29

Keine Gemeinsamkeiten und daher plötzliche Trennung

David119

24
5
8
Hallo,ich weiß micht genau ob ich hier richtig bin oder ob es einen bestimmten bereich dafür gibt.
Bin seit über 4 Jahren in einer Partnerschaft und seit 2 jahren leben wir zusammen.
Meine (ex)Freundin und ich hatten das problem, dass wir uns in den letzten wochen vielleicht auch schon Monaten etwas auseinandergelebt haben. Also es war schon immer so bei uns dass wir auch Zeit alleine brauchten.Sie ist eine sehr in sich gekehrte person und über probleme spricht sie nicht gern. Ich bin derjenige der hauptsächlich das gespräch sucht. Mich haben auch paar dinge in letzter Zeit gestört, aber ich wollte einmal dass sie auf mich zukommt und habe nix gesagt bzw. war ich nicht mehr so liebevoll zu ihr wie sonst. S. ist sie auch nicht die aktivste, was mich manchmal gestört hat, wenn da mal über 2 Monate Pause waren.

Ich habe mich aber fast damit abgefunden,da wir paar mal darüber sprechen konnten und ich habe es akzeptiert, da ich sie liebe.Streit gab es ab und zu mal, aber hauptsächlich zickerein von uns beiden aus. Im Streit meinte sie öfters ich solle sie verlassen, weil sie mir wohl nicht gut tut. Mit ihren worten (Sie könne mich nicht verlassen, da sie mich so sehr liebt). Habe es aber immer so belassen, weil eine Trennung kam für ich nicht in Frage. Naja es ist so viel was ich eigentlich schreiben will, aber das wird einfach zu viel. Kurzum, habe gestern abend als wir ins Bett gegangen sind doch mal das gespräch gesucht und hier bin ich nun. Meinte zu Ihr dass ich das gefühl habe sie distanziert sich etwas von mir, also mehr als sonst. Irgendwann kam raus dass ihre gefühle für mich nachgelassen haben und für das beste hält sich zu trennen. Habe mit allen gerechnet aber nicht damit. Das gespräch war ruhig und wir haben natürlich geweint. Habe zu ihr gemeint dass wir uns doch mal morgen vernünftig hinsetzen und wieder anfangen an uns und der beziehung zu arbeiten, bevor wir jetzt alles hinschmeißen. Sie war nicht bereit dazu und hat sich wahrscheinlich seit Wochen(Monaten?) von mir entfernt ohne mir was zu sagen.

Wir hätten laut ihr auch nix gemeinsam, wie in einer WG halt. Jetzt nach der Trennung viel mir auch auf das einiges anders war. Also *beep* habe ich sie länger nicht mehr sehen können oder ein ich liebe dich war auch schon lange nicht mehr. Für mich persönlich ist es nicht wichtig einer person zu sagen dass man sie leibt, es geht eher um zeigen, darum habe ich mir nix bei gedacht. Ich habe es so akzeptiert und bin der meinung, wenn eine person nicht mehr will, dann brauche ich auch nicht kämpfen. Sagte zu ihr,wenn sie meint dass ist der weg den sie gehen will, dann stehe ich ihr nicht im weg. Es sei alles ihre schuld meinte sie noch. Ich kenne meine Fehler und sehe sie auch ein, leider wie immer viel zu spät.Wir leben noch zusammen, aber ich weiß nicht mehr weiter. Kann nicht mehr denken oder gar vernünftig schreiben. Von einer Person die mich wohl so sehr liebte plötzlich sowas zu hören ist ein schlag ins Gesicht.Einer Person die mich angeblich nie verlassen wird. Ich glaube ich habe es so oft von ihr gehört dass ich mich in Sicherheit gewogen habe und wohl der meinung war keine arbeit mehr in die beziehung stecken zu müssen.Habe mich heute krankschreiben lassen, da ich mich viel am übergeben bin und mein kopf ist sowieso voll mit allem schei..Habe auch das gefühl dass ich in letzter zeit eher sowas wie ihr vater gewesen bin. Haushalt habe ich hauptsächlich gemacht und das hat mich öfters gestört kein hilfe von ihr zu bekommen, also bin ich ihr auch hinterher und habe gemeckert. Es sind viele kleinigkeiten die dazu geführt haben. Sorry für das durcheinander und die Rechtschreibung . Versuche gerade mir etwas von der seele zu schreiben. Vielen Dank für das Verständnis. Liebe Grüße

Gestern 10:43 • #1


Snipes

Snipes


1347
6
2600
Hello @David119 und willkommen hier!

Mein Eindruck ist, dass eure Beziehung schon länger sehr unteraktiviert ist, die Luft ist sozusagen raus. Deine Ex scheint das ziemlich zu stören und daher zieht sie sich noch weiter zurück, was dich dann natürlich wieder stört. Problematisch ist es immer, wenn einer der Partner (oder auch beide) nicht über seine Gefühle bzw. Probleme sprechen kann oder will. In eurem Fall ist es ja deine Ex, die die Dinge lieber mit sich selbst ausmacht und dich leider ziemlich im Regen stehen lässt. Dass Du ihr dann praktisch hinterherläufst und sie zu einer Aussage drängst, macht dich zum einen sehr unattraktiv für sie und zum anderen baust Du dadurch Druck auf, der den Abstand zwischen euch nur weiter vergrößert.

Ist es denkbar, dass ein anderer Mann im Spiel sein könnte? Das mag sich für dich gerade sehr abwegig anhören, aber in sehr vielen Beziehungen ist genau das leider der Fall und kommt erst dann ans Tageslicht, wenn der Partner die Beziehung unvermittelt beendet und warm zum nächsten wechselt. Aber bitte konfrontiere sie nun nicht mit diesem Verdacht bzw. Vorwurf sondern analysiere für dich einfach mal die letzten Wochen.

Mein Rat an dich ist der, dass Du ihre Entscheidung auch weiterhin ohne nachlaufen oder überreden wollen akzeptierst und ihr eine Lösung bzgl. der Wohnsituation sucht. IMO ist die Entscheidung deiner Ex zur Trennung in ihr schon länger gereift und aktuell auch nicht mehr zu ändern. Du kannst sie nur aus Liebe akzeptieren und wie ein Mann ohne Drama sehr besonnen und ruhig handeln. Ausko.tzen kannst Du dich jederzeit hier, aber ihr solltest Du freundlich gegenübertreten und deinen Fokus einzig und alleine auf dich legen. Es gibt sicherlich schönere und angenehmere Situationen, aber nur auf diese Art und Weise gibt es eine ganz kleine Chance dass sie wieder den Weg zu dir zurück findet. Mit allem anderen treibst Du sie nur weiter von dir weg.

Kopf hoch und halte uns hier auf dem laufenden, dann wirst Du ganz sicher noch viele gute Ratschläge bekommen.

Gestern 11:03 • x 2 #2



Keine Gemeinsamkeiten und daher plötzliche Trennung

x 3


David119


24
5
8
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie hat wohl kein Neuen Mann kennengelernt. Also laut ihrer Aussage. Ich habe ihr auch keine Vorwürfe gemacht oder ihr irgendwelche Sachen um die Ohren gehauen. Habe die Entscheidung akzeptiert, da ich der Meinung bin, dass es für Wiedergutmachung zu spät ist. Es hilft mir hier bisschen zu schreiben, da der Druck Momenten unerträglich ist

Gestern 11:33 • x 1 #3


teardrops


190
2
271
Es muss kein neuer Mann da sein, aber es kann jemand da sein, den sie interessant findet oder mit dem sie sich austauscht. Jemand, der ihr das gibt, was ihr bei euch fehlt. Es muss nicht aktiv jemand da sein.

Gestern 11:49 • #4


David119


24
5
8
Das kann gut sein. Es kam für mich alles nur so schnell. Ich dachte, wenn wirklich ernsthaft etwas nicht stimmt, dann würde sie mal mit mir sprechen, aber leider falsch gedacht. Habe vor paar Monaten schon angesprochen dass es sich für mich anfühlt als wäre wir in einer WG. Die ansetze waren da, aber nichts wirklich umgesetzt. Ich habe definitiv nicht mein bestes gegeben und hätte mal bisschen mehr Initiative ergreifen müssen. Aber naja, alle guten Dinge sind 4 oder so. Und falls sie schon einen neuen hat, dann hoffe ich, dass sie endlich Glücklich werden kann. Ich werde mich am besten erstmal zurückziehen und langsam meine Sachen packen schweren Herzens

Gestern 12:18 • #5


Tin_

Tin_


1913
3893
Ich kenne diese Art Frau. Mir ist gerade was ganz ähnliches passiert.
Man investiert, baut auf, zeigt Verbindlichkeit und ist deren Energie-Lieferant und wenn sie sich dann geliebt, stark und toll finden, hauen sie in dem Sack bzw. treten dir in den deinen.

Was habe ich für mich daraus gelernt? Rigoros zu sagen: Tschüss. Ich laufe keiner Frau mehr nach... Ich sehe so einige Parallelen zu dir. An dem Tag, als sie ihre Sachen geholt hat (letzten Samstag) habe ich die Nummer gelöscht, alles im Bezug auf social media content bzw. -Verbindungen gekappt und versuche nach vorne zu schauen.
Du wirst es mir vielleicht nicht glauben, aber wenn eine Frau sowas sagt, dann ist sie in den meisten Fällen sehr konsequent und auch schon sehr weit von dir entfernt. Das kannst du als Fakt sehen.
Bei mir war es so, dass mir einiges an Vorwürfen entgegen gebracht wurde, die aus dem Munde ihrer Therapeutin und auch besten Freundin stammten. Ich wusste davon nichts, denn mit wurde nicht geredet. Ok... Ist eben so. Soll sie sich mal wieder so tolle arbeitslose Spinner suchen, die sie sch. behandeln und vermöbeln. Wenn's dem Esel zu gut geht, wagt er sich aufs Eis. Ich weiss, dass ich Premium bin.

Nimm es hin, sei ein Mann. Bettle nicht, keine Briefe - ich weiss für mich, dass ich weder um Liebe noch um Mitgefühl oder Wertschätzung betteln werde. Das ist eine Entscheidung - entweder sie fällt für mich aus (aus freien Stücken) oder gegen mich. So einfach ist das.

Gestern 12:19 • x 12 #6


Snipes

Snipes


1347
6
2600
Zitat von Tin_:
Soll sie sich mal wieder so tolle arbeitslose Spinner suchen, die sie sch. behandeln und vermöbeln.

Hey Tin, warst Du mit meiner Ex zusammen? Die kann mit premium nämlich so gar nicht umgehen Just kidding, finde ich aber sehr gut, dass Du für dich genau diese Lehre aus einer Beziehung mit solch einer leeren (Achtung Wortspiel) Person gezogen hast Wir bleiben premium und geben uns auch nicht mehr mit weniger zufrieden!

Gestern 12:35 • x 1 #7


Tin_

Tin_


1913
3893
Tja, manche Frauen brauchen sowas. Ich meine, ich bin kein Typ von hohlem Gesabbel. Ich wollte Familie mit ihr. Was habe ich getan? Neuen Job gesucht (mehr Geld, viiiel weniger Arbeitsweg um so Zeit für eine Familie zu haben, mehr Urlaub, besser verteilte Verantwortung, usw.). Und das nach 18 Jahren in der alten Firma. Auch habe ich mich nach größeren Wohnungen umgeschaut...

Das Positive daran jetzt: mehr Freizeit, mehr Kohle um die jetzige Bude umzugestalten (der Balkon wird gerade zu einer Wohlfühloase, nachdem ich 1000 Euro die Tage investiert habe xD) und ich kann machen was ich will. Gestern eine Freundin getroffen, auf die sie immer krass eifersüchtig war, spazieren im Stadtpark, neue Leute kennenlernen und wenn alles gut geht mit einer ehemaligen Bekannten Ende September für 12 Nächte nach Kreta in ein 5 Sterne Ressort.

Warum erzähle ich das alles? Weil sowas auch gute Seiten hat! Man kommt wieder mehr bei sich selbst an und man hat die Gewissheit: ok, das war sie nicht und gut, dass du keine Familie mit so einer illoyalen Frau gegründet hast. Es gibt immer positive Dinge, auch in einer Trennung. Die sollte man sich so gut es geht vor Augen halten.

Und ja, es gibt so einige Frauen, die sich für Premium doch interessieren.

Gestern 12:42 • x 1 #8


David119


24
5
8
Zitat von Tin_:
Ich kenne diese Art Frau. Mir ist gerade was ganz ähnliches passiert. Man investiert, baut auf, zeigt Verbindlichkeit und ist deren ...
Ich bewundere deine Einstellung . Ich habe den Fehler mit bitten und betteln auch hinter mir. Und was hatte ich damals davon? Ich habe mich zum Affen gemacht. Diesmal wird es anderes laufen. Eine Freundin von ihr lebt mitn Kerl zusammen der sie verprügelt und einsperrt, aber sie kommt immer wieder zurück zum ihm. Ich bin genau das Gegenteil und meine ex gibt uns nicht einmal eine chance. Merke gerade bei mir das Gefühlschaos. Ich kann sie zwar verstehen, denn ich wollte auch Veränderung, aber nicht in diesem Sinne. Vor 2 Monaten hatten wir uns eine neues Sideboard zugelegt und meine ex wollte das alte Teil dann abgeben. Ich meinte zu ihr, dass wir es lieber in den Keller stellen, falls zwischen uns mal was schief läuft, hat derjenige noch was zum hinstellen. Sie war eher enttäuscht, dass ich sowas vorgeschlagen habe, denn Trennung kam da ja für sie überhaupt nicht in Frage. Mein Unterbewusstsein hatte es aber schon gewusst. Hatte die Tage einen Traum, dass sie mich verlässt und ja. Jetzt darf ich mich in eine neue Wohnung bemühen und Möbel werden aufgeteilt. Super sage ich da nur.

Gestern 12:54 • #9


Tin_

Tin_


1913
3893
Sieh es als Chance, deine Zeit nicht weiter mit einer Frau zu verschwenden, die in vielen Punkten nicht dem entspricht, was du dir als Partnerin/Partnerschaft vorstellst. Da klang ja auch einiges im Eingangspost durch, was für mich beispielsweise No-Go's wären.

Prüfe auch mal deine Gefühlswelt: ist das wirklich Liebe oder Angst vor der Zukunft, Kontrollverlust, Enttäuschung, dass dein Invest umsonst war, Unwohlsein wegen einer aufgezwungen Lebensänderung...
Ich sage dir: es wird für dich besser werden! Du wirst eine Frau finden, die auf Augenhöhe mit dir kommuniziert, dir zeigt, dass sie dich wertschätzt und anziehend findet, S. mit dir möchte und dich auf Weißen erfüllen kann, die du noch nicht kennst.

Gestern 13:05 • #10


Snipes

Snipes


1347
6
2600
Zitat von Tin_:
Und ja, es gibt so einige Frauen, die sich für Premium doch interessieren.

Ganz genau und das gut an solchen unausgeglichenen Beziehungen ist doch, dass sie uns die Möglichkeit geben noch mehr aus uns zu machen. Erst wirst Du ausgesaugt bis du weit unter Reserve läufst und dann kurzerhand entsorgt, weil ja nicht mehr nützlich, dann leidest du erstmal eine ganze Zeit wie verrückt, aber dann kommst du irgendwann an einen Punkt an dem es nur noch um dich geht und all die vergeudete Energie zu dir zurückkommt. Wenn man daraus wirklich etwas macht, hat man so verdammt viele Möglichkeiten und das fühlt sich einfach nur mega an.

Auch ich genieße gerade mein Leben, habe fast jedes WE Besuch von anderen, werde den Freitag nach Monaten endlich mal wieder mit einer sehr lieben Freundin in der Therme verbringen und nächste Woche kommt mein neues Tattoo (siehe Avatar). Seit Monaten betreibe ich meinen Sport wieder sehr intensiv und bin fit wie ein Turnschuh auf Dope. Alles Dinge, die meiner Ex so gar nicht passen würden, aber mir ist es echt Latte, denn mir geht es verdammt gut damit

Gestern 13:08 • x 3 #11


David119


24
5
8
Zitat von Tin_:
Sieh es als Chance, deine Zeit nicht weiter mit einer Frau zu verschwenden, die in vielen Punkten nicht dem entspricht, was du dir als ...
Danke für deine Worte. Ich muss noch so verdammt viel lernen. Ich kann meine Gefühle momentan nicht auseinander halten. Du wirst wohl recht haben. Da steckt auch viel Angst vorm allein sein und vor der Zukunft drin. Es ist auch ein bitteres Gefühl zu wissen, dass alles umsonst war. Ich habe eine bleibe für ne Weile gefunden. Meint ihr ich soll durchziehen und das gröbste zusammen packen und abhauen. Ich meine, es ist auch meine Wohnung und es fällt mir echt schwer das alles aufzugeben

Gestern 13:15 • #12


teardrops


190
2
271
Es sind nicht nur Frauen, die sich so verhalten.
Ich kenne die Geschichte eins zu eins. Nur eben anders herum.

Gestern 13:17 • x 1 #13


teardrops


190
2
271
Für mich sollte der aus der Wohnung gehen, der die Beziehung beendet. Also der, der gehen will.

Gestern 13:18 • x 1 #14


Snipes

Snipes


1347
6
2600
Zitat von David119:
Ich kann meine Gefühle momentan nicht auseinander halten.

Das ist absolut normal, denn dein Kopf (deine Ratio) ist schon viel weiter als dein Herz (deine Emo). Beide gleichen sich erst sehr langsam an, aber dann endet dieses Gefühlschaos, auch wenn selbst bei mir manchmal das Herz die Überhand gewinnt und man dann in solche romantische Gedanken zurückfällt. Das wird aber immer weniger und irgendwann hört es ganz auf.

Wichtig ist, dass Du dir aktiv positive Dinge in deinem Leben suchst und diese auch zulässt. Dein Ego ist angekratzt und dein Selbstwert gefühlt bei Null, dazu die Angst und die Unsicherheit. Da kannst Du nur aktiv gegensteuern und dir all das gönnen, was Du gerade möchtest. Nur von anderen Frauen solltest Du so 3-4 Monate besser die Finger lassen. Die Zeit kannst Du aber für dich nutzen und viel lesen, hören oder schauen, egal, Hauptsache es macht dir Spaß. Wenn Du Lust auf Sport hast, dann kaufe dir neues Equipment oder hole das alte aus dem Keller und lege richtig los. Du wirst merken, dass es dir gut tut zu sehen, dass Du so viel mehr Potential hast als sie dir zugestanden hat. Und dann kommt ganz sicher irgendwann die Frau, die dich genau für das liebt was Du bist und nichts an dir ändern möchte, keine Spielchen spielt und auch in schwierigen Zeiten an deiner Seite steht. Ganz sicher!

Gestern 13:25 • x 2 #15



x 4