Kann nicht abschalten und schlafen - er wohnt bei der neuen Frau

Stefania

2
2
Hi, ihr Lieben!Ich bin vor 7 Monaten von meinem EX Freund ,wegen einer anderen, die er 1 Woche zuvor kennengelernt hat, verlassen worden.Wir haben 4 Jahre zusammen gelebt.Heute wohnt erer mit seiner neuen in unserer damaligen gemeinsamenWohnung, und wie man so hört ganz glücklich.Nur mir geht es seitdem schlecht.Finde alles nur noch sinnlosund die meiste Zeit bin ich traurig. Leider kann ich auch nicht abschalten. Es wäre schön, mit jemanden zu schreiben denen es ähnlich ergeht.Stefania

01.03.2003 11:11 • #1


Ehemaliger User


73899
Hallo Leidensgenossin!
Ich habe ähnliches wie Du erlebt.War 7 Jahre mit meiner Ex zusammen.Nur es ging nicht mehr zwischen uns.Jeder hatte seine Probleme,besonders ich.Also entschlossen wir uns eine Auszeit zu Nehmen,um später wieder zusammenzukommen.Nur meinte Sie dann,mit einem anderen in die Kiste springen zu müssen.Jetzt ist Sie im vierten Monat schwanger,wird damit nicht fertig.Ich habe ihr in den letzten Monaten(wir sind seit Okt.02 offiziell auseinander)mehrmals die Hand gereicht.Aber Sie weiß selber nicht,was Sie will.Wir hatten noch bis Jan.03 was am Laufen,aber irgendwie ist jetzt alles kaputt und ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll.Weiter kämpfen oder loslassen?

03.03.2003 17:18 • #2



Kann nicht abschalten und schlafen - er wohnt bei der neuen Frau

x 3


Ehemaliger User


73899
Hey,
kann dich gut verstehen, mein Exfreund machte vergangene Montag mit mir Schluss. Wir waren 2 Jahre glücklich bis er irgentwie wohl das Gefühl bekommen hat er verpasst etwas. Hat mit einer anderen rumgeknutscht.Ich hätte es ihm verziehen aber sich wohl selber nicht und hat sich wohl in die andere von heute auf morgen verliebt. Das schlimme daran ist das er zwei Tage vorher noch über zusammenziehen und al solche Dinge gesprochen hat.Wollte nach dem Knutsch-geständniss 1 Woche zeit zum überlegen.Sagte es liegt nicht an mir oder an ihr sondern er muss heraus bekommen warum er es getan hat.Ich habe schrecklich gelitten, denn er sage immer zu mir wenn einer das kaput machen kann dann bist du es und dann so was.Ich habe geheult und ihm gesagt das er nicht zwei glückliche Jahre wegwerfen soll.Dann kam er Montag und anstatt das alles wieder gut ist hat er mich mit Handschlag begrüsst und mir gesagt er kann nicht mehr.Hatte schon Sachen von mir mit die er mir wieder geben muss.Konnte mir keinen Grund für die Trennung nennen nur Dinge wie je dichter er kam desto mehr hat er sich gefreut mich zu sehen,das er mich noch liebt, das ich das grösste bin was ihm je passiert ist,das er jetzt schon weiss das er in 4 wochen wenn seine Prüfungen zuende sind anders darüber denkt,das er im leben nicht einer verpassten Chance nachtrauern will.Tja habe also nicht mal einen Grund erfahren, das schlimme ist wir hatten wirklich eine harmonische Beziehung mit allem drum und dran und er hat nicht gekämpft sondern alles hingeworfen.Ich denke er hat mich fallen lassen wie eine heisse kartoffel wegen der anderen.Das macht mich echt fertig weil er wieder eine Freundin hat und ich bin totunglücklich und alleine und bin noch nicht mal schuld.Es kann so aus heiterem Himmel das es mich total umgehauen hat.Das schwerste war meine paar sachen aus seiner Wohnung zu räumen die schon da waren.Seit dem Montag kein Lebenszeichen von ihm er hat mich einfach abgehagt.Doch ich kann das nicht so einfach denn ich habe ihn geliebt.Ich kann einfach noch nicht glauben das er mir 2 jahre etwas vorgemacht hat.Er hat nicht nur mich sondern auch meine und seine Familie schwer enttäuscht.Meine Eltern sagen ich soll ihn nicht zurück nehmen wenn er wieder ankommt. Das schlimme ist das ich weiss das er sich nie wieder bei mir meldet sei es aus schlechtem gewissen oder wegen der anderen(das wohl eher).Ich komme mir so missbraucht vor und weiss nicht wie ich jemals wieder einem Menschen trauen soll.Liebe ihn immer noch auch wenn ich weiss das er ein Ar. ist.Aber eine 2 Chance kann es nicht geben so wir er Schluss gemacht hat.Es ist jetzt eine gute Woche her und habe auch prüfungen für die ich lernen muss kann mich nicht konzentrieren. Für mich sind einfach noch zu viele Fragen offen.Ein bekannter von uns hat mit ihm telefoniert und er hat zu ihm gesagt er weiss nicht wo er steht zur zeit, der bekannte meinte dann ob jetzt alle das birsen bekommen und er meinte darauf das es wohl so aussieht.Du siehst also es geht dir nicht nur alleine schlecht. hoffe meine leidensgeschichte konnte dir ein wenig helfen. Versteh er die männer!

19.06.2003 00:07 • #3


Ehemaliger User


73899
Hallo Ihr Lieben,

auch ich habe traurige Erfahrungen in Sachen Liebe machen müssen. Bei mir war es ähnlich wie bei Dir Kleine Maus.
Aber nur so ähnlich. Er hat aber schon einmal das Weite gesucht und ich habe ihm noch eine Chance gegeben.
Auch er redete letzte Woche noch von Heiraten in einer romantischen Burg und wir sind sogar auch dahin gefahren um uns das alles anzuschauen und schmiedeten schon Pläne.
Und dann.....am nächsten Tag!! das muss man sich mal vorstellen!!! wollte er ganz plötzlich mit mir reden und sagte, dass er nicht der Richtige für mich sei und ich mir einen anderen suchen soll. WOW! das war es! Ein Schlag ins Gesicht!
Auch ich muss jetzt feststellen, dass in meinem Fall er nicht wirklich weiss, was er will.
Nachdem er zum ersten Mal auch einfach so von jetzt auf gleich gegangen ist, hat er ein paar Wochen später um mich gekämpft wie ein Weltmeister! Er wollte mich und nur mich zurückhaben!! Er hat mir auch versichert, er würde mich nicht mehr loslassen, die Trennung wäre ein großer Fehler gewesen.
Er war ach soooo glücklich, als ich ihm die zweite Chance gegeben habe. Und jetzt???
Er hat es wieder getan....
Ich kann mich nicht mehr auf ihn verlassen, kann ihm nicht mehr vertrauen, und ich verstehe auch nicht, warum er sich so verhält.
Dazu muss ich aber noch sagen, dass er etwas älter als ich ist, und von seiner Frau noch nicht geschieden ist und eine kleine Tochter hat.
Er hat sich zwar eine wohnung gesucht und ist dort auch eingezogen, aber warhscheinlich kann er sich nicht ganz von siener Familie trennen, mit allen Konsequenzen.
Wahrscheinlich ist das der Grund....oder was meint ihr?
Habe das Gefühl, er möchte beides haben, mich und seine Familie. Aber er weiss, dass es nicht geht und so zieht er sich dann immer zurück, wenn er sich entscheiden muss.
Unsere Beziehung war ein Versteckspiel!
Und das will ich nicht mehr. Ich wünsche mir einen Mann, der mich liebt, und Probleme sind da, um gelöst zu werden!
Aber bei ihm sieht das alles anderst aus.
Jetzt bin ich traurig und fühl mich in meinen Gefühlen und in meinem Stolz verletzt.
Ich bin sehr gefühlsvoll und werde damit nicht fertig, dass er offensichtlich von Anfang an wusste, dass es mit uns nicht klappen wird.
War ich eine Abwechslung? Warum dann diese Hochzeitsgedanken? - Ich bin schon erwachsten, 26 Jahre alt, aber sowas macht mich kaputt.
Ich war zwei Tage krank geschrieben, weil meine Nerven es nicht mehr mitgemacht haben.
Ich wollte ihm nie was böses, er sollte immer nur ehrlich zu mir sein.

Einen Tag, nachdem er mich zum zweiten Mal hat sitzen lassen, wollte er wieder zu mir zurück.
Gestern kamen noch SMS, dass er alles tun würde, damit ich ihn wieder zurücknehme und er bereue alles.
Das ist ja schön und gut....aber was hab ich davon, wenn ich ihn wieder zurücknehme und er nach ein paar Wochen schon wieder von jetzt auf gleich abhaut!
Mich verwirrt das alles. Ich bin soooo entsetzt darüber, dass er mit meinen Gefühlen ja eigentlich gespielt hat!


liebe grüße
iwona :'(

26.06.2003 10:44 • #4


Ehemaliger User


73899
Nein Nein Nein...da helfen jetzt auch keine Tränen. So kann es nicht laufen.

Mit Männer hat das wenig zu tun, Frauen können auch Ihre Sache. Der sanfte Zwang ist oft grausamer als der harte!!!

Ihr seit keine Marionetten...und beide Geschichten, ob kleine maus oder Iwona...verschliesst nicht beide Augen und sult euch in eurem Leid. Eure beiden Ex sind einfach nur zum auslachen. Hin und her...mal hier mal da...Ihr macht euch durch eure Zuckerbrot und Peitsche Hingabe total abhängig. Irgendwann reagiert nämlich nicht mehr der Kopf, sondern allein die Angst alleine zu sein, beherrscht euch. Diese Angst blendet alles andere.

Ihr sucht euch selbst in euren Ex, aber da werdet ihr nicht fündig. Ihr betrachtet die Männer immer von unten nach oben. Hebt sie auf einen Sockel. Sucht in ihnen Wärme! Aber was passiert den, wenn man direkt in die Sonne blickt und gleich danach wieder auf den Boden????

Der Boden ist verschwommen und man sieht so gut wie nichts. Deswegen, schaut sie nicht direkt an,sondern seht auch euch und so darf man euch nicht behandeln...Nein Nein Nein!!! Liebe? weit davon entfernt....

Ich weiss..es schmerzt...habe wohl auch etwas direkter geschrieben. Aber ich bin ein gutes Beispiel für euch. Ich kenne euer Leid, war selbst darin gefangen und nun kann ich es schon fast nicht mehr nachvollziehen, wie traurig ich war. Es ist zumindest so, dass quälende Gedanken nicht lange anhalten.

Es wird....

LG
Timeless

26.06.2003 11:53 • #5


Ehemaliger User


73899
Hallo Timeless,

Vielen dank für Deinen Beitrag.
ich habe schon fast das Gefühl, Du bist wütend auf uns, oder jetzt meine ich zumindest mich, weil wir nicht selbstbewusst genug sind, richtig?

Ich weiss auch, dass ich daran nicht sterben werde.
Aber so wie Du sagst, suche ich die Wärme bei ihm, die mir jetzt fehlt. Die Geborgenheit, die Vertrautheit...

Alle meine Freunde sagen mir, ich soll es endlich lassen, ich würde nicht glücklich mit ihm.
Sie haben recht, nicht wahr!

Und die Angst davor alleine zu sein ist natürlich voll da, das muss ich zugeben.

Aber...wenn ich sehe, dass ich ihm nicht vertrauen kann, kann ich auch keine Zukunft mit ihm aufbauen, wie denn?!

Was meinst Du, was in seinem Kopf vorgeht? :-[
Er meinte, dass er sich hat am Freitag von seinem Verstand leiten lassen und jetzt würde er alles dafür tun, um diesen Tag wieder rückgängig zu machen...

Er weiss, dass ich sehr viel für ihn empfinde, warum kann er sich dann nicht entscheiden für ein Leben mit mir oder eben ohne mich?
Warum macht ein reifer Mann sowas?
Ich bin nichts weiter als eine Marionette...oder.
Diesen Satz will ich eigentlich gar nicht glauben.

Ganz liebe Grüße
iwona

PS. Erzähl mir kurz von Deiner Geschichte, wenn Du magst..
würde ich gerne mal lesen..

26.06.2003 13:52 • #6


Ehemaliger User


73899
Kurz, bin so alt wie Du..sie war 21...mmhh ach, kannst dir ja alle Beiträge von mir anzeigen lassen, sofern es Dich interessiert! Dort müsste eigentlich alles genaustens erläutert sein  ;)

Du fragst mich, was in seinem Kopf vorgeht. Ich weiss es nicht, aber was ich weiss ist, dass dort nicht viel vorgeht. Ich kann mich in solche Menschen nicht mehr hineinversetzen.
Vielleicht hat er viel zu früh geheiratet und dadurch sein Ich einfach brach liegen lassen. Viele tun das wohl. Dann kommt der grosse Knall und sie stehe alleine da. Obwohl sie schon die ganze Zeit alleine waren, nur halt nicht bewusst.

Nein, bin nicht böse...bin nur böse auf das Wesen der Menschen. Das den Nachteil mit sich bringt, dass sie von dem abhängig werden, dass ihnen ständig weh tut. Ist nicht gegen euch persönlich gerichtet, vielmehr an jeden, der davon befangen ist!

Bitte sehe, dass der Mann eine Familie hat. Wie muss sich seine Frau fühlen? und frag Dich mal, was  an Ihm so toll sein sollte. Reicht Dir das etwa? oder hast du die ganze Zeit viel verdrängt?  Sehe doch einfach klar..und klar ist, dass der Mann zu Hause ne Familie hat, bei der er Geborgenheit und Sicherheit erfährt und nebenher ein süsses Mäusschen wo der Zärtlichkeitsfaktor voll abgedeckt wird. Er mag keines von beiden aufgeben, warum sollte er auch..solange alle Beteiligten brav mitspielen...

Beginne jetzt nicht auf stur zu schalten und Ihn dadurch zum umkehren zu bewegen. Du erreichst doch nur damit, dass er dich noch mehr in der Hand hat und Du wieder mal Dir selbst bewiesen hast, dass du es nicht schaffst, dich von Ihm zu lösen. Sprenge Ketten...oder willst du etwa mit Ihm eine kleine süsse Familie? die dann früher oder später darunter leidet, wenn Papa sich ein neues Mäusschen sucht? dann beginnt nämlich erst die richtige Verzweiflung.

ich finde, du solltest Ihn ziehen lassen. Seine Motive sind nicht die richtigen...er schwankt...und ist zu befangen um Dir die Sicherheit zu geben, die Du brauchst. Du bist abhängig und jede Form der Abhängigkeit sollte von Dir durchbrochen werden...

Du schaffst es...was aufgewärmtes schmeckt nicht wirklich gut, sondern deckt nur den ersten Hunger...danach gibts  wieder Bauchschmerzen.

LG
Timeless

26.06.2003 14:14 • #7


Ehemaliger User


73899
Hey,

Du denkst also, er würde mich irgendwann wieder sitzen lassen, wahrscheinlich noch mit einem dicken Bauch?

Er ist zum zweiten Mal verheiratet und seine Frau will ihn wieder zurückhaben und es nochmal versuchen.

Und ich weiss, dass er seine Tochter über alles liebt.
Da hab ich wohl keine Chance, es zieht ihn eben mehr zu seiner Familie....die ich ihm aber auch nie wegnehmen wollte.

WOW, und weisst Du was, wir arbeiten zusammen. Zwei in verschiedenen Büros aber in derselben Firma.

Ich weiss, ich weiss, so dumm kann doch keine Frau sein...Du darfst das ruhig sagen.

Aber es haben mehr die Gefühle überwiegt als der Verstand...

Er hat mich eben per Mail gefragt, ob es wirklich keine Chance mehr für uns gibt.
Was will dieser Mann denn noch von mir? Will er mir meine ganze Zukunft verbauen?
Er hat alles, ich möchte es noch! Einen tollen Mann, und eine kleine Familie!!

Ich bin gerade dabei ihm die endgültige Antwort zu schreiben, und das was ich schreibe, wollte ich ihm niemals schreiben.
Meien Finger zittern, weil ich fühle, dass es sich langsam dem Ende neigt.
Ich lieb ihn doch...das darf alles nicht wahr sein!!!!!!!!!!!


Gruß
iwona

26.06.2003 15:04 • #8


Ehemaliger User


73899
frag Ihn doch einfach mal wo seine Weitsicht geblieben ist. Wo seine Erfahrungen geblieben sind. Wo er, er selbst ist. Appeliere an seine Vernunft und frage Ihn ganz klar. Ob er mit einem ruhigen, sicheren, vorausschauenden Gefühl und vor allem reinen Herzens wieder zu Dir zurück möchte?!

Wenn er dies bejaht...dann ok, aber Du wirst so etwas in der Art hören wie: mmhh, man kann ja nie wissen, ich liebe dich, will dich nicht verlieren, du fehlst mir so, mein süsser Schatz..ich möchte bald wieder bei dir sein...alles Ausflüchte!

Schreib Du ganz klar...ob er auch bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Du engst Ihn damit nicht ein, wenn er das fühlt, was auch Du von Ihm willst...wird er zusagen...alles andere sind Lügen und Mittel zum S...ähh Zweck!

Ich hoffe, er trifft seine Entscheidung bewusst. Lass Dich nicht zu sehr von mir lenken, es ist Dein Weg..ich kann dir nur eine Richtung zeigen...irgendwo dahinten liegt das Ziel..gehe selbst dahin..oder warte noch etwas. Anscheinend bist Du noch zu sehr in seinem Bann.

Ich hoffe er ist ein Mann mit Weitsicht und Einfühlungsvermögen. Spreche klare Worte...keine Worte wie ich habe Angst, ich mache mir Sorgen..klare Worte...

was hat sich eigentlich bei ihm geändert? das ihn seine Frau nun auch nicht mehr will? mmmhh er hat es leicht..er geht einfach zu der, die Ihn nicht mehr will..
also zumindest hat er entschieden ; )

Wenn du es schaffst, nur für kurze Zeit mit Ihm emotionslos Klartext zu sprechen, wird er Dir die Wahrheit sagen. Er möchte sicherlich nicht, dass du leidest. Also versuche mit Ihm zu sprechen. Frag Ihn, was da jetzt ist, was übrig bleibt, wenn man mal alle emotionen weglässt! Wenn er von Dir spürt, dass du bereit bist, alles zu verkraften, wird auch er den Mut haben..dir alles zu sagen...


Liebe allein, reicht nicht aus...
Viel Kraft
LG
Timeless

26.06.2003 15:24 • #9


Ehemaliger User


73899
Nein, nein, seine Frau will ihn ja zurück haben!
Anders rum. Sie weiss anscheinend von mir will es aber doch noch einmal mit ihm versuchen.

Soll ich mich mit ihm treffen?

26.06.2003 15:35 • #10


Ehemaliger User


73899
ok, sie will ihn auch zurückhaben..welch Luxus..ist ja noch besser..eine wird schon abspringen..das macht dann die Entscheidung leichter ;)

Ich hoffe es wird Dir bald selbst zu blöd mit Ihm...
ja treff Dich mit Ihm...häng Dich rein..was anderes kann man Dir in Deinem Zustand wohl eh nicht raten. Aber vergiss nicht, es kann auch eine Zeit kommen, wo Du diesem Mann gegenüber stehst und denken würdest...mmhhh was wollte ich nur von ihm, zum Glück hab ich ihn nicht genommen.

Frag Ihn nach seiner Ehrlichkeit und Weitsicht..frag ihn, ob er Dir dauerhafte Perspektiven bieten kann...nicht nur Worte!

LG

26.06.2003 15:50 • #11


Ehemaliger User


73899
Danke Timeless,
Du bist ein ganz toller Mensch!!!
Es stört mich nicht, dass Du mir den Kopf wäschst.
Vielleicht glaubst Du es nicht, aber Du hast mir sehr viel Mut gemacht und mich wieder etwas auf die Beine gestellt.

ich fühle mich etwas besser und stark genug für die Dinge, die kommen werden.

Ich will mich da nicht reinhängen, ich wollte es nur nicht per Mail machen. Auch wenn das einfach ist.

Ich muss jetzt aufhören zu schreiben.
Meldest Du Dich morgen wieder?


Bis bald hoffentlich.
iwona

26.06.2003 16:00 • #12


Ehemaliger User


73899
mmhh, gut das Du dies jetzt schreibst. Ich dachte schon, ich bin zu abgeklärt geworden und mir fehlt mittlerweile die Einsicht und das Einfühlungsvermögen, in Deine Situation.

Ich wollte euch ja nicht böse, oder euren tiefen Schmerz in Frage stellen...nein..ich wollte nur meine Meinung zum Besten geben..und vielleicht dadurch mehr Sichtweisen aufzeigen.

Aber ich schreibe auch teilweise so, wie ich es selbst gerne gehört hätte. Keine Verschönigungen...sondern Objektivität und ruhig mal harte Worte. Den wenn es einem tief trifft, ist man eher bereit die Augen zu öffnen!

schön, dass Du dies auch so siehst und das ich Dir durch meine direkten Worte etwas Mut zusprechen konnte. Genau das, war nämlich mein Beweggrund, diesen teilweise ironischen Schreibstil anzuwenden.  :-/

LG
Timeless

26.06.2003 19:00 • #13



x 4