In Kennlernphase abgesägt-immer mache ich was falsch!

Momo27

3
1
Hallo Zusammen,
Ich wende mich an euch.. ich bin im Moment sehr verzweifelt und über mich selbst enttäuscht. Ich bin 27 Jahre alt, hatte bisher 4 Beziehungen. Ich mache leider seit einiger Zeit immer Fehler und zeige vielleicht zu viel Commitment und Interesse? Kurz zu der Geschichte: ich habe in einer Singlebörse einen jungen Mann(31) kennengelernt. Ich selbst bin aus NRW und er aus München. Es fing alles flirtmäßig und ohne ernste Absichten an, da die Entfernung beachtlich ist. Wir telefonierten jedoch daraufhin täglich und skypten. Nach ca. einem Monat habe ich ihn in München besucht und er einige Wochen daraufhin mich in NRW.
Wir haben uns gut verstanden und er offenbarte mir, dass er einige Jahre im Gefängnis war und beziehungstechnisch immer an die Falschen geraten ist. Das hat mich nicht abgeschreckt. Es ist nun so dass er sich wohl in einer Umbruchsphase befindet. Er hatte seinen letzten Job gekündigt und einen neuen Job begonnen für ein paar Wochen,wo er in verschiedenen Städten als Taxifahrer unterwegs ist. Er erwähnte desöfteren dass es für ihn schwer sei, einen guten Job zu finden und dass er wahrscheinlich ins Ausland gehen muss, um bei seinem Bruder beruflich Fuß zu fassen. Da fing er schon an sich etwas weniger zu melden.
Nun hat er für ein paar Wochen diesem neuen Job, wo er sehr unter Stress steht. Mir fiel vermehrt in der letzten Woche auf dass der Kontakt immer weniger wurde und eigentlich immer mehr von mir kam. Ich habe ihn darauf hingewiesen dass ich das nicht in Ordnung finde,wenn so plötzlich keine Antworten mehr kommen oder der Kontakt seinerseits immer liebloser wird. Wir entschieden aber dass ich ihn besuchen sollte an seinem aktuellen Arbeitsort. Ich war da und habe selbst gesehen wie er unter Anspannung stand und spät abends erst zurückkam. Er war leider auch etwas lieblos. Ich habe versucht trotzdem Verständnis aufzubringen. Meiner Meinung nach war alles in Ordnung. Ich reiste ab und am nächsten Tag wo er sich wiederholt nicht gemeldet hat, habe ich ihm gesagt dass ich es schade finde, nichts mehr von ihm zu hören oder zu lesen. Er schrieb daraufhin es sei besser für mich! Wenn wir es sein lassen würden, da er sehr unter Stress steht und sein Leben erstmal regeln muss und er glaubt ich komme damit nicht zurecht . Ich entgegnete nur, dass ich Verständnis habe aber einfach nicht vergessen werden möchte. Dann sagte ich er solle ehrlich sein,falls die Gefühle nicht stimmen. Er erwiederte dass es nichts mit seinen Gefühlen zu tun hätte und cih alles richtig gemacht hätte, nur er dran schuld sei. Ich wusste nicht mehr weiter und bot ihn an dass wir freundschaftlich in Kontalt bleiben können. Daraufhin kam er mag mich sehr und ich sei eine tolle Frau. Er hätte keine andere kennengelernt und ich solle ihm das glauben. Ich könnte mich immer bei ihm melden.
Bin ich eigentlich total doof? Ich schäme mich. Ich habe die letzten 3 Monate viel investiert und frage mich ob ich total naiv bin. Vorallem kann das stimmen? Oder wollte er mich nur nicht verletzen. Ich fühle mich gekränkt und ärgere mich über mich selbst.
Habt ihr einen Rat wie ich am besten damit abschließen kann? Ich würde mir am liebsten selbst den Kopf abreißen.
Vielen Dank im Voraus
LG

21.03.2017 16:24 • #1


virtualSoul

virtualSoul


334
306
Zitat von Momo27:
Ich selbst bin aus NRW und er aus München.

manche können das, mMn ist aber fernbeziehung = keine basis.., gerade am anfang, außer, es bestehen konkrete gemeinsame zukunftspläne, die ihr nicht hattet, und ähm, ja, es ist ja sowieso ins negative bei euch geschwappt.

Zitat von Momo27:
Habt ihr einen Rat wie ich am besten damit abschließen kann?

akzeptiere es, bleibt dir ja eh nichts anderes übrig. ließ hier im forum, da wirst du mit tipps überschüttet.

Zitat von Momo27:
Ich würde mir am liebsten selbst den Kopf abreißen.

das würde aber weh tun, und hey, liebe geschieht doch mittem herzen, also müsste das dann auch mit raus. da würd sich die organ-spende mafia sicher freuen. #SELLOUT!

21.03.2017 16:36 • #2



In Kennlernphase abgesägt-immer mache ich was falsch!

x 3


Momo27


3
1
Hallo virtualSoul,
danke für deine Antworten (musste auch mal auflachen,hat gut getan) wir haben gemeinsam beschlossen uns für ein halbes Jahr/Jahr zu treffen und dann natürlich eine Entscheidung zu treffen( ich selbst wäre flexibel) natürlich ist die Distanz in der Kennlernphase ein großes Problem. Ja ich werde es akzeptieren. Ich hoffe ich mache solche Fehler nicht mehr

21.03.2017 17:01 • #3


virtualSoul

virtualSoul


334
306
Zitat von Momo27:
Ich hoffe ich mache solche Fehler nicht mehr


hey, das sind keine fehler, sondern erfahrungen. du wusstest es vorher nicht besser, jetzt weißt du es für die zukunft besser, was dir gut tut, und was nicht. nimm das so mit, an stelle dich jetzt noch schlecht zu reden.

21.03.2017 17:04 • #4


Momo27


3
1
Danke!

21.03.2017 17:12 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag