3

Ist er JETZT glücklich? Ich will wieder leben

Keshia

119
2
22
Hi, war länger nicht hier, aber jetzt muss ich was loswerden, weil ich mich schon wieder selber nerve.
Kurze Zusammenfassung. Ich wurde vor 3 Monaten von ihm verlassen. Nach über 10 Jahren sind keine Gefühle mehr bei ihm und er hätte sich Gedanken über die Zukunft gemacht. Ich wusste von nichts, er hat nichts gesagt und mich vor vollendete Tatsachen gestellt. Er hatte auch gleich ne Neue....

Vor gut 4 Wochen war ich an dem Punkt, wo das Kopfkino endlich aufgehört hat.
Und jetzt? Jetzt frag ich mich seit Tagen ständig was er so treibt, wies ihm geht, ob er mit ihr glücklich ist.... Es nervt.
Ich weiß dass es kein zurück gibt. Auch wenn er jetzt ankommen würde, kann ich das Geschehene nicht vergessen.
Aber natürlich mache ich mir Hoffnungen. Warum?

Und nichts geht vorwärts. Die ersten Wochen habe ich funktioniert. Bin zu ner Freundin gezogen, Whg. gesucht, Möbel gekauft, umgezogen und jetzt? Nichts!
Er hat nach der Trennung mit Sport angefangen. Er hat noch NIE Sport gemacht. Klar, für die Neue wieder in Form kommen. Er hatte ja Ansporn.

Als bei mir vor Wochen endlich bissl Ruhe eingekehrt ist im Oberstübchen, hab ich auch registriert, dass ich ganz schön abgenommen hab. Sport, dachte ich. Ja, Du solltest Sport machen, damit die lästigen Kilos nicht gleich wieder drauf kommen. Is bis heute nicht passiert.
Wohnung...is auch nicht wirklich viel passiert. Hab so gut wie alle Möbel und es fehlen noch Bilder, ein paar Lampen und so, aber kann mich nicht aufraffen.
Mich mit mir beschäftigen: Wer bin ich? Was will ich?
Das wollte ich alles in Angriff nehmen, aber seit Wochen passiert nichts.

Könnte mir bitte jemand in den A**** treten?

05.04.2013 00:09 • #1


sirena


stopp! halt! kein Ar. für dich! (zumindest nicht von mir)
deine beziehung ging ziemlich lang. du liebst deinen ex immernoch. dazu kommt "die neue". setz dich nun nicht unter druck! du brauchst mehr zeit, um diese dinge zu verarbeiten. akzeptiere, dass du an deinem zustand jetzt einfach nichts ändern kannst und warte ab - ich bin sicher, es wird besser werden. außerdem kannst du diese ganzen dinge auch irgendwann später noch erledigen.

05.04.2013 02:15 • #2


Huhu2


Hallo Keshia

Am Anfang der Trennung war der Schock und die Ablenkung durch Umzug und Möbel suchen ect.

Dann folgte die Ernüchterung, die Ruhe. Und somit viel Zeit sich wieder mit dem Ex zu beschäftigen. 10 Jahre sind eine lange Zeit. Und das da eine Neue ist macht die Sache nicht gerade einfacher. Im Gegenteil.

Es folgt nun die Verarbeitung. Ein Zurück gibt es nicht. Das weißt du. Dein Ego ist gekränkt so schnell eingetauscht worden zu sein. Das tut weh. Deshalb wünscht du dir, das er vll mal durchblicken läßt, das er dich vermißt, auch wenn die Beziehung zw euch gelaufen ist. Dir fehlt eine Bestätigung. Verständlich, gehört aber zur Verarbeitung dazu.

Das alles braucht nun Zeit. Wenn du sie dir nicht nimmst, schläppst du es immer weiter. Daher ist es doch gut, wenns im Moment so ist.

Krisen machen unser Leben fester, stärker. Auch wenn wir das zur Zeit nicht so sehen, und gerne darauf verzichten würden. Mich eingeschlossen.

Kopf hoch! Und tu dir was Gutes.

05.04.2013 07:32 • x 2 #3


Thomas1987


221
2
32
was ich immer so schlimm finde wie man immer gleich einen neuen haben kann! das ist den expartner schon sehr sehr repektlos und zeigt nur dass man im prinzip ein Ar. war.... mir geht auch nichts aus den kopf und überlege auch die ganze zeit was sie grad macht dieses blöde kopfkino hört halt nicht auf solang man sich nicht selbst wieder findet.

den tritt kannst du dir nur selbst geben! ich rede blöd weil ich selbst einen gebrauchen könnte aber ich weiss dass es nur an mir liegt endlich loszulassen

05.04.2013 07:44 • #4


wiederichselbst


Ja...alles braucht seine Zeit...man funktioniert...aber das Verarbeiten dauert einfach...

Und ja, Thomas...ich finde das auch grausam, einfach ausgetauscht zu werden...aber auch da kann man nichts machen...die Verlasser haben sich oftmals immKopf schon lang losgesagt....oder aber andere wollen durch eine neue Beziehung den Schmerz der alten vergessen machen...
Egal warum...es tut wahnsinnig weh...weil man sich so ausgetauscht vorkommt.

Ich hoffe für Euch/ uns alle, dass wir wieder in die Spur kommen und LEBEN...nur das Verarbeiten...da müssen wir leider selbst durch...und dann folgt auf Regen auch wieder Sonnenschein

05.04.2013 08:41 • #5


feuerteufel


Zitat von Huhu2:
Hallo Keshia

Am Anfang der Trennung war der Schock und die Ablenkung durch Umzug und Möbel suchen ect.

Dann folgte die Ernüchterung, die Ruhe. Und somit viel Zeit sich wieder mit dem Ex zu beschäftigen. 10 Jahre sind eine lange Zeit. Und das da eine Neue ist macht die Sache nicht gerade einfacher. Im Gegenteil.

Es folgt nun die Verarbeitung. Ein Zurück gibt es nicht. Das weißt du. Dein Ego ist gekränkt so schnell eingetauscht worden zu sein. Das tut weh. Deshalb wünscht du dir, das er vll mal durchblicken läßt, das er dich vermißt, auch wenn die Beziehung zw euch gelaufen ist. Dir fehlt eine Bestätigung. Verständlich, gehört aber zur Verarbeitung dazu.

Das alles braucht nun Zeit. Wenn du sie dir nicht nimmst, schläppst du es immer weiter. Daher ist es doch gut, wenns im Moment so ist.

Krisen machen unser Leben fester, stärker. Auch wenn wir das zur Zeit nicht so sehen, und gerne darauf verzichten würden. Mich eingeschlossen.

Kopf hoch! Und tu dir was Gutes.



genau so !

05.04.2013 08:43 • #6


Keshia


119
2
22
Danke euch. Es tut echt gut hier mal seinen Frust abzulassen und sich mit (leider) Gleichgesinnten zu unterhalten.

Ich dachte halt, dass es jetzt endlich vorwärts geht. 2 Monate Jammertal und dann kam da ein Lichtblick. Leider war es nicht mehr als das.
Ich weiß ja, dass das Verarbeiten Zeit braucht. Nach der langen Zeit sowieso. Ich war angekommen, dachte er wäre es und dann kam der Hammer.
Nachdem er mir gesagt hat, was in ihm vorgeht und das er sich trennt, war er mir total fremd. Und ich weiß auch, dass es den Menschen, den ich liebe nicht mehr gibt.
Ich habe realisiert das wir getrennt sind, aber akzeptiert habe ich es noch nicht.
Und das ich so schnell "ausgetauscht" worden bin, macht es nicht leichter. Es zeigt mir nur wie weit er schon weg war. Es passt alles einfach nicht zu ihm, aber ist jetzt eben so.
Eigentlich haben wir auch kaum Kontakt. Eine Nachricht pro Monat. Entweder wenn noch Post für mich kam oder sonst was belangloses, aber nach so einer Nachricht bin ich wieder tagelang aufgewühlt und das Kopfkino dreht sich wieder.
Ich fühle mich so wertlos, weil nichts von ihm kam. Kein "wie gehts" oder sonst was. Aber ich weiß, dass ich ihm nicht sch***egal bin, er es aber auch nicht schlimmer machen will. Trotz dieses Wissens fühlt man sich verjagt und weggetreten.

Ach Leute, Trennung ist einfach großer Mist. Von heute auf morgen ist es einfach Aus. Ohne Vorwarnung, ohne Streit, ohne vorangeganges Gespräch. Ich bin aus allen Wolken gefallen, habe nichts geahnt. Er hat mich weggestoßen und ich wusste gar nicht wie mir geschieht.
Ich verstehe auch nicht, warum er nicht einfach was gesagt hat als ihm Gedanken über Zukunft und so durch den Kopf gegangen sind. Er hat alles nur mit sich ausgemacht. Ich denke, dass macht es zusätzlich schwerer.

Aber eigentlich bin ich gar nicht in Trübsal-Stimmung. Mich nervt es einfach nur, dass er mir wieder so viel im Kopf rum geht. "Was wäre wenn er jetzt vor der Tür stehen würde?", "Kann ich einen Neustart, wenn er wieder ankommt?", "Ist er mit ihr glücklich?", "Wie geht es ihm?", usw.
Und natürlich nervt mich meine Antriebslosigkeit.
Ich wohne seit 7 Wochen in meiner neuen Whg., seit gut 4-5 Wochen sind soweit alle Möbel da und ich habe immernoch Umzugskartons hier rumstehen. Und es ist noch so unwohnlich. Es nervt mich, aber ich bekomm meinen Hintern auch nicht hoch.

05.04.2013 08:53 • #7


ShowMeTheLight

ShowMeTheLight


89
3
62
Hallo Keshia,

ich kann dich so gut verstehen
Meiner hatte auch nach 2 Wochen direkt eine neue, nach 9 Jahren Beziehung.
Es tut einfach wahnsinnig weh so ausgetauscht zu werden...ich fühle mich so wertlos, als ob er mich niemals geliebt hat.

Das schlimmste ist er postet permanent bei FB wie glücklich er jetzt ist und das sein Leben erst jetzt begonnen hat, sie die Frau seines Lebens ist und er mit ihr zusammen bleiben will bis an sein Lebensende. Hab ihn zwar nicht mehr auf der Freundesliste, aber viele bekannte noch und die haben mir das erzählt weil die es nicht glauben können das jemand sowas schon nach nur einem Monat beziehung schreiben kann. Es tut so unsagbar weh, denn genau das hat er mir noch vor 2 Monaten selber geschrieben...hat er mich nur belogen? Mein Kopf gibt mir keine Ruhe..

Fühl dich bitte ganz lieb gedrückt, ich weiß genau was in dir vorgeht.

05.04.2013 08:55 • x 1 #8


Thomas1987


221
2
32
wir schalten jetzt mal alle für 2 tage den kopf aus geniessen mit freunden und familie das wochenende und ganz ehrlich... sollen unsere ex partner merken was sie an uns verloren haben weil wie man sieht beschäftigt eh nur uns die beziehung und den anderen wars egal und haben nur mit uns gespielt!

05.04.2013 09:01 • #9


karin_66


967
4
100
Zitat von Thomas1987:
wir schalten jetzt mal alle für 2 tage den kopf aus geniessen mit freunden und familie das wochenende und ganz ehrlich... sollen unsere ex partner merken was sie an uns verloren haben weil wie man sieht beschäftigt eh nur uns die beziehung und den anderen wars egal und haben nur mit uns gespielt!



Kopf ausschalten? Wie geht denn das?
Ach - wenns doch nur so einfach wär!

05.04.2013 09:04 • #10


Thomas1987


221
2
32
Zitat von karin_66:
Zitat von Thomas1987:
wir schalten jetzt mal alle für 2 tage den kopf aus geniessen mit freunden und familie das wochenende und ganz ehrlich... sollen unsere ex partner merken was sie an uns verloren haben weil wie man sieht beschäftigt eh nur uns die beziehung und den anderen wars egal und haben nur mit uns gespielt!



Kopf ausschalten? Wie geht denn das?
Ach - wenns doch nur so einfach wär!


wenn ich wüsste wie es geht würde ich euch es allen sagen wirklich nur alle 10 sekunden daran zu denken tut doch keinen von uns gut oder?

05.04.2013 09:07 • #11


Keshia


119
2
22
Thomas, das finde ich zu hart. Auch der/die-jenige der verlässt tut sich damit nicht leicht. Ich habs bei mir gesehen. Ihm ging es auch nicht gut. Klar, besser als mir, aber eben nicht gut. Die gemeinsame Zeit ist ja nicht von heute auf morgen vergessen. Nur sind die Verlasser gedanklich einfach schon weiter und somit abgeklärter. Heißt aber nicht, dass wir ihnen nicht auch mal was bedeutet haben.

Und er hatte 4 Tage nachdem er sich getrennt hat ne Neue. Und natürlich gab es sie vorher schon, aber er hat mich nicht betrogen, zumindest nicht körperlich.
Sie war einfach da. Man konnte sich sicher gut unterhalten und es war anders, neu, interessanter und er hat mir ja gesagt, dass er schon längere Zeit keine Gefühle mehr für mich hatte. Es hat sich einfach ergeben. Ich bin nicht sauer auch wenns keiner versteht, aber warum soll ich sauer sein? Weil er mich nicht mehr liebt? Auf sie? Wenn er glücklich gewesen wäre, hätte sie *beep* aufm Tisch tanzen können und es wäre nichts passiert. Sie hat ihn mir ja nicht weggenommen. Sie hat lediglich die Trennung früher herbeigeführt. Sonst hätte ich es vll erst Monate später erfahren. Aber was spielt das für eine Rolle? Gelitten hätte/habe ich so oder so, da ich nicht wusste was in ihm vorging.

05.04.2013 09:11 • #12


karin_66


967
4
100
Zitat von Thomas1987:
Zitat von karin_66:
Zitat von Thomas1987:
wir schalten jetzt mal alle für 2 tage den kopf aus geniessen mit freunden und familie das wochenende und ganz ehrlich... sollen unsere ex partner merken was sie an uns verloren haben weil wie man sieht beschäftigt eh nur uns die beziehung und den anderen wars egal und haben nur mit uns gespielt!



Kopf ausschalten? Wie geht denn das?
Ach - wenns doch nur so einfach wär!


wenn ich wüsste wie es geht würde ich euch es allen sagen wirklich nur alle 10 sekunden daran zu denken tut doch keinen von uns gut oder?



Da gebe ich dir völlig recht! Das tut gar nicht gut und grenzt an masochismus.
Ich kann im Moment nur von mir reden! Sitz grad wiedermal in einem Loch der Größenordnung unseres Universums glaub ich. Zumindest fühlt es sich so an und da kommst ned raus wurscht was du machst!
Und diese Antriebslosigkeit die Keshia beschreibt is ja wirklich zum Haare raufen! Aber was ned geht geht ned!

Manchmal hab ich einen richtigen Zorn auf mich selbst und den gewünschten A.....tritt von Keshia den bräuchte man ja wirklich manchmal!

Wünsche ans Universum:
Bitte schenke mir einen Schalter für den dämlichen Kopf und schick mir mehr Zweisamkeit als Einsamkeit!
[/b]

05.04.2013 09:13 • #13


Thomas1987


221
2
32
@ keshia

man muss auch hart zu sich selbst sein! ich sehs nur bei mir dass es ihr egal ist dass sie mich verlassen hat obwohl wir paar tage vorher noch wegen wohnung geredet haben und sie mir ein fotoalbum geschenkt hat weil sie miente sie hat noch so viel vor mit mir! und dass mit der anderen... sie hat auch lieber mit einen anderen geschrieben und mich angelogen... was soll man machen

die antriebslosigkeit hab ich auch nur auch mir ist bewusst dass ich wieder auf mich schauen muss sonst geh ich zu grunde und das ist das letzt was ich will!

05.04.2013 09:27 • #14


Keshia


119
2
22
ich kann und will einfach nicht sauer sein. aber die wutphase gehört zur verarbeitung dazu. wer weiß, wenn ich ihn oder sogar beide zusammen sehe, werde ich richtig wütend/sauer und das ist dann mein notwendiger tritt in den allerwertesten.
hab ich hier schon mehrfach gelesen.

ich will aber nicht sauer sein, weil ich angst habe, dass ich dann nicht mehr zurück kann. ihn hasse und das will ich wirklich nicht. wir hatten eine schöne zeit zusammen und ich wenn ich die trennung verarbeitet habe, will ich dass wir uns normal unterhalten können. es wird sicherlich feierlichkeiten oder sonstiges geben, wo man sich über den wegläuft und da möchte ich dass wir erwachsen miteinander umgehen. nach der langen zeit, will ich nicht, dass wir uns nie wieder sehen, keinerlei Kontakt haben und der andere wirklich aus dem leben gestrichen ist.

05.04.2013 09:35 • #15