25

Jemanden Vermissen, den man nicht vermissen sollte

beyou

beyou

7
1
3
Hallo an alle, Ratgeber, Onlinefreunde und Leidensgenossen, ich hoffe ihr könnt mir helfen, vielleicht habt ihr ähnliche Dinge erlebt und wisst damit umzugehen.
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Um euch einen kurzen Einblick in meine Situation zu geben.
Ich bin 22, fühle mich nicht wohl mit meine Studium, habe Heimweh und natürlich gibt es da die eine Person, die mir nicht aus dem Kopf geht.

Meine Geschichte startete vor drei Jahren, am Anfang (wie in den meisten Liebesgeschichten) war wir nur gute Freunde, beste Freunde, wir waren schwimmen, mit Freunden feiern, haben uns endlose Nachrichten geschickt und fast alles zusammen gemacht.
Irgendwann kam der Zeitpunkt, an dem ich gemerkt habe das es sein kann, dass er mehr will. Aber zu dem Zeitpunkt fehlten bei mir die Gefühle, ich wollte ihn nicht verlieren, ihm aber auch auf keinen Fall Hoffnungen machen, die ich am Ende nicht erfüllen kann. Also habe ich es ihm genau so gesagt.
Im Nachhinein wohl der schlimmste Fehler meines Lebens.
Wir haben uns dann eine Zeit lang nicht gesehen und ich habe ihn schrecklich vermisst, wollte ihn aber auch nicht einengen und ihm die Zeit geben die er braucht.
Nach ein paar Monaten trafen wir uns dann wieder und plötzlich war da dieser Funke. Ich kann nicht erklären, warum er plötzlich da war, vielleicht muss man manchmal erst etwas verlieren, bevor einem klar wird wie wichtig es einem war. Aber ich weiß es nicht.
Ich habe ihn einfach angesehen und ich wusste, dass kann funktionieren!
Danach haben wir uns wieder öfter getroffen, viel geschrieben und Zeit zusammen verbracht. In diesem Zeitraum war er dann mit Freunden auf einem Festival. (wichtig für später).
Ich bin nicht der eifersüchtige Typ und weil ich ihn kannte und er immer ein gutes Herz hatte, habe ich mir natürlich keine Gedanken gemacht. Nach dem Festival war er dann noch öfter bei mir. Wir haben uns geküsst und er hat mir das Gefühl gegeben, was besonderes zu sein. (Hört sich doof an, war aber so)
Eines abends, als er dann bei mir war, hat er mit einem Mädchen geschrieben. Er hat mir erzählt, dass ich mir keine Gedanken machen muss, sie habe einen Freund und er habe sie auf dem Festival getroffen.
Trotzdem habe ich mir insgeheim Sorgen gemacht, es am Anfang aber nicht laut ausgesprochen. Ich wollte ihn um keinen Preis verlieren, jetzt wo ich ihn wieder hatte.
Doch es kam wie es kommen musste, er kam immer seltener vorbei, war abends plötzlich zu müde und antwortete auch nicht mehr wie gewohnt auf meine Nachrichten.
Also rief ich ihn, als er mir erneut absagte an. Ich nahm meinen Mut zusammen und fragte ihn, was los sein? Ob er ernste Gefühle für mich habe oder ob sich etwas geändert hat.
Zuerst antwortete er nicht, dann gab er allerdings zu, dass er jemanden kennengelernt habe und nicht wüsste was er sagen sollte. Als ich einige Sekunden keinen Ton herausbrachte, fragte er ob das Gespräch nun beendet sein und legte auf.
Ein paar Tage zogen ins Land und mit jeder Stunde bereute ich mehr ihm nicht die ganze Wahrheit gesagt zu haben. Ich hasste mich selbst dafür, nicht eher gemerkt zu haben was für ein toller Mensch er war und ich wollte noch nicht aufgeben.
Auf einem Geburtstag von gemeinsamen Freunden, redete ich dann erneut mit ihm. Ich hatten schon das ein oder andere Glas Wein getrunken, als ich endlich den Mut fasste und zu ihm ging. (Im Nachhinein wohl nicht die beste Idee).
Ich schüttete ihm mein Herz aus. Zog Emotional komplett blank, was ich zuvor aus Selbstschutz nie gekonnt hatte.
Er war erstaunt, sagte, dass er nicht geahnt habe, dass ich so für ihn fühle und küsste mich. Er versprach mir, sich den nächsten Tag zu melden, damit wir über alles sprechen konnten.
Am nächsten Tag kam keine Nachricht
Auch den darauffolgenden wartete ich vergebens und als ich ihm schrieb, was aus unser Unterhaltung geworden sein, ignorierte er meine Nachricht.
Dann schlug das Schicksal noch einmal zu. Ein plötzlicher, unerwarteter Todesfall, riss mir erneut den Boden unter den Füßen weg. Nachdem ich den verstorben am Tag seines Todes gesehen hatte, schickte ich ihm in meiner Verzweiflung eine Sprachnachricht.
Ich wusste nicht an wen ich mich in diesem Moment wenden sollte. Er war irgendwo immer noch mein bester Freund und meine verlorne Liebe in einer Person. Ich hoffte auf ein bisschen Unterstützung, auf irgendwas.
Aber es kam nichts.
Er ignorierte meine komplett verheulte Nachricht in der ich ihm unter tränen erzählte, was passiert war.
Als ich ihn das nächste mal sah, waren wir alle bei einem guten Freund von uns. Wir wollten uns einen schönen Abend machen, aber meine Stimmung war auf dem Tiefpunkt.
Also wollte ich den Club, in dem wir später endeten schon eher verlassen, aber er folgte mir.
Wir redeten. Ich machte meinem Kummer endlich Luft. Erzählte ihm wie weh er mir getan hatte, als er nicht geantwortet hatte, wie sehr ich ihn gebraucht hätte und fragte ihn auch warum er sich nicht gemeldet hatte, nachdem er mich geküsst hatte.
Ich bekam keine zufrieden stellende Antwort, er sagte nur, dass es ihm leid täte, dass er nicht gewusst habe was er sagen sollte und dass er mich nicht verletzen wollte.
Aber genau dass tat er an diesem Abend wieder. Er sagte mir, dass er mich liebte und für mich da sein wollte und selbst nachdem ich ihn 3-4 mal gefragt hatte, ob er es ernst meine und mich nicht nur als Ablenkung benutzen würde, blieb er bei seiner Aussage.
Ich sei die mit der er Zusammen sein wollte
Im Nachhinein denke ich, dass ich es hätte wissen müssen. Aber ich war blind, naiv und dumm.
Er hatte wieder gelogen. Am nächsten Tag gab es kein Gespräch, er meldete sich auch sonst nicht mehr, ignorierte wieder alle drei Nachrichten, die ich ihm in den nächsten Wochen schrieb.
Nach zwei Wochen, in denen ich mir die Augen aus dem Kopf geheult hatte kam dann doch etwas.
Er schickte mir ein Video bei Snapchat, mit dem Mädchen von dem Festival (die, die einen Freund hat, die um die ich mir keine Gedanken machen sollte) Sie lagen bei ihm morgens im Bett.


Es ist jetzt genau ein Jahr her, dass das passiert ist. Ich war ein halbes Jahr im Ausland um den Kopf frei zu bekommen, was nicht funktioniert hat. Auch jetzt, nach dem Umzug in eine WG in eine andere Stadt, denke ich jeden Tag an ihn.
Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Natürlich habe ich in der Zeit viele Fehler gemacht und ich frage ich jeden Tag,
Zitat:
was wäre wenn?

Ich weiß nicht ob mich irgendjemand verstehen kann, aber wenn dann meldet euch.

11.10.2018 12:23 • #1


chiby


Hallo liebe beyou.

ich kann dich so gut verstehen. Fühl dich mal umarmt.

Ich bin selbst auch jemand, der wohl etwas naiv & gutgläubig durch die Welt rennt.
Ich glaube immer jedem alles und frage mich danach, ob ich eigentlich doof bin (die Antwort ist JA).

Ich persönlich bin nun dabei, "zu mir selbst" zu finden um genau sowas nicht mehr erleben zu müssen bzw. damit mir solche Dinge nicht mehr so den Boden unter den Füßen wegziehen.

Ich weiß auch nicht genau was ich dir raten kann, weil ich genau weiß wie schrecklich weh es tut wenn man sich so sehr nach jemanden sehnt der einen eigentlich immer nur belügt und verarscht hat.
Auch wenn es mehr als schwer ist, würde ich versuchen den Kontakt komplett abzubrechen. Ihn also überall löschen/blockieren damit du nichts mehr von ihm sehen kannst. Du musst zur Ruhe kommen und ihn aus deinen Gedanken bekommen. Versuch dich abzulenken. Schau dir Serien an, geh raus, mach was mit Freunden, triff andre Männer .. tu alles um nicht ständig an diesen einen denken zu müssen. (selbiges mach ich übrigens auch grad .. ) und wenn du mal reden magst - melde dich gern. Oft tut es einfach nur gut wenn man sich alles von der Seele schreiben kann, jemand einem zuhört etc.

Kopf Hoch, du schaffst das !

11.10.2018 12:33 • x 3 #2



Hallo beyou,

Jemanden Vermissen, den man nicht vermissen sollte

x 3#3


beyou

beyou


7
1
3
Du glaubst gar nicht wie gut es tut das zu hören.
Es ist einfach unglaublich schwer, damit abzuschließen.
Wenn du magst kannst du mir auch gerne erzählen, was bei dir passiert ist.. oder mir den Beitrag schicken, falls du einen verfasst hast.


Manchmal ist geteiltes Leid nur halbes Leid.

Danke!

11.10.2018 12:40 • #3


Vinz

Vinz


1034
3
1006
Zitat von beyou:
Er schickte mir ein Video bei Snapchat, mit dem Mädchen von dem Festival (die, die einen Freund hat, die um die ich mir keine Gedanken machen sollte) Sie lagen bei ihm morgens im Bett.

Du hast dich ihm geöffnet und anvertraut und er schickt dir ein Bild von sich mit der neuen im Bett? Wow - das muss man erstmal verdauen.

11.10.2018 12:45 • x 1 #4


beyou

beyou


7
1
3
so richtig verarbeitet habe ich das nicht.
Ich versteh halt nicht warum er das getan hat..
Wir waren davor wirklich gute Freunde und ich hätte ihm sowas niemals angetan.

11.10.2018 12:55 • #5


Vinz

Vinz


1034
3
1006
WTF Momente lassen sich in den seltensten Fällen verstehen. Akzeptieren schon gar nicht.

11.10.2018 12:59 • x 2 #6


Marlili


17
39
Moi fühl dich gedrückt. Es tut mir leid das du diese Erfahrung machen musstest.
Ich versteh dich, Herzschmerz und die Fragen wie dein was wäre wenn sind weit verbreitet.

Hast du wenigstens jemanden kennengelernt in der Zeit wo ihr kein Kontakt habt?

Ich kenne solche Gedanken aber man muss echt die Zeit für sich arbeiten lassen.
Ich geh eigentlich bei jedem Menschen von mir aus zb: würde ich sagen, ich melde mich und würde es dann nicht machen? definitiv Nein! Ich würde, wenn ich die Person mag, mein Wort halten und nicht aufgeben. Vorallem weil du ihm schon dein Herz ausgeschüttet hast, er hat quasi schon eine Art Sicherheit für ihn, sich zu trauen. Er weiß es also und es gibt keine andere Ausrede als die, dass er im Moment nicht will! Jede Person die will, macht auch was!

Du bist wirklich jung und glaub mir es kommen noch einige Männer in deinem Leben, wenn er nicht will, hat er Pech gehabt. Vielleicht wird es doch irgendwann was oder auch nicht, aber das wird die Zeit erst zeigen.

Sei offen für Neues und erfreue dich an jeden Tag der von heutiger Sicht eine Überraschung wird.

11.10.2018 13:02 • x 1 #7


scherbenherz

scherbenherz


251
13
172
Hey,

ich kann ziemlich gut verstehen wie es dir geht! Aber so richtig. Und ich kann dir wirklich nur empfehlen: Nimm Abstand! Du schüttest ihm dein Herz aus, deine kompletten Gefühle und er ignoriert es sogar und dann auch noch dieses Bild. Was zur Hölle!? Er nimmt absolut keine Rücksicht! Du kannst dir gerne mal mein Thread durchlesen wenn du möchtest, ich weiß wie es sich anfühlt wenn man ignoriert wird. Renn ihm bitte nicht mehr hinterher, frag dich nicht was wäre wenn, nein.
Sei offen für dein Leben. Mach Dinge die dir Spaß machen, lenk dich ab, mach Sport. Ich hab mich mit Dingen vollgeplant, dass ich so gar keine Zeit mehr hab zu denken, klingt erstmal krass aber es wirkt. Sitz nicht rum und denk darüber nach.

Lass. ihn. los. Glaub mir!
Mein Gott, es ist so krass was wir Frauen manchmal wegen Männern tun. Ich bin so krass auf die Schnauze gefallen und die ersten 2 Wochen bin ich wortwörtlich wegen diesem Typen 'verreckt'. Ich habe so viel gemacht, so viel investiert, so viel - um am Ende nicht essen zu können, nicht schlafen zu können, und er? Er löscht mich radikal aus seinem Leben als wäre da nie etwas gewesen. Und seitdem KOMPLETTE Funkstille. Ich hatte ihn angeklingelt und wurde weggedrückt. Im Nachhinein hätte ich mir sehr ein freundliches Ende gewünscht, jetzt ist es leider für immer Eiszeit zwischen uns. Ich würde einem solchen Menschen nicht mehr entgegen kommen wollen.
JETZT erst sind mir die Augen geöffnet geworden.

Brauchst du das? Nein! Erst recht nicht nachdem du auch wegen ihm gelitten hast! Sweetie, love yourself! Der Richtige würde so etwas nicht mit dir machen! Erst recht würden ihn keine anderen Frauen interessieren! Investier deine Zeit in DICH! Lass ihn erstmal zappeln und unterbinde den Kontakt.

Fühl dich umarmt! Ich hoffe ich konnte dich etwas aufbauen!

11.10.2018 13:31 • x 4 #8


Vinz

Vinz


1034
3
1006
Zitat von scherbenherz:
Mein Gott, es ist so krass was wir Frauen manchmal wegen Männern tun.

Du, das geht auch anders herum. Aber sonst richtig.

11.10.2018 13:34 • x 1 #9


scherbenherz

scherbenherz


251
13
172
@Vinz Hey das war nicht böse gemeint, ich weiß das! Kenne das auch von einem Freund nur leider glaube ich, dass Frauen da öfter der Fall sind als Männer..

11.10.2018 13:38 • x 1 #10


Seyla

Seyla


343
2
538
Zitat von Vinz:
Du hast dich ihm geöffnet und anvertraut und er schickt dir ein Bild von sich mit der neuen im Bett? Wow - das muss man erstmal verdauen.


Das muss man vor allem auch erstmal bringen. Was für ne miese Aktion. Was für ein Klappspaten...

Liebe TE, es tut mir sehr sehr leid, dass dir sowas passiert ist. Fühl dich gedrückt!

11.10.2018 18:04 • x 2 #11


Vinz

Vinz


1034
3
1006
Ich bin grad so dicht ^^, und ja, hier ist es wichtig diesem Typen sofort zu sagen, dass das gar nicht geht. Was fällt ihm ein ihr diesen Sch**ß zu senden. Ich meine er hat ihr mal die Liebe gestanden und nun diese Kacke? Wie empathielos - nur weil man damals nicht genauso gefühlt hat? Sie hat ihm doch klar kommuniziert, dass sie momentan gern darauf eingehen würde.

11.10.2018 18:07 • x 2 #12


Seyla

Seyla


343
2
538
Ganz genau. Erst das Gefasel von Gefühlen etc. und ihr dann, wohlwissen was sie fühlt, so ein Bild schicken. Da könnt ich im Strahl kotzen.

11.10.2018 18:11 • x 2 #13


Femira

Femira


2841
4
3520
Boah...also noch klarer, dass er ein Charakterschwein ist, kann er es ja gar nicht machen!
Also ich verstehe deinen Kummer und dass dich das umhaut, weil ihr eine ganze Zeit sehr gut befreundet wart, aber puhhh...du kannst fast froh sein, dass du nie eine Beziehung mit ihm geführt hast, denn was hätte er denn da alles gebracht?!

Wie sieht es denn mit deinem Selbstwert gerade aus? Sowas kann einen umhauen und du hattest eine schwere Zeit...Selbstwert hilft aber, um abschließen zu können...

11.10.2018 18:11 • x 2 #14


beyou

beyou


7
1
3
Vielen lieben Dank für eure Texte.
ja mein Selbstwertgefühl ist immer noch ziemlich im Keller.
An manchen Tagen denke ich nicht so oft an ihn, an anderen Tagen komme ich kaum aus dem Bett.
Ich weiß auch nicht warum, dass nicht vergeht. Es ist ja jetzt schon einige Zeit vergangen, aber es wird nicht wirklich besser :/
Am schlimmsten sind die Vorwürfe die ich mir selbst mache. Dinge wie, ich hätte eher merken sollen, dass ich ihn mehr als nur freundschaftlich mag oder es eher merken sollen, dass er nur ein Spiel spielt.
Das sind so die Gedanken, die mich nicht schlafen lassen..
aber vielen vielen Dank für eure aufbauenden Nachrichten

11.10.2018 22:03 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag