Kein Kontakt nach Affäre obwohl ich ihn unheimlich mag?

xxxmxxx

76115
Hallo,

der ein oder andere wird mich dafür hassen aber ja ich bin eine Affäre mit einem verheirateten Mann eingegangen. Wir hatten uns vor zwei Jahren bei der Arbeit kennengelernt - ein Blick - und wir wussten beide nicht was passiert. Er schon viele Jahre dort tätig, ich ein Neuling, er half mir sehr viel und mein Traum wurde endlich erfüllt. Ich wusste von Anfang an, dass er verheiratet war und drei Kinder hat aber wir verstanden uns unheimlich gut. Nach einem Jahr wurde der Kontakt immer mehr, er schrieb mich täglich an. Es war fast wie ein Wahnsinn. Morgens vor der Arbeit schrieben wir schon 1-2 Stunden, am Abend, in der Nacht am Wochenende. Bis wir uns dennoch privat getroffen haben ausserhalb der Arbeit, vergingen zwei Monate. Es war ein bestimmter Tag, den wir festgelegt hatten und wir warteten ihn tatsächlich ab. Nun kam Tag X und es war ein Tag in meinem Leben, den ich nie vergessen konnte. Ich kannte das Gefühl nicht mich so wohl zu fühlen und geborgen zu sein. Wir erzählten uns alles, die Zeit verging wie im Flug. Wir waren beide sehr aufgeregt - es war einfach anders und besonders, dennoch traute sich keiner den anderen zu berühren. Er machte mir kpnftig tolle kleine Geschenke - wirklich klein - aber für mich ein sehr großer wert weil ich dachte es kommt von Herzen. Eines Tages habe ich es nicht mehr ausgehalten und wollte den Kontakt abbrechen. Ich habe es nicht geschafft - das Gefühl, mein Gefühl meinerseits wurde immer stärker. Ich habe gegen meine Gefühle gekämpft aber nicht geschafft da er mich immer und immer wieder angeschrieben hat und mir Komplimente gemacht hat. So hörte es nicht auf und der Kontakt ging immer weiter und weiter. Auch weitere Treffen fanden statt.

Bis wir uns wirklich das erste mal küssten und näher kamen vergingen einige treffen, weil es jedes Mal unheimlich toll war - aber wir konnten beide nicht weil wir wussten das es nicht richtig war wenn es passiert. Aufgrund der immer stärker werdenden Gefühlen wurde ich oft sehr abweisend und kalt - ich wollte es nicht zulassen ... doch ich kam nicht dagegen an. Ich wusste nicht mehr ob vor zurück vorwärts rückwärts... So kam es immer öfters zum Streit. Er hat unheimlich viel für mich gemacht, er war so besonders, wir hatten so viel Spaß aber mir war klar, dass er sich nie von seiner Familie trennen wird, da er selbst ein Scheidungskind war. Die Streitereien und Vorwürfe meinerseits wurden immer heftiger und ich gab ihm die ganzen Geschenke wieder zurück - ich weiss das macht man nicht aber ich konnte es nicht mehr sehen. Das ganze schaukelte sich letztendlich so hoch, dass ich sagte ich werde alles seiner Familie erzählen, weil ich einfach nur noch Trauer und Hass verspürte. Das war der Auslöser und das endgültige aus, welches ich eigentlich so nicht wollte. Heute weiss ich - ich hätte ihn lieber als sehr guten Freund gehabt als ganz verloren. Er möchte nun natürlich nichts mehr mit mir zu tun haben und hat gesagt das ich ihn privat in frieden und in ruhe lassen soll, wenn ich mich in sein privates Umfeld einmischen werde, wird er rechtliche schritte einleiten. Ich verstehe es nicht warum das so gekommen ist und es tut unheimlich weh - es vergeht kein Tag an dem ich nicht daran denke. Was meint ihr: Ist es möglich, nach einer gewissen Zeit wieder Kontakt herzustellen? Ich will versuchen eine Freundschaft aufzubauen oder zumindest ein normales Verhältnis. Weil momentan behandelt er mich wie Luft ... Oder habe ich ihn so verletzt und ihm das vertrauen genommen indem ich gesagt habe ich werde es seiner Familie erzählen - würde ich natürlich niemals tun... ich weiss nicht warum ich das gesagt habe.
Aber ich denke immer das kann nicht sein - wir hatten eine so unheimlich tolle spaßige, freche und vertraute Zeit. Oder ist es generell besser absolut keinen Kontakt stattfinden zu lassen obwohl man einen Menschen unheimlich mag?

29.06.2014 17:27 • #1


Catflower

Catflower


363
8
74
Zitat von x.:
Er möchte nun natürlich nichts mehr mit mir zu tun haben und hat gesagt das ich ihn privat in frieden und in ruhe lassen soll, wenn ich mich in sein privates Umfeld einmischen werde, wird er rechtliche schritte einleiten.


Damit erübrigt sich doch jede weitere Überlegung.

LG, Cat

29.06.2014 17:47 • #2


bifi07

bifi07


6336
7
4074
Lass erst einmal Gras über die Situation wachsen und warte ab.
Du hast ihn wahrscheinlich sehr gekränkt, aber das zeigt auch, dass er seine Familie schützen will. Du hast ja geschrieben, dass er sich nie von ihr trennen würde. Ich kann zwar nicht verstehen, wieso ein Mann/Fau ein Verhältnis eingeht und dennoch so an seiner Familie, incl. Partenr/in hängt...
Das würde mir eher zeigen, dass er für eine Beziehung, und sei sie noch so toll, absolut nichts aufs Spiel setzen würde. Bist du dir da nicht zu schade für? Hast du kein schlechtes Gewissen? Ohne dir da Vorwürfe zu machen, denn zu so einer Entscheidung gehören immer zwei, muss ich dir sagen, dass das für mich nie in Frage kommen würde.

Vielleicht könnt ihr ja in einiger Zeit eine normale oder sogar freundschaftliche Beziehung aufbauen. Gesagte Worte kann man eben nicht zurück nehmen und sind oft schwer zu verdauen...

29.06.2014 18:07 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag