16

Ich bin soweit,dass ich die Hochzeit absagen möchte

TraurigeBraut

Hallo ihr da draußen !
Ich bin total verzweifelt...
Seit 2009 bin ich mit meinem Partner zusammen,seit 2014 verlobt und jetzt im September sollte eigentlich die Hochzeit folgen.
Standesamt,Kirche,Location - alles fix.
Einladungen sind raus, Zusagen sind schon zu 90% da.
Brautkleid ist gekauft.
Und das ist schon der Hauptstreitpunkt.
Das Kleid war etwas teurer wie geplant.
Seine Eltern wollten 500 Euro beisteuern,was sie doch nicht getan haben und wir nun das Kleid diesen Monat komplett alleine zahlen mussten. Dementsprechend eng ist es jetzt zum Ende des Monats.
Seit ich das Kleid gekauft habe - also seit Anfang des Monats- muss ich mir anhören, was für eine schlechte Frau ich bin, ich könnte nicht haushalten, ich sei dumm seinen Eltern zu glauben und mich darauf zu verlassen,usw.
Von Hochzeit will er gar nichts hören, es endet jedes mal im Streit wenn dieses Thema aufkommt.
Er ignoriert mich wenn er zu Hause ist und sitzt nur vor der Konsole.
Er arbeitet momentan Spätschicht und kommt erst gegen 24 Uhr heim.
Dann beschwert er sich,dass ich das Essen "nur aufwärme" und nicht Nachts frisch koche, dass ich nicht warte mit dem Essen bis er heim kommt um dann mit ihm zusammen zu essen,dass es gestern nur ne Brotzeit gab,usw...
Lauter so Kleinigkeiten.
Es wird von Tag zu Tag schlimmer.
Ich weiß nicht, was ich noch denken soll.

Er hat mich mittlerweile soweit,dass ich die Hochzeit absagen würde.
So ein Verhalten will ich nicht die nächsten x- Jahre haben...Man stelle sich mal vor, wenns Ende des Monats mal wieder eng wird...reicht er dann die Scheidung ein ?

Er verdient relativ wenig (1000 Euro netto) - davon gehen 400 weg für Fahrgeld und Zig. auf der Arbeit.
Bleiben noch 600 für Miete,Strom und Kabel sowie Lebenshaltungskosten (natürlich Anteilig) und er will leben wie Krösus...
Ich habe einen Job, bei dem ich ziemlich gut verdiene - mehr wie er.
Das passt ihm natürlich nicht - mein AG ist schei*e, mein Job ein Kinderspiel usw...
Was ich tue ist falsch.

Wir sind jetzt 7 JAHRE zusammen und ich kann nicht glauben, was hier gerade passiert...

Alles was ich tue ist nicht recht, falsch oder schlichtweg nicht gut genug.

Jetzt stehe ich mit einem super tollen (und teuren) Brautkleid da (welches ich natürlich nicht wieder zurück geben kann), mit 50 Gästen die sich auf unsere Hochzeit freuen, Gebuchte Location usw - und mein Freund setzt alles daran, sich wie ein A**** zu verhalten

Was mache ich denn jetzt?

22.04.2016 13:50 • #1


Sick


Zitat von TraurigeBraut:
Was mache ich denn jetzt?


Abhauen. Die Hochzeit an sich will er wohl eh nicht, höchsten ein bisschen mehr "Sicherheit" dadurch wenn er anderes sagt...

22.04.2016 13:57 • x 1 #2



Ich bin soweit,dass ich die Hochzeit absagen möchte

x 3


Urmel_

Urmel_


6649
9298
Aus dem Bauch raus würde ich sagen, dass Du ihm mal klarmachen solltest, was seine Rolle als Mann eigentlich ist. Traurig, dass das sein Vater nicht gemacht hat.

Damit meine ich nicht, dass er der Versorger ist, der der Dame ein Leben im Schloss zu ermöglichen hat.

Aber dieses rumgeheule, weil die Welt so schlecht ist und er so wenig verdient, was dann in euer Leben hinein strahlt, finde ich erbärmlich.

Versteht mich nicht falsch, es ist keine Schande, wenn man etwas tutr, was man gerne tut und dafür nicht so viel Geld verdient. Ist alles völlig ok und gut so. Aber ein Mann, der mies drauf ist, weil seine Situation so ist, wie sie ist, nervt mich.

Männer sind Macher, er soll mal den Ar. hochheben!

22.04.2016 13:59 • x 2 #3


Grace_99


Krass.... Evtl. ist er total sauer wegen seinen Eltern (die Zusage der Kosten, dann Rückzieher), aber dass muss er mit dir kommunizieren und nicht an dir auslassen oder er hat schiss vor der eigenen Courage (Ehe = Verbindlichkeit = Verantwortung).

Definitiv benötigt es ein ernstes Gespräch, wo du ihm klar und deutlich sagst was du von seiner Art hältst und was die Konsequenz für dich ist, wenn er das nicht grundlegend ändert.

22.04.2016 14:02 • #4


abteilungmann


822
2
997
Mit viel Glück wirst du ihn nicht heiraten.
Was ist denn das für ein Kerl, hockt vor der Spielkonsole und beschwert sich über alles.
Ich glaube es ist kein Partner auf den du dich in schweren Zeiten verlassen kannst.

22.04.2016 14:14 • x 1 #5


Sick


Ich sehe nicht nur nen Kerl, der anscheinend mit seinem eigenen Leben unzufrieden ist und deshalb vielleicht irgendwelche Komplexe mit sich selbst hat. Nein, er möchte auch noch gerne als das grosse Familienoberhaupt trotz schlechterer Finanzen angesehen werden.

HALLO? Er möchte gerne um 0Uhr FRISCH bekocht werden? Von seiner zukünftigen Frau die am nächsten Tag selbst ihr Geld verdient. Wie soll der sich denn dann erst verhalten, WENN er mehr Geld HÄTTE? Nach Problemen, die er wegen nem geringerem Verdienst hat, würde ich da also nicht so lange und viel suchen.

Selbst kein Geld ran bringen, Anderen aber erklären sie wären doof wie sie mit mehr umgehen und es verdienen, ist dann auch noch ne ganz tolle Eigenschaft...

Zuletzt das mit dem Kleid, weshalb er so ne Welle schiebt. Gott, die Frau wollte nicht mit 1000Gästen auf nem Schloss heiraten und sich über Jahre verschulden, sondern es wird nen Monat etwas enger weil sie nen schöneres Kleid wollte. Nichtmal sowas gönnt er seiner zukünftigen Ehefrau?

Ich sage, diese Eigenschaften können höchstens vielleicht kurz durch nen Gespräch mit angedrohten Konsequenzen eindämmt werden. Ändern wird sich auf Dauer aber nix. Aber da kann und muss die TE ihr zukünftiges Männchen dann wohl am besten selbst einschätzen. Vielleicht bringt nen richtiger Tritt in den Allerwertesten ja doch noch was, der sollte dann aber richtig sitzen damit sich was tut...

22.04.2016 14:29 • x 2 #6


Ricky

Ricky


5979
6436
Hoi,

da hast Du Dir aber einen Parasiten geangelt, wenn das alles so ist, wie Du schreibst. Er entzieht sich der Verantwortung und heult eben rum. Das ist schön einfach, hat sicherlich häufig auch funktioniert. Es dreht sich alles nur um ihn, Dein Anklang wird runter gemacht. Ich glaube Du wärst, im Gegensatz zu einigen anderen hier im Forum, tatsächlich richtig im "Narzissten"-Thread... denn mit einem solchen scheinst du eine Beziehung zu haben.

Nur mal so: Zig. kann man auch einstellen, aber wenn man aus Bequemlichkeit lieber in seinem Sumpf aus "Leben" oder wie das sonst so nennt, bleibt, dann bitte. Was Du da hast, ist ne Wurst. Such Dir bitte etwas Anderes und heirate eben diese nicht auch noch.

22.04.2016 14:36 • x 1 #7


Momoo

Momoo


163
76
Also echt unglaublich was dein Zukünftiger Ehemann sich da erlaubt!
Ich würde das schöne Brautkleid inklusiv Bräutigam bei Ebay versteigern und ihn ganz höflich bitten sich eine andere kostenlose All-Inklusiv-Bleibe zu suchen.
Warum willst du ihn eigentlich nach 7 jahren heiraten?

22.04.2016 14:39 • x 1 #8


Ricky

Ricky


5979
6436
Zitat von Momoo:
Also echt unglaublich was dein Zukünftiger Ehemann sich da erlaubt!
Ich würde das schöne Brautkleid inklusiv Bräutigam bei Ebay versteigern und ihn ganz höflich bitten sich eine andere kostenlose All-Inklusiv-Bleibe zu suchen.
Warum willst du ihn eigentlich nach 7 jahren heiraten?


Vielleicht ihn im Brautkleid? Die Hosen hat er definitiv nicht an.

22.04.2016 14:42 • x 1 #9


TraurigeBraut


Warum ich ihn heiraten will ? Weil ich ihn liebe...
Er hat mich mit seinem Verhalten die letzten Tage aber dermaßen verletzt und gekränkt, dass ich mir das nochmal überlege.
Man muss wissen- meine Eltern sind geschieden. Inkl Schlammschlacht ums Sorgerecht usw...
Und ich wollte nie (!) heiraten.
Naja...hab mir dass dann anders überlegt.
Dafür, dass ich jetzt schon vor den Scherben einer Ehe stehe,die nicht mal geschlossen ist ?!
Ich bin durch sein Verhalten einfach tief verletzt.
So hätte ich ihn nicht eingeschätzt.

22.04.2016 14:49 • #10


Enna


Und nach der Hochzeit kommt die Scheidung? Das du ihm das aufwärmst, wenn du selbst schon schlafen müsstest, ist schon total lieb und er weiß es nicht zu schätzen. 7 Jahre sind lang, aber noch weitere Jahre so zu leben ist vermutlich nicht besonders erstrebenswert. Er klingt wie ein unreifes, trotziges Kind. Er hat euren schönsten Tag jetzt schon durchtrieben. Was ist wenn ihr Kinder haben wollt? Glaubst du er kümmert sich dann statt am PC zu hängen? Vermutlich fühlt er sich dann auch noch gestört beim Spielen. Ich würde ihm an deiner Stelle sagen, dass du eine Auszeit brauchst. Dann kannst du sehen, ob ihm das mit euch überhaupt noch wirklich wichtig ist.

22.04.2016 14:51 • #11


Grace_99


Zitat von TraurigeBraut:
Warum ich ihn heiraten will ? Weil ich ihn liebe...
Er hat mich mit seinem Verhalten die letzten Tage aber dermaßen verletzt und gekränkt, dass ich mir das nochmal überlege.
Man muss wissen- meine Eltern sind geschieden. Inkl Schlammschlacht ums Sorgerecht usw...
Und ich wollte nie (!) heiraten.
Naja...hab mir dass dann anders überlegt.
Dafür, dass ich jetzt schon vor den Scherben einer Ehe stehe,die nicht mal geschlossen ist ?!
Ich bin durch sein Verhalten einfach tief verletzt.
So hätte ich ihn nicht eingeschätzt.


Wenn du das emotionale jetzt mal beiseite schiebst: Besser bevor der Ehe, als danach. Hochzeit kostet, Trennung kostet, Scheidung kostet.

Wäre auch mega verletzt und es ist ein absolutes no-go wie er sich verhält.

22.04.2016 14:52 • #12


Urmel_

Urmel_


6649
9298
Was zwar nichts an den Dynamiken ändert, wohl aber an der Motivation Deines Partners:

Menschen, die unzufrieden mit sich sind oder die durch Stress zu stark beansprucht sind, fangen auch an, die Probleme auf den Partner zu projezieren.

Ich will damit sagen, dass wir hier natürlich nicht sagen können, welchen Charakter Dein Partner hat. Du wirst nicht umsonst 7 Jahre mit ihm zusammen sein.

Aber es ändert nichts daran, dass euer Glück davon abhängt, dass er mit sich glücklich wird. Und dazu muss er den Ar. hochbekommen. Und ich mache dies nicht an Geld fest, sondern eben an Ausgeglichenheit. Und den Weg dahin kannst Du ihm vielleicht zeigen, aber gehen muss er ihn selbst.

22.04.2016 14:52 • x 1 #13


Nathan-2

Nathan-2


1106
884
Das Brautkleid kannst du auch anziehen wenn du einen verlässlicheren Partner gefunden hast. Einen der es schätzt mit dir zusammen zu sein.

22.04.2016 14:58 • x 1 #14


erfahrungswerte


Überlege Dir das bitte gut. Es wurde bereits alles gesagt, lieber vorher trennen als eine Scheidung zu erleben.

Eine Freundin von mir wurde auch 6 Wochen vor ihrer Hochzeit verlassen, es waren alle ersteinmal geschockt, vor allem sie, aber ihr damaliger Freund war ehrlich. Er sagte er kann sich keine Ehe mit ihr vorstellen.

Jeder von den Zweien ist inzwischen glücklich verheiratet, mit anderen Partnern.

Gehe Deinen Weg, aber den richtigen!

22.04.2016 18:26 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag