98

Indirekt "Fremdgehen"?

Der_aus_Münster.


43
38
Aber wäre die andere Frau denn überhaupt erreichbar oder hängt da gleich der nächste Sack Probleme dran? Ehemann, Kinder, Haus? ....

13.09.2020 22:25 • #31


Dediziert

Dediziert


713
1
981
Zitat von SonneMond303:
Und ich schreibe mit einer anderen und hatte sogar vor, mich mit ihr heimlich zu treffen,

Das Schreiben ist meiner Meinung nach nicht schlimm.
Das du vorhattest die Dame heimlich zu treffen ist schon eine andere Nummer.
Zitat von SonneMond303:
wenn auch nicht triebgesteuert.

Nein, in erster Linie sicher nicht.
Aber dann hättest du deiner Frau etwas von deinem angedachten Treffen erzähle....oh, warte, ging ja nicht, sollte ja heimlich geschehen.
Erzähl nix, wenn mit der anderen Austausch von Körperflüssigkeiten drin gewesen wäre, dann hättest du das mitgenommen.
Ich wiederhole auch mal, warum:
weil wegen heimlich und so.

13.09.2020 22:37 • x 2 #32



Indirekt "Fremdgehen"?

x 3


Tin_

Tin_


567
1169
Zitat von SonneMond303:
Guten Abend, ihr habt ja Recht - vermutlich ticke ich nicht richtig. Ich fühlte schon immer, hilfsbereit anderen gegenüber zu sein und gerecht zu handeln. Vor über 2 Jahren hatte ich eine Depression wegen Überarbeitung im Job. Durch eine Psychotherapie kam ich wieder ins Lot, während dieser Phase kam einiges in mir hoch. Ein kleines Beispiel: Ich traf zufällig einen Schulkameraden nach langer Zeit auf der Straße wieder. Dieser, von schmächtiger Statur, wurde in der Schule immer gehänselt, geschlagen und er tat mir damals schon furchtbar leid.Hatte ihn auch manchmal verteidigt, wenn ...


Feierst du dich immer so?

13.09.2020 22:47 • x 1 #33


Icecat


106
1
63
Zitat von MissGeschick:
Wenn das so altruistisch wäre, du absolut nur helfen willst, dann spricht nichts dagegen das mit deiner Frau gemeinsam zu tun. Kocht was schönes, ladet sie ein und bei einem Glas



Sehe ich auch so.... ich denke das du dazu neigst ( Helfersyndrom) ..... wenn du so reagiert hast bei den , den du auf der Straße getroffen hast, solltest du mal darüber nachdenken.... Mit dem Herzklopfen oder Gedankenkarussel würde ich mich nicht gleich verrückt machen... wenn ich ich jemanden nach Jahren treffe bin ich auch nervös und aufgeregt , ich denke das ist auch normal .... man muss doch nicht immer gleich gewisse Emotionen überbewerten .... Ich denke dein Problem liegt er an den ständigen helfen wollen , weil das ist auch nicht ganz normal wenn man sich hinter so ne Gedanken macht u. Vorwürfe ...

Gut das ist meine Meinung....

13.09.2020 23:21 • #34


Butterblume63


1748
1
3687
Zitat von Icecat:


Sehe ich auch so.... ich denke das du dazu neigst ( Helfersyndrom) ..... wenn du so reagiert hast bei den , den du auf der Straße getroffen hast, solltest du mal darüber nachdenken.... Mit dem Herzklopfen oder Gedankenkarussel würde ich mich nicht gleich verrückt machen... wenn ich ich jemanden nach Jahren treffe bin ich auch nervös und aufgeregt , ich denke das ist auch normal .... man muss doch nicht immer gleich gewisse Emotionen überbewerten .... Ich denke dein Problem liegt er an den ständigen helfen wollen , weil das ist auch nicht ganz normal wenn man sich hinter so ne Gedanken macht u. Vorwürfe ...

Gut das ist meine Meinung....

Hast du seinen ersten Thread gelesen?
Das lässt tief blicken.

13.09.2020 23:23 • x 1 #35


Icecat


106
1
63
Zitat von Butterblume63:
Hast du seinen ersten Thread gelesen?
Das lässt tief blicken.


Ja hab ich....
Emotionen sind wie bei einem Teenager , kann er nicht helfen verzweifelt er daran , hilft ihm jemand aus eine schweren Zeit hat man sich verliebt und stalkt halb hinterher.... von eins ins andere extreme

Emotionen sehr wechselhaft , absolut nicht gefestigt , wenn man ein gewisses Alter erreicht hat sollte man doch die Frage selbst beantworten können , ob das richtig ist mit Frau , was das Starthema betrifft, wenn man so glücklich ist.

Lieber Threadstarter

Jeder kann natürlich schreiben und Threads öffnen.... und manchmal braucht man Meinungen , sei mir nicht böse , aber ich weiß nicht was du in deiner Therapie gelernt hast, aber du scheinst sehr schnell in vielen Dingen irgendwas hinein zu interpretieren was von dir aus eine völlige falsche Wahrnehmung zu erscheinen mag, du hüpfst von eins ins andere

14.09.2020 01:11 • x 1 #36


Icecat


106
1
63
Deine Depression wird noch andere Ursachen gehabt haben und der Job war nur eins von vielen Gründen ... vielleicht solltest du dich mit Pathologischer Altruismus beschäftigen ..... nur mal so als Anregung , mit deinem Helfen und deine denke dazu , ist nicht in einer Balance, wie es sein sollte

14.09.2020 01:16 • #37


MissGeschick

MissGeschick


356
1
561
Dieses Helfersyndrom wie du es nennen möchtest scheint mir in deinem Fall aber eher eine Projektion zu sein. Du scheinst mir verzweifelt außen zu suchen, was nur im inneren zu finden ist. Du solltest dir keinen Kopf machen, weil ein anderer erwachsener Mann sich entschieden hat Trinker zu sein. Du solltest erstmal dir selbst helfen. Ich denke auch, deine Verzweiflung darüber gilt in erster Linie dir selbst. Du wirkst extrem kindlich in deiner Selbstwahrnehmung. Vielleicht schaust du dich mal an, wie einen erwachsenen Mann mit Selbstverantwortung. Der Entscheidungen trifft. Falsche. Und der das sicher nicht tut, weil er einfach zu gut für diese Welt ist. Sondern weil es da an Rückrad und Souveränität mangelt. Du bist Herr deines Handelns. Du bist nicht hilflos ausgeliefert und willst einfach nur helfen. Du bist ein verheirateter, erwachsener Mann. Der heimlich am Handy hängt um eigene Bedürfnisse zu erfüllen. Und du kannst das lassen, wenn dir deine Ehe wichtig ist. Komm mal in die Puschen und übernimm Verantwortung. Und wenn du dich schlecht fühlst, weil du gerne hilfst, dann gibts in deiner Umgebung sicher viele Ehrenämter die besetzt werden wollen. Aber eine Affäre zu beginnen und dann auch noch was von Helfen zu erzählen. Das kauf ich dir nicht ab.

14.09.2020 08:26 • x 4 #38


unbel Leberwurs.


8740
1
8709
Zitat von SonneMond303:
Mir geht es wirklich nicht darum fremdzugehen, nur um Kontakte zu knüpfen und jemanden zu helfen (Trost spenden, zuhören), dem es nicht so gut geht. Ich kann es (oder mich) wirklich nicht genau einschätzen bei dem, was ich da mache... ohne böse Absicht.


Und wieso sind dann diese Leute immer zufällig weiblich?
Oder greift Dein Helfersyndrom auch bei Männern?

14.09.2020 08:40 • x 3 #39


Tin_

Tin_


567
1169
Zitat von SonneMond303:
Mir geht es wirklich nicht darum fremdzugehen, nur um Kontakte zu knüpfen und jemanden zu helfen (Trost spenden, zuhören), dem es nicht so gut geht.


Hast du in deiner Therapie nicht gelernt, auf dich selbst zu achten? Du scheinst selbst nicht wirklich stabil zu sein aber willst Energie aufwenden um Therapeut zu spielen? Wohlgemerkt: zu spielen. Hilfe wäre zu sagen: such dir einen Therapeuten. Ich kann dir da leider nicht helfen.

In meinen Augen belügst du nicht nur deine Frau sondern auch dich selbst.

14.09.2020 08:51 • x 2 #40


Irrlicht

Irrlicht


972
1509
Zitat von SonneMond303:
Mir geht es wirklich nicht darum fremdzugehen, nur um Kontakte zu knüpfen und jemanden zu helfen (Trost spenden, zuhören), dem es nicht so gut geht.


Hinter dieser Aussage willst du dich verstecken. Du sucht dir in meinen Augen nur eine Rechtfertigung dich mit ihr zu treffen. Dass es dir nur darum geht ihr zu helfen nehme ich dir nicht ab.

Zitat von Butterblume63:
Mit dieser Frau fühlst du dich auf einen emotionalen Höhenflug. Es würde zu mehr kommen

Das ist der wahre Grund, der dahintersteckt. Deshalb auch die Heimlichkeit vor deiner Frau, denn im Grunde weißt du es selbst.
Ich kann dir nur raten davon abzulassen, noch ist ja nichts passiert, noch kannst du das Ruder rumreißen.

14.09.2020 09:24 • x 1 #41


Nureingast


80
1
109
Was aus Deinem ersten Post nicht hervorgeht, hat sie Dich zuerst kontaktiert? Oder hast Du sie aktiv angeschrieben? Ist sie jemand, der Aufmerksamkeit zieht? Warum hat es sich damals verlaufen?

14.09.2020 09:28 • #42


SonneMond303


18
2
10
Zitat von Butterblume63:
Wenn,du so weiter machst gebe ich dir recht,dass deine Frau einen besseren Mann verdient.
Hast du den Kontakt abgebrochen oder zumindest deiner Frau bescheid gesagt und euer Geschreibsel gezeigt?
Nein?, wo ist dein Schutz für deine Frau?
Willst du nicht sehen wo du hinsteuerst?


Hallo zusammen,

Ich habe ihr jetzt geschrieben, das ich es mit dem Treffen nicht mehr für so eine gute Idee halte und Abstand nehmen will (sie hat dafür Verständnis und hat geantwortet, das sie in meiner Beziehung auch nichts kaputtmachen möchte) - meiner Frau gegenüber habe ich bisher nichts erwähnt. Da es ihr wegen ihres Freundes schlecht geht, möchte ich Sie aber auch nicht so einfach fallen lassen. Ich versuche Sie zu ermutigen, dass Sie einen Psychotherapeuten aufsucht, da Sie ein Problem in ihrer Beziehung hat, welches sie stark belastet.
Ich selber werde mich am besten auch nochmal zu einem Gespräch beim Arzt oder der Therapeutin von damals einfinden, da mir hier durch verschiedene Antworten aufgefallen ist, das ich ja selber (Stichwort: Selbstwahrnehmung) scheinbar auch nicht ganz einwandfrei bin.

14.09.2020 10:19 • x 1 #43


Tin_

Tin_


567
1169
Zitat von SonneMond303:
Ich versuche Sie zu ermutigen, dass Sie einen Psychotherapeuten aufsucht, da Sie ein Problem in ihrer Beziehung hat, welches sie stark belastet.


Sehr gut und vor allem sehr richtige Entscheidung - für alle Parteien.

14.09.2020 10:39 • #44


Nureingast


80
1
109
Zitat von SonneMond303:

Hallo zusammen,

Ich habe ihr jetzt geschrieben, das ich es mit dem Treffen nicht mehr für so eine gute Idee halte und Abstand nehmen will (sie hat dafür Verständnis und hat geantwortet, das sie in meiner Beziehung auch nichts kaputtmachen möchte) - meiner Frau gegenüber habe ich bisher nichts erwähnt. Da es ihr wegen ihres Freundes schlecht geht, möchte ich Sie aber auch nicht so einfach fallen lassen. Ich versuche Sie zu ermutigen, dass Sie einen Psychotherapeuten aufsucht, da Sie ein Problem in ihrer Beziehung hat, welches sie stark belastet.
Ich selber werde mich am besten auch nochmal zu einem Gespräch beim Arzt oder der Therapeutin von damals einfinden, da mir hier durch verschiedene Antworten aufgefallen ist, das ich ja selber (Stichwort: Selbstwahrnehmung) scheinbar auch nicht ganz einwandfrei bin.


Hört sich so an, als wenn Du hier ein bisschen abgewürgt wurdest. Was ist der Grund, warum Du ihr eine Psychotherapie ans Herz legst? Dann führst Du die Konversation mit ihr ja zukünftig doch weiter.
Ich vermute mal, sie ist es, die Aufmerksamkeit von Dir braucht?

14.09.2020 11:01 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag