21

Ist sie eine Übergangsbeziehung?

sunandmoon18

20
2
5
Die Frage steht ja schon im Titel aber hier noch meine Geschichte:

Mein Ex (30) und ich (29) waren nun 3.5 Jahren zusammen. Etwas mehr als 2 Jahre haben wir in zusammen gewohnt. Vor rund einem Monat kam er nach Hause, setzte sich zu mir auf die Couch und meinte: Bist du in dieser Beziehung noch glücklich? Purer Schock! So kam dann der Stein ins Rollen. Er trage dieses Unglücklich-Sein schon eine Weile mit sich herum und habe aber nichts gesagt, weil er immer dachte dass sei nur eine Phase. Wir hatten eine sehr liebevolle Beziehung miteinander. Aber Probleme waren da. Der Alltagstrott hat uns eingeholt und wir haben kaum noch wirklich miteinander kommuniziert und daher hat auch das S.leben sehr gelitten. Zudem hat er starke finanzielle Probleme und ich habe mit einer Angststörung zu kämpfen. Und er eine Mitarbeiterin gefalle ihm wohl. Sie sei aber nicht der Grund. Wir gaben uns einen Monat Zeit zum reflektieren. Er hat sich nun eine neue Wohnung genommen und meint es ist das beste wenn wir MOMENTAN getrennte Wege gehen.

Nun habe ich erfahren, dass er und die Mitarbeiterin (21) sich SOFORT nach der Trennung angefangen haben zu treffen und sie sich inoffiziel in einer Beziehung befinden. Ist sie nur eine Übergangsbeziehung? Was denkt ihr? Habt ihr sowas auch schon erlebt?

15.02.2022 20:21 • #1


Nur-ein-Mensch


75717
Zitat von sunandmoon18:
Ist sie nur eine Übergangsbeziehung?

Hallo

Wenn ich diese Frage von dir lese, weiß ich das du noch Hoffnung hast.

Nein, ist sie nicht.
Sie war der Grund eurer Trennung.

Sollte es zwischen den beiden dennoch nicht klappen und dein Ex kommt wieder zu dir, frag ihn und dich bitte, ob irgendwo an dir ein Schild hängt, wo 2.Wahldrauf steht.

Sry, für die harten Worte.

Mach dein Ding und Lauf ihm bitte nicht hinterher.

15.02.2022 20:53 • x 7 #2



Ist sie eine Übergangsbeziehung?

x 3


sunandmoon18


20
2
5
@Nur-ein-Mensch Ufff das war ein Schlag direkt in den Magen aber ich sehe Wahres in deiner Aussage. Und trotzdem so ein warmer Wechsel? Noch mit dem Zusatz, dass sie seine Angestellte ist und fast 10 Jahre jünger ist?

15.02.2022 20:56 • #3


Camaro


583
1196
Hallo,

ich schließe mich @Nur-ein-Mensch an.
Zitat von Nur-ein-Mensch:
Nein, ist sie nicht.
Sie war der Grund eurer Trennung.

Zitat von sunandmoon18:
Und trotzdem so ein warmer Wechsel? Noch mit dem Zusatz, dass sie seine Angestellte ist und fast 10 Jahre jünger ist?

Warmwechsel sind meiner Meinung nach nicht ungewöhnlich.
Dazu ist die Frau noch 10 Jahre jünger, auch das ist nicht ungewöhnlich.

15.02.2022 21:00 • x 4 #4


Nur-ein-Mensch


75717
Es ist doch so, sobald einer von beiden Partnern, sagt er ist nicht mehr glücklich gibt es nur zwei Wege, entweder alles offenlegen, und evtl. Paartherapie oder Trennung.

Und so schnell, wie er sich auf die neue eingelassen hat, ist die Situation sehr klar.

Hätte er sich, wirklich erstmal ne Wohnung genommen und hätte eine Zeit lang allein gelebt, wäre vielleicht noch ne Chance da gewesen, aber Sry, in dem Tempo ne neue zu haben, ist absolut Aussagekräftig.

1 Monat zum reflektieren?

Das wird kaum reichen.

15.02.2022 21:02 • x 2 #5


Nur-ein-Mensch


75717
Zitat von sunandmoon18:
ich habe mit einer Angststörung zu kämpfen

Bist du in Therapie deswegen?

Weißt du, wenn du innerlich selbst nicht im reinen mit dir bist, wirst du das immer nach außen Leben.

Das ist nicht Gesund und kann in der nächsten Beziehung Probleme bringen.

Ich will nicht behaupten, daß diese Angststörung dafür gesorgt hat, daß eure Beziehung zu Ende ging oder schlecht lief, aber ich denke, ein Teil davon könnte dazu beigetragen haben, aber das ist nur meine Meinung.

Ich kenne ja nicht den Verlauf eurer Beziehung.

Ist die Störung in Griff zu bekommen?

15.02.2022 21:12 • #6


l3uschte

l3uschte


224
4
229
klingt wie bei mir. sie hat mich betrogen und war knapp zwei monate nach der trennung mit dem spinner zusammen… oder noch kürzer… vergiss das ding, da ist nix mehr zu holen.

15.02.2022 21:21 • x 1 #7


sunandmoon18


20
2
5
@Nur-ein-Mensch Darf ich fragen wieso du so überzeugt bist? Hast du ähnliches erlebt?

Ich dachte auch eine Torschluss-Panik.

Ja ich bin in Therapie und es äusserst sich mittlerweile vielleicht auch nur so 1-2 im Jahr. Ich denke nicht, dass es deshalb war.

15.02.2022 21:22 • #8


sunandmoon18


20
2
5
@l3uschte Das tut mir sehr leid! Denkst du er war der Grund eurer Trennung?

15.02.2022 21:23 • #9


Blake88


75717
Naja eine Beziehung zu reflektieren und dann sofort zur nächsten gehen passt irgendwie nicht zusammen oder?

Also da bist du verarscht worden ‍️ sorry, aber den solltest du abhaken und dich neu orientieren.

15.02.2022 21:23 • x 1 #10


l3uschte

l3uschte


224
4
229
Zitat von sunandmoon18:
@l3uschte Das tut mir sehr leid! Denkst du er war der Grund eurer Trennung?


er musste sich einfach im klaren sein, dass er damit was zerstört. am ende wollte der das so oder ihm war es sch.gal. letzten endes hat sie entschieden ihn "reinzulassen"… ein jahr lang haben wir es probiert, dann ging das wieder los. einfach nur bäh und wenn ich das hinterher jetzt sehe kann ich nur sagen: *beep" karma…

15.02.2022 21:27 • x 1 #11


Nur-ein-Mensch


75717
Zitat von sunandmoon18:
@Nur-ein-Mensch Darf ich fragen wieso du so überzeugt bist? Hast du ähnliches erlebt? Ich dachte auch eine Torschluss-Panik. Ja ich bin in Therapie ...

Nein ich habe nichts ähnliches erlebt.

Aber der Fall ist sehr klar, dazu braucht man nur 1 und 1 zusammenzählen.
Du wirst an den noch folgenden Aussagen merken, daß fast jeder der Meinung ist, daß sie der Grund war und das eure Geschichte vorbei ist.

Solche Erfahrungen gibt es zuhauf hier im Forum.

Versuche dich bitte damit abzufinden,vertrau dem Forum.

15.02.2022 21:27 • x 1 #12


Nachtlicht

Nachtlicht


2654
7595
Hallo sunandmoon18,

willkommen hier, wo keiner gern landen wollte.

Zitat von sunandmoon18:
Der Alltagstrott hat uns eingeholt und wir haben kaum noch wirklich miteinander kommuniziert und daher hat auch das S.leben sehr gelitten.


Ich denke, hier liegt ein wesentlicher Punkt eurer Trennung. Da waren schon zwei sehr wesentliche Säulen einer Partnerschaft angeschlagen. Zudem seid ihr in einem Alter, in dem viele überlegen, ob man in Richtung Familiengründung miteinander gehen möchte. Gut möglich, dass dein Ex auch da Inventur gemacht hat und für sich merkte, es reicht ihm so nicht.

Wie war das denn aus deiner Sicht, hat es dich nicht gestört dass die Kommunikation und die Zärtlichkeit fehlte? Wäre für dich ein Mann mit starken finanziellen Problemen der Richtige für deine eigene Zukunftsplanung gewesen?

Wenn man so verlassen wird, steht ja der Schmerz stark im Vordergrund, aber manchmal merkt man mit etwas Abstand, dass der andere vielleicht nur klarer sehen konnte, was nicht so gut gepasst hat. Da kann es bei der Bewältigung der Trennung helfen, sich vor Augen zu führen, an welchen Punkten man selbst auch vielleicht nicht (mehr) (ganz so) glücklich war.

Zitat von sunandmoon18:
Wir gaben uns einen Monat Zeit zum reflektieren. Er hat sich nun eine neue Wohnung genommen


Das also war sein Ergebnis des vierwöchigen Reflektierens, sich eine Wohnung zu nehmen. Da ist seine Entscheidung wohl ernstzunehmen und ich würde nichts auf seine Formulierungen von wegen momentan geben.

Zitat von sunandmoon18:
Nun habe ich erfahren, dass er und die Mitarbeiterin (21) sich SOFORT nach der Trennung angefangen haben zu treffen und sie sich inoffiziel in einer Beziehung befinden. Ist sie nur eine Übergangsbeziehung?


Ich sehe es so, dass diese Mitarbeiterin wohl eher sein Anlass war, die Trennung tatsächlich auszusprechen, über die er zuvor ja schon länger nachgedacht hat. Somit war wohl seine Unzufriedenheit in eurer Beziehung die Ursache, und seine Bekanntschaft mit der Mitarbeiterin der Auslöser für die Trennung. Auf eine Übergangsbeziehung würde ich hier nicht tippen, eher auf eine schon länger stattgefundene innere Ablösung seinerseits aus eurer Beziehung. Bedenke, dass er dafür ja bereits viele Wochen mehr Zeit hatte, als du, die von seiner Entscheidung überrascht wurde. Und damit ist er ziemlich sicher auch schon emotional offen für Neues. Das muss nicht heißen dass es mit der Next jetzt dauerhaft gut gehen wird, aber auf ein mögliches Revival zwischen euch deutet nach dem, was du schreibst, aus meiner Sicht nichts hin.

Auch wenn das jetzt sehr weh tut, letztlich war er fair genug sich erst zu trennen, bevor er sich der Neuen zugewandt hat. Nimm dies als würdevolles Ende eurer gemeinsamen Zeit und hoffe nicht auf eine Rückkehr, sondern erkenne, dass auch du in dieser Beziehung nicht (mehr) wirklich glücklich warst. Du solltest versuchen die Trennung zu verarbeiten und bald wieder nach vorn zu sehen. Schau dir auch in Ruhe deine Anteile daran an, dass Kommunikation und Intimität so gelitten haben, um für die nächste Partnerschaft besser aufgestellt zu sein. Alles Gute dir!

16.02.2022 01:06 • x 3 #13


Elfe11

Elfe11


4902
2
4674
Offensichtlich hat dein Freund sich neu verliebt und dich belogen und betrogen. Sie ist der Trennungsgrund. Männer gehen meist nicht einfach so ohne Next aus der Beziehung! Traurig, aber wahr!

16.02.2022 17:32 • x 1 #14


mondsüchtig


207
7
74
@sunandmoon18 Hallo
Ich mag mich da nicht so festlegen in meiner Antwort.
Er hat warm gewechselt, dennoch sehe ich für mich auch etwas Unüberlegtes von Deinem Ex.
Will damit sagen, daß es durchaus sehr schnell wieder vorbei sein kann, mit der Neuen.
Hört man oft, und ist dann vergleichbar einer Übergangsbeziehung. Der Ausgangspunkt ist nur ein Anderer.
Du wirst leider einfach abwarten müssen.
Die Wahrheit bekommt man ja immer erst hinterher geliefert, bzw man erfährt sie erst, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

18.02.2022 16:59 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag