Keine Liebe mehr, keine Gefühle mehr, kein Vermissen ?!

Jeany123

10
2
Hallo ihr Lieben,

Ich möchte mich möglichst kurz fassen:

Mein Freund, 30, und ich, haben uns vor zwei Wochen getrennt. Er sagte zu mir, er empfindet keine Liebe mehr für mich, weiß auch nicht, wo sie hin ist, vermisse mich nicht mehr, und auch an mich denken zut er nicht mehr.

Kurz zur Beziehung:
Wir waren über ein Jahr zusammen. Kennen tataen wir uns schon aus dem Freundeskreis über drei Jahre. Es sagte damals zu einem Frend als er mich das erste Mal sah: Enweder die, oder keine. Es war für ihm Liebe auf den ersten Blick. Ich hegte schon Symphatie für ihn, und wir trafen uns auf zwei Cafes, aber mehr verspürte ich nicht. So blieben wir die nächsten Monate befreundet.

Dann, vor über einem Jahr auf einer Party nahm sich mein Ex allen Mut zusammen und nahm mich an der Hand aus dem Haus, um darum zu Bitten, ihm wenigstens eine Chance zu geben. Er sah mich so hoffnungsvoll an, dass ich ja sagte. Und seitdem habe ich die schönste Zeit in meinem Leben gehabt. Er trug mich auf Händen, nicht, dass er mir regelmäßig Blumen nach Hause schickte oder mal von sich aus kochte, nein, er war einfach die starke Schulter, ein Mann zum Anlehnen, ihm war Kuscheln wichtiger als S., er war aufmerksam, redegewand, ehrlich, freundlich, aufgeschlossen und immer da, wenn ich ihn brauchte. Wir waren beide sehr unternehmungslustig, waren auf Reisen, jeder hatte seinen Freiraum. Ich gab ihm all seine Liebe zurück.

Nun kam es bei mir so, dass sich beruflich einiges tat, ich begann einen neuen Job, aber es verlief nicht so, wie ich es mir wünschte, und ich fiel in ein tiefes Loch. Ich verkroch mich, redete kaum noch mit ihm, machte ihm eher das Leben schwer, wenn er fragte, was los ist, und ich könne doch über alles mit ihm reden. Er nahm mich in den Arm und sorgte sich um mich, aber ich sagte nur, dass ich ein schwieriger Mensch zu scheinen sei, und er gehen soll. Ich brauchte Zeit für mich, war mir unklar, was mit mir los ist. Das ganze ging vier Wochen lang. Zu unserem Jahrestag machte er mir ein Geschenk, aber ich ignorierte alles, blieb weiterhin in mich gekehrt. Das ging dann so lange, dass er sagte, wir müssen ernsthaft miteinander reden. Es kam zur Situation, dass wir beide heulend voreinande saßen, und nicht wussten, wie es mit uns weitergehen soll. Er wollte mich aber nicht verlieren, und gab gab uns weiterhin die Chance zusammen zu bleiben.

Dann sind weitere zwei Wochen vergangen, er war ist zu einem Festival gefahren, worauf er sich schon lange freute, ich das aber nur mit kopfschütteln betrachten kann. Als er zurück kam, war er verändert. Er meldete sich per Handy, wir müssen nochmal reden, und dann kam es zum Ende. Wir saßen wieder voreinander, und er gestand mir, dass er keine Gefühle mehr für mich hat, dass er mich nicht mehr liebt, und mich auch nicht vermissen tut. Es komme alles eher vom Kopf, der sagt, er müsse sich mal bei mir melden, als vom Herzen. Für mich brach eine Welt zusammen. Da ich mir selber Gedanken machte, als er nicht da war, und ich mich aufrichtig entschudigte, wie ich mich die letzten vier Wochen verhielt, sagte er, dass er sich nichts vormachen will, und es ist besser jetzt alles zu Beenden, als dass wir irgendwann wieder das gleiche Problem haben. Diesmal schien er mir sehr gefasst zu sein, war locker in seinem Verhalten, und schien mir wirklich schon abgeschlossen zu haben.

Als er ging, sagte er mir, dass er definitiv nicht zurück kommen werde, das habe er noch nie gemacht, denn er hat auch lange gebraucht, den Schlussstrich zu ziehen. Ich brach in einem Heulkrampf aus, konnte kaum noch Luft holen.

Er gestand mir dann, dass er mich durchaus noch attraktiv findet. (Weil ich ihm fragte, ob es daran liegt, dass ich nicht mehr attraktiv für ihn bin) Und dann kam es nochmal zum S.. Er war wirklich schön, und danach fühlte ich mich irgendwie befreut, ohne ein schlechtes Gefühl zu haben.
Nun habe ich seit einer Woche nichts mehr von ihm gehört. Vor drei Tagen hatte ich Geburtstag, er schrieb mir eine sms und ich bedankte mich, aber seidem auch wieder nichts mehr.

Und nun frage ich mich, was ist nur los? Kann Liebe so schnell verschwinden, auch wenn ich seine Tramfrau war? Wie oft hat er schon zum Anfang unserer Beziehung Angst gehabt, mich jemals zu verlieren. Er hat sogar schon nach dem S. geweint, weil er so glücklich mit mir war. Ich verstehe das nicht...

Seid lieb gegrüßt und thx für viele Gedanken von euch

30.06.2011 17:39 • #1


aufderSuche


157
1
30
Hi,

ich weis es auch nicht, aber man kann aus deinen Zeilen eine Zeit herauslesen in der du sehr sehr abweisend zu ihm warst.

Ging mir mit meinem Mann ähnlich, er hat auch irgendwann aufgeben mich aus meiner Welt zu holen. Hat sich sozusagen schweigend gelitten und irgendwann mich aufgegeben, weil er meine mangelnde Aufmerksamkeit als nicht mehr lieben gedeutet hat.

Keine Ahnung wieso Männer nicht reden oder einem während solcher Krisen nicht zur Seite stehen. Oder in meinem Fall nicht erkennen, das ich depressiv und süchtig nach dem Spiel war.

Vlt wird ihnen das einfach zuviel. Ich weis ja auch nicht.

lg aufderSuche

30.06.2011 19:02 • #2



Keine Liebe mehr, keine Gefühle mehr, kein Vermissen ?!

x 3


Jeany123


10
2
Danke für deine Antwort...

Wie war es denn damals bei dir? Hattet ihr noch Kontakt? Und wie wurdest du verlassen? War es dem ähnlich, gesagt zu bekommen, es sind keine Gefühle mehr da?
Geht sowas überhaupt?
Hat er sich entliebt aufgrund von zu wenig Anerkennung, die ich im schenkte?
Ich halte Abstand, keine Sms, keine Telefonate, in der Hoffnung, erkommt zurück.
Aber da er ein ehrlicher Mensch ist, und er mir gesagt hat, wie es ist, glaube ich ihm, wenn er sag, er kommt nie mer zurück...
Ich versuche mich an den Gedanken zu gewöhnen, aber es ist sehr, sehr schwer...

30.06.2011 19:29 • #3


kochsen


Hi Jeany,
ich denke schon das seine Liebe zu Dir durch zuwenig Anerkennung verschwunden ist.
Man gibt Liebe und möchte Liebe zurück erhalten. Ist das Gleichgewicht gestört wird es zwangsläufig zur Trennung kommen.
Halt erstmal die Kontaktsperre ein, dass ist die einzigste Möglichkeit, dass er sich vllt eines anderen besinnt.
lg kochsen

30.06.2011 19:38 • #4


aufderSuche


157
1
30
hi,

kann dir da noch nix zu sagen, stecke in dem noch mitten drinn, mein Mann hab ich vor die Tür gesetzt, weil er nicht zu einer Entscheidung kommt .

Sind ja noch 3 kinder im spiel und ne menge Verpflichtungen.

Ich gebe ihm 4 Wochen, er ist muss ich sagen auch sehr verwirrt. Er hatte sich schon gelöst und dann bin ich dummerweise aufgewacht und hab ihn mit meiner Liebe erschreckt.. ja die war noch da.

Glaub mir im Moment ist ein unentschlossener Mann auch grade nicht das was man haben will.

Ich glaube es überfordert manche Menschen einfach, wenn der Partner sehr schwach wird. Eigentlich war ich immer stark eher der stärkere in unserer Beziehung.
Nur war ich da mal schwach hab mich hängen lassen ect. .

Wenn dich das elend interessiert mein Thread heisst Plötzlich war es zu spät ... .

Es tut echt weh wieder zu sich zu kommen und zu merken man hat den Partner aufgrund einer schlechte Phase verloren, viel Hoffnung hab ich nämlich nicht mehr.

aufderSuche

30.06.2011 19:39 • #5


Jeany123


10
2
Ich denk halt, wenn man einen Menschen wirklich liebt, dann übersteht man auch schwere Zeiten. Und die Liebe geht nicht gleich verloren...Aber ohne Geben und Nehmen kann man warscheinlich nicht existieren...Mein Ex scheint bei Freunden untergetaucht zu sein, habe ich erfahren. Er erträgt es nicht zu Hause zu sein.
Ich frag mich halt, ob ein Mensch, besonders ein Mann, dann überhaupt nicht mehr dran denkt, dass es auch schöne Zeiten gab? Man kann eine depresseive Phase von vier Wochen doch nicht mit dem restlichen Jahr vergleichen, in dem man als "Traumfrau" gesehen wurde?
Und ich bin mir sicher, dass ich es für ihn war.
Lohnt es sich zu warten, zu hoffen?
Und wenn ja, wie lang?

30.06.2011 20:18 • #6


Jeany123


10
2
Ich denk halt, wenn man einen Menschen wirklich liebt, dann übersteht man auch schwere Zeiten. Und die Liebe geht nicht gleich verloren...Aber ohne Geben und Nehmen kann man warscheinlich nicht existieren...Mein Ex scheint bei Freunden untergetaucht zu sein, habe ich erfahren. Er erträgt es nicht zu Hause zu sein.
Ich frag mich halt, ob ein Mensch, besonders ein Mann, dann überhaupt nicht mehr dran denkt, dass es auch schöne Zeiten gab? Man kann eine depresseive Phase von vier Wochen doch nicht mit dem restlichen Jahr vergleichen, in dem man als "Traumfrau" gesehen wurde?
Und ich bin mir sicher, dass ich es für ihn war.
Lohnt es sich zu warten, zu hoffen?
Und wenn ja, wie lang?

30.06.2011 20:36 • #7


Jeany123


10
2
Ich denk halt, wenn man einen Menschen wirklich liebt, dann übersteht man auch schwere Zeiten. Und die Liebe geht nicht gleich verloren...Aber ohne Geben und Nehmen kann man warscheinlich nicht existieren...Mein Ex scheint bei Freunden untergetaucht zu sein, habe ich erfahren. Er erträgt es nicht zu Hause zu sein.
Ich frag mich halt, ob ein Mensch, besonders ein Mann, dann überhaupt nicht mehr dran denkt, dass es auch schöne Zeiten gab? Man kann eine depresseive Phase von vier Wochen doch nicht mit dem restlichen Jahr vergleichen, in dem man als "Traumfrau" gesehen wurde?
Und ich bin mir sicher, dass ich es für ihn war.
Lohnt es sich zu warten, zu hoffen?
Und wenn ja, wie lang?

30.06.2011 20:36 • #8


Jeany123


10
2
Ich denk halt, wenn man einen Menschen wirklich liebt, dann übersteht man auch schwere Zeiten. Und die Liebe geht nicht gleich verloren...Aber ohne Geben und Nehmen kann man warscheinlich nicht existieren...Mein Ex scheint bei Freunden untergetaucht zu sein, habe ich erfahren. Er erträgt es nicht zu Hause zu sein.
Ich frag mich halt, ob ein Mensch, besonders ein Mann, dann überhaupt nicht mehr dran denkt, dass es auch schöne Zeiten gab? Man kann eine depresseive Phase von vier Wochen doch nicht mit dem restlichen Jahr vergleichen, in dem man als "Traumfrau" gesehen wurde?
Und ich bin mir sicher, dass ich es für ihn war.
Lohnt es sich zu warten, zu hoffen?
Und wenn ja, wie lang?

30.06.2011 20:39 • #9


aufderSuche


157
1
30
Hi,

ich könnte 18 Jahre zu 2 Jahren ins Boot werfen . was bringt es nix , irgendwann ist genug das Fass voll , der letzte Tropfen gefallen.

Ich glaube das könnte er dir erklären, wie sich das anfühlt was man dabei denkt.

Ob er zurück kommt keine ahnung , wage die Prognose nicht mal bei meinem Mann. Er hat ja seine eigene persönlichkeit und Gedanken.

so bimo

aufderSuche

30.06.2011 20:46 • #10


Jeany123


10
2
Ich denk halt, wenn man einen Menschen wirklich liebt, dann übersteht man auch schwere Zeiten. Und die Liebe geht nicht gleich verloren...Aber ohne Geben und Nehmen kann man warscheinlich nicht existieren...Mein Ex scheint bei Freunden untergetaucht zu sein, habe ich erfahren. Er erträgt es nicht zu Hause zu sein.
Ich frag mich halt, ob ein Mensch, besonders ein Mann, dann überhaupt nicht mehr dran denkt, dass es auch schöne Zeiten gab? Man kann eine depresseive Phase von vier Wochen doch nicht mit dem restlichen Jahr vergleichen, in dem man als "Traumfrau" gesehen wurde?
Und ich bin mir sicher, dass ich es für ihn war.
Lohnt es sich zu warten, zu hoffen?
Und wenn ja, wie lang?

30.06.2011 21:13 • #11


Jeany123


10
2
Ich denk halt, wenn man einen Menschen wirklich liebt, dann übersteht man auch schwere Zeiten. Und die Liebe geht nicht gleich verloren...Aber ohne Geben und Nehmen kann man warscheinlich nicht existieren...Mein Ex scheint bei Freunden untergetaucht zu sein, habe ich erfahren. Er erträgt es nicht zu Hause zu sein.
Ich frag mich halt, ob ein Mensch, besonders ein Mann, dann überhaupt nicht mehr dran denkt, dass es auch schöne Zeiten gab? Man kann eine depresseive Phase von vier Wochen doch nicht mit dem restlichen Jahr vergleichen, in dem man als "Traumfrau" gesehen wurde?
Und ich bin mir sicher, dass ich es für ihn war.
Lohnt es sich zu warten, zu hoffen?
Und wenn ja, wie lang?

30.06.2011 21:16 • #12


Jeany123


10
2
Oh, das tut mir sehr leid für dich...

Warum kann man die Zeit oftmals nicht zurück drehen?

Aber es soll wohl alles so kommen, wie es ist.

Jemand sagte mal, man weiß nie, für was es gut ist...

Schmerz geht vorbei, die Hoffnung bleibt, zumindest noch ein wenig...

Ich wünsche dir viel Kraft...

30.06.2011 21:18 • #13


Engel66


Hallo Jeany123,

ich möchte Dir auch einiges schreiben. Eine Frau hilft ihrem Mann schwere Zeiten zu überstehen und hofft, logisch, das ihr Mann dies auch für sie macht. Aber Mann sieht die schwere Phase der Frau als Abweisung auf sich bezogen und zieht sich zurück. Hilfe ist er auch nicht bereit zu geben, warum auch, hat ja Frau alles immer schön gemacht.
Wenn Frau dann aufwacht bzw. ihr Leben wieder einigermaßen im Griff und sich wieder mehr dem Mann widmet ist es meist zu spät. Dann hat er plötzlich keine/kaum noch Gefühle für sie. Sie kann das so garnicht verstehen, weil sie ja jahrelang immer zu ihm gehalten und ihm beigestanden hat. Aus Liebe! Auch wenn ihr Mann in seinen schweren Zeiten sie mißachtet, vernachlässigt und ignoriert hat.
Mann möge mir verzeihen. Ich schrieb das aus meiner Sicht (Thread: nach 16 Jahren entsorgt), das gibt es , logisch, auch umgekehrt. Bitte also nicht persönlich nehmen, meine Herren.
Ja, was sol ich Dir da raten? Das kann Dir keiner sagen, ob er noch mal zurück kommt. Aber ich drücke Dir die Daumen. Allerdings solltest Du Dir überlegen, ob Du das wirklich willst. Nicht Das Du wieder mal eine schwere Phase hast und er rennt wieder davon.

Und genau das überlege ich mir gerade auch.

Liebe Grüße Engel66

05.07.2011 10:11 • #14


Deadsoul77


7
1
Hallo Jeany123, Klar ist es schwer für einen Mann sowas durch zu machen, ich machte es fast 4 Jahre durch, wenn eine Frau sich verschließt, ist man als Mann machtlos, egal was man macht, alles ist Falsch, suche nicht fehler bei dir oder Ihm, villeicht sollte es einfach nicht so sein. Denke an die schöne Zeit was Ihr hattet, und versuche deine Kriese richtig zu überwinden, leicher gesagt wie gethan, ich selber stecke voll in dieser Kriese.

Und wenn du der meinung bist, du willst ihm noch, sammele deine Kraft und kämpfe um ihm, jedoch muss man sich manchmal auch selber eingestehen wann man ein Kampf verlohren hat....

Ich wünsche dir Kraft..........

14.07.2011 16:07 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag