6

Ich will ihn aber ich darf nicht

Mondsteinchen

23
4
10
Ich befinde mich in einer richtig blöden Situation. Das ich nur verlieren kann weiß ich.

Denn ich glaube mein Chef steht ziemlich eindeutig auf mich. Mittlerweile habe ich mich auch verknallt bzw. ich bin scharf auf ihn und möchte das er weiter geht.

Jegliches flirten sauge ich wie ein Schwamm auf. Ich bin oft zu verkopft um zurück zu flirten. Nicht immer. Ich denke an die Konsequenzen. Dann bin ich stolz auf mich, wenn ich stsrk geblieben bin. Gleichzeitig bin ich traurig, weil ich denke er könnte denken ich will ihn nicht.

Ich suche seine Nähe. Das merkt er denke ich. Gleichzeitig will er alleine mit mir sein wegen Kleinigkeiten. Wenn wir uns nicht sehen ruft er ständig an und schreibt mir.

Ich werde in Zukunft noch enger mit ihm zusammenarbeiten.

Inzwischen habe ich Selbstzweifel ob ich gut bin oder er nur alles macht, weil er auf mich steht.

Ich habe den Aufgabenbereich bekommen den ich wollte. Er wollte die Stelle eigentlich neu besetzen. Ich war enttäuscht, weil ich dachte ich hätte versagt. Das habe ich ihm auch gesagt. Er meinte er ist sehr zufrieden mit mir und er war enttäuscht das ich so über ihn denke. Das er mich nur entlassten wollte. Letzte Woche hat er mich überrumpelt das ich den Aufgabenbereich bekomme und die neue Kollegin meine Assistentin wird.

Er steht immer hinter mir. Auch wenn ich Mist gebaut habe. Das interessiert ihn nicht. Kann ja mal passieren. Das gilt nur für mich. Nicht für die anderen.

Inzwischen habe ich große Angst zu versagen. Oder das mit der Assistentin das Mobbing wieder losgeht. Das sie besser ist als ich.

Oder das er mich nicht mehr gut findet.

Wie schlage ich ihn mir aus dem Kopf? Ich will nicht. Aber es muss sein.

28.05.2022 23:39 • #1


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8875
4
20873
Ist das derselbe Chef wie aus Deinem Januar-Thread?

28.05.2022 23:43 • x 2 #2



Ich will ihn aber ich darf nicht

x 3


XSonneX


897
2
1394
@Mondsteinchen


Wie du ihn dir aus dem Kopf schlagen kannst? Indem du nicht aktiv seine Nähe suchst ! In dem du dir bewusst machst, dass es deine Arbeitsstelle ist,wo sich das ganze abspielt. In dem du ihn als Chef siehst und professionell arbeiten tust.

29.05.2022 00:26 • x 2 #3


xnico

xnico


460
263
@Mondsteinchen

Ich teile deine Einschätzung der Situation, dass Du in dieser Konstellation nur verlieren wirst.

Deine geheimen Wünsche und Vorstellungen sind etwas Ideelles, deine Arbeit etwas Reelles. Doch pass auf: Nie verwechselt man ungestraft das Ideelle mit dem Reellen. Das sagte schon Johann Wolfgang von Goethe.

29.05.2022 01:32 • #4


BrokenHeart

BrokenHeart


7136
7813
Ich vermute, er will ein Einfolgsernebnis, Du aber auch .....

29.05.2022 01:54 • #5


Clara_

Clara_


1838
1
2944
Irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, dass du als kleine unschuldige Maus durch’s Leben läufst, die überall gerne ein kleines Feuer hinterlässt…wenn man deine anderen Threads so durchliest.

Fraglich bleibt, ob du zu dem Ganzen nicht doch kräftig beiträgst?

29.05.2022 02:03 • x 2 #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag