3

Ich habe alles Zerstört! Ich will kämpfen!

Ronin_26

3
1
Ich weiß garnicht wo ich Anfangen soll.
Meine Exfreundinn hat sich vor 3 Wochen von mir getrennt wir waren über 7 Jahre zusammen und lebten über 6 jahre zusammen in einem Haushalt.

Die Beziehung war ein Rauf und Runter an Liebe, Streitereien ectr.

Ich hatte vor 3 Jahren eine Schwere Zeit die mich heute noch sehr belastet und Sie war für mich da jeden Tag und hat sich für mich aufgeopfert. Sie ist der liebevollste Mensch den ich je kennengelernt habe und werde so einen Menschen nie mehr in meinem Leben bekommen .Sie hat wirklich alles für mich getan, mich zerreißt es mehr das ich Ihr so weh getan habe.

Wir hatten vor kurzem eine Schlimme Situation, die uns beide sehr fertig gemacht hat ( Kind verloren). Leider war ich mit mir so selbstbeschäftigt, das ich ihr keinen halt gegeben habe und es sei dem nur noch an mich gedacht habe. Ich muss dazu sagen das ich ein A. bin und sehr egoistisch, diese Frau hat wirklich was besseres verdient.

Ich bin in einem schweren Haushalt erwachsen geworden ( wenig liebe, viele Aggressionen). Sie hat mir das gegeben was ich nie hatte aber ich konnte ihr diese Gefühle nie wirklich erwiedern. Ich selber hatte immer Aggressionen und war ständig angepisst, obwohl sie mir alles gegeben hat. Mir tut es wirklich vom Herzen Leid ich bin an dieser Situation selber Schuld und dafür hasse ich mich so sehr. Ich habe ihr wirklich oft weh getan, auch mit kleinen Dingen mit Worten und dennoch ist sie immer bei mir geblieben und hat an mich geglaubt.

Das sie sie Trennung durchgezogen hat kann ich zu 100% verstehen, es war einfach zu viel in den letzter Zeit.
Mich macht es mehr fertig das sie so am Leiden ist oder auch gelitten hat, momentan genießt Sie ihr Leben( Bilder posten mit freunden raus ectr.) aber ich weiß sie ist ein mensch sie Frisst diese Probleme in sich hinein.
Wir wohnen seid ca.3 Wochen getrennt haben aber dennoch Kontakt, alte Wohnung, Hunde ectr.

Sie sagte zu mir sie weiß nicht ob sie mich Liebt, dann wieder doch , dann will sie ausziehen , dann wieder nicht es ist ein rauf und runter ihre Gefühle. Ich muss leider dazu sagen das ich sie auch nicht wirklich in Ruhe lasse immer frage wo ist sie hat sie einen neuen typen ectr. und sie sagt immer nein es gibt keinen neuen Typen hör auf damit ständig das zu sagen es geht nicht darum.

Sie hat angst das wenn sie es nochmal zulassen würde und ich sie wieder enttäuschen würde, das sie noch mehr verletzt ist wie voher und noch mehr Kaput. Sie wünscht sich aber das ich mich ändere nicht nur für sie sondern auch für mich.
Sie hat auch noch Gefühle für mich ich meine 7 Jahre sind nicht mal ebend. UND ICH WILL MICH ÄNDERN es hört sicdh sch. an und nicht glaubhaft aber ich will es wirklich

Sie wollte immer Heiraten und Kinder bekommen aber ich habe mich nie Getraut. Ich habe gemerkt was ich verloren habe und wie sehr ich sie Liebe, ich weiß nicht wie ich das ändern kann, sie ist so ein wundervoller Mensch und gibt mir sogar nach der Trennung tipps was ich ändern soll. Sie sagte zu mir sie brauch ZEIT, sie will mir nicht sagen 3 Monate oder irgendeine Zeitangabe weil sie mir keine Hoffnung machen möchte das ich mich drauf einstellen kann. Als wir in der Wohnung waren wollte ich nur das sie die Kündigung unterschreibt und wollte wieder fahren, ihre Blicke haben mir das Herz herrausgerissen, sie war so traurig und fragte ich bin extra für dich hierhin gekommen habe gedacht wir machen das jetzt zuusammen( Wohnung Fotos machen) , daraufhin sind wir gemeinsam hoch in die Wohnung und fingen wieder mit den alten disskusionen an wieso weshalb warum. Als wir uns verabschiedes haben fragte ich sie ob ich sie Küssen darf, sie meinte dan ganz leise und traurig eigentlich möchte ich das nicht und gab ihr ein kuss auf die Hand. Am Tag danach fragte ich sie wieso es nicht gut sei sie zu küssen , sie meinte wir haben uns gerade getrennt es würde uns beide nicht gut tun. Und ich habe gemerkt sie möchte das aber es tut ihr verdammt weh und denke das sie einfach will das ich es endlich begreife und mich ändere.

Ich fragte sie was sie wirklich von mir möchte und ihre antwort ist derzeit immer wieder Zeit. Sie hat bis heute nicht gesagt es ist entgültig. Viele kollegen meinen sie gibt mir die Zeit , damit ich mich endlich ändere für sie.

Ich habe ihr so weh getan es tut mir Leid. Wie kann ich das jemals wieder gerade biegen ich will sie doch nicht verlieren und möchte doch mit ihr Glücklich werden. Ich will und werde Kämpfen !

29.06.2020 12:52 • #1


Bones


4363
7352
Bist du in Therapie, wenn du solche Probleme hast?Damit würde ich erstmal anfangen, bevor sie dann wieder unter deinen Mustern leidet.

29.06.2020 12:58 • #2




Ronin_26


3
1
Hallo
ich war wegen dem Vorfall vor 3 Jahren in Therapie.

aber aktuell in keiner

29.06.2020 13:00 • #3


Ronin_26


3
1
Ich muss dazu sagen das sie nie ein Freund für die Psychotherapie gewesen ist nach dem Vorfall.
Sie wollte es nie wirklich und hatte mir gesgat wieso ich mit einer wildfremden Frau spreche und mich ihr nicht öffne

29.06.2020 13:04 • #4


Sevi

Sevi


713
1046
Eigentlich gibst du ihr gar keine Zeit, denn du bedrängt sie die ganze Zeit.

Hör auf ihr ständig zu schreiben, sie zu kontrollieren und sie zu fragen ob du sie küssen darfst

Lass das Mädl einfach mal echt in Ruhe.
Und dann kann man gucken, wie es weiter geht.

Wenn du so weiter machst, wird sie irgendwann so angenervt von dir sein, weil du dich so aufdrängst, dass sie heil froh ist , dich Los zu sein.

Änder erstmal was in deinem Leben.
Das macht man nicht in 3 Wochen und wenn du das gemacht hast kannst du Schauen, ob du bereit bist ihr das zu geben was sie verdient.

Und wenn du es dann immernoch nicht kannst , junge, dann lass sie gehen.

Liebe heisst nämlich auch loslassen können.
Und wenn man dem Menschen, den man liebt , keine Liebe zeigen kann , dann lass sie in Ruhe.
Damit sie jemanden finden kann, der sie so behandelt wie sie es verdient hat.

Im Moment quatscht du nur und hast Angst die Kontrolle zu verlieren.
Dass sie jemand besseren findet als dich.
Kann möglich sein, dass sie das tut.

Aber dann arbeite doch dran, dass du auch jemand besseres wirst.
Und hör auf ihr Ein Ohr abzukauen und dich so aufdringlich zu Verhalten.
Momentan seid ihr getrennt und ja, da küsst man sich normalerweise nicht.
Tu ihr doch nicht noch mehr weh.
Wieso muss sie dir sagen, dass küssen keine gute Idee ist?
Bist du auf den Kopf gefallen?
Das ist auch ein wenig Egoistisch , ihr den Raum und die Zeit nicht zu geben Und solche Fragen zu stellen.

Für mich wärst du , mit dem Verhalten jetzt, nur noch mehr unten durch.
Erst nix tun und dann rumbetteln und nerven.
Na, das sind mir ja die Liebsten.

Wenn du das retten willst, dann Nerv sie nicht, sondern kümmer dich jetzt um deine sachen

Denk mal drüber nach

29.06.2020 13:57 • x 2 #5


jaqen_h_ghar

jaqen_h_ghar


353
525
Zitat von Ronin_26:
Ich bin in einem schweren Haushalt erwachsen geworden ( wenig liebe, viele Aggressionen). Sie hat mir das gegeben was ich nie hatte aber ich konnte ihr diese Gefühle nie wirklich erwiedern. Ich selber hatte immer Aggressionen und war ständig angepisst, obwohl sie mir alles gegeben hat. Mir tut es wirklich vom Herzen Leid ich bin an dieser Situation selber Schuld und dafür hasse ich mich so sehr. Ich habe ihr wirklich oft weh getan, auch mit kleinen Dingen mit Worten und dennoch ist sie immer bei mir geblieben und hat an mich geglaubt.

Alter, so sehr ich Dich in diesem Punkt verstehen kann, weil ich mich da ein Stück weiter wiedererkenne, muss ich doch sagen, dass Du diese Entwicklung jetzt tatsächlich als Anstoß dafür sehen solltest, dringenst was für Dich zu tun. Ansonsten wirst Du immer wieder gegen diese Mauer laufen - und glaub mir, ich weiss wovon ich rede / schreibe.
Du bist noch jung und hast noch mehr Kraft, die Sache jetzt anzupacken. Nutze diese Chance! Viel Glück dabei!

29.06.2020 13:57 • x 1 #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag