255

Borderline und Gefühle / Vermissen von anderen Menschen

Dancing90


8
1
10
Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten.

Ich werde es dann wohl so machen, dass ich einfach gar nicht mehr reagiere (außer es betrifft ausschließlich unsere Tochter)

Finde es sehr schade, dass ich zu solchen Maßnahmen greifen muss ( schließlich ist Sie die Mutter von meinem Kind)
Habe immer versucht nett und respektvoll miteinander umzugehen.

Ich habe Sie nie etwas gefragt bezüglich ihrer neuen Partnerschaft und schreibe grundsätzlich nur wenn ich meine Tochter abhole. Ich mische mich kein Stück in ihr Leben ein.

Finde es schade, dass Sie mir nicht den gleichen Gefallen tun kann.
Alle paar Tage kommt irgendein Blödsinn, der mich wieder nachdenklich werden lässt

Einfach dreißt nach allem was war noch Forderung zu stellen und um Hilfe zu bitten.

07.02.2020 11:41 • x 1 #16


Urmel_

Urmel_


6632
9256
Zitat von Dancing90:
Finde es schade, dass Sie mir nicht den gleichen Gefallen tun kann.

Und wenn sie das auf Grund der (möglichen) Krankheit nicht kann, weiol es keine rationale Entscheidung ist?

Irgendwie gehst Du auf den Umstand, dass so eine Krankheit die handlungen beeinflusst, nicht wirklich ein.

Du fragst warum, jemand schreibt Dir, dass sowas mit der Krankheit zusammenhängt (also eine irratzionale Koponente) und einen Beitrag später fragst Du erneut, warum sie das macht.

Du fragst nach einem Grund, den es nicht gibt. Das macht es nicht einfacher, aber das ist doch der Punkt, durch den Du Dich selber retten kannst.

Willst Du Dich selber in die Richtung überhaupt verändern? Ich meine, den Tanz mit den Trennungen mitzumachen deutet doch schon darauf hin, dass Du selber da völlig aus der Balance bist. Wie wäre es, wenn Du selber mal diese Verletzungen über die Jahre professionel angehen würdest? Also beispielsweise mit Gespärchstherapie?

07.02.2020 12:08 • x 3 #17



Hallo Dancing90,

Borderline und Gefühle / Vermissen von anderen Menschen

x 3#3


Raida

Raida


1065
789
Zitat von Urmel_:
Wie wäre es, wenn Du selber mal diese Verletzungen über die Jahre professionel angehen würdest?


Der Frage schliesse ich mich an.

Profesionelle Begleitung, kann da schon weiterhelfen.

Auch haben wir im RL meisst ja keine Freunde denen wir das (noch!) mitteilen können.
Welcher Freund macht das schon solange mit?
Sie können uns meisst nicht verstehen.

Da die Beziehung ja toxische war, sprich wie ne Dro., ist's ja dann wie ein kalter Entzug.

07.02.2020 12:18 • x 1 #18


Dancing90


8
1
10
Der Vergleich mit der Dro. ist wirklich treffend. Obwohl der Verstand einem sagt, dass etwas nicht gut ist, will man es.

Ich finde es erschreckend, dass ich nach diesen extremen Jahren, mit allen Hochs und Tiefs, mit Gerichtsterminen, Erpressungen, Beschimpfungen , Drohungen noch immer an ihr hänge.

Ein bisschen hasse ich mich auch dafür, weil es in Wirklichkeit keinen Grund gibt dieser krankhaften Beziehung ( bzw. Abhängigkeitsverhältnis) auch nur eine Träne nachzuweinen.

Ich habe große Sorge nie wieder der Mensch von damals zu werden. Ich war ein attraktiver selbstbewusster junger Mann. Schlimm was solche toxischen Beziehung mit einem machen.

Ich hoffe einfach das die Zeit die Wunden heilt

07.02.2020 14:26 • x 1 #19


Urmel_

Urmel_


6632
9256
Zitat von Dancing90:
Ein bisschen hasse ich mich auch dafür, weil es in Wirklichkeit keinen Grund gibt dieser krankhaften Beziehung ( bzw. Abhängigkeitsverhältnis) auch nur eine Träne nachzuweinen.

Du pendelst da von einem Extrem in das andere.

So eine Beziehung hinterlässt Spuren. Falls Du da wirklich in einer toxischen Beziehung warst (und da es keine Diagnose gibt, wäre ich da mal grundsätzlich vorsichtig), dann gibt es da a) körperliche Veränderungen, die sich über die Zeit wieder einpendeln und auch b) eigene Anteile (*).

Den Hass auf Dich selber finde ich schräg. Ich hab schon viele Beziehungen an die Wand gefahren und es gab an sich immer mindestens ein Rematch. Und bei keiner der Episoden habe ich Hass verspürt. Klar, ich hab mich über meine Dummheit geärgert, am Ende des Tages habe ich mich dann aber meist eher über mich amüsiert, mir selber auf die Schulter geklopft und für mich abgeleitet, dass ich wohl noch viel lernen muss.

(*) Also jahrelang nen On/Off-Tanz mitgemacht und (zumindest derzeit) gestörtes Verhältnis zu Dir selbst.

Mein Rat: professionelle Hilfe.

07.02.2020 14:39 • x 3 #20


Pascal90

Pascal90


232
1
229
Das wird dauern bei 10 Jahren. Geh da Schritt für schritt ran und entdecke dich wieder selbst.Tu dir gutes.Ich war auch in einer Beziehung mit einer diagnostizierten Borderlinerin(hier nachzulesen unter borderlinerin trennt sich.)Da haben viele gute antworten gegeben die dir vielleicht auch helfen.Irgendwann ist es leider immer vorbei.Das kostet beide Seiten an einem Punkt zu viel kraft.Traurig aber da hilft nicht aus liebe kämpfen sondern aus liebe loslassen. Bedeutend schwerer für dich mit einem Kind das entstanden ist.Aber du schaffst das diggie.10 Jahre = starker mensch. Die Stärke findest du wieder. Ließ vielleicht ein Buch das mir gerade sehr hilft komplett loszulassen und auf mich zu schauen. Kann ich nur empfehlen. "Das Kind in dir muss Heimat finden "

07.02.2020 21:20 • #21


Pascal90

Pascal90


232
1
229
Ps: Das mit dem vermissen ist bestimmt so.Glaube jeder vermisst in gewissen Momenten den anderen.der eine mehr der andere weniger.Alles situationsbedingt und je nach dem ob gutes oder schlechtes überwiegt.Manche vermissen auch erst viel später wenn der kopf wieder klar ist und man verarbeitet hat.Letztendlich weiß man es nicht außer die Person selbst.Gedanken im kopf die einen nur blockieren.Ich kenne es auch zu gut.

07.02.2020 21:32 • x 2 #22


SimplyRed

SimplyRed


1897
3
3633
Hallo und willkommen im Forum,

zunächst einmal, erstellen wir hier keine Ferndiagnosen, denn wir sind der Ansicht, daß dies unethisch ist.

Auch spekulieren wir hier nicht, ob jemand an einer Persönlichkeitsstörung leidet, denn zum Einen, ist die betreffende Person nicht anwesend und kann sich nicht erklären, zum Anderen bringen Dich Spekulationen und das kreisen um andere Personen nicht weiter.

Drittens, verhält es sich exakt so, wie @williams geschrieben hat...

Zitat von williams:
Als mitwirkender Teil der Dynamik kannst Du Dich der inversen Betrachtung nicht entziehen.
Warum ist ist SIE der Borderliner?


Du möchtest sicher auch nicht, daß Deine Ex irgendwo in Foren, mit wildfremden Menschen spekuliert, ob DU eventuell an einer Persönlichkeitsstörung leidest, gehe ich da Recht in der Annahme? Gründe, lassen sich nämlich immer finden und Symptome ebenso jedem unterschustern.

Was, wenn ich Dir jetzt sage, daß das diagnostizieren am Partner und das unterstellen von psychischen Störungen, ebenso typisch ist, beispielsweise für eine narzisstische Persönlichkeitsstörung.

Und jetzt?

Herrscht dann jetzt "Einstand", weil Du spekulierst, sie sei Borderlinerin und sie spekuliert, Du seist ein Narzisst?

Bleiben wir doch lieber bei Dir und sehen dann, wie wir Dir Rat und Unterstützung zuteil werden lassen können, einverstanden?

Liebe Grüße
Simply

07.02.2020 21:39 • x 6 #23


Zweizelgänger

Zweizelgänger


746
10
732
@SimplyRed

Also ich weiß nicht ob WIR das so machen...
Ich weiß ja nicht was los ist, aber irgendwie klingt es so, als hättest du dich zu einer Mission aufgemacht das Forum in eine Onlinetherapie zu verwandeln.

Generell sollte es einem doch völlig egal sein, ob der Ex Partner in anderen Foren was weiß ich was schreibt.
Ich glaube jeder hat das Recht sich mal auszukotzen und vielleicht auch mal in Spekulationen zu ergehen.

Ich gebe dir vollkommen recht, dass man sich klar sein sollte, dass es eben Spekulationen sind, aber wenn es erstmal hilft, dann kann man doch durchaus mal den Gedanken aufnehmen und dann weiterschauen.
Du weißt selbst, dass Spekulationen über Persönlichkeitsstörungen hier keine wirkliche Überlebenschance haben, da es mit Sicherheit entsprechenden Kommentare geben wird, die das ganze, mal mehr, mal weniger, konstruktiv in die richtige Richtung lenken werden.

Somit ist so ein Ansatz doch gar nicht so falsch, sondern kann doch als "Arbeitsthese" mal ein Einstieg sein.

Nur mal so ein Gedanke.

07.02.2020 23:38 • x 3 #24


SimplyRed

SimplyRed


1897
3
3633
Zitat von Zweizelgänger:
Also ich weiß nicht ob WIR das so machen...
Ich weiß ja nicht was los ist, aber irgendwie klingt es so, als hättest du dich zu einer Mission aufgemacht das Forum in keine Onlinetherapie zu verwandeln.


Vielen Dank für Deine Gedanken, offenbar ist Dir auch nur ein klitzekleiner "Fehler" unterlaufen, ich habe ihn Dir einmal markiert.

Wenn Du meine Beiträge so regelmäßig verfolgst, wie Du hier glauben machen möchtest, versteht sich das nämlich ganz von selbst

Was den Rest Deiner Frage angeht, so antworte ich Dir gern - JA, so machen wir das hier, denn derartige Beiträge, würden nämlich gegen die forenregeln-und-richtlinien-t4250.html verstoßen.

Zu einer "Mission" bin ich ganz sicher nicht aufgebrochen, denn ich habe bereits genug Missionen in der Realität, die mich durchaus zufriedenstellen und ausfüllen. Jedoch ist es der Sinn und Zweck einer Gemeinschaft, daß untereinander darauf geachtet wird, daß bestimmte Regeln eingehalten werden.
Anderenfalls regiert das Chaos und das möchten wir alle gerne vermeiden. Die Forenleitung hat bereits genug zu tun und muß sich nicht auch noch damit befassen, Ferndiagnosen und Unterstellungen von psychischen Störungen aus Beiträgen zu löschen.

Ich sehe daher überhaupt kein Problem darin, dies ab und an zur Sprache zu bringen, damit Themen nicht eskalieren und die Member, welche bereits schon länger hier sind, dazu anregen, Forenregeln nicht einzuhalten.

Dies ist sicher in unser aller Interesse. Ich hoffe ich habe Dein Anliegen damit beantwortet.

Bitte zurück zum Thema - danke.

Liebe Grüße
Simply

07.02.2020 23:55 • x 2 #25


Zweizelgänger

Zweizelgänger


746
10
732
Oh mein Gott
Prima die Polizei ist da ...

Du weißt doch selbst genau wie es in anderen Themen abläuft.
Da ist das hier wirklich sehr vernünftig.

Naja wenn du meinst.

08.02.2020 00:15 • x 3 #26


williams


Zitat von Zweizelgänger:
Oh mein Gott
Prima die Polizei ist da ...

Du weißt doch selbst genau wie es in anderen Themen abläuft.
Da ist das hier wirklich sehr vernünftig.

Naja wenn du meinst.


"Radio Eriwan" - Ist das ein Selbstgespräch?

08.02.2020 00:20 • x 2 #27


SimplyRed

SimplyRed


1897
3
3633
Zitat von Zweizelgänger:
Oh mein Gott
Prima die Polizei ist da ...

Du weißt doch selbst genau wie es in anderen Themen abläuft.
Da ist das hier wirklich sehr vernünftig.

Naja wenn du meinst.


Ich vermag Dir nicht zu folgen, was hat das mit der Polizei zu tun? Soll das heißen, weil sich in anderen Themen die Lutscher aus den Händen gerissen werden, ist es jetzt nicht mehr unethisch, eine Ferndiagnose zu stellen?

Es ist nicht erlaubt, weder hier, noch sonst irgendwo und ich wüsste nicht, warum Du jetzt hier deswegen ein Drama starten müsstest. Befasse Dich doch bitte mit dem Thema des TE und wenn Dir meine Beiträge zuwider sind, kannst Du sehr gerne die "Ignorieren-Funktion" nutzen, denn weder bin ich hier das Thema, noch musst Du meine Beiträge lächerlich machen.

Wenn Du anderer Ansicht bist, schreibe mir gerne eine PN, aber hier ist das fehl am Platz.

@williams ...im Prinzip ja

Liebe Grüße
Simply

08.02.2020 00:30 • x 2 #28


Zweizelgänger

Zweizelgänger


746
10
732
Ich würde sagen, dass man dann gleich das komplette Thema "Trennung von Narzissten" schließen muss.
Es ist eine Persönlichkeitsstörung und es gibt eigentlich nie eine Diagnose, sondern es wird fleißig spekuliert.

Mehr sage ich jetzt dazu nicht mehr, außer dass ich mich einen solchem doppelmoralischem WIR wir nicht zugehörig fühle.

08.02.2020 07:24 • x 2 #29


Zweizelgänger

Zweizelgänger


746
10
732
@SimplyRed

Nachtrag:
Zitat von Zweizelgänger:
Sollte sie tatsächlich Borderliner sein,


Im übrigen, solltest du das Thema hier komplett gelesen haben, sollte dir aufgefallen sein, dass das ganze ja eben auch schon in Frage gestellt wurde.
Von Williams und auch von mir. Also warum fängst du nach zwei Tagen plötzlich damit an, das überhaupt zum Thema zu machen.
Schreibe doch du etwas konstruktives zu seiner Situation und der damit verbundenen Vermutung seinerseits.

08.02.2020 07:46 • #30