255

Borderline und Gefühle / Vermissen von anderen Menschen

Dancing90

8
1
10
Hallo zusammen,

ich war 10 Jahre lang in einer On/Off Beziehung mit einer Borderlinerin.( wir waren bestimmt 20 Mal getrennt)
Sie wurde nie wirklich diagnostiziert aber nach knapp 10 Jahren Achterbahn Beziehung vermute ich, dass Sie an dieser Störung leidet.

Ich kenne mich gut mit dem Thema "Borderline" aus und bis auf die "Selbstverletzung" treffen fast alle Symptome zu.

- Wechsel zwischen Idealisierungsphase und Abwertungsphase
- typisches Schwarz/Weiß Denken (ich war entweder super gut oder total schlecht und böse)
- Stimmungsschwankungen und grundlose Wutausbrüche
- extreme Eifersucht ( sogar bei Filmen war Sie eifersüchtig auf die Schauspielerinnen)
- emotional instabil

Sie konnte die Trennung nie akzeptieren und hat sogar versucht mit unserer gemeinsamen Tochter Druck auf mich auszuüben.
Irgendwann habe ich dann beim Jugendamt das Umgangsrecht beantragt. Anschließend wurde das Ganze gerichtlich geklärt.
Meine Tochter ist jedes 2. Wochenende bei mir.

Sogar nach diesen extremen Maßnahmen haben wir wieder zueinander gefunden. Sie hat dafür gekämpft, dass wir es trotzdem nochmal miteinander versuchen.

Ich habe Sie 2009 kennengerlernt (Sie war damals 17 und ich 19).
Sie hatte ihr erstes Mal mit mir und auch in den letzten 10 Jahren hatten wir keine anderen Partner ( trotz einigen Trennungsphasen)

Als ich letztes Wochenende meine Tochter abgeholt habe, sagte sie mir, dass Sie jemanden kennengelernt hat.
Es war für mich ein ziemlicher Schock, weil es die letzten Jahre (trotz großer Probleme) immer nur uns gab.
Und Sie konnte die letzten 10 Jahre nie wirklichlich loslassen.

Jetzt das was ich nicht verstehe:

Sie hat trotzdem extremes Interesse an meinem Leben.
Sie fragt bei fast jeder Gelegenheit ob ich eine neue Freundin habe und was ich so unternehme
Teilweise ruft Sie mich Abends um 22 Uhr an obwohl wir eigentlich nichts zu besprechen haben oder
schreibt mir banale Nachrichten z.B. "Ob ich noch das Malbuch von unserer Tochter habe"

Ich verstehe einfach nicht was sie mit ihren Handlungen erreichen will. Vermisst Sie mich vielleicht trotz neuem Partner?
Es fällt mir äußert schwer nach den ganzen Jahren abzuschließen, obwohl ich weiß das es niemals klappen würde.

Habt ihr vielleicht hilfreiche Tipps ?
Danke schonmal im Voraus

Dennis

05.02.2020 17:38 • #1


Urmel_

Urmel_


6649
9298
Zitat von Dancing90:
Sie hat trotzdem extremes Interesse an meinem Leben.

Du denkst da vermutlich zu singulär.

Stell Dir vor, dass ein normaler Mensch Interesse an Deinem Leben hat. Ab und an kommen Regenwolken an und sorgen dafür, dass die normalen Motivationen diesen Menschen nicht mehr greifen, sondern andere Motivationen, unberechenbar, das Ruder übernehmen. Der Mensch unter den Wolken ist immer noch der gleiche Mensch, aber die Motivationen haben sich geändert.

Und weder Du, noch der Mensch unter der Regenwolke, hat die Emotionen im Griff, die Bewegungsrichtung der Regenwolke, die Zeitdauer eines Regenfalls oder die Intensität, eines Regenfalls.

Und bist Du in der Nähe des Menschen, wirst Du nass und wirst mit der Flut weggespült. Was scheinbar auch für den anderen Menschen gilt, mit dem Unterschied, dass die Regenwolke und der Mensch fest miteinander verbunden sind. Er dieser also nicht entkommen kann.

Es kann alles gleichzeitig sein, nur die Motive und die Intensität wechselt sich ab.

Und Du siehst die Welt singulär, weil Du nur den einen Grund suchst, warum sie Interesse zeigt, Du magst gelesen haben, was es mit BL auf sich hat, aber Du hast keine Ahnung, was das auf emotionaler Ebene für einen anderen Menschen bedeutet und deswegen verstehst Du es nicht und kannst die Fragen nicht selbst beantworten.

05.02.2020 17:50 • x 1 #2



Borderline und Gefühle / Vermissen von anderen Menschen

x 3


pepatty

pepatty


452
453
Zitat von Urmel_:
Du denkst da vermutlich zu singulär.

Stell Dir vor, dass ein normaler Mensch Interesse an Deinem Leben hat. Ab und an kommen Regenwolken an und sorgen dafür, dass die normalen Motivationen diesen Menschen nicht mehr greifen, sondern andere Motivationen, unberechenbar, das Ruder übernehmen. Der Mensch unter den Wolken ist immer noch der gleiche Mensch, aber die Motivationen haben sich geändert.

Und weder Du, noch der Mensch unter der Regenwolke, hat die Emotionen im Griff, die Bewegungsrichtung der Regenwolke, die Zeitdauer eines Regenfalls oder die Intensität, eines Regenfalls.

Und bist Du in der Nähe des Menschen, wirst Du nass und wirst mit der Flut weggespült. Was scheinbar auch für den anderen Menschen gilt, mit dem Unterschied, dass die Regenwolke und der Mensch fest miteinander verbunden sind. Er dieser also nicht entkommen kann.

Es kann alles gleichzeitig sein, nur die Motive und die Intensität wechselt sich ab.

Und Du siehst die Welt singulär, weil Du nur den einen Grund suchst, warum sie Interesse zeigt, Du magst gelesen haben, was es mit BL auf sich hat, aber Du hast keine Ahnung, was das auf emotionaler Ebene für einen anderen Menschen bedeutet und deswegen verstehst Du es nicht und kannst die Fragen nicht selbst beantworten.

Jo, und was willst Du uns damit sagen?

06.02.2020 00:58 • #3


williams


Zitat von Dancing90:
Hallo zusammen,

ich war 10 Jahre lang in einer On/Off Beziehung mit einer Borderlinerin.( wir waren bestimmt 20 Mal getrennt)
Sie wurde nie wirklich diagnostiziert aber nach knapp 10 Jahren Achterbahn Beziehung vermute ich, dass Sie an dieser Störung leidet.


Als mitwirkender Teil der Dynamik kannst Du Dich der inversen Betrachtung nicht entziehen.
Warum ist ist SIE der Borderliner?

06.02.2020 01:05 • x 2 #4


pepatty

pepatty


452
453
Zitat von williams:

Als mitwirkender Teil der Dynamik kannst Du Dich der inversen Betrachtung nicht entziehen.
Warum ist ist SIE der Borderliner?

Und was willst Du uns damit sagen?

06.02.2020 01:07 • #5


williams


Zitat von pepatty:
Und was willst Du uns damit sagen?


@pepatty Welches Kollektiv Du zu vertreten meinst, bleibt mal hier Dein Geheimnis.

Zur Sache:

"wir waren bestimmt 20 Mal getrennt"

OK.

Sie ist der Borderliner

Wait. Warum?

Dem Text des TE folgend kann es sich eben genau andersherum verhalten oder sich wechselseitig hochgeschaukelt haben,
das bleibt also erstmal ungeklärt.

06.02.2020 01:26 • x 1 #6


pepatty

pepatty


452
453
Zitat von williams:

@pepatty Welches Kollektiv Du zu vertreten meinst, bleibt mal hier Dein Geheimnis.

Zur Sache:

"wir waren bestimmt 20 Mal getrennt"

OK.

Sie ist der Borderliner

Wait. Warum?

Dem Text des TE folgend kann es sich eben genau andersherum verhalten oder sich wechselseitig hochgeschaukelt haben,
das bleibt also erstmal ungeklärt.

Alles ist möglich.

06.02.2020 01:28 • #7


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1112
10
1044
Sollte sie tatsächlich Borderliner sein, geht es um Macht und Kontrolle.
Ganz einfach.
Solltest du aber eigentlich schon rausgefunden haben, wenn du dich mit dem Thema beschäftigt hast.
Das gleiche würde dann übrigens auch für die Info gelten, dass sie jemanden kennengelernt hat.
Gibt es diesen Jemand überhaupt..?

Also schwierige Geschichte, zumal du das selbst von ihrem Verhalten ableitest.
Allerdings klingt wirklich einiges danach.
Wobei es schon eine sehr lange Beziehung für Borderline wäre.

Abgesehen davon, solltest du dich auch fragen, warum du das so lange mitgemacht hast.
Is ja auch kein Spaß....

06.02.2020 01:32 • #8


williams


Zitat von williams:

@pepatty Welches Kollektiv Du zu vertreten meinst, bleibt mal hier Dein Geheimnis.

Zur Sache:

"wir waren bestimmt 20 Mal getrennt"

OK.

Sie ist der Borderliner

Wait. Warum?

Dem Text des TE folgend kann es sich eben genau andersherum verhalten oder sich wechselseitig hochgeschaukelt haben,
das bleibt also erstmal ungeklärt.




Zitat von pepatty:
Alles ist möglich.



Yo, Liebe ist Sanella, Sanella ist Backen.
Machs´ gut.

06.02.2020 01:44 • #9


Dancing90


8
1
10
Danke für die ganzen Antworten.

Ich glaube auch das es mit Kontrolle zu tun hat.
Gestern kam eine Whatsapp Nachricht von ihr : "Hey Dennis könntest du mir helfen netflix einzurichten".
Wieso nicht ihr neuer Partner oder eine gute Freundin ?
Das hat Sie mir gestern Abend um 21 Uhr geschrieben.

Und dann hat Sie gefragt ob wir demnächst mit unserer Tochter zusammen schwimmen gehen sollen.

Nur zu Erklärung. Sie hasst schwimmen. In knapp 10 Jahre hat Sie das nicht einmal gefragt.

Und ich habe meine feste Besuchszeiten (jedes 2 Wochenende) wo ich meine Tochter abhole und zu mir fahre.

Wenn man wirklich glücklich in einer Beziehung ist, kontaktiert man dann ständig den Ex Partner ?

06.02.2020 13:11 • #10


Raida

Raida


1401
1088
Zitat von Zweizelgänger:
Abgesehen davon, solltest du dich auch fragen, warum du das so lange mitgemacht hast.


Das ewige on/Off macht mit beiden Partnern was.
Aber da du dich mit Borderline beschäftigt hast, ist dir das ja bekannt.

Als ich meinen Freund vor ca 100 Tagen raussgebeten hatte, war ich nicht stabiler als er. Was sich jetzt langsam wieder ändert.

Mein Fazit:
Borderline kann temporär ansteckend sein.

06.02.2020 13:26 • x 2 #11


Urmel_

Urmel_


6649
9298
Zitat von Dancing90:
Wenn man wirklich glücklich in einer Beziehung ist, kontaktiert man dann ständig den Ex Partner ?

Willst Du denn jetzt nur Bestätigung von uns ,dass Du ihr nicht egal bist oder willst Du einen Weg raus aus der Situation?

Wenn Du nur Deine eigenen Ängste abschwächen willst, bleibst Du vermutlich weiter in der On/Off-Geschichte. Was Du da formulierst ist doch vergleichbar mit "mein Partner ist immer total lieb zu mir, nur nicht, wenn er mich schlägt".

Und was sie macht ist, emotionale Knöpfe bei DIr zu drücken um zu schauen, ob Du reagierst. Und wenn Du reagierst, hat sie Sicherheit. Und wenn Du jetzt fragen willst, warum sie denn Sicherheit braucht, dann würde ich Dir empfehlen, mal mehr zu BL zu lesen. Denn die Ängste in solchen Menschen sind irrational, die Handlungen oft auch.

Du willst rational wissen, warum sie etwas macht und der Grund dafür ist irrational.

Ich glaube, dass Deine eigenen Ängste es Dir erschweren, die irrationale Komponente ihres Handelns zu sehen. Würdest Du die Komponente sehen, an Dich heran lassen, dann ergäbe sich daraus, dass Du mir ihr trotz Liebe keine Beziehung führen kannst. Und vielleicht willst Du das ja so nicht wahrhaben?

06.02.2020 15:13 • x 8 #12


Dancing90


8
1
10
Ich suche natürlich einen Weg daraus.
Ich habe keine Kraft mehr so eine Beziehung weiterzuführen.

Ich versuche nur immer alles zu verstehen damit ich in Ruhe alles verarbeiten und abschließen kann.

Sollte ich ihre Anrufe und banale Nachrichten ignorieren ?

Ich finde ignoriere ist immer so ein kindisches Verhalten.
Wie kann ich clever auf sowas reagieren ?

07.02.2020 11:04 • x 1 #13


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1112
10
1044
Ich persönlich wäre leider für ignorieren.
Ich verstehe dich da gut, dass du so ein Verhalten nicht so prickelnd findest, aber leider glaube ich, dass es nicht anders geht.
Es geht ja auch darum, dass du wieder zu dir findest...!

Was dein Wunsch angeht die Dinge verstehen zu wollen, verstehe ich dich auch aber leider, oder zum Glück, kann man in so einem Fall nicht wirklich alles verstehen.
Ich kann dir nur raten, es eben nicht verstehen zu wollen, sondern dich auf Dich zu konzentrieren.
Vielleicht verstehst du es dann irgendwann, wenn du einfach vieles verarbeitet hast und wieder im "normalen" Leben angekommen bist.

07.02.2020 11:18 • x 2 #14


Raida

Raida


1401
1088
Zitat von Dancing90:
Sollte ich ihre Anrufe und banale Nachrichten ignorieren ?

Ich finde ignoriere ist immer so ein kindisches Verhalten.
Wie kann ich clever auf sowas reagieren ?


Ignorieren, und zwar konsequent!

Damit hatte ich auch lange Mühe, weil ich so mit Menschen nicht umgehe.
Und es mir ja auch zum Vorwurf gemacht wurde.

Man kann nur soviel verstehen, dass mans nicht verstehen kann.

Man kann die Krankheit verstehen, aber nicht die einzelnen Handlungen.

Viel Kraft beim durchhalten

07.02.2020 11:39 • x 4 #15



x 4