2

Jede Nacht träume ich von Ihm - bin wieder im Loch

charlie

177
5
21
Bis jetzt habe ich sechs Monate hinter mich gebracht, ohne ihn, am anfang schlechter, dann gab es wieder bessere zeiten-und jetzt kommt es mir vor als ob ich nur schirtte rückwärts gehe und es einfach nicht mehr weiter geht.
jede nacht träume ich wieder von ihm, entweder, dass ich ihn will und er mich nicht mehr oder dass er wieder zurück zu mir kommt u wir es nochmal zusammen versuchen.
er fehlt mir so.
noch immer kann ich nicht glauben, dass er nicht mehr mein baby ist, dass ich nicht mehr seine frau bin.
wann hört das endlich auf?
wie kann liebe nur so weh tun, womit hat man das verdient?
ich habe getrauert, sie versucht anzunehmen, mich meinen fehlern gestellt, versucht zu sehen was ich nach der beziehung für mich tun kann, ich mache mich endlich an meinen führerschein, treffe mich oft mit freunden. und doch ist er immer präsent in meinem herzen+kopf, jede nacht wenn ich ins bett gehe ist er mein letzter gedanke, jedne morgen ist er mein erster gedanke.
ich versuche mir immer wieder zu sagen, dass er nicht mehr zurück kommt. aber meine gefühle für ihn sind so stark....warum haben diese keine macht etwas zu ändern, ich wünsche es mir so sehr
ich weiß nicht was ich tun soll.....
wie lange dauert so etwas-hier schreiben so viele, dass sie nach sechs monaten darüber hinweg sind oder es ihnen schon vile besser geht, das freut mich für alle-aber es ist auch unfair, ich will das auch von mir sagen können!
wie gerne würde ich ihm schreiben, ob wir uns nich mal auf einen kaffee treffen wollen?
ich weiss ich darf das nicht, dass letzte mal habe ich ihm vor guten 5 wochen geschrieben-aber nun wird der wunsch danach immer stärker:(
ich muss heute so oft weinen.....ich seh in all meinem vortschritt, in all meinen bemühungen momentan keinen sinn....wozu soll ich das alles tun, wenn ich doch nur den einen will-und sonst keinen

06.03.2012 22:39 • #1


leo2036


235
62
Hallo Charlie,

tut mir leid zu lesen, dass Du immer noch trauerst.
Es ist auch nichts Ungewöhnliches, dass man nach 6 Monaten immer noch nicht über dem Berg ist.

Kenne Leute in meinem Umfeld, die leiden schon über Jahre, mal mehr und mal weniger, sowie Du es auch beschreibst.
Du musst Dir Zeit die Zeit geben, es gibt keine Standardwerte, jeder Mensch geht anders damit um.
Du hättest ihn gern zurück und kannst Dir vorstellen, es nochmal mit ihm zu versuchen.

Dann lass Dir gesagt sein, alles was Du Dir vorstellen kannst, kann wahr werden.
Was willst Du heute sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen.
Stell es Dir nicht nur im Kopf vor, sondern fühle es mit Deinem Herzen, das ist 5000mal kraftvoller(wissenschaftlich erwiesen).

Wünsche Dir eine gute Nacht und morgen einen Tag mit vielen guten Gefühlen. Gutes, zieht ebensolches nach sich.

LG

Leo

06.03.2012 23:19 • x 1 #2



Jede Nacht träume ich von Ihm - bin wieder im Loch

x 3


Alena-52


74134
Zitat von charlie:
jede nacht träume ich wieder von ihm, entweder, dass ich ihn will und er mich nicht mehr oder dass er wieder zurück zu mir kommt u wir es nochmal zusammen versuchen.
er fehlt mir so.
noch immer kann ich nicht glauben, dass er nicht mehr mein baby ist, dass ich nicht mehr seine frau bin.
wann hört das endlich auf?
wie kann liebe nur so weh tun, womit hat man das verdient?
herzen+kopf, jede nacht wenn ich ins bett gehe ist er mein letzter gedanke, jedne morgen ist er mein erster gedanke.
wozu soll ich das alles tun, wenn ich doch nur den einen will-und sonst keinen


hallo charlie

jeder trauert anders und jeder geht die dinge anders an, deshalb kann man nicht genau sagen wie lange jemand braucht um trennung zu verarbeiten. .
meines wissens nach braucht es im schnitt 1 - 3 jahre ehe wir eine trennung wirklich verarbeitet haben - bioenenergetisch sogar bis zu sieben jahre. das bedeutet aber nicht, dass es uns in dieser zeit ständig schlecht gehen muss - wir können nur ab und an noch mal von erinnerungen, die mit trauer und sehnsucht verbunden sind eingeholt werden.

was mir auffällt, dass du von deinem baby schreibst - babys können wir wohl niemals hergeben - das liegt nicht in unserer natur.
aber es könnte bedeuten, dass du ihn so innerlich in dir abgespeichert hast ?
er ist ein erwachsener mann, der dir nach vielen reibereien keine chance mehr gibt, weil er sich innerlich schon zu sehr entfernt hat.
wenn du ihn wirklich lieben würdest - könntest du das nach einer weile akzeptieren - auch wenns weh tut.

du schreibst du WILLST keinen anderen - das ist EGO - hat mit liebe nichts zu tun. ego hat immer auch mit angst vor dem tod zu tun - und so scheinst du dich vielleicht auch zu fühlen - du glaubst vielleicht ohne ihn hat dein leben allen sinn verloren, du wirst dich nie wieder freuen und lieben können ... ?

falls es so ist, stimmt das einfach nicht - auch dir wird es - wie allen hier bald besser gehen - wenn du es schaffst dich von diesen gedanken zu befreien. und akzeptieren kannst, dass es so ist wie es ist.

wenn du jetzt kontakt suchst würde es dir sehr wahrscheinlich noch schlechter gehen, denn nach dem gefühl der erleichterung kommt meist auch schnell die ernüchterung. und das tal der tränen wird noch tiefer.

du hast auch recht - wenn du nur den einen willst - kann dir alles was du machst nicht wirklich helfen - weil dein wille ganz anders ist. du arbeitest dann quasi : gegen deinen willen ... also gegen deine angst ... = für dein ego ...

falls es sich so für dich so grausam anfühlt, hole dir therapeutische hilfe, es könnte sein, das du altes nicht verarbeitet hast und das jetzt vermischt.

drücke dir die daumen - setze jetzt deinen willen dafür ein - das du bereit bist ihn freizugeben und dir ein schönes leben -auch ohne ihn - aufzubauen - das kriegst du hin !

06.03.2012 23:27 • #3


Alena-52


74134
Zitat von leo2036:
Hallo Charlie,

tut mir leid zu lesen, dass Du immer noch trauerst.

Dann lass Dir gesagt sein, alles was Du Dir vorstellen kannst, kann wahr werden.

Stell es Dir nicht nur im Kopf vor, sondern fühle es mit Deinem Herzen, das ist 5000mal kraftvoller(wissenschaftlich erwiesen).

Wünsche Dir eine gute Nacht und morgen einen Tag mit vielen guten Gefühlen. Gutes, zieht ebensolches nach sich.

LG

Leo


leo

kann dir nur zustimmen - ihre vorstellungen bewahrheiten sich möglicherweise schon - deshalb trauert sie jetzt so sehr.

ihr kopf will noch nicht, unsere herzenergie ist 5000 x stärker.
liebe heilt - jeden schmerz in uns selbst.

06.03.2012 23:31 • #4


sanne

sanne


885
8
487
wenn Du Deine Gefühle nicht ändern kannst, dann versuche die Sichtweise zu ändern.

Sehe es mal so, Liebe ist nie etwas einseitiges. d.h. wenn ein Teil fehlt, ist es keine liebe mehr sondern nur trauer oder der wunsch nach liebe.

Wenn du verstehst, dass er nicht der ist für den du ihn hälst, ist das schon die halbe miete.

du hast dir im laufe eurer Beziehung ein Bild von ihm gemacht...das ist er aber nicht..bzw. nicht nur...wenn er dich nicht will, was hat es dann für einen Sinn? warum ihm schreiben wollen, wenn er den wunsch hatte zu gehen? er könnte sich doch melden?...macht er nicht..warum nicht?

stelle dir vor du machst mit jemand schluss...die person hängt lange an dir aber was könnte die person schon tun, um dich zurück zu bekommen...die andere person glaubt, du bist die perfekte frau für Ihn..du weisst aber innerlich, dass du eben nicht die perfekte Frau für Ihn bist..du weisst es aber der andere weiss es nicht..er ist dem trugschluss ausgesetzt...er sieht dich dann nur halb....

lass ihn..er ist es nicht...verlorene Zeit...ganz sicher!

lg

06.03.2012 23:34 • #5


kerstinf

kerstinf


106
23
18
Hallo Charlie,
kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen. Bin wie du seit 6 Monaten getrennt. Er ist gegangen und es geht mir ähnlich wie dir.

Mein Kopf sagt, dass eine Beziehung nicht mehr möglich ist, weiß, dass wir keine gemeinsame Zukunft haben. Aber das Unterbewußtsein hängt der Vorstellung einer harmonischen Partnerschaft, die wir immerhin 25 Jahre hatten (oder die ich zumindest so empfunden habe) mit allen Konsequenzen nach.

Leide ebenfalls wie ein Hund. Ständig holen mich Depressionen ein, vor allem am Wochenende habe ich den Blues. Allein der Alltag mit 3 Kindern, Hund, Haus, Garten und Job betäubt meine Gedanken.

Versuche mir ständig soviel Gutes wie möglich zu tun, aber oft erscheint es mir nur so wie die Betäubung meiner Gedanken.

Habe wie du gedacht, nach 6 Monaten ist das Schlimmste überstanden, doch nach einem Schritt vor folgen oft 2 Schritte zurück. Hätte nicht gedacht, dass ich immer noch so oft heulen muss (was ich oft auch nur innerlich tun kann).

Doch der Lebensweg geht weiter, so steinig er im Moment auch sein mag. Die Tür ist verschlossen und es gibt nichts in meiner Macht mit der ich sie öffnen könnte.

Wünsche dir viel Kraft.
LG

07.03.2012 00:00 • #6


charlie


177
5
21
erstmal möchte ich euch allen danke, dass ihr euch die zeit genommen habt um mir zu antworten, dass hat mich sehr gefreut. ich habe mir das gestern schon alles durch gelesen, aber irgendwie fällt es mir echt schwer, darüber zu reden bzw zu schreiben, gestern musste ich erstmal bei euren antworten wieder weinen, weil mir das einfach zeigt wo ich mich gerade befinde

08.03.2012 19:18 • #7


charlie


177
5
21
@ leo:
danke für dein mitgefühl.
habe ich finde es so schrecklich jahre lang daran knabbern zu müssen. ich würde ihn einfach so gerne vergessen, es muss kein neuer mann, keine neue liebe her, ich will nur nicht mehr diese sehnsucht nach ihm haben.
was meinst du denn damit, alles kann wahr werden? und dass ich es mit dem herzen einfach fühlen soll? macht es dass nicht nur noch schlimmer, sodass ich niemals los lassen kann? vielleicht kannst du mir ja darauf nochmal antworten, dass hat mich echt zum nachdenken gebracht

08.03.2012 19:22 • #8


charlie


177
5
21
Hallo Alena,

dir zu antworten fällt mir irgendwie immer besonders schwer, das meine ich nicht böse, ich habe mich über deinen eintrag auch gefreut.
aber es ist immer so schwer was du schreibst. ja, ich glaube es ist schon mein ego-aber du schreibst über das ego immer schlecht-ist es das denn wirklich?
ich weiss ich muss ihn aufgeben, muss mein leben leben.....das geht schon auch irgendwie, aber er ist halt trotzdem immer da-in meinem herzen, meinem kopf-überall. ich versuche anhand von büchern mir immer wieder zu sagen, ich kann mich selbst nur glücklich machen, ich lasse ihn gehen, versuche in die zukunft zu sehen. aber eine zukunft ohne ihn finde ich einfach schrecklich.
ja, ich freue mich an kleinen dingen-wenn die sonne scheint, wenn ich viel mit freunden mache, einfach machen kann was ich will...und trotzdem kommt es mir nur wie das halbe glück vor.
ich habe einfach viel falsch gemacht u weiss aber auch, dass vieles passiert ist, weil wir wohl einfach nicht zusammen passen. das weiss ich irgendwo-und trotzdem wiegt das andere viel mehr. es ist so, wie wenn ich eine fixe idee habe-u diese nicht mehr los lassen kann. ich will mir noch weitere sechs monate zeit geben, ansonsten werde ich mir prof. hilfe suchen-obwohl ich das wirklich gerne allein schaffen würde.
und baby-das war nur unser kosename füreinander.
ich habe auch schon ganz uneingennütz zu lieben-hmmm, is nich leicht u ich weiss nich, ob ich mich darin nicht auch nur verrenne....weisst du wie ich das meine

08.03.2012 19:31 • #9


charlie


177
5
21
ach sanne,

ja, du hast so recht.....das versuche ich mir auch zu sagen....irgendwie weiss ich schon, dass er wohl nicht der richtige wahr, dass wir uns beide nicht gut getan haben.
aber aus fehlern wird man schlauer, ich leider zu spät, ich hätte vieles anders tun sollen bzw. manches gar nicht...vielleicht wäre es dann nicht dazu gekommen....viell aber doch.
nur egal was ich mri auch versuche einzutrichtern-es fühlt sich an, als ob ich mich selbst bescheissen würde, ich habe einfahc das gefühl, dass er der eine für mich war.
du hast recht, ich kann schreiben was ich will, ändern tut sich natürlich nichts...und ja, ich weiss es ist egoitisch, aber ich habe ihm gestern geschrieben-und oh wunder, er hat mir auch heute zurück geschrieben. aber es war nicht unbedingt eine nette und anflehende mail....viell will ich nur, dass er es nicht so leicht hat, dass er quasi damit gezwungen wird, auch noch an mich zu denken.....
ich war nicht vorbereitet darauf, wieder einmal alleine, singel zu sein. das alles hat mir den boden unter den füßen genommen.

08.03.2012 19:36 • #10


charlie


177
5
21
Liebe kerstin,

was soll ich schreiben-du weisst wie es mir geht und ich weiß wie es dir geht.
es ist einfach so hart, diese zeit. wenn einem nur jemand sagen könnte: du,also das geht jetzt noch zwei monate, viell wird das auch nochmal richtig übel werden, aber danach...da wird es dir gut gehen u alles ist vergessen.
tja, aber das geht leider nicht. love is a losing game. nie wieder will ich einen mann lieben, nie wieder mich binden, mich abhängig von jemand machen-das is es mir alles net wert.
be euch ist wenigstens noch was gutes entsprungen-deine kinder....ob ich jemals kinder haben werde, bezweifle ich doch sehr stark, ich weiss nicht ob ich jemals welche wollte, aber wenn man halt vor vollendete tatsachen gestellt wird, sieht man das doch nochmal anders.
lenken dich deine kinder und der hund nicht auch gut ab?
ich wünsche dir auch alles gute+viel kraft!

08.03.2012 19:41 • #11


Hesta Sue


40
10
1
hallo charlie

ich träume auch von meinem ex
das ist richtig schlimm
ich vermisse ihn auch so sehr aber wird nicht zurück kommen weil er jetzt eine andere liebt
und ich liebe meinen ex patner noch und muss mit ansehen wie er eine andre küsst ich habe ständig kopfkino as er gerade mit ihr macht ich gehe richtig durch die höhle ihm lässt es ja völlig kalt er ist ja happy aber er weis nicht wie es mir geht richtig schei. ich dene viel an ihn an die schönen zeiten und sage mir immer warum ist er gegangen warum hat er das alles aufgegeben =( und jetzt kann es diese neue frau mit ihm genissen was ich nie wieder haben werde wie sehr würde ich ihn nochmal in den arm nemen ihm sagen das ich ihn noch liebe aber es bringt mir alles nichts es bleiben nur die schönen zeiten an ihm und das fehlt mir so sehr seine stimme seine umarmungen ich denke auch immer ob er zu mir zurück kommt wird er aber nicht er fängt dann immer an mit freundschaft freundschaft kann ich aber nicht so lange die gefühle noch da sind es fällt mir auch schwer ihn auf fotos zu sehen weil das dann alles wieder hoch kommt ich muss jetzt noch mit denn tränen kämpfen =(
ich habe auch sehr große Angst das ich da nicht mehr raus komme habe auch keine freunde so richtig mit denen ich reden kann weil ich sonst immer bei meinem ex war und nie zeit für freunde hate aber jetzt merk ich das freunde nicht verkert sind

09.03.2012 12:43 • #12


Alena-52


74134
hallo charlie

Zitat von charlie:
Hallo Alena,

aber es ist immer so schwer was du schreibst. ja, ich glaube es ist schon mein ego-aber du schreibst über das ego immer schlecht-ist es das denn wirklich?

ich bin oft sehr direkt und klar und es ist gut gemeint, ich hätte mir selbst jahrzehntelanges, immer wiederkehrendes leid erspart hätte, wenn ich damals schon mehr über die funktionsweise und entstehen von leid gewusst und mich daran gehalten hätte.

ein bischen gesundes ego ist völlig ok. ich meine das ego - was uns nur leid erschafft, denn deshalb sind ja fast alle hier weil sie nicht mehr leiden wollen, raus aus ihrem elend wollen.
dazu gehört, für mich, sich zu ändern, meine gedanken, mein handeln und damit wandeln sich auch wieder meine gefühle.
anders funktioniert es nicht.

wo ego ist - ist keine liebe
wo ego ist - ist angst - (unbewusste todesangst)

je mehr ego wir aufgeben können, je liebevoller und glücklicher sind wir.

Zitat:
wenn ich viel mit freunden mache, einfach machen kann was ich will...und trotzdem kommt es mir nur wie das halbe glück vor.
genau das möchte ich auch bewusst machen helfen - es kommt dir nur als halbes glück vor - geniesse das ganze glück - es ist toll etwas mit guten freunden zu unternehmen - solange du dein baby willst, (ego) wird dir alles nur halb-schön vorkommen - aber die realität ist anders. alles andere kann genauso schön sein - aber mit diesen gedanken in dir - wirst du es nicht so Fühlen können. dazu möchte ich dich aufmuntern, ermutigen, eine andere sichtweise, damit du aus deinem, verständlichen, leid herausfinden kannst.

Zitat:
ich habe einfach viel falsch gemacht u weiss aber auch, dass vieles passiert ist, weil wir wohl einfach nicht zusammen passen.
ich bewerte nicht - es gibt für mich kein richtig oder falsch, wir handeln so weil wir gerade so sind und nicht anders können oder es nicht anders kennen. zu einer beziehung gehören immer zwei, die auch ihr altes ungelöstes mitbringen und genau das erleben sie in der aktuellen beziehung wieder - genau das sind die (alten) reibungspunkte, alter schmerz, der eigentlich genau wegen dieser beziehung heilen, weil er uns dann wieder bewusst werden kann.
eigentlich ein segen, weil wir jetzt mit diesen gefühlen konfrontiert werden und damit gleichzeitig auch unsere inneren alten schmerzen heilen können, die alten verletzungen, ängste, enttäuschungen, alte vorstellunge, glaubenssätze und damit auch unser alten gefühle ...

Zitat:
baby-das war nur unser kosename füreinander.

ein süsser kosename, allerdings kann ich mir vorstellen, wenn du jetzt noch immer so an ihn denkst, tut es doch auch sehr weh, oder ? damit hälst du deinen schmerz nur aufrecht - das wollte ich versuchen dir bewusst zu machen.

vielleicht magst du hier mal reinschauen - ich habe viel von robert betz gelernt :

09.03.2012 15:18 • x 1 #13



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag