Ich verstehe meine eigene Reaktion nicht!

Bolli

3
1
Hallo!

Ich will hier auch mal meine Geschichte erzählen, weil ich momentan selber nicht begreife, was mit mir los ist.

Ich habe dieses Forum Anfang des Jahres ca. gefunden. Damals hatte sich gerade meine Ex (eine Borderlinerin) von mir von einem Tag auf den anderen getrennt. Es war sehr schlimm für mich, aber im Laufe der letzten Monate habe ich (auch wegen einer ganz strikten KS) diese Beziehung für mich gut verarbeiten können. Es gab natürlich immer wieder schlimme Phasen mit Trauer und Vermissen und auch Wut, aber ich habe diese wirklich schlimme Erfahrung mit dieser Frau und ihrer Krankheit und dann auch die Trennung nun wirklich sehr gut verarbeitet. Da bin ich auch schon ein wenig stolz drauf, denn am Anfang sah es nicht so aus, als würde ich das schaffen!

Jetzt kommt aber das Problem, mit dem ich nicht klarkomme! Ich habe im Frühjahr eine neue Frau kennengelernt. Wir waren uns sehr sympathisch, waren ein paar Mal zusammen aus, und es stimmte einfach die Chemie zwischen uns. Sie hatte übrigens ganz ähnliches in ihrer letzten Beziehung erlebt wie ich. Jedenfalls kam es irgendwann nach einem Treffen zu einer längeren Knutscherei im Auto. Das war sehr schön für uns beide, aber ich war noch viel zu sehr mit der Trennung von meiner Ex beschäftigt, als dass ich mich hätte komplett auf eine neue Beziehung einlassen können. Es blieb bei dieser Küsserei (mehr nicht), und als sie mir am nächsten Tag eine Mail schrieb, dass sie mich wiedersehen wolle und wie toll das alles am Tag davor gewesen wäre (was ich ja auch so empfand!), merkte ich aber einfach, dass mir das echt zu schnell alles ging. Sie wollte einfach mehr von mir als ich von ihr, denn ich hatte halt noch nicht mit meiner Ex abgeschlossen. Hab ihr dann geantwortet, dass ich so empfinde wie sie und sie gern schnell wiedersehen möchte, aber dass wir uns insgesamt doch Zeit lassen können, und das war dann wohl ein Riesenfehler von mir, dieser Satz. Sie war traurig darüber, aber stimmte mir doch zu. Dann lud sich mich übers WE zu sich nach Hause ein, und zwei Tage vor diesem Treffen lud sie mich wieder aus, weil sie angeblich zwei Hunde zu versorgen hätte (eine dumme Lüge). Hab ihr gesagt, wie traurig mich das macht, aber was sollte ich tun. Dann war sie für mich tagelang nicht mehr zu erreichen, und ich hab mir Riesensorgen gemacht. Und erst nach Tagen ließ sie sich dazu herab, mir eine kurze SMS zu schicken. „Bin am Feiern und feiere noch 2 Tage weiter“. Das wars. In dem Moment hab ich das abgehakt. Ich kam mir verarscht vor. Vor allem,weil ich Idiot mir Sorgen machte, während sie sich amüsierte und es ja irgendwie klar war, dass da andere Leute mit von der Partie waren und sie mich abserviert hatte. Jedenfalls schrieb sie dann noch eine Mail, dass sie nicht mehr wisse, ob sie noch was von mir wolle, und daraufhin wars das für mich. Ich hab sie also von heute auf morgen für mich abgehakt. Und das fiel mir leicht! Ich war selbst erstaunt darüber. Ich meine, ich hatte ja eigentlich nichts mit ihr (nur Küssen), und sie hat außerdem da ein Verhalten an den Tag gelegt, dass mir überhaupt nicht passte. Ich fühlte mich eben verarscht (und gerade nach der Trennung von meiner Ex hatte ich mir geschworen, dass mir sowas nicht mehr wieder passiert).

Also die ganze Zeit kein Kontakt mehr, auch nicht von ihrer Seite aus. Sie wollte ja sowieso nichts mehr von mir.
So, und jetzt ist mehr als ein halbes Jahr vorbei. Ich hab kaum an diese Frau gedacht, und wenn, dann hab ich sie aber nicht vermisst!
Aber vor 2 Wochen dann lauf ich ihr in den Weg, und dieses Treffen wurde dann zum Problem. Sie sah nicht gut und gesund aus (spindeldürr, eingefallenes Gesicht und Augen). Sie begrüßte mich dann ohne Umschweife mit den Worten „Was fällt dir ein, einfach den Kontakt abzubrechen?“, und ich dachte, ich steh im Wald. Ich war erst sprachlos, und dann merkte ich, wie ich sauer wurde. Sie sagte, „wir hätten doch reden können“. Und dann begann sie, mir vorzuschwärmen, wie toll das damals mit uns war, fragte mich, ob ich eine neue Liebe hätte, musterte meine Hände, ob ich einen Ring trage, und umarmte mich schließlich lange und fest. Dabei sagte sie ohne Unterbrechung immer wieder „Bitte melde Dich bei mir, ja!“. Ich kam mir wieder so verarscht vor. Hab ihr gesagt, „was soll das bringen“, und „mal sehen“, aber ich wollte das von Anfang an nicht. Ich war froh, als dieses Treffen nach ein paar Minuten wieder vorbei war!

Aber dann ist was geschehen. Als ich auf dem Heimweg war, merkte ich, wie ich Schmetterlinge im Bauch bekam.... Und von dem Moment an, ging mir diese Frau nicht mehr aus dem Kopf. Hab ihr dann tatsächlich eine Mail geschickt (2 Tage später) und ihr gesagt, dass ich viel an sie denke und sie auch gern wiedersehen würde (mehr hab ich aber nie reingeschrieben!). Mails gingen dann ein paar Mal hin und her. Sie wollte (angeblich) immer ein Treffen, aber legte sich auch nie fest. Dann plötzlich der Spruch: „Ich habe eine neue Beziehung seit einiger Zeit, aber wir können uns trotzdem treffen“. Ich hab geantwortet, dass ich es dann aber seltsam finde, dass sie in ihren Internetprofilen, die ich zum ersten Mal nach allen diesen Monaten wieder besucht hatte, aber überall als Single steht. Sie sagt, das hätte sie einfach vergessen zu ändern, und ein Treffen mit uns wäre ja immer möglich, ihre neue Liebe wäre ja auch sehr tolerant. Ich dachte nur, die kann mich mal. Es vergingen wieder ein paar Tage ohne Kontakt und ich merkte, wie ich immer weniger für sie empfand (wohl auch deshalb, weil sie wieder so ein Verhalten an den Tag gelegt hatte, das mir nicht gefällt... Verarsche und Spielchen).

Aber dann hab ich einen Entschluss gefasst. Ich wollte sie auf jeden Fall auf einen Kaffee treffen, um rauszufinden, was ich empfinde, wenn ich in ihrer Nähe bin. Hab ihr ein konkretes Treffen vorgeschlagen, aber sie hat mich auflaufen lassen (wie ja damals schon so oft) und 3 Tage gar nicht reagiert. Hab ihr dann gemailt, dass ich das nicht in Ordnung finde, dass sie nicht mal reagiert, und bekam dann eine Antwort. Sie hätte Angst, dass ich mir nur noch mehr Hoffnungen mache, wenn wir uns treffen. Wieder dachte ich, ich stehe im Wald! Ich war wirklich stocksauer, nicht, weil das Treffen nicht zustande kam und sie vielleicht auch wirklich eine neue Beziehung hat! Sondern weil sie ALLES verdreht wie sie es gerade braucht und sich aus allem rauswindet mit fadenscheinigen Lügen und Begründungen. Sie spielt mit Menschen und übt gern Macht aus. Und das hab ich schon damals sehr stark gemerkt, und das hat mich an ihr so extrem gestört! Ja, und dann sagte sie mir in dieser letzten SMS noch dazu, dass sie sich an diesem Abend noch bei mir melden würde, damit wir mal telefonisch reden können, aber dieser Anruf kam natürlich nie. Und sie schrieb, dass sie sich nach ihrem Urlaub in 2 Wochen unbedingt gern mit mir auf einen Kaffee treffen will und dann auch reden möchte.... Ich fühl mich so verarscht! Und ich bin so sauer!

Das Problem ist jetzt, dass ich meine eigene Reaktion gar nicht verstehe! Ich habe es doch damals problemlos geschafft, diese Frau abzuhaken, als ich merkte, dass sie diese Charakterzüge hat, die ich nicht mag. Wieso schaffe ich es jetzt nicht? Ich habe das Gefühl, dass sie mir mein Herz gebrochen hat, dabei ist das albern. Wir hatten nicht einmal eine Beziehung, und mit einer solchen Person könnte ich auch gar keine führen! Wieso trauere ich ihr nun hinterher und lasse mich sogar so von ihr provozieren, dass ich seit 2 Tagen nur noch wütend bin (und gleichzeitig auch weine)? Ich verstehe es nicht!

Irgendwie erinnert mich das Benehmen dieser Frau an das meiner Ex (Borderlinerin). Es sind Machtspielchen und ein ständiges Wechselbad der Gefühle. Ich will sowas aber nie wieder mitmachen müssen. Wieso zieht mich das jetzt aber alles so runter?

Danke für das Lesen, auch wenn es lang geworden ist. Hat jemand vielleicht auch einen Rat für mich? Ich freue mich!
Danke.
Bolli

01.09.2012 15:15 • #1


Tränen-Meer


44
1
8
Hallo,

vielleicht hast du diese Frau viel zu früh kennen gelernt. Ich denke, du hast noch viel zu tief in deiner anderen Beziehung gesteckt.

Vielleicht hat sie dich schon damals unterbewusst an deine Ex erinnert. Dazu hattet ihr noch ähnliche Vorgeschichten. Man ist sich sympatisch und ruck, zuck, glaubt man, man ist verliebt und reagiert - weil man ja die Vergangenheit noch gar nicht bewältigt hat - bei dem geringsten Funken mit einer Explosion. Vielleicht hat sie deinen Satz, dass du es langsam angehen willst nur auf sich selbst bezogen (und sucht das Problem bei sich) und gar nicht darüber nachgedacht, dass es dir lieber ist, wenn es langsamer geht, weil du ein Problem hast. Vielleicht ist sie ja auch noch nicht wirklich über ihre Bezihung hinweg und hat deshalb auch in deinen Augen so extrem reagiert, wie du es vielleicht in ihren Augen getan hast? Entweder es war ein Kommunikationsfehler von euch beiden oder du hast dich da einfach in etwas reingesteigert, weil du noch unter dem emotionalen Entzug der alten Beziehung leidest (damit meine ich die schönen Seiten einer Beziehung).

LG

02.09.2012 09:47 • #2



Ich verstehe meine eigene Reaktion nicht!

x 3


Bolli


3
1
Danke für Deine Antwort!

Ich möchte nur nachfragen, was Du damit meinst, wenn Du sagst, es könnte sein, dass ich mich reingesteigert habe? Es war ja bei mir so, dass ich die Person war, die auf die Bremse getreten hat und dann auch monatelang kein Problem mit dem Abhaken hatte. Ich reagiere ja erst jetzt idiotischerweise so seltsam in bezug auf diese Frau. Und die Tatsache, dass sie jetzt gerade mit ihrer neuen Liebe in Urlaub ist, macht mich total nervös und tut mir weh. Warum bloß?

LG

02.09.2012 11:05 • #3


Laurana


74126
Hey =)

Also am Haken warst Du ab dem Moment, in dem sie so ambivalent und Doppelbödig wurde oder? Im Sinne von Ja, Du bist es zu Was willst DU denn eigentlich von mir?. Sie wirkt vollkommen unklar in ihrem Verhalten- locken und blocken. Vielleicht sind das ja tatsächlich Verhaltensweisen, die Du von deiner Ex kennst, die dich früher schon ra(s)tlos gemacht haben? Da steckt dann ja ein Muster drin... Vielleicht ein Zeichen sich das genauer anzusehen?

02.09.2012 11:28 • #4


Bolli


3
1
Auch Dir danke für Deine Antwort!

Da steckt ein Muster drin, schreibst Du. Ja, das sehe ich mittlerweile auch so, und es kommt der Borderline-Erkrankung bzw. dem Borderline-Verhalten meiner Ex verdammt nahe!
Was aber meinst Du mit sich das mal genauer anschauen? IHR Verhalten oder MEINS? Ich kann für mich nur sagen, dass ich solche Leute nicht um mich haben möchte, weder als Partnerin noch als Freund. Ich kann es einfach nicht, denn es treibt mich nicht nur in den Wahnsinn, sondern macht mich kaputt. Gerade deshalb verstehe ich aber meine Reaktion nicht, dass ich so einem Menschen jetzt auch noch nachtrauere, ihn vermisse und so. Das ist doch absurd. Fühlt sich einfach sch... an.

LG!

02.09.2012 19:59 • #5


2tePerspektive


224
77
hey bolli, die frau hat mit dem gefühl überhaupt nichts zu tun. vielmehr hat sie wohl alle deine *beep* gezogen die auch deine ex permanent in der hand hatte. das was da jetzt weh tut ist wahrscheinlich ein kleiner teil stolz (das ist bezogen auf sie) weil sie sich auch benimmt wie miss unwiderstehlich und so tut als ob du ihr nachrennst, aber den grossen teil hast du sicher deiner ex zu verdanken.

wahrscheinlich kann man nur einen bestimmten teil wirklich verarbeiten, den rest muss die zeit erledigen. das vergeht!

03.09.2012 19:42 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag