Kann mich nicht mehr verlieben?

Nelee

Hattet ihr auch schon das Gefühl, dass ihr euch nicht mehr verlieben könnt? Ich kann es bissl schwer beschreiben aber seit meiner letzten Chaos-Beziehung und Trennung (vor 11 Monaten) sitzt es irgendwie wie ein KLoß so auf mir, so eine Schwere und ich fühl mich nich richtig frei..

Denke nicht dass ich noch in meinen Ex-partner verliebt bin,es gibt auch keine Hoffnung mehr für uns, trotzdem bin ich unzufrieden,dass unsere Liebe keine Chance mehr hatte und keine ahnung.. manchmal habe ich Angst zu verbittern,oder dass ich mich nciht mehr richtig verlieben kann. Das macht mich echt fertig auch wenn alle Bekannten zu mir sagen,wenn der Richtige kommt... Ich kanns mir null vorstellen mich nochmal neu zu verlieben oder dieses Gefühl nohmal zu spüren! Auch wenns schön wär, irgendwie denk ich immer das wars jetzt und es is für immer weg

Ich kann mich auch noch erinnern, bei der Trennung davor, da hab ich mir "die Liebe für ihn" irgendwie noch länger bewahrt und in mir gespürt, auch wenns im Endeffekt nur jahrelange unerfüllte Sehnsucht war bis etwas Neues kam, aber diesmal ist "die Liebe für ihn" einfach komplett weg auch keine Sehnsucht mehr da, aber halt auch dieser Gedanke, dass ich mich unmöglich neu verlieben kann...

Komm nur ich auf solche blöden Gedanken? Ich kann mir einfach niemanden ausmalen, der mich vom Hocker hauen würde... Und ich verlieb mich halt auch nicht so schnell, der Mann muss schon das Gewisse haben, es muss "einfach stimmen", ich kann das aber nicht genau benennen, was es ist..Ich hab keine konkreten Vorstellungen oder Merkmale,die NoGos sind, ich bin eigentlich total offen..

Ich bin auch noch nie eine Beziehung eingegangen "einfach so" um nicht alleine zu sein,w eil ich auch alleine gut zurecht komme. Es geht mehr darum dass ich Angst habe nicht nochmal lieben zu können, warum auch immer ich das denke, keinen Peil

Geht das schon in Richtung Depression?

w, 30

21.10.2015 19:13 • #1


enu

enu


118
2
49
Hallo Nelee, ich kann dich total verstehen,mir geht es ähnlich. Einfach nur so eine Beziehung eingehen um nicht allein zu sein, das geht für mich gar nicht und von jetzt auf gleich wieder neu verlieben klappt ebenfalls nicht. Liebe ist doch einzigartig und nicht einfach so ersetzbar. Ich habe auch die Angst, genau wie du.

21.10.2015 19:31 • #2


Nelee


Hallo enu ja habs auch schon öfter hier gelesen dass andere auch das problem haben oder zumindest so Ähnlich. Aber das ist doch total doof oder? Was kann man da machen?
ich WILL jetzt auch gar niemanden finden, ich will mich einfach gut fühlen und frei und ohne diese Angst

21.10.2015 19:47 • #3


Lotta72

Lotta72


363
8
120
Hallo,
Mir gehts ganz genauso. Ich glaube, ich finde niemand mehr und kann mich nicht mehr verlieben. Das ist ein sehr bedrückendes Gefühl. Ich habe sogar ein bisschen Angst vor Männern bekommen. Sie wirken in meinem Alter ( so um40 ) autoritär und gesetzt. Das schreckt mich ab. Und diese ganzen seelischen Narben, die jeder mit sich rumschleppt, die stören doch ungemein, um sich unbedarft auf etwas neues einzulassen.

21.10.2015 22:08 • #4


slowmotion


Ich verliebe mich seit vielen Jahren nicht mehr..ich weiß auch nicht ob ich es einfach nicht mehr kann oder der der diese Gefühle entflammt noch nicht auf der Bildfläche erschienen ist..

Ich habe mich aber damit abgefunden. Ich habe die Erfahrung gemacht das sich Gefühle auch mit der Zeit entwickeln können

21.10.2015 22:27 • #5


Nelee


Braucht man denn das Verliebtsein unbedingt immer? Also ich brauch es nicht unbedingt ich will nur einfach diese Angst loswerden....

22.10.2015 09:56 • #6


Nelee


Hat da keiner einen Rat wie man diese Angst und Sorgen los wird der es aus einer ähnlichen Situation rausgeschafft hat?
Sollte man sich vielleicht denken, dass man erstmal keine Liebe braucht, sucht, will? Kann das helfen Druck rauszunehmen oder verarscht man sich da auch nur? ICh versteh nicht warum ich alles nicht lockerer sehen kann. Jeder tag den wir hier sind ist ein Geschenk, jeden Tag kann es vorbei sein oder unseren Lieben etwas passieren und ich will JEDEN tag genießen und nicht nur die Tage in denen ich im 7. Himmel bin

22.10.2015 15:00 • #7


LichtgegenSchat.


Hallo !

Ich kenne dieses Gefühl sehr gut, als mich meine erste große Liebe damals für eine andere sitzen ließ, habe ich 2 Jahre lang, keinen Mann mehr nahe an mich rangelassen. Alles ging gut, solang ich nicht das Gefühl hatte jemand will mehr von mir, dann lief ich davon... wenn jemand nur das Wort Liebe oder Beziehung in den Mund nahm, bekam ich ein ungutes Gefühl und wehrte alles ab...gleichzeitig aber, sehnte ich mich danach, verstand mich nicht und machte mich damit selbst fertig, weil ich liebe Männer kennenlernte in der Zeit.
das wichtigste ist, lass dir Zeit und denke nicht zu viel darüber nach,.. mach all das was dir Spass macht und wo du dich gut fühlst, alles andere, was im Moment nicht geht, das akzeptiere... du bist in einer Reparaturphase und da ist Stress nicht fördernd.
auch bei mir, hat es nach 2 Jahren wieder geklappt, es wird auch bei dir, einmal nicht mehr klappen, aber erstmal, heisst es, das Leben genießen. Mach dir selbst keinen Druck und Stress, ich denke, das ist die Beste Lösung.

23.10.2015 06:51 • #8


LichtgegenSchat.


Korrektur Es wird auch bei dir wieder einmal klappen - wollte ich schreiben. Entschuldige mich

23.10.2015 06:53 • #9


gast 301015


Hallo Nele,

auch ich bin seit 2 Jahren nach langer Beziehung solo. Habe mich bereits nach einem halben Jahr verliebt-allerdings ohne Aussicht auf Erwiederung- was gut war. Allein die Tatsache, dass es einen Mann gibt, der meinen Vorstellungen entspricht, war hilfreich.

Seitdem habe ich mich nicht mehr verliebt.Aber das ist mir auch im Moment nicht wichtig. Ich kann auch allein glücklich sein. Im Moment habe ich sogar das Gefühl, dass ich eine unsichtbare Mauer aubbaue, sobald sich ein interesierter Mann nur nähert. Da ist jeder chancenlos. Ich weiß nicht, ob Du das kennst?

Ich weiß nicht, warum ich das so mache, aber mein Misstrauen ist groß. Dabei habe ich sonst viel Spaß, bin zufrieden mit meinem Leben, hab auch keine Zukunftsängste oder Angst vor dem Alleinsein.

Also mache ich mir auch keine großen Gedanken darüber, ob das normal ist oder nicht, ob ich mich wieder verlieben kann oder nicht. Es gibt sowieso nur 2 Wege.

Sich auf jemanden einlassen und vielleicht wieder enttäuscht werden
oder
Allein bleiben und vielleicht eine schöne Liebe oder Spaß versäumen.

Solange ich nun das Gefühl habe, dass sich mein Leben-so wie es gerade läuft- gut anfühlt, passt es auch für mich.

Die Zeit wird es schon richten.

30.10.2015 16:44 • #10


Nelee


Danke euch für die Antworten und Ratschläge!
Ich fühle mich einfach der Liebe so fern, ich kann mich mittlerweile nicht mehr an das Gefühl erinnern... Ich würde wenigstens gerne noch von den schönen Erinnerungen zehren, aber ich komme da mit meinem gefühl nicht ran... Kennt ihr das?

Und an Neuverlieben ist einfach nicht zu denken, ich fühle mich dazu nicht bereit... bzw weiß ich gar nicht, wie ich mich neu verlieben sollte.. ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es passieren könnte, dass ich nochmal so "high" sein kann wie mit Ex...

31.10.2015 14:00 • #11


Valerie2014


2
1
Zu mir hat mal jemand gesagt, die Seele braucht ihre Zeit, und ich denke, da ist was dran. Ich denke man sollte es in dem Moment akzeptieren, dann kann man es sich halt im Moment nicht vorstellen, ist ja vielleicht auch ein nützlicher Schutz. Aber mir ging es schon sehr oft so, dass ich dieses Gefühl hatte nie wieder jemanden zu finden. Und dann hat es sich doch wieder ergeben. Und das lässt mich hoffen, nicht zwangsweise dran glauben, aber zumindest hoffen

01.11.2015 03:34 • #12


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2400
3
2964
Zitat von Nelee:
Hat da keiner einen Rat wie man diese Angst und Sorgen los wird der es aus einer ähnlichen Situation rausgeschafft hat?
Sollte man sich vielleicht denken, dass man erstmal keine Liebe braucht, sucht, will? Kann das helfen Druck rauszunehmen oder verarscht man sich da auch nur? ICh versteh nicht warum ich alles nicht lockerer sehen kann. Jeder tag den wir hier sind ist ein Geschenk, jeden Tag kann es vorbei sein oder unseren Lieben etwas passieren und ich will JEDEN tag genießen und nicht nur die Tage in denen ich im 7. Himmel bin


Hallo Nelee,

Liebe ist ein weites Feld. Natürlich brauchen wir alle Liebe. Aber es muss nicht unbedingt die Liebe eines Partners sein. Was wir als allererstes brauchen, ist die Liebe zu uns selber. Du hast völlig recht, wenn Du schreibst, dass jeder Tag an dem wir hier sind, ein Geschenk ist. Das hat nichts mit selbst verarschen zu tun, sondern ist einfach eine gesunde Haltung gegenüber dem Leben.

Und ja, man darf sich denken, dass man erstmal keinen Partner braucht, sucht, will. Das ist doch völlig ok und berechtigt. Es hat Zeiten gegeben, in denen es wirtschaftlich zwingend nötig war, eine Partnerschaft einzugehen. Diese Zeiten sind vorbei, zumindest in unserem Land.

Was also spricht dagegen, der Seele ihre Zeit zu lassen, die Wunden zu heilen ? Wenn es für Dich soweit ist, eine neue Partnerschaft einzugehen, wirst Du es fühlen. Es macht einfach keinen Sinn, irgend etwas in in sich selber erzwingen zu wollen. Wäre Dein Bein gebrochen, würdest Du doch auch nicht vor der Zeit den Gips abnehmen, weil Du unbedingt feststellen willst, dass Du noch laufen kannst

Die Sicht auf das Leben als ein Geschenk, das ist genau der richtige Gedanke. Ich sehe es auch wie einen Weg und hinter jeder Biegung gibt es neue, spannende Entwicklungen. Hab Vertrauen. In Dich. In das Leben. Du kannst nicht kontrollieren, was es Dir bringt, aber es begrüssen und annehmen. Auch wenn es jetzt erstmal eine Zeit ohne Partner ist.

Alles Gute Dir

01.11.2015 13:34 • #13


Gedanken...


Hallo,

das selbe Gefühl macht mir im Moment auch zu schaffen.
Ich hab irgendwie wahnsinnige angst alleine bleiben zu müssen , weil ich mich nicht mehr verlieben kann und nie wieder solche Gefühl e für einen Mann empfinden werde , wie für meinen Ex. Es verursacht so eine Art Panik in mir und der Wunsch ihn zurück zu bekommen wird dadurch immer wieder stärker , obwohl es nicht ginge. Dafür ist zuc
viel passiert , aber wie stellt man diese Gedankenspirale nun ab. Mich belastet das so sehr , dass ich nachts sogar davon träume....

01.11.2015 16:36 • #14


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2400
3
2964
Zitat von Gedanken...:
Hallo,

das selbe Gefühl macht mir im Moment auch zu schaffen.
Ich hab irgendwie wahnsinnige angst alleine bleiben zu müssen , weil ich mich nicht mehr verlieben kann und nie wieder solche Gefühl e für einen Mann empfinden werde , wie für meinen Ex. Es verursacht so eine Art Panik in mir und der Wunsch ihn zurück zu bekommen wird dadurch immer wieder stärker , obwohl es nicht ginge. Dafür ist zuc
viel passiert , aber wie stellt man diese Gedankenspirale nun ab. Mich belastet das so sehr , dass ich nachts sogar davon träume....


wahnsinnige angst alleine bleiben zu müssen
ja, die habe ich auch erlebt
inzwischen aber bin ich an einem punkt an dem ich denke
hey, ich komme ganz gut zurecht mit mir
bin stolz auf das alte mädchen

ich lerne, gut für mich zu sorgen
auf meine eigenen kräfte zu vertrauen
auf meine kraft, menschen in mein Leben zu ziehen
mit denen ich wunderbare freundschaften erlebe
die so nur möglich sind,
weil kein partner da ist
in dessen leben ich verwickelt bin

hab keine angst
"allein-sein" kann sehr schön sein,
wenn du dem leben eine chance gibst
dich auf das gute darin einlässt
den vermeintlichen selbstverständlichkeiten
deine dankbarkeit entgegen bringst
trotz aller schmerzen

ich bin dankbar dafür,
dass ich die Kraft habe, gut für mich selber zu sorgen
auch wenn ich an der umsetzung manchmal noch feilen muss

du schaffst das auch
es wird besser
von tag zu tag
auch wenn es anfangs ganz unmerklich ist

Alles Gute Dir

01.11.2015 20:56 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag