7

Jetzt ist es soweit Trennung nach fast 20 Jahren

BlaueKoralle

822
9
731
Hallo alle zusammen. Ich war schon einige Male hier im Forum aktiv und habe den Absprung nicht geschafft. Jetzt aber sind wir getrennt und stehen vor der endgültigen Trennung. Paartherapie und drei Anlaufversuche sind gescheitert. Ich würde Unterstützung sehr gut brauchen können. Eine Spiegelung meiner Gedanken. Hilfe bei der Reflektion und Bewertung. Ich schreibe nachher mehr. Aber über Unterstützung würde ich mich sehr freuen. denn es geht mir leidet gar nicht gut. Es tut alles weh. Auch die ganzen Anwürfe. Danke eure blaue Koralle

29.08.2019 12:44 • x 1 #1


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3046
6
5494
Zitat von BlaueKoralle:
Hallo alle zusammen. Ich war schon einige Male hier im Forum aktiv und habe den Absprung nicht geschafft. Jetzt aber sind wir getrennt und stehen vor der endgültigen Trennung. Paartherapie und drei Anlaufversuche sind gescheitert. Ich würde Unterstützung sehr gut brauchen können. Eine Spiegelung meiner Gedanken. Hilfe bei der Reflektion und Bewertung. Ich schreibe nachher mehr. Aber über Unterstützung würde ich mich sehr freuen. denn es geht mir leidet gar nicht gut. Es tut alles weh. Auch die ganzen Anwürfe. Danke eure blaue Koralle



Heyhey

Einen Großteil Hilfe wirst Du hier im Forum definitiv bekommen.

Sehr sehr viele nette Menschen hier, welche Dir mit Rat und Tat Hilfestellung leisten werden.

Ich wünsche Dir erst einmal ganz viel Kraft für die nächste Zeit.

Bis später

29.08.2019 13:05 • #2


BlaueKoralle


822
9
731
Es ist ganz seltsam. Damals bei den ersten Anläufen habe ich Massen geschrieben. Ich konnte problemlos die Situationen beschreiben . Den Status Quo beschreiben. Und im Moment ist Nebel in meinem Kopf. Ich will seit 2Tagen erzählen was hier geschieht. Dazu Meinungen hören für einen Realitätscheck aber ich kann nicht. Es ist wie eine Blockade...

31.08.2019 10:07 • x 3 #3


RATSUCHENDER1


197
1
244
Hallo blaueKoralle

Habe dein Thema vorab nicht gelesen.. Werde ich nachholen. Willkommen hier und ich denke.. Nein ich weiss hier kann dir geholfen werden mit den vielen tollen menschen und ihre erfahrungen.
Es gibt einfach soviele unterschiedliche Meinungen und du kannst dir wirklich Gedanken machen was zu dir passt.
Freue mich das du den Schritt gemacht hast und wünsche dir viel glück und Kraft auf deinem weg.
Mir mussten sie den richtigen Weg hier erst aufzeigen.
fühl dich auch von mir gedrückt und freue mich von dir zu lesen.

31.08.2019 10:56 • #4


BlaueKoralle


822
9
731
Hallo zusammen..im Moment fühlt es sich an als wäre die Hölle über mich hereingebrochen. Seit 3 Wochen habe ich die Beziehung beendet. Ich habe mich davor bewusst bemüht aber es hat nicht geklappt. Jetzt bin ich rund gelutscht und kann nicht mehr. Ich wollte Abstand..die hat er mir nicht gegeben. Ich habe das Gefühl er nimmt mich nicht ernst. Erhöht den Druck..macht Vorwürfe ohne Ende damit ich mich zurückbesinne. Aber das werde ich nicht tun. Es ist alles zerstört. Die drei Wochen seit ich um Abstand gebeten habe haben immer weiter zerstört. Ich wusste es kommt so. Und davor hatte ich Angst. Deshalb habe ich die letzten 4 Anläufe auch nicht durchhalten können. Hatte ich ja hier geschrieben in der Vergangenheit. Ich halte diese Agressionen nicht aus. Wahrscheinlich halte ich es mit ihm hier auch weiter nicht aus obwohl er sagt er geht in zwei Wochen. Er denkt durch Druck und Vorwürfe komme ich zurück und arbeite an mir... goott es macht mich wütend... Wahrscheinlich muss ich wieder gehen. Ich war schon drei Tage weg weil ich Angst vor ihm hatte. Er hat mir den gewünschten Abstand nicht gegeben. Beim Lesen Frage ich mich warum bin ich noch hier? Er liegt am Boden..er bekommt mich nicht mehr dass ich das tue was er will ist es eher.. aber er ist emotional fertig . Und ich wollte bisher nicht nachtreten und abhauen..also quasi sagen ich bin weg bis du weg bist . Aber vielleicht muss ich es tun . Er driftet ab .. fährt einen Film..

12.09.2019 15:08 • #5


Gartenfee17

Gartenfee17


464
1
789
Ich habe mal in deine alten Threads geguckt. So wie ich es verstehe, bis du vor drei Jahren wegen einer kurzen Fremdverliebtheit auf Distanz zu deinem Mann gegangen. Du schriebst:
Zitat von BlaueKoralle:
Nur denke ich es gibt eine Sache die er mir nie mehr geben kann (und ich ihm auch nicht). Den Reiz des Neuen, diese kribbelnde Verliebtheit. Eine gewachsene Liebe, ja das kann er mir geben. Wärme auch.. aber nicht mehr dieses Feuer wie wenn man sich gerade kennengelernt hat und verliebt hat.

Wohl klar, dass er dir das nicht geben kann und du ihm nicht. Seither verletzt ihr euch offenbar gegenseitig, dass es einem beim Lesen wehtut. Du bist viermal gegangen und wieder zurückgekommen? Warum? Nun hast du angeblich wieder einmal Schluss gemacht, bist aber immer noch/ wieder in der gemeinsamen Wohnung? Mich wundert es nicht, dass dein Mann einen Film fährt. Warum gibst D u ihm nicht den Abstand, den ihr doch offenbar alle beide braucht, und gehst?

12.09.2019 16:03 • #6


BlaueKoralle


822
9
731
Darauf läuft es jetzt auch wieder hinaus. Das ich den Abstand gebe . .. das unbequeme selbst tue.. nur ist es jetzt kein Abstand mehr.. die kleine Schwärmerei damals hatte Gründe. Und ich bin keineswegs deshalb auf Distanz gegangenen. Ich hänge in einer massiv toxischen Beziehung und habe sie beendet. Und der andere wählt nun wieder Agression und emotionale Gewalt. Und ich bin mir nicht sicher ob es in körperliche Gewalt umschlägt. Das Bedrohungspotenzial war bereits da.. Ich gebe ihm seinen Abstand jetzt in Form von Flucht.. weil ich Angst vor ihm habe. . Und nicht weiss wozu er fähig ist..

12.09.2019 16:31 • #7


NochEine

NochEine


1807
1
2734
Hallo @blauekoralle,

ich habe Deine vorherige Threads nicht gelesen, nur was hier steht. Also weiß ich so oder so nicht was bei Euch läuft. Jedoch kommt mir das oben von Dir geschriebene bekannt vor. Egal wie unbequem es wird, geh, zieh aus. Suche Dir eine eigene Wohnung. Auch ich bekam Vorwürfe, Anfeindungen und vor kurzem sogar körperliche Übergriffe von ihm. Ich möchte Dich hiermit darauf hinweisen das es sich immer weiter entwickeln kann in dieser Spirale von verbalen bis hin zu körperlicher Übergriffen.

Nur mit räumlicher Trennung findet man seine Ruhe und den nötigen Abstand, gerade wenn man so wie und ich aus einer toxischen Beziehung geht.

Alles Gute Dir

12.09.2019 16:43 • #8


Vaders_Frauchen

Vaders_Frauchen


42
47
Zitat von BlaueKoralle:
Und ich bin mir nicht sicher ob es in körperliche Gewalt umschlägt. Das Bedrohungspotenzial war bereits da..

Dann pack aber mal ganz zügig ein paar Sachen und verschwinde da! Das klingt gefährlich! Kannst du spontan irgendwo hin? Freundin, Hotel geht ja auch zur Not, Frauenhaus.

12.09.2019 16:52 • x 1 #9


Gartenfee17

Gartenfee17


464
1
789
Zitat von BlaueKoralle:
Und ich bin keineswegs deshalb auf Distanz gegangenen. Ich hänge in einer massiv toxischen Beziehung und habe sie beendet

Aus einer durchaus liebevollen Ehe, in der du dich etwas gelangweilt hast und von deinem Mann erwartet hast, dass er das ändert, ist jetzt eine massiv toxische Beziehung geworden? Dann solltest du ausziehen und dein jahrelanges On/Off, falls es das denn gab, nun beenden.

12.09.2019 21:30 • #10


BlaueKoralle


822
9
731
Zitat von Gartenfee17:
Aus einer durchaus liebevollen Ehe, in der du dich etwas gelangweilt hast und von deinem Mann erwartet hast, dass er das ändert, ist jetzt eine massiv toxische Beziehung geworden? Dann solltest du ausziehen und dein jahrelanges On/Off, falls es das denn gab, nun beenden.

Ich Frage mich wir du auf eine liebevolle Ehe kommst? Aber ganz ehrlich das ist im Moment auch nicht mein Problem.

12.09.2019 22:20 • #11


Gartenfee17

Gartenfee17


464
1
789
Nun so hattest du das anfangs geschildert.
Zitat von BlaueKoralle:
oft habe ich meine Unzufriedenheit kundgetan, die fehlende Leichtigkeit nach so vielen Jahren, Langeweile..

Zitat von BlaueKoralle:
Natürlich bin ich auch kein einfacher Mensch, habe viele Fehler.
Und er ist nicht nur schlecht. Er kann und ist es auch sehr häufig, sehr liebevoll sein. Ich liebe meinen Ehemann, ich habe das Gefühl wir sind als Personen zusammengewachsen.

12.09.2019 22:33 • #12


BlaueKoralle


822
9
731
Zitat von Vaders_Frauchen:
Dann pack aber mal ganz zügig ein paar Sachen und verschwinde da! Das klingt gefährlich! Kannst du spontan irgendwo hin? Freundin, Hotel geht ja auch zur Not, Frauenhaus.

Ich habe meine Sachen gepackt und bin verschwunden. Zum Glück könnte ich unterkommen an einem anderen Ort..ja ich habe es auch für gefährlich gehalten. Und das macht mich sehr traurig. Morgen suche ich eine Beratung für mich. Als ich das letzte Mal hier geschrieben habe hätte ich gerade 10 Tage Schweigen hinter mir..aber ich hatte noch nicht die Kraft mich zu trennen. Ich hatte es versucht aber einfach nicht geschafft. Zu Hause war es die ganze Zeit ein Kampf irgendwie.. Aber ich habe gemacht was mir hier geraten wurde . Ich habe versucht mich zu stärken und Dinge für mich zu tun. Kleine Arbeit / Hobby . Und dann nochmal versucht mit Hilfe die Beziehung zu verändern/retten. Aber ich hatte das Gefühl dass ich diese Erwartungen nicht erfüllen kann.. Ich kann mich nicht so genau ausdrücken dass keine Missverständnisse auftreten können. Ich hab nur noch wenig Kraft und Toleranz dafür angeschrien zu werden oder schlechte Laune zu kompensieren. Ich will das für mich nicht mehr. Auch wenn ich früher keine Konsequenzen aus so einem Verhalten gezogen habe und sowas mir gegenüber quasi erlaubt habe. Ich habe angefangen Grenzen zu setzen. Aus einem Missverständnis heraus (welches aber regelbar gewesen wäre) ist er extrem Aggro geworden..hat Dinge rumgeworfen getreten (auf Dinge) und war bedrohlich. Dann bin ich einige Tage weg und sagte dann es reicht.. entweder Anti Agression oder ich will nicht mehr... und er wählte das nicht mehr.. und das ist jetzt die Situation. Die nicht respektiert wird. Ich höre die ganze Zeit wie schlecht ich bin. Das ich an allem Schuld mit. Mit kleiner Arbeit und Hobby die Beziehung kaputt gemacht habe. Dass ich ihn zerstöre und er das Opfer von mir ist.. und es heizt sich immer weiter auf obwohl ich kaum etwas sage noch. Ausser dass ich fest bleibe..Ich kann und will das so nicht mehr..Sorry für das Auskotzen

12.09.2019 22:37 • x 2 #13


BlaueKoralle


822
9
731
Zitat von Gartenfee17:
Nun so hattest du das anfangs geschildert.


Ja das habe ich geschrieben. Ich denke ganz am Anfang als ich hier war.. ich habe allerdings mehr als 1 Jahr hier geschrieben und ich habe mir sehr viel selbst vorgemacht..und oft war der Wunsch der Vater des Gedankens fürchte ich..das hat sich ja über die Zeit auch hier herausgearbeitet .Und ja ich habe ihn sehr geliebt..Er kann sehr liebevoll sein. Das stimmt. Solange die Dinge so laufen wie er das will. Und wehe wenn nicht.. Ich hätte Grenzen setzen müssen und für mich einstehen müssen. Konnte aber nicht. Damals

12.09.2019 22:44 • #14


BlaueKoralle


822
9
731
Zitat von NochEine:
Hallo @blauekoralle,

ich habe Deine vorherige Threads nicht gelesen, nur was hier steht. Also weiß ich so oder so nicht was bei Euch läuft. Jedoch kommt mir das oben von Dir geschriebene bekannt vor. Egal wie unbequem es wird, geh, zieh aus. Suche Dir eine eigene Wohnung. Auch ich bekam Vorwürfe, Anfeindungen und vor kurzem sogar körperliche Übergriffe von ihm. Ich möchte Dich hiermit darauf hinweisen das es sich immer weiter entwickeln kann in dieser Spirale von verbalen bis hin zu körperlicher Übergriffen.

Nur mit räumlicher Trennung findet man seine Ruhe und den nötigen Abstand, gerade wenn man so wie und ich aus einer toxischen Beziehung geht.

Alles Gute Dir

Hallo noch Eine..leider habe ich deinen Thread noch nicht ganz durch..das was ich gelesen habe Klang für mich so als ob ihr einen Modus in der gemeinsamen Wohnung gefunden habt.. und du so ganz gut leben konntest. Bist du jetzt in einer eigenen? Was ist geschehen dass er gewalttätig würde wenn er sich doch eigentlich mit der Trennung abgefunden hatte? Oder hatte er das gar nicht? Als ich das las was du geschrieben hast habe ich mich berührt gefühlt. Ich lese morgen alles..Ich würde mich über eine Antwort freuen

12.09.2019 23:06 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag