19

Illusion Kontaktsperre

Hope_003

37
2
20
Liebe Forenmitglieder,

der Mythos Kontaktsperre beschäftigt mich gerade sehr. Eure Partnerin sagt euch das sie euch liebt, aber einfach nicht mehr kann wegen zuletzt vieler Unstimmigkeiten.

Sie macht Schluss und begründet es damit wieder zu sich selbst finden zu müssen und zu versuchen ihr Leben zu ordnen und wieder in die Spur zu kommen. Alleine wieder zum Glück finden nennt sie es.

Sie empfiehlt mir mein Leben wieder lieben zu lernen. Hier der große Widerspruch ! Wie soll man denn glücklich werden wenn man die ganz große Liebe wegschickt?

Wie stehen die Chancen wenn man den Schmerz überwunden hat und wieder allein in der Spur ist zur Partnerschaft mit der " liebe des Lebens" zurückzukehren? Zumal es hier schon Äußerungen wie: ich werde nie mehr jemand so lieben können wie dich gefallen sind ?

Jemand schon mal in einer ähnlichen Lage gewesen ? Wird das wieder ?

Bin dankbar über Meinungen

11.04.2017 22:01 • x 1 #1


Sabine

Sabine


3954
11
5493
@Hope_003 90 %

Du lernst das ABC und willst das Ende vom Buch lesen. Okay, dann laufe los. Du musst keinem glauben, du musst nicht das alles lesen.

Wer wieder glücklich ist, ist selten hier noch im Forum unterwegs. Warum auch? Er / Sie ist glücklich, die Meisten zumindest.

Und die bleiben, arbeiten für Zero Null manchmal im Accord, um kleinen Seelen wir dir wieder ins Leben zu helfen.

Du musst nicht daran glauben, dass es besser wird. Du kannst fallen, tiefer und tiefer. Und unten stehen wir dann und warten, wer da so kommt. Um dann zu sagen, glaube uns, es wird besser, es wird wieder gut.

Und ja, bei mir wurde es wieder gut

11.04.2017 22:12 • x 2 #2


Hope_003


37
2
20
Danke für deinen Beitrag.

Hier ist definitiv jemand der unten angekommen ist.

Ich verstehe ihren Gedankengang einfach nicht. Wieso will ich jemand loslassen und mein Leben alleine ordnen und glücklich werden, wenn ich ihn liebe? Wie kann man denn richtig glücklich werden in dem Wissen nicht mit seiner großen Liebe das Leben zu teilen ?

Versteh es nicht... das was wir hatten war gerade am Anfang einzigartig und wird so nicht mehr eintreten. Wenn du ein Leben lang Louis vuitton Taschen trägst, wie kannst du dann jemals mit einer 15 Tasche Zufriedenheit empfinden ?!

Die Chancen auf einen Neuanfang stehen doch auf null wenn man sich nach langem kämpfen vom anderen gelöst hat...

Danke das du hier Immernoch armen Seelen hilfst obwohl du selbst wieder glücklich bist

Großes Kompliment

11.04.2017 22:19 • x 1 #3


Dachdegger


Hallo,

ich habe derzeit eine Kontaktsperre mit meiner Freundin. Wir sehen uns morgen nach zwei Wochen wieder. Wir hatten einmal nach einer Woche Kontakt (war vereinbart), um die KS zu verlängern.

Vor drei Wochen hatte ich mich getrennt. Ich war erschöpft, fertig, psychisch sehr fertig und hatte meine Mitte defintiv verloren.

Ich habe die Kontaktsperre dazu genutzt nicht an sie, sondern an mich zu denken und wieder zu mir zu kommen. Mein und Ihr Gleichgewicht war sehr aus den Fugen geraten. Sie hat denke ich selbiges getan.

Wir haben am Anfang (Januar) eher vorwurfsvoll gestritten. Je länger der Konflkt dauerte, desto mehr sind wir auf die Bedürfnis Ebene gelangt und habe die Kommunikation von Vorwurf (Du Botschaft) auf Ich-Botschaft verlegt. Das bringt eine ganze Menge.

Dennoch hatte ich mich getrennt. Ich war sehr verletzt (Sie denke ich auch) und hatte meine Gefühle "verloren."

Wir hatten ca. 2 1/2 Monate Streit/Stress und die Kontaktsperre war für mich sehr wichtig mir über vieles für mich klar zu werden.

Ich habe mir Zeit genommen und meine Motive hinterfragt, denn ich sagte zu ihr, dass ich sie nicht mehr Liebe, sondern nur noch freundschaftlich empfinde.

Inzwischen ist mir durch die KS klar (und der damit verbundenen ehrlichen Reflexion), dass ich mich aus Verletztheit zurückgezogen habe und ich mich verschlossen hatte.

Die KS hat mir geholfen zu erkennen, dass ich die Beziehung wirklich will, dass wir beide unsere Verantwortung an der Situation tragen, dass ich Angst habe verletzt zu werden und deswegen die Beziehung "eingeforeren" habe und dass ich bereit bin an mir und uns zu arbeiten.
Ich spüre hinter meiner Verletzung einen Schutzmechanismus der die Gefühle für sie verbergen möchte. Das wird meine Aufgabe sein da tiefer einzudringen.

Aber bis zum Kern vorzudringen tut beizeiten sehr weh

Ich habe ein Buch "Die Wahrheit beginnt zu zweit" gekauft. Das ist für mich ein Weg die Krise anzugehen.

Fazit: Für mich hat die KS Sinn gemacht, weil ich wieder zu mir gefunden habe, wir beide eine neue Form der Kommunikation gefunden haben, einen Lösungsweg (siehe Buch) und beide die Verantwortung für uns übernehmen und uns keine Vorwürfe mehr machen. Von meiner Seite hat ein neues und besseres Verständnis von ihr und mir stattgefunden und ich merke, dass ich ihr und mir verzeihen kann.

Anfangs war ich sehr stolz und wollte die Trennung auf jeden Fall durchziehen. Aber es war falscher Stolz, aus der Verletzung heraus. Mein Herz sagte mir schnell, dass es anders gehen kann.

Das ist in meinen Augen eine gute Basis für eine neue Episode unserer Beziehung.

Ich wünsche mir, dass es bei uns klappt. Gleiches wünsche ich dir.

Grüße,

DD

11.04.2017 22:21 • x 2 #4


Hope_003


37
2
20
Oh toll, ein sehr aufmunternder Beitrag.

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe von Herzen das es mir ebenso ergehen wird

11.04.2017 22:23 • #5


Schwedus


1586
3
2042
Ich trau mich das fast gar nicht zu schreiben - ich der schwarzmaler- aber wenn sie es genauso so zu dir gesagt hat wie du es schreibst, hat sie sich schon Gedanken gemacht und einen Plan B nach dir geschmiedet (jmd kennengelernt oder die Absicht es zu tun).
Ich glaube nicht daran das man jmd verlässt um dann zurückzukehren.....was sollte sichgeändert haben? Und wenn sie zurück kommt - und auch das habe ich schon erlebt- nur für eine gewisse Zeit.

Viel Glück wünsche ich dir, dass ich mich irre.

11.04.2017 22:32 • #6


Sabine

Sabine


3954
11
5493
Weil Frauen soetwas machen, ich ging um uns wiederzufinden.

Weil Frauen anders ticken als Männer

Weil Frauen keine Männer sind

und weil Frauen keine Männer werden

11.04.2017 22:34 • #7


Urmel_

Urmel_


5988
8333
Zitat von Hope_003:
Sie empfiehlt mir mein Leben wieder lieben zu lernen. Hier der große Widerspruch ! Wie soll man denn glücklich werden wenn man die ganz große Liebe wegschickt?


->
Zitat:
Urmel: Die simple Wahrheit bei Deinem Mädel ist allerdings, dass Anziehnungskrkaft und Mitgefühl nicht Hand in Hand gehen. Rational scheinbar schon, emotional nicht. Frauen kommen (vor allem in der Anfangsphase) nicht so gut klar, wenn der Mann total durchhängt. Kann man wütend drauf sein, is aber so.


Ich ergänze:
Beim Spiel zwischen Mann und Frau ist es in Sachen der Anziehungskrkaft der Frau völlig wurscht, warum der Mann durchhängt.

Oder anders: Die Anziehungskraft eines Mannes wird nur daran bemessen, dass er in sich ruht und alles im Griff hat. Der Mann erhält keine Sonderbehandlung (im Sinne positiver Anziehungskraft), wenn die Rahmenumstände extrem fies sind und er strauchelt. Es spielt keine Rolle.

Ich sag doch. Ist ne miese Nummer, aber ist die einzige Nummer, die wo gibt.

->
Keine Nehmerqualitäten, keine coole Beziehung.

11.04.2017 22:36 • x 4 #8


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5098
3
8627
In Deinem anderen Thread hast Du geschrieben, dass Dein gesamtes Lebensglück mit ihr stand und fiel. Das ist nicht gesund, das ist nicht attraktiv und vor allem ist es eine Riesenbürde für den Partner. Ich würde so ein Last auch nicht ewig mit mir rumschleppen wollen.

Solange Du da nichts dran änderst, wird auch die Beziehung nicht (wieder) funktionieren. Für Dein Glück bist Du selber zuständig und kannst die Verantwortung dafür nicht jemand anderen zuschieben. Natürlich sollte ein Partner in schwierigen Zeiten stützen, aber ein Dauerzustand darf das nicht werden.

Auto weg, Wohnung weg, Job weg: Fang an, Dir das zurück zu holen. Für Dich! Zeig, dass Du wieder auf die Beine kommst, Dich berappelst. Dann wirst Du auch wieder interessant. Für Deine Ex-Freundin oder für eine andere Frau.

11.04.2017 22:49 • x 3 #9


Branda

Branda


488
2
485
Zitat von Urmel_:
Die Anziehungskraft eines Mannes wird nur daran bemessen, dass er in sich ruht und alles im Griff hat. Der Mann erhält keine Sonderbehandlung (im Sinne positiver Anziehungskraft), wenn die Rahmenumstände extrem fies sind und er strauchelt.


Hab mich drei Mal hintereinander in Männer verliebt, weil sie am Boden waren und mir wie geprügelte Straßenhunde vorkamen, so eine Mischung zwischen Alpha und Omega, "der gefallene Held". Vielen anderen Frauen geht es genau so. Ich denke, so mechanistisch wie du das siehst, sind die Verhältnisse nicht immer.

12.04.2017 06:46 • #10


Hope_003


37
2
20
Find ich super die Meinungen von euch!

Also eine richtige "Bedürftigkeit" war es nicht. Sicher gab es hier und da schlechte Tage bei mir, wo ich sicher oft falsch reagiert habe und Streit ausbrach. Dinge wie: ich fahre alleine über WE weg, oder ich sage Dinge zu ohne vorher mit dir zu quatschten oder die starke Präsenz ihrer Mutter haben mich dann einfach oft genervt. Sie denkt sehr groß ok jeglicher Hinsicht, während ich oft der Realist bin. Es gab Streit wegen der Tatsache das sie denkt 10.000 brutto nach dem Studium sind realistisch, während ich nach 15 Jahren im Beruf mal froh bin wenn ich 50 K p.a habe. Ich würde sie am Boden und klein halten wollen, so und so ähnlich absurd waren zum Teil die Streitigkeiten. Mir fehlte es zum Teil an Wertschätzung und Respekt ihrerseits. Ich wollte eben Ihre Nummer 1 sein, und da halfen mir ihre ständigen versehentlichen Aussagen wie gut der ex für Sie gesorgt hat und wie erfolgreich er war halt auch nicht weiter.

Ich wollte sie besitzen und hab ihr die Luft genommen. Wollte das wir ne erwachsene Beziehung haben und als Team alles schaffen ohne dauernd dir Hilfe von außen.

Der eigentliche Grund meines Beitrages hier ist aber wirklich konkret die Frage wie ich ihren Vorschlag umsetzen soll.

Es geht mir nicht in den Kopf wie ich es schaffen soll alleine das Leben lieben zu lernen und glücklich zu sein, wenn ich die Frau verloren habe die ich Liebe und mit der ich mein Leben aufbauen wollte. Ihr wisst schon, diese eine spezielle... die so genannte ganz große wahre Liebe !

12.04.2017 08:04 • #11


Urmel_

Urmel_


5988
8333
Zitat von Branda:
Hab mich drei Mal hintereinander in Männer verliebt, weil sie am Boden waren und mir wie geprügelte Straßenhunde vorkamen, so eine Mischung zwischen Alpha und Omega, "der gefallene Held". Vielen anderen Frauen geht es genau so. Ich denke, so mechanistisch wie du das siehst, sind die Verhältnisse nicht immer.


Da sind die Grautöne aber zu einem großen Teil auch in Dir. Und klar, es gibt Grautöne.

"der gefallene Held". Und wie sieht es mit der Anziehungskrkafrt bei "der gefallene Looser" aus?

12.04.2017 08:08 • #12


Branda

Branda


488
2
485
Zitat von [url=//www.trennungsschmerzen.de/post#1212.html##1212]Urmel_[/url]:
"der gefallene Held". Und wie sieht es mit der Anziehungskrkafrt bei "der gefallene Looser" aus?


Zugegeben, es sind die gefallenen Alphas, reine Omegas genießen Welpenschutz.
Momentan steh ich auf den zuverlässigen Beta. Alphas sind zu anstrengend, man hat sie selten für sich alleine und wenn, ist der Aufwand für mich zu hoch.

12.04.2017 08:13 • x 1 #13


Hope_003


37
2
20
Man ist doch nicht der gefallene Held wenn einem das Leben mal paar Monate übel mitspielt ?!

Wenn dann die Partnerin abhaut weil es ihr zu anstrengend wird, statt den Weg mitzugehen, kommt die Frage langsam auf ob es wirklich die Richtige war.

Obwohl ich mir niemals vorstellen kann das eine andere Person diese Gefühle in mir auslösen kann wie sie !

12.04.2017 08:16 • #14


TinTin1980


Zitat von Hope_003:
Es geht mir nicht in den Kopf wie ich es schaffen soll alleine das Leben lieben zu lernen und glücklich zu sein, wenn ich die Frau verloren habe die ich Liebe und mit der ich mein Leben aufbauen wollte. Ihr wisst schon, diese eine spezielle... die so genannte ganz große wahre Liebe !


... und genau da liegt der Hund begraben. DAS ist dein Problem (neben der Schwarz-Weiss Denkweise)

Der Spruch: "Selbst glücklich sein um einen anderen glücklich zu machen" ist sowas von wahr und ich lese hier im Forum so viele Beiträge bei denen das absolut schon als Grundvorraussetzung nicht stimmt und warum sie dann eben hier landen. Siehe auch Branda Beitrag mit ihren "Gefallen Männern". Hat ja einen Grund, warum es nicht nur einer war. Bitte nicht böse nehmen @branda.

Du hast dich absolut Abhängig von dieser Liebe/Frau gemacht. Sowas kann NIE gutgehen. Sowas ist unattraktiv! Denk doch mal logisch: Ihr haut euch jeweils als ein ICH kennen und lieben gelernt. Dann änderst du dich und wirst zu einer Person, die nur noch im WIR lebt und das eigene ICH verschwindet. DAS soll sie dann noch lieben und gut finden, obwohl es nicht mehr das ist, was sie an dir anziehend fand?

Und genau diese Geschichte läuft hier immer wieder im Forum ab - mehrere Male täglich. Eine Partnerschaft soll das eigene Leben bereichern und nicht belasten! Es ist ein Bonus, ein Luxus keine Vorgabe des Lebens. Das verstehen aber so viele Menschen nicht.

12.04.2017 10:19 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag