Interpretation Aussage?

Emiliaaaa

Liebes Forum,

kann ich euch Fragen wie ihr folgende Aussage meines Ex interpretieren würdet?
- er hat noch Gefühle (Liebe)
- aber sieht keine Zukunft so wie es momentan ist
- nicht möglich, auf solch eine Entfernung etwas aufzubauen (--> Fernbeziehung)


Wir waren mehrere Jahre zusammen, aber am Anfang keine Fernbeziehung...

LG
Emiliaaa

20.03.2013 22:51 • #1


MannmitBekannte.


3747
1
890
Entschuldigung Emiliaaaa

Du bist für ihn eine redundante Erscheinung in seinem Leben.

Es gibt für ihn keinen Grund zu Nähe.

Liest sich nach verlogenem Freundschaftssprech, vergiss ihn

20.03.2013 23:04 • #2



Interpretation Aussage?

x 3


Kathrin889


27
9
ohhhhhh GENAU diese worte hat mein ex auch geschrieben.

20.03.2013 23:13 • #3


Kathrin889


27
9
pass auf: ich habe mein ex geliebt. wir führten 6 monate lang eine Fernbeziehung. ich fands schei., er fands schei.. aber wir wussten beide das IRGENDWANN der zeitpunkt da ist, das wir wieder zusammen sind bzw uns zusammen eine gemeinsame zukunft aufbauen und zusammen ziehen werden. wir waren 80 km auseinander. haben viel geschrieben und uns höchstens nur am we gesehen. ich wäre IMMER zu ihm hingefahren. die fahrerei war schei., das gebe ich zu, aber ich wusste was ich dort traf also nahm ich die fahrerei im kauf. er machte später schluss aufgrund der tatsache das wir nicht im selben ort wohnen. aber soll ich dir mal was mit (nun) klaren kopf sagen? wenn man jemanden LIEBT, dann überbrückt man auch diese zeit und will den anderen nicht los lassen. er machte schluss und sagte das er noch gefühle hätte aber er es nicht kann wegen der entfernung. aber ganz ehrlich? ich hätte niemals schluss gemacht wegen der entfernung. und soll ich dir auch sagen warum? weil ich ihn geliebt habe ! Also, er hat nicht mehr die starken gefühle für dich, sonst hätte er dich nicht gehen gelassen. so hart sich das im moment jetzt auch gerade anhört, aber ich habe draus gelernt. auf solch sprüche kann ich verzichten, er hat mich quasi "reserviert" . durfte nach der trennung sich mal die hörner abstoßen und irgendwann wenn ich dann wieder in dem wohnort wohne soll ich mit ihm wieder zusammen kommen? vergiss ihn und such dir jemanden der mit dir auch so eine schei. durchmacht und nicht deswegen gleich abhaut

20.03.2013 23:19 • #4


Emiliaaaa


Danke für eure Antworten.

Ja, Fernbeziehung ist hart und ich hatte mir davor geschworen nie wieder eine zu haben... und dann... kam er.

Wir haben uns seit Beginn der FB leider sehr selten gesehen, vielleicht alle zwei Monate (manchmal auch öfters, je nachdem).
Er ist damals aus unser gemeinsamen Wohnung weggezogen.. und ich habe ihn unterstützt.

Hab das Gefühl, dass er mir nicht verzeihen konnte, dass ich mich im September nicht dafür entschieden habe mein Auslandssemester in einem Kaff zu absolvieren was aber "nur" drei Stunden von seinem neuen Wohnort entfernt war. Stattdessen war ich wohl so "ignorant" woanders hinzugehen..
Ja, es war klar, dass es nicht für immer ist, auch wenn ich seine "neue" Heimat nicht als Traumstadt ansehe..
Habe ihn damals gefragt und er meinte, dass er es gut findet. Aber das Gefühl... warum können Männer nicht einmal klar ihre Gefühle aussprechen

Ich verstehe nicht wie er sich verhält.
Alles so eine lange, komplizierte Geschicht..
Alle meine Freunde sagen das gleiche... aber irgendwie...

Ach Mensch.

Wieso kann er mir nicht einfach sagen, dass ich ihm egal bin.

20.03.2013 23:36 • #5


Marianne1980


130
2
26
Ich würde auch sagen, dass ist alles nichts halbes und nichts ganzes ! Dieses typische Männer-Geschwafel! Im Grunde wollen die einfach nur ihr Ding machen und fühlen sich wohl von uns dabei nur aufgehalten.
So schwer das auch ist! Aber ich habe heute auch so ähnliche Sprüche gehört.

Wir müssen die einfach ziehen lassen! So schwer das auch fällt ! Wer uns nicht will, der hat uns nicht verdient!
Wer wirklich Interesse an der Beziehung hat, der versucht auch, darum zu kämpfen!
Schade, dass alle immer so schnell aufgeben.

Alles Gute für Dich!

20.03.2013 23:36 • #6


Emiliaaaa


Hmmm ja. Leider geht die Situation ja schon etwas länger.. aber ich habe auch noch heute nicht wirklich das Gefühl, dass ich es verstehe.

Ich weiß, dass er in seinem Leben unzufrieden ist und sich fühlt als ob er "versagt" hat.. darum ging es auch die letzten Monate der Beziehung hauptsächlich und ich ihm auch glaube, dass "er sich finden muss" und so...
aber ich will doch nur einen richtigen Grund hören! Und nicht hören, dass er viel an mich denkt, mich liebt und noch stärkere Sachen aber auf der anderen Zeit hat er einfach nicht das Gefühl, dass er mir zurzeit das geben kann was ich verdient habe?

Man, sag mir doch einfach, dass du mich hasst!

20.03.2013 23:56 • #7


Marianne1980


130
2
26
Och Mensch Emiliaaaa,

lass ihn doch "einfach" ziehen! Ich mache gerade den selben Quatsch durch, wie Du !
Mein Ex will nach 4 Jahren auf einmal frei sein und sein Leben genießen! Weisste was? Dann soll er das mal tun ! Wenn ihm das alles, was ich für ihn getan habe, nicht ausreicht, dann soll er einfach gehen und sich verpi....n!
So jemanden braucht doch kein Mensch!

Ich glaube, dass Menschen, wenn sie sich trennen, anders ticken! Die merken zum teil gar nicht mehr, welchen Mist sie von sich geben und was sie nicht alles sagen! Sie machen einem unbewusst Hoffnungen, um ihr eigenes Gewissen rein zu waschen!
Aber im Grunde ihres Herzens, wollen sie nur IHR Ding durchziehen und dabei sind wir störend! Es ist leider so, wie es ist!
Von daher: ziehen lassen und neu anfangen!

Alles wird gut!
Ganz bestimmt!Ich glaube daran!

21.03.2013 02:26 • #8


StarfishMü


976
4
143
Hallo Emiliaaaa,

besser als meine Vor-Schreiberin kann man es nicht sagen!

Fühl Dich gedrückt - es kommen wieder bessere Zeiten
Sternchen

21.03.2013 10:52 • #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag