Ich verzweifel noch, es tut so weh :(

Kleine_Prinzess.

5
1
1
Hallo ihr lieben,

Ich wei√ü einfach nicht mehr weiter und br√§chte euren Rat. Es geht mal wieder um das Thema Mann. Ich habe einfach kein Gl√ľck oder ich mache alles falsch. Mich hat es dieses mal echt erwischt, ich bin hin und weg und die Situation macht mich einfach nur fertig.

Ich lernte ihn damals mit 13 kennen, wie haben das selbe Hobby, Pferde. Wir waren am selben Stall. Ich fand ihn schon immer toll, freundlich und einfach nur hinreißend. Hab mich immer gefreut ihn zu sehen. Ich hab mir nie Hoffnungen gemacht, weil ich ihn auf Mitte 20 schätzte und er in einer Beziehung war.

Als ich mit 17 den Stall wechselte sahen wir uns ab und an auf Turnieren und ich freute mich immer wieder wie ein kleines Kind ihn zu sehen. Mittlerweile bin ich 19 und fand ihn durch Zufall bei Facebook, worauf er mich auch anschrieb. Ich w√ľrgte das Gespr√§ch ab, denn ich wurde erst entt√§uscht und wollte einfach nur meine Ruhe. Einen Monat drauf traf er in der Disco auf mich, worauf er auch zu mir kam, ich fragte ihn was er hier mache, er sei doch zu alt. Ja ich wei√ü, das war echt frech von mir.
Paar Monate drauf war ich mit meiner Mutter auf einem Turnier, er war auch da und musste mich st√§ndig im Auge gehabt haben, meinte meine Mama. Das gefiel mir nat√ľrlich sehr und ich schrieb in paar Tage sp√§ter in Facebook an und wir kamen ins Gespr√§ch. Das ging Wochen so, bis er dann nach einem treffen fragte. Ich freute mich und war √ľber gl√ľcklich. Ab da trafen wir uns st√§ndig, er schrieb jeden Tag. Ich erz√§hlte ihm nat√ľrlich auch von meiner damaligen Schw√§rmerei. Ich lernte ihn lieben, ich genoss jede Minute mit ihm, ich liebe es an ihm zu liegen, wie er mit sanfter stimme mit mir spricht, seine sensible und gef√ľhlvolle Art, ihn zu √§rgern und einfach nur mit ihm zu lachen. Es war eine sch√∂ne zeit und ich war bereit f√ľr mich voll und ganz fallen zu lassen. Ich habe noch nie so einen z√§rtlichen Mann kennengelernt. Die Monate liefen gut. Ich h√§tte mir nie vorstellen k√∂nnen mit einem 11 Jahre √§lterem Mann was anzufangen, w√§re nie in frage gekommen, aber bei ihm. Ich bin hin und weg. Wie auf Dro..
Doch dann kam der Knall:
Er ist seit paar Monaten mit seiner ex auseinander, die zwei waren 12 Jahre zusammen, er beschreibt es als das halbe leben. Es gibt zwischen den beiden noch ne Menge privater Sachen zu klären.
Wir wollten uns zeit lassen, doch es kam alles viel zu schnell f√ľr ihn. Aber er zog auch keine Bremse, erst als alles schon zu sp√§t war und ich mir sicher war, das ich ihn nicht mehr gehen lassen will. Er beschreibt es als er w√ľsste selbst nicht was mit ihm geschieht, er w√§re verwirrt, h√§tte die Kontrolle verloren, w√§re beziehungsunf√§hig, br√§uchte zeit, vlt sollten wir es erst mal lassen mit dem das ich bei ihm √ľbernachte.
Ich gebe ihm zeit. Alle zeit der Welt. Ich bin eig jemand der immer zweifelt, doch bei ihm habe ich keine Zweifel. Ich vertraue ihm blind. Ich melde mich nur dann bei ihm, wenn er mir schreibt, per whatsapp. Er fragt wie es mir geht, was ich mache und erz√§hlt mir wichtige Dinge die grad in seinem leben passieren. Das mache ich auch, ich H√∂r mir gern seine Meinung an. Er meldet sich immer alle paar Tage. Mal √∂fter mal weniger. Ich dachte eig er w√ľrde sich nie mehr melden. Deswegen fragte ich ihn warum er schreibt, worauf er mir sagte ich sei ihm ans Herz gewachsen.
Es geht ihm schlecht, weil ich durch ihn Leiden muss, sobald er schreibt geht es mir besser. Das ich ihn immer noch mag, freut ihn.
Eins weiß ich, ich werde ihn nicht aufgeben, ich werde um ihn kämpfen. Ich will ihn!
Er weiß das ich sehr an ihm Hänge. Er hat es immer genossen wenn wie zusammen waren.

Ich wei√ü einfach nicht weiter. Wie soll ich mit ihm umgehen, ist er wirklich unf√§hig zu lieben? Er hat nie gesagt das er mich liebt, nur das er mich mag und das er nicht w√ľsste was die Zukunft bringe. Er hat mir keine falschen Hoffnungen gemacht. Er sagt es w√ľrde nicht an mir liegen, sondern an ihm.
Ich mach mir st√§ndig Gedanken um ihn, w√ľrde ihn gerne sehen, ich vermisse ihn sehr.
Versteht ihr ihn? Oder hab ich was falsch gemacht? Bin ich doch zu Jung? Ich könnt schon wieder weinen.

Freue mich √ľber eure Antworten und bedanke mich das ihr euch zeit genommen habt um den Roman hier zu lesen. Danke danke danke! Liebe Gr√ľ√üe!

02.09.2013 17:38 • #1


Blaubeeren


82
3
2
Liebe kleine_Prinzessin,

es ist schwer in einen Menschen hinein zu schauen! Du wirst momentan nichts anderes machen können, außer zu warten. Er hat Dir gesagt, daß er Zeit braucht und beziehungsunfähig sei. Das sind eigentlich keine gute Aussichen auf eine harmonische Beziehung Wenn man liebt, will man ewig warten.....aber lohnt es sich am Ende?
Schau Dir das noch ne Weile mit an, aber irgendwann wirst auch Du erkennen, ob es sich lohnt oder nicht.
W√ľnsche Dir auf jeden Fall viel Gl√ľck.
LG

02.09.2013 19:01 • #2



Ich verzweifel noch, es tut so weh :(

x 3


Kleine_Prinzess.


5
1
1
Danke f√ľr deine Hilfe
Ich Schätze ihn als ehrlich ein und nicht als typ Mann der mit Frauen spielt.
Dennoch verstehe ich nicht, warum er es √ľberhaupt mit mir probiert hat und nicht vorher schon wusste, dass er noch nicht bereit f√ľr eine neue Beziehung ist.
Sowas wei√ü man doch vorher oder nicht? Warum hat er √ľberhaupt gesagt das ich ihm gut tue und er mich mag? Er behauptet seine Worte waren ehrnst und ich solle niemals bereuen was zwischen und war.
Er m√∂chte mich nicht noch mehr verletzen, deswegen m√∂chte er sich erst mal sortieren und seinen Weg alleine weiter gehen. Er m√∂chte mir weiterhin in die Augen sehen k√∂nnen. Gestern haben wir heftig diskutiert, weil ich doch noch so Jung sei und mich nicht auf ihn versteifen sollte. Ich habe ihm wieder gesagt das ich ihn mag und meine Gef√ľhle nicht abstellen kann und das ich f√ľr ihn da w√§re, er sollte sich wieder melden wenn er m√∂chte, darauf schrieb er, dass er das machen w√ľrde. Warum bricht er nicht einfach den Kontakt ganz ab?
Er meinte auch, wenn es mir einfacher viel ihn zu vergessen, sollte ich ihn hassen. Aber ich hasse ihn nicht, warum auch? Er war immer ehrlich zu mir. Es gibt dazu keinen Grund.
Ich weiß gar nicht wie ich mich verhalten soll, wenn ich ihn wieder sehe ich glaub ich muss dann weinen.

02.09.2013 19:23 • #3


Tink


Hallo kleine_Prinzessin,

ich kann deine innere Unruhe sehr gut verstehen und nachvollziehen. Allerdings solltest du bei all deinen Fragen bedenken, dass der Mann eine 12j√§hrige Beziehung hinter sich hat. 12 Jahre sind eine sehr lange Zeit. Da kann es nicht leicht sein die Person so einfach aus dem Herzen gehen zu lassen und eine neue Person "einziehen" zu lassen. Ich finde er ist fair dir gegen√ľber, dass er dir dar√ľber Bescheid gibt. Ich denke nicht, dass er grunds√§tzlich beziehungsunf√§hig ist (sagt der, der 12 Jahre Beziehung hinter sich hat) sondern tempor√§r beziehungsunf√§hig. Er braucht jetzt auch seine Zeit mit dem Kummer zu leben die Exfreundin aus welchen Gr√ľnden auch immer nicht mehr in seinem Leben zu wissen aber dennoch aus anderen Gr√ľnden wie du meintest wiederzusehen. Er ist noch nicht so weit eine neue Beziehung einzugehen. Warte auf ihn wenn du kannst, hier ist Zeit und Geduld gefragt. Doch wenn du nicht warten kannst weil dich der Kummer runterzieht oder eventuell dein Stolz siegen sollte, dann war es leider zur falschen Zeit, am falschen Ort

Viele Gr√ľ√üe,
Tink

02.09.2013 19:41 • #4


Kleine_Prinzess.


5
1
1
Was aber doch echt traurig w√§re. Sowas kann man doch nicht einfach weg werfen. Ich hab mich noch nie so wohl bei einem Mann gef√ľhlt, es hat sich alles richtig angef√ľhlt und sogar dieses warten auf ihn f√ľhlt sich richtig an. Es waren nicht deine Worte, sondern seine Taten, die mir gezeigt haben das ich ihm nicht egal bin.

02.09.2013 19:59 • #5


Tink


Es hat ja nichts mit wegwerfen zu tun sondern auf die richtige Zeit warten. Wenn du warten kannst bis er verarbeitet hat und sich zu 100% auf euch einlassen kann, dann w√ľnsche ich euch alles Gute. Aber eventuell dauert es auch etwas l√§nger, wie lange w√ľrdest du warten? Du kannst es jetzt nicht beantworten aber vielleicht m√∂chtest du auch irgendwann nicht mehr weil es zu weh tut?

02.09.2013 20:03 • #6


Kleine_Prinzess.


5
1
1
Ja, das wird nunmal die Zukunft zeigen. Wer weiß schon was morgen ist...
Das leben spielt echt verr√ľckt.

02.09.2013 20:09 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag