495

Ich bin zu viel!

Loretta87


94
2
22
Hallo an alle. Also erstmal von meiner Seite eine Entschuldigung, dass der ganze Thread so aus dem Ruder gelaufen ist und ich teils auch sehr provozierend reagiert habe. Manche Beiträge waren hilfreich, wie z.B. auch selbst zu schauen, dass mein eigener Fokus nicht auf optischen Themen liegt. Ich bin es mittlerweile so gewöhnt, dass einige Männer erstmal einfach schauen, ob sie bei mir landen können, dass ich vor allem Sicherheit über meine optische Wirkung habe. Hier wurde nach meinen männlichen Freunden gefragt. Die mögen mich, weil sie mich witzig finden und ich gut zu hören kann bzw. sie über alles mit mir quatschen können. Einige männliche Kumpels waren mal in mich verliebt, außer einer. Dessen Typ bin ich nämlich Null. Es ist selten so, dass Männer, außerhalb derjenigen, die mich natürlich kennenlernen, z.b. im Arbeitskontext, erstmal ein Interesse für meine Persönlichkeit haben. Und es passierte öfter, dass mich Männer dann als zu sensibel empfanden und als zu feinfühlig. Zu meinen vorherigen Beziehungen. Ich hatte eine sehr lange Beziehung von 9 Jahren, die mich aber nicht wirklich glücklich machte. Mein Expartner hat hier quasi alles bestimmt und mich gerne abgewertet. Andere Beziehungen sind unterschiedlich verlaufen, aber eher kürzer. Ein Exfreund meinte zu Beginn, dass er niemals dachte, bei mir landen zu können und dass zog sich so durch die Beziehung. Dass er mir ständig erzählen musste, welche Frau ihn jetzt angegraben hatte und mich systematisch versucht hat Eifersüchtig zu machen, weil er immer ein Gefälle sah. Er wollte auch direkt mit mir schlafen und das ist immer so. Wünsche mir, dass man hinter die Fassade schaut.

Narzisstisch bin ich nicht. Das würde in meinem direkten Umfeld auch niemand behaupten. Aber klar, verstehe, dass vielleicht, wenn man von sich selbst sagt, ich bin klug und hübsch oder was auch immer, dass auf den ein oder anderen selbstverliebt wirkt. Deshalb schrieb ich zu Beginn häufiger von triggern, weil ich mir gewünscht hätte, dass die Aussagen einfach objektiv so angenommen werden und ich mich nicht dieser Aussagen wegen verteidigen muss. Das passierte schon früh in diesem Thread. Und schoss immer wieder am Thema vorbei.

Ich sehe mich nicht als Wunderperson, sonst hätte ich nie hierin geschrieben. Mir ging es eben nicht um einen Egoboost, sondern um Austausch. Was mache ich z.b., damit es nicht so sehr um optisches geht? Wieso fokussieren sich manche Männer so stark auf das, anstelle sich stärker von vornherein für meine Persönlichkeit zu interessieren? Es besteht eine Diskrepanz zwischen äußerer Wirkung und meiner Persönlichkeit, wie kann ich das mehr in Einklang bringen sowas. Wie ist das mit ADHS, wie nimmt man sich so an, dass man eben vielleicht nicht die Norm ist und manche Dinge vielleicht anders sind, Stichwort Impulsivität? Ist das ok für eine Partnerschaft oder nicht? Woran ich insbesondere daran ganz besonders arbeiten möchte. Wie finde ich selbst heraus, ob jemand wirklich mich meint oder nur mein Äußeres?

Solche Gedanken beschäftigen mich. Ich habe hier schon zu Beginn gemerkt, dass mich manche Menschen aufgrund meiner Beschreibung in so eine selbstverliebten Ecke gedrückt haben und da ihr mich alle nicht kennt, ich aber auch aus dem echten Leben weiß, dass gut mal Vorurteile entstehen, habe ich mich provokativ verteidigt. Wie hättet ihr das gelöst?

10.01.2021 13:31 • #256


Loretta87


94
2
22
Zitat von Bones:

Sie weiß, dass ich fühle, was hinter ihrer Überkompensation steckt und kann es ihr in dem Moment dann auch auf den Kopf zusagen. Findet sie manchmal unheimlich
Wir ergänzen uns gut und ich finde es spannend, mich mit ihren rasanten Denkprozessen auseinanderzusetzen. Damit hilft sie mir ,wenn ich mich emotional verheddere, weil sie blitzschnell analysiert,sie hat da,wo bei mir 10 Züge im Kopf fahren, 15 ICEs ( wir vergleichen unsere Denkprozesse mit Bahnhöfen).
Sie hat weder für ihre Schönheit etwas getan,sie wurde so geboren,noch ist es ihr eigener Verdienst hochintelligent zu sein.Vielleicht fühle ich mich deshalb nicht bedroht. So wie sie ihre Stärken und Schwächen hat,habe ich sie auch.
Ihre Überkompensation vor Anderen hat mich nie beeindruckt,ich habe immer den Menschen dahinter " gefühlt ".Sie ist mur sehr wichtig und auch eine große Stütze, wenn ich irgendein Problem habe.Da ist sie einfach sie selbst


Vielen Dann für deinen Beitrag. Das lässt auch auf eine echte Freundschaft von deiner Seite und einem gesunden eigenen Bild von dir schließen:). Finde ich sehr schön:). Du siehst eben den ganzen Menschen und lässt dich nicht von nebenrangigen Themen beeindrucken. So sind nicht alle Menschen.

10.01.2021 13:35 • x 1 #257



Ich bin zu viel!

x 3


Loretta87


94
2
22
Zitat von Vicky2021:
Rede es dir nur ein , ich habe mich nur dem Mister hier angepasst, es hat dir gefallen, wie er so hart deutlich zur Sache kam. Du hast ihn jedenfalls nicht damenhaft zurecht gewiesen , man darf also so mit dir umgehen.
Ja deine Uhr tickt , Tick Tack. Neidisch ist auf dich keiner, Mitleid, Besorgnis trifft zu.
Warum sollte hier jemand neidisch sein? Da ist eine dunkelhaarige junge Frau, eine intelligente Blondine, soll ich weiter aufzählen? Du bist der Geisterfahrer und merkst es nicht, das ist doch ein großer Spaß.


Was heisst es hat mir Gefallen. Klare Worte finde ich nicht schlimm. Nein ich rede auch nicht von Neid, aber du hast ja ein gut gefestiges Bild von mir, ohne mich zu kennen. Glaube gerade meine vorherigen Posts machen deutlicher, was mich beschäftigt. Später habe ich definitiv provoziert , das sehe ich ein.

10.01.2021 13:37 • #258


Loretta87


94
2
22
Zitat von Candle:
Wenn Liebe heißt, sich auch verletzlich zu machen, zu vertrauen und Schönheit sowohl etwas Inneres als auch Äußeres ist und ich da blöde Erfahrungen gemacht habe kann das beängstigend sein.
Wir bauen nicht ohne Grund Mauern auf und schießen um uns. Ohne zu merken dass wir selbst uns einsperren .


Vielen lieben Dank. Habe das gestern überlesen, aber du fasst es gut zusammen, was das bei mir ist.

10.01.2021 13:41 • #259


Nela-Mary

Nela-Mary


1999
3760
Zitat von Loretta87:
Ich hatte eine sehr lange Beziehung von 9 Jahren, die mich aber nicht wirklich glücklich machte


Als ich deinen Eingangsbeitrag gelesen habe, hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht, dass du eine 9-jährige Beziehung hinter dir hast. Es klang für mich eher so, dass du immer nur kurze Bekanntschaften gehabt hättest und du darüber unglücklich bist.
Mal ehrlich: Mit 33 ist eine 9-jährige Beziehung doch gar nicht so schlecht? Sie hat dich nicht glücklich gemacht, deshalb ist es gut, dass sie vorbei ist. Ist der Knackpunkt bei dir nicht eher, dass du einfach andere Wünsche hattest? Diese eine große Liebe, die für immer hält?

Gerade in Zeiten des Online-Datings kommt es ständig vor, dass Kontakte im Sande verlaufen, man nach ein paar Dates einfach keine Antworten mehr bekommt, jemand anderes doch interessanter war als man selbst, etc. Die Konkurrenz ist sehr groß. Man braucht viel Geduld und auch ein bisschen Glück. Vielleicht hast du dir die Partnersuche ein bisschen zu leicht vorgestellt? Es klingt immer alles so perfekt und toll, aber ganz ganz viele Singles suchen Ewigkeiten ohne dass dabei eine langjährige Beziehung rauskommt. Das ist leider die Realität.

10.01.2021 13:45 • x 1 #260


Florentine


1507
7
2218
Ich hin hier auch raus.
Alles Gute.

10.01.2021 13:45 • x 5 #261


Ninia


59
1
94
Zitat von Loretta87:
so gewöhnt, dass einige Männer erstmal einfach schauen, ob sie bei mir landen können,


Das ist nun wirklich kein Alleinstellungsmerkmal. So ziemlich jede attraktive Frau kennt das! Von Männern nun zu erwarten, auf die inneren Werte zu schauen und sich zunächst nicht durch das Äußere beeinflussen zu lassen, ist zudem außerordentlich naiv.

Wenn es Dich so sehr stört auf das Äußere reduziert zu werden, dann geh ungeschminkt aus dem Haus, ziehe keine enge Kleidung an und kokettiere nicht.
Wenn Du all dies nicht möchtest, dann leb mit der Reaktion anderer. Es ist doch wunderbar, wenn alle gleich auf Dich reagieren - das macht sie berechenbar und Du kannst ganz schnell die Spreu vom Weizen trennen.

Du jammerst auf wahnsinnig hohem Niveau; ggf tut Dir ein wenig Dankbarkeit mal ganz gut! Du kannst nur Dich selbst ändern und es hat hier genügend Input gegeben, wie Du das anstellen kannst.

Wenn Du das nicht möchtest. Okay. Dann ist der Leidensdruck nicht hoch genug, ergo, geht es Dir auch nicht soooo schlecht.

10.01.2021 13:47 • x 5 #262


Loretta87


94
2
22
Zitat von Nela-Mary:

Als ich deinen Eingangsbeitrag gelesen habe, hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht, dass du eine 9-jährige Beziehung hinter dir hast. Es klang für mich eher so, dass du immer nur kurze Bekanntschaften gehabt hättest und du darüber unglücklich bist.
Mal ehrlich: Mit 33 ist eine 9-jährige Beziehung doch gar nicht so schlecht? Sie hat dich nicht glücklich gemacht, deshalb ist es gut, dass sie vorbei ist. Ist der Knackpunkt bei dir nicht eher, dass du einfach andere Wünsche hattest? Diese eine große Liebe, die für immer hält?

Gerade in Zeiten des Online-Datings kommt es ständig vor, dass Kontakte im Sande verlaufen, man nach ein paar Dates einfach keine Antworten mehr bekommt, jemand anderes doch interessanter war als man selbst, etc. Die Konkurrenz ist sehr groß. Man braucht viel Geduld und auch ein bisschen Glück. Vielleicht hast du dir die Partnersuche ein bisschen zu leicht vorgestellt? Es klingt immer alles so perfekt und toll, aber ganz ganz viele Singles suchen Ewigkeiten ohne dass dabei eine langjährige Beziehung rauskommt. Das ist leider die Realität.


Lieben Dank dir. Ja ich habe mich dem online dating auch abgewendet. Irgendwie komme ich damit nicht gut zurecht. Das ist doch sehr oberflächlich und irgendwie habe ich sehr konservative Vorstellungen, was ein kennenlernen angeht. Also zum Thema Exklusivität und sowas. Glaube das deckt sich nicht so gut zu online dating. Mit 33 wird es schwieriger im normalen Leben jemanden kennenzulernen, außer vor corona z.b. beim ausgehen und da ist es eben doch auch wieder oberflächlich.

Denke ich sollte nach Corona mein Freizeitverhalten meinen Interessen noch mehr anpassen. Habe nur trotzdem das Gefühl dass Kontakte erstmal nur auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, physische Attraktivität abzielen und das finde ich mega schwierig.

10.01.2021 13:50 • #263


Loretta87


94
2
22
Zitat von Ninia:

Das ist nun wirklich kein Alleinstellungsmerkmal. So ziemlich jede attraktive Frau kennt das! Von Männern nun zu erwarten, auf die inneren Werte zu schauen und sich zunächst nicht durch das Äußere beeinflussen zu lassen, ist zudem außerordentlich naiv.

Wenn es Dich so sehr stört auf das Äußere reduziert zu werden, dann geh ungeschminkt aus dem Haus, ziehe keine enge Kleidung an und kokettiere nicht.
Wenn Du all dies nicht möchtest, dann leb mit der Reaktion anderer. Es ist doch wunderbar, wenn alle gleich auf Dich reagieren - das macht sie berechenbar und Du kannst ganz schnell die Spreu vom Weizen trennen.

Du jammerst auf wahnsinnig hohem Niveau; ggf tut Dir ein wenig Dankbarkeit mal ganz gut! Du kannst nur Dich selbst ändern und es hat hier genügend Input gegeben, wie Du das anstellen kannst.

Wenn Du das nicht möchtest. Okay. Dann ist der Leidensdruck nicht hoch genug, ergo, geht es Dir auch nicht soooo schlecht.


Huhu du. Danke dir . Ja ich werde das mal ausprobieren, weniger ist vielleicht mehr . Ich weiss nicht ob das Jammern auf hohem Niveau ist. Irgendwie fühlt sich das nicht so gut an, wenn man manchmal aus Hülle gesehen wird.

10.01.2021 13:52 • #264


Bones


6053
10854
Zitat von Loretta87:

Vielen Dann für deinen Beitrag. Das lässt auch auf eine echte Freundschaft von deiner Seite und einem gesunden eigenen Bild von dir schließen:). Finde ich sehr schön:). Du siehst eben den ganzen Menschen und lässt dich nicht von nebenrangigen Themen beeindrucken. So sind nicht alle Menschen.


Wie sieht es bei dir mit Freundinnen aus?Kommst du mit Frauen klar?

Wenn du gewisse Dinge vor dir herschiebst,kann nicht jeder sehen oder fühlen,wie es in dir aussieht.Da entsteht dann ein falsches Bild von dir.Wenn du vor Anderen z.B. die toughe Frau raushängen lässt, geht dein Umfeld so mit dir um und sieht dann deine verletzliche Seite nicht oder sind dann verwundert, wenn du sensibel reagierst.Meine Freundin wird bei Unsicherheit lauter,aufgedrehter und tougher,wird zum Schlaumeier etc. und zeichnet damit ein zum Teil sehr schräges Bild von sich.SIe bekommt es selbst aber nicht immer mit.Kann bei dir auch der Fall sein.

10.01.2021 14:04 • x 1 #265


Ninia


59
1
94
Zitat von Loretta87:

Huhu du. Danke dir . Ja ich werde das mal ausprobieren, weniger ist vielleicht mehr . Ich weiss nicht ob das Jammern auf hohem Niveau ist. Irgendwie fühlt sich das nicht so gut an, wenn man manchmal aus Hülle gesehen wird.


Es ist Jammern auf hohem Niveau, denn jeder Mensch macht diese Erfahrung beinahe täglich. Die einen weil sie übergewichtig sind, die nächsten wegen der Hautfarbe.
Es gibt sehr viele Menschen, die sich selbst für sehr unattraktiv halten und stark darunter leiden. Wäre Dir dieses Schicksal lieber? Wohl kaum.
Ich verstehe Dich sehr gut, aber so richtig glaube ich Dir nicht. Wenn Du es so leid bist, auf das Äußere reduziert zu werden - warum hast Du hier ein Foto hochgeladen. Du weißt ja ganz genau, dass es wirken wird...auf Männer wie auf Frauen. Erzähl mir nicht, Du wüsstest nicht was ich meine

Deiner Darstellung hier fehlt es irgendwie an Authentizität und wenn dies auf einige schon in der virtuellen Distanz mit Dir so geht, darfst Du dreimal raten wie es im echten Kontakt mit Dir sein mag.

10.01.2021 14:05 • x 4 #266


Nela-Mary

Nela-Mary


1999
3760
Zitat von Loretta87:
Glaube das deckt sich nicht so gut zu online dating


Nein und genau deshalb mache ich auch kein Online-Dating. Man muss da der Typ für sein.

Zitat von Loretta87:
Mit 33 wird es schwieriger im normalen Leben jemanden kennenzulernen,


Ich glaube generell, dass es schwierig ist, einen wirklich passenden Partner fürs Leben zu finden.
Eine Freundin von mir ist 25 und hatte noch gar keine mehrjährige Beziehung. Die ist da auch sehr traurig drüber.
Deshalb glaube ich nicht, dass es bei dir daran liegt, dass du zu hübsch, klug, etc. bist. Du hast bisher einfach nicht den richtigen Mann kennengelernt. Bei den einen klappt es sofort und sie bleiben ihr ganzes Leben mit einem Partner zusammen. Die anderen sind drei Mal verheiratet. Beides ist okay.

Wie ist es denn für dich, wenn du einen Mann kennenlernst? Denn genau wie die Männer, hast du ja genauso die Möglichkeit zu entscheiden, ob er dir gefällt oder nicht. Was sind denn deine "Kriterien" ob jemand für eine Beziehung in Frage kommt? Das kannst du selbstverständlich auch nur für dich selber beantworten, wenn dir das zu persönlich ist. Ich möchte damit eigentlich nur sagen, dass jeder Mensch nach irgendwas "auswählt". Manches bewusst, manches unbewusst. Oft passt es dann nur für einen von beiden oder sogar für keinen.

10.01.2021 14:06 • x 1 #267


Loretta87


94
2
22
Zitat von Bones:

Wie sieht es bei dir mit Freundinnen aus?Kommst du mit Frauen klar?

Wenn du gewisse Dinge vor dir herschiebst,kann nicht jeder sehen oder fühlen,wie es in dir aussieht.Da entsteht dann ein falsches Bild von dir.Wenn du vor Anderen z.B. die toughe Frau raushängen lässt, geht dein Umfeld so mit dir um und sieht dann deine verletzliche Seite nicht oder sind dann verwundert, wenn du sensibel reagierst.Meine Freundin wird bei Unsicherheit lauter,aufgedrehter und tougher,wird zum Schlaumeier etc. und zeichnet damit ein zum Teil sehr schräges Bild von sich.SIe bekommt es selbst aber nicht immer mit.Kann bei dir auch der Fall sein.


Ich danke dir . Ja ich komme mit Frauen eigentlich super klar und mag Frauen sehr gerne. So als Teenie, noch sehr junge Frau, habe ich häufig mal Stutenbissigkeit abbekommen..aber ich glaube ich wirke heute viel nahbarer und wenn ich neue Frauen kennenlerne, ist das eigentlich gar kein Problem mehr:). Ja glaube das ist eher bei Männern so, ich bin irgendwo auch sehr taff und sicher, aber eben auch weich und zart besaitet. Weiss manchmal nicht, ob dass Menschen überfordert. Sensibel und weich sein, dafür braucht auch es auch Vertrauen für mich, dass so direkt zu zeigen. Und ich bin weder nur das eine, weder nur das andere.

10.01.2021 14:10 • #268


Claudi_1975


104
1
175
Ich glaube, das wurde hier schon mal geschrieben, aber mein Tipp wäre: nimm dich selbst mal nicht so ernst. Damit meine ich explizit NICHT, dass du deine Bedürfnisse ignorieren oder hinten anstellen sollst, sondern damit meine ich: akzeptiere die ganzen Attribute, die du dir zuschreibst, so wie sie vermeintlich sind, ohne ihnen eine derart hohe Bedeutung beizumessen.

Ich glaube nämlich nicht, dass du "zu viel" bist, sondern dass du all das bedienen willst, was du dir zuschreibst, und das wirkt dann überzogen.

Oder könnte überzogen wirken, zumindest ist das mein (erster und oberflächlicher, schon klar) Eindruck, wenn ich so reinlese...

10.01.2021 14:21 • x 4 #269


Bones


6053
10854
Zitat von Loretta87:

Ja glaube das ist eher bei Männern so, ich bin irgendwo auch sehr taff und sicher, aber eben auch weich und zart besaitet. Weiss manchmal nicht, ob dass Menschen überfordert. Sensibel und weich sein, dafür braucht auch es auch Vertrauen für mich, dass so direkt zu zeigen. Und ich bin weder nur das eine, weder nur das andere.


Dann zeig dich so,wie du bist.All deine Facetten gehören zu dir.
Vielleicht überfordert es die Menschen, weil sie auf deine sichere und sehr taffe Seite reagieren und dann deine zarte Seite treffen,du dann auf den "Treffer" reagierst ,obwohl deine Verletzbarkeit nicht so sichtbar ist.Dann wirkt die Kommunikation ,als ob Hund und Katze miteinander kommunizieren .

10.01.2021 14:40 • x 1 #270



x 4