3

Kennenlernphase von Affäre unterscheiden

Gästin24

Hallo! Ich hoffe die Erfahrenen unter euch können hier etwas Licht ins Dunkel bringen und mich mal aufklären wie heutzutage eine Kennenlernphase abläuft!

Ich, w24, komme aus einer 5 jährigen Beziehung die an seinen mehrfachen Affären scheiterte. Ich war am Boden zerstört und dachte ich würde nie wieder mehr mit mir ins Reine kommen. Nachdem der Trennungsschmerz überwunden war habe ich zig Männer gedatet aber ich wollte mich nicht festlegen und binden. Habe mich schnell eingeengt gefühlt und bin den Männern praktisch davon gelaufen. Muss auch sagen, dass seit ich wieder glücklich mit mir selbst bin ich mich vor Angeboten kaum retten kann. Ich habe eine top trainierte Figur und ein hübsches Gesicht, abgeschlossene Studien, super Job, finanziell unabhängig, selbstständig, eigene Wohnung, ordnungsliebend. ABER ich bin extrem naiv, verträumt und habe wenig Erfahrung mit Männern. werde gern von Männern als "absolut niedlich und liebenswert" bezeichnet. Ich komme aber laut Aussagen anderer Menschen sehr kühl und distanziert rüber. es ist einfach reiner Selbstschutz weil ich extreme Angst habe mich emotional fallen zu lassen und dann wieder verarscht zu werden

Tja jetzt hat es mich erwischt. aus einer Singlebörse habe ich online einen 30 jährigen Mann kennen gelernt. Das erste Mal nach über einem Jahr des allein seins fühlt sich die Nähe zu einem Mann nicht mehr befremdlich an! Mich hat es voll erwischt Erstes Date waren wir kurz was trinken, zweites Date bei mir zu Hause ein Kuschelabend (da lief aber nichts), drittes Date bei ihm zu Hause kochen (da haben wir uns auch das erste Mal geküsst), viertes Date waren wir auswärts Essen und sind nachher zusammen im Bett gelandet (alles aber kein S. ). Ich habe total Herzklopfen wenn ich an ihn denke.

Warum werde ich das Gefühl nicht los ich sei nur eine Affäre für ihn?
Er loggt sich weiterhin regelmäßig online ein auf der Singlebörse (ich nicht- aber ich kann es sehen auch wenn ich nicht online bin). Wenn er ernsthaft Interesse hätte, würde er das doch nicht tun oder? Oder überstürze ich alles? Er meldet sich nur per SMS, aber er fragt immer wie es mir geht und wie mein Tag war und wann ich wieder für ein Date Zeit habe. Er meldet sich nicht täglich. meistens nur jeden zweiten Tag. Er sagt oft dass er Stress hat. Er ist selbsständig und stark in seinem Job angebunden. aber ich denke mir wenn er stundenlang online sein kann, kann er doch auch mal zurückschreiben oder? Wir haben in der Regel ein Date pro Woche. Ist bei uns beiden zeitlich schwierig.Ist es zu früh nach 4 Dates Exklusivität zu verlangen? Ich will ihn nicht verschrecken. Er meinte selbst er lässt sich gerne Zeit beim Kennenlernen, will sich nicht zu früh festlegen. Er meinte es ist nicht sein "niveau" wenn Frauen nach zu Kurzer zeit den "Status" abfragen was da jetzt läuft und ob man jetzt die Beziehung fixieren. (Ich kenne es auch nicht anders. man lernt sich kennen, datet sich ein paar mal, dann gibts ein ernstes Gespräch ob man sich eventuell eine feste Beziehung vorstellen kann und zack ist man offiziell vergeben. scheinbar läuft das unter den 30 jährigen Männern anders- hergott ich wünschte ich hätte mehr Erfahrung in solchen Dingen).

Ich habe ihm von Anfang an kommuniziert, dass ich nicht interessiert bin an S. usw. Er sagt sich kennen zu lernen und die Lebenseinstellung von einander herauszufinden, wie man harmoniert ist ihm sehr wichtig. Er findet man wächst erst mit der Zeit zusammen und erst mit der Zeit zeigt sich ob man zusammen passt. Tja ist das jetzt ein warmhalten? Er ist 30 und hat noch keine einzige langjährige Partnerschaft zusammen gebracht. Alles unter einem Jahr und es scheiterte seiner Meinung nach am Charakter und an unterschiedlichen Lebenszielen. Da schrillen bei mir die Alarmglocken. weil wenn er sich doch so viel Zeit beim Kennenlernen lässt. warum halten seine Beziehungen dann nur paar Monate? Und wenn ich die richtige für ihn wäre, würde er doch nicht sich täglich auf der Onlinebörse einloggen (er kann nicht sehen, dass ich online bin).

Er ist sich dessen bewusst, dass er gut aussieht. Sehr attraktiv, sportlich, hat was im Kopf, wirkt sehr reif und harmoniebedürftig. Aber ich bin so misstrauisch gegenüber Mänern. ich dichte jedem eine Affäre an und weiß nicht ob ich an s.uelle Treue überhaupt glauben kann. Schwierig. was mach ich bloß? Überstürze ich die kennenlernphase? Denke ich zu viel nach, anstatt es einfach mal zu genießen jemanden kennen zu lernen der mir zur Abwechslung mal wirklich sehr gut gefällt?

27.10.2013 23:59 • #1


stefun103


100
3
26
Hallo Gästin 24


Ich bin ein Mann also versuche ich dir das mal aus der Sicht eines Mannes zu beschreiben .. ich versuche es recht kurz und knapp zu umschreiben okay ... also bitte keine Angst ...

Im Grunde gibt es nur zwei Varianten die zur Auswahl stehen was er will und wie er tickt ...

100% oder nur 60%

warum 60% Prozent wirst du dich fragen ...

Es gibt ein Buch über eine Studie über Männer und wie sie an Beziehungen ran gehen, das Buch heißt die 60% Frau ..

Ein Mann der 100% will ... der ist ganz ganz klar erkennbar ... bei dem gehen dir nicht sämtliche Alarmglocken an ... wie jetzt in deinem Fall

Also scheint er einer dieser 60% Männer zu sein . Warum also ? Und was bedeutet das ?

Erstens, scheinst du mehr zu signalisieren Junge komm ich will doch und er scheint sich rah zu machen, anstatt um dich zu werben, dir kalr und deutlich zu zeigen .. ich wünsche mir .... ein uns ... ich wünsche mir mehr von dir ... dann, kann es kaum abwarten das du online bist ... oder lässt dir eine Botschaft da ... wirbt um dich ... aber ohne dich zu bedrängen ... das scheint er aber nicht so zu machen ... dann wäre nämlich auch dein Kopf gestillt und würde nicht hin und wieder komische Frage einwerfen, ganz zu schweigen von den Alarmglocken die angehen ..

was bedeutet 60% Frau ?

Männer suchen sich ( und bitte entschuldigt aber das sind ziemlich viele, nur meist findet man sie nicht in solchen Foren wie diesem, also fühlt euch bitte nicht angesprochen, Lieber Forum Männer hier ) also Männer suchen sich, nicht gerade selten, um so jünger um so heufiger Frauen , die in etwa 60% dessen entsprechen was sie sich eigentlich wünschen, nämlich eine 100% Traumfrau. soweit die Aussage ...
aber warum tun sie das ?
Sie tun das, weil es schick ist unter Männern, viele Frauen zu haben, wer cool ist hat viele und die im Griff ... ergo sollte diese nicht gerade 100% entsprechen, weil er sich sonst selbst zu schwer verlieben könnte ... also nehmen sie sich eine die nur 60% entspricht, weil, sie haben jemanden, der kommt nicht gefährlich nah und wenn es in die Hose geht ist man schnell safe als Mann ...
Eine Frau denkt so nicht... Männer aus vielen Kuluturkreisen denken aber so und das schlimme ist, die merken das nicht mal selbst, die sind sich nicht mal darüber bewusst das sie so verfahren .. Unterbewusst steuern sie es aber doch ... und lassen sich auf Dinge ein die augenscheinlich nicht 100% entsprechen ...

So nun zu deinem Typen ... ich will ihm nichts böses --- aber ... ich tippe mal gut 80% aller Männer in diesem Alter und noch dazu mit seinem Aussehen betreiben das so ... und er macht den anschein .. als ob er 60% gibt ... anstatt 100% was eindeutig deine Alarmglocken nicht läuten lassen würdest ...

du musst jetzt für eins entscheiden ... willst du nur 60% sein und bekommen ... vom großen Kuchen der dir vorschwebt oder doch 100% ? Zweites oder ? Dann fordere sie ein .. dann soll er mal Gas geben.... Fehler darf er machen... nur er sollte dir ganz klar zeigen können ... das er dich zu 100% will ... du die Nummer eins gerade bist ..
Hast du auch nur den geringensten Zweifel ... oder melden sich deine Alarmglocken noch zwei oder dreimla in der Woche ... lass es lieber bleiben ... ich tippe er wird deine Erwartungen nicht erfüllen können ... und das liegt sicher nicht an deiner Angst ... oder zu hohen Erwartungen ...
Mach dich rar ... wenn es dir nicht reicht was von ihm kommt ... lass ihn werben ... zur Not schicke ihn auf extraschleifen wo er sich und sein Willen dich zu erobern beweisen muss ... sei Frau ... Spiele deine Reize aus ... kennst du das von früher ? das Taschentuch fallen lassen ? Lass dein Taschentuch fallen ... und wenn er es bemerkt ... hebt er es schnell auf ... bemüht sich ... wirbt ... dann spürst du seinen Respekt vor dir .... seine Hingabe , spürst das er dir an den Lippen hängt und alles aufsaugt was dich als Frau und Mensch ausmacht ... sei einfach Frau ... vertraue darauf das Männer blind sind wenn es sie erwischt hat ... vor Verliebtheit ... oder ... aus purem Eigennutzen ...

Wenn er dich will ... wird er ... wenn er der richtige zur Zeit für dich ist .... deine Ängste erfühlen können .... und diese helfen können in dir zu legen ... ist er es nicht .. werden dir immer weiter die Alarmglocken angehen ... weil du die Gier in ihm spüren wirst .... keine Hingabe ...

Sei vorsichtig bitte ... In manchen Foren kommen sich Männer vor wie in einem richtigen Süßigkeitenladen ... lauter Leckerlis ... da kann man schwer nein sagen ...

Also ... sei vorsichtig und fühle in dich ob er dir komisch vorkommt .... dann lass lieber die Finger von ihm ... !

28.10.2013 04:22 • x 1 #2



Kennenlernphase von Affäre unterscheiden

x 3


Gast700


Also ich würde es ohne Zahlen beschreiben, aber ich denke, es ist in der Tat so: Man (Frau) merkt, wenn jemand eine Beziehung anstrebt.
Auch dass er von Anfang an sagt, dass er es nicht mag, wenn die Frauen zu früh den Status abfragen, finde ich seltsam.
Hört sich an, als wolle er den Freifahrtschein, um nebenbei noch andere daten zu dürfen.
Er kommt aus der Nummer ja dann schnell raus.
Spinnen wir das mal weiter: Ab Date Nummer acht schlaft ihr regelmäßig miteinander und trefft euch hin und wieder.
Fragst du dich (oder schlimmer: ihn) dann "wo das hinführen wird", kann er jederzeit aussteigen mit Hinweis auf die oben getätigte Aussage.

Andere Variante, falls du es herausfinden willst: Du spielst mit, aber mimst das Mauerblümchen, triffst klar die Aussage, dass S. für dich ausschließlich in eine Beziehung gehört und du das auch nur in einer ernsthaften Beziehung haben möchtest.
Wird fuer ihn ja sicher dann kein Problem sein, er will sich ja angeblich selbst Zeit lassen, um dich auf deine Beziehungstauglichkeit abzuklopfen.
Das muss man dann halt nur auch durchziehen, ihn immer wieder abweisen, wenn sich abzeichnet, dass es darauf hinaus läuft.
Entweder wird es ihm irgendwann zu doof, weil er dich nicht "rumkriegt", oder es ist ihm ernst und ihm liegt etwas an dir und es entwickelt sich etwas, was in Richtung Beziehung geht.

28.10.2013 07:49 • #3


Gästin24


Ich habe ihm von Anfang an klar kommuniziert, dass ich kein Interesse an S., Affären oder sonst was habe. Ich habe es nicht nur angedeutet sondern auch direkt gesagt, er soll die Finger von mir lassen wenn er nur ein reines Abenteuer anstrebt. Er antwortete mir auch darauf, dass es für ihn kein reines Abenteuer werden würde sonst würde er sich ja nicht mit mir einlassen.

Er erzählte mir auch, dass ihm schön öfters mal das Herz gebrochen wurde (3 Frauen sind ihm schon fremdgegangen) und er danach ein "Player" war und sich nicht binden wollte aber er meine er spielte wenigstens immer fair, weil er den Frauen klar sagte sie sollen sich nicht in ihn verlieben weil auf mehr als S. ist er nicht aus.

Die Frage ist ob er aus dieser Phase auch raus ist. Ich habe mir gedacht ich lasse es zunächst einmal laufen. Für mich gehört S. sowieso nur in eine Beziehung. Ich hatte zwar nach meiner Trennung zwei S. (das weiß er), aber da war ich auch als "Ich hasse die ganze Männerwelt und will mich nie wieder binden "- Furie unterwegs. Jetzt wo sich die Lage wieder beruhigt hat sehne ich mich nach emotionaler Sicherheit.

Wenn ich es laufen lasse, bin ich auf dem sichersten Weg mich langsam richtig zu verlieben. Ich habe Angst, dass er sich als Ar. herausstellt und ich schaffe den Absprung nicht. Ich will nicht nochmal so enttäuscht werden.

Freundinnen sagen mir...na und? geh das Risiko ein und genieß den Moment, weil du dich ja in seiner Nähe gut fühlst.

Ich bleibe aber irgendwie doch lieber allein, bevor ich schon wieder so verletzt werde oder nur ein Lückenfüller für ihn bin. Natürlich kann ich mir auch so Kurzzeitbeziehungen vorstellen... ich bin noch so jung und habe Angst wieder gute 5 Jahre meines Lebens an einen Kerl zu verschwenden der mich dann eh nur Jahre lang betrügt
Gegen eine kurze Beziehung habe ich nichts einzuwenden, aber ich will Verliebt sein, Emotionen reinstecken und wenigstens für kurze Zeit glücklich sein. Wenn es dann auseinander bricht, weil wir nicht zu einander passen ist das ok. Aber ich will nicht, dass mir Jahrelang was vorgemacht wird. Das ist nicht fair...


Der Typ mit dem ich jetzt was habe, hat es von Anfang an so gemacht, dass er sich nur etwa jeden oder oder jeden zweiten Tag meldet. Meistens war es so, dass er fragt wann ich jeweils Zeit habe nächste Woche. Ich habe ihm 2-3 freie Termine genannt. Dann kommt den ganzen Tag nichts mehr von ihm und er meldet sich dann erst am nächsten Tag, welchen Tag er in Anspruch nehmen kann. So war er von Anfang an... aber jetzt wünsche ich mir langsam doch etwas mehr Verbindlichkeit.

Ich weiß er wird sich heute melden. Ich überlege ihn mal schmorren zu lassen und mich auch erst am nächsten Tag zu melden. Das habe ich schon einmal gemacht und er hat plötzlich etwas mehr Gas gegeben. Jetzt steht er aber wieder auf der Bremse.

Er betont immer wieder, dass er Frauen nicht mag die nicht wissen was sie wollen, ja und Amen sagen und kein Selbstbewusstsein haben. Mich verunsichert das stark. Dabei denke ich...lass laufen...läuft doch eh gut. Was die Treffen anbelangt hat sich auch eine Regelmäßigkeit eingependelt...

28.10.2013 10:15 • #4


peppina


hey Gästin..

ein Thema, was mich über Jahre beschäftigt hat...

ich kann dir nur sagen: trau auf ein Bauchgefühl..
eine längere Antwort bekommst du von mir heute Abend!
liebe grüße

28.10.2013 10:56 • #5


Gästin24


Mein Bauchgefühl sagt, lass dich auf niemanden ein, weil s.uelle Treue gibt es nicht. Egal welche Männer ich bisher kennen gelernt habe nach der Trennung. Jedem habe ich misstraut. Selbst die die Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt haben um mich in eine Beziehung zu kriegen. Es hat aber einfach nicht gepasst oder es ging mir zu schnell. Mich hat es einfach nur noch mehr abgeschreckt. Er ist der Erste der es genau anders rum angeht. Ich fühlte mich teilweise schon richtig belästigt von anderen Männern. Er hält mich auf Distanz und das macht ihn plötzlich interessant... ich hab das gefühl meine Intuition ist praktisch im Ar....

Er hat mir schon einmal den Kopf gewaschen als ich meinte ich habe das Gefühl er würde sich nicht wirklich für mich interessieren und sich nicht um mich bemühen, weil er sich so wenig meldet... ich sehe nun mal lauwarmes Interesse. Da hat er sich aufgeregt und mir aufgezählt wie oft er sich schon von sich aus gemeldet hat und ich nicht. Jetzt läuft es so Ping-Pong mässig. Aber iwie geht da nichts weiter... oder mache ich zu viel Drama und sollte mir nach 4 Dates bzw. einem Monat nicht so viel erwarten?

28.10.2013 12:52 • #6


Emily


1135
8
1143
Hallo!

Nur leider gibt es da keine Regel,keine Gesetze.
Das mit den 60 und 100% Männern finde ich eine gute Theorie. aber:ich hatte im letzten Jahr einen "60er" und vor kurzem einen "100er",und mit beiden ist es nichts geworden.
Ich kann nur sagen,irgendwann einmal setzt der Selbstschutz ein-einen Mann,der sich nur ab und an meldet,und den ganzen Tag nicht zurückschreibt,weil er "ja ach soviel zu tun hat" oder sonstwas,werde ich ganz bestimmt nicht mehr an mich heranlassen!

peppina,hat Recht,hör auf dein Bauchgefühl!

28.10.2013 12:55 • x 1 #7


*Pflichtfeld


Nach einem monat solltest du schon viel mehr erwarten.

Lass ihn mal wieder schmorren , melde dich auch selten oder antworte erst am nächsten Tag, genau wie er es macht.

Falls es immernoch nicht besser wird, lass ihn gehen, das wird nichts.

Viel glueck!

28.10.2013 14:46 • #8


Gästin24


Also er hat sich heute nicht gemeldet, nachdem wir gestern noch geschrieben haben. Er hat ja gefragt wie es zeitlich bei mir diese Woche geht. Ich hab einfach zweifel ob er sich morgen melden wird. Einerseits denke ich mir es ist zu früh für mich etwas wirklich ernsthaftes anzufangen... ich will einfach nicht gute 5 Jahre wieder verschwenden. Und ja meine letzte Partnerschaft war eine verschwendung weil mir der Kerl ohne dass ich es merkte jährlich fremdgegangen ist von Anfang an. Jeder im Freundeskreis hat es gewusst und ich war vollkommen blind, weil ich keine Alarmglocken hörte. Ich konnte mich noch nie auf mein Bauchgefühl verlassen und will es mir auch nciht verderben mit einem Kerl der es vl einfach nur langsam angeht. Ist für mich auch das erste Mal, dass i9ch es mit einem deutlich älteren Mann zu tun habe. Bis jetzt waren es nur Männer genau im selben Alter wie ich. VL hat er auch Zweifel ob ich zu ihm passe. Ich glaube er hat Probleme mit meinem Alter. Er fragt immer so vorsichtig nach ob ich noch mich "austoben" muss, regelmäßig feiern gehe etc. weil er das nicht mehr tut und auch nicht so eine Partnerin will etc.
Zum Glück war ich nie eine Discoqueen... aber ich hab das Gefühl, dass er glaubt ich habe was verpasst und werde es früher oder später nachholen. Habe halt nie Dro. genommen, noch nie Alk. getrunken oder geraucht... bin da einfach voll brav. Vl einfach zu langweilig für ihn...ohne Ecken und Kanten.

Ich verstehe es nicht warum er nicht verbindlicher werden will... immerhin sind wir intim miteinander geworden und es kam von ihm aus, dass es ihm total gut gefallen hat und er machte auch ständig andeutungen dass wir es wiederholen müssen. Er weiß aber dass ich mit dem S. noch warten will und ihn zuerst kennenlernen möchte. Er sagt das auch so. Ich denke mir die ganze Zeit... Mädl mach kein Drama es läuft doch eh gut...warum der Stress. Würde er mich wie die anderen Männer belagern würde ich wahrscheinlich eh nur wieder davon laufen weil ich doch mit der Trennung sehr bindungsängstlich geworden bin.

28.10.2013 19:38 • #9


glühwürmchen


312
68
Hallo,

also, was mir aufgefallen ist: Du schreibst, Du willst nicht nur eine Bettgeschichte sein, aber wenn ich mir die Aufzählung Deiner Dates so ansehe, bist Du doch genau das. Ihr habt ein paar Stunden ein Treffen und dann kassiert er seinen "Lohn".

Wie lernt man sich denn kennen? Man unternimmt Dinge zusammen. Geht aus in Parks, Museen, Kino, Theater, Kurztrips usw. Macht Ihr irgendetwas davon? Nein. Ihr befriedigt erst die oralen Gelüste und dann die Anderen.

Meiner Meinung nach trügt Dich Dein Gefühl nicht. Er will Dich nur als Betthäschen.

Wenn ein Mann wirklich Interesse an Dir hat, dann tut er alles, um in Deiner Nähe zu sein. Dann telefoniert er, macht Vorschläge für Treffen und er versucht Dich definitiv häufiger als einmal die Woche zu sehen! Dass er zuviel Streß hat, weil er angeblich so an seinen Job gebunden ist, heißt, dass er diesen Job schon jetzt als Ausrede benutzt, Dich auf Abstand zu halten. Selbst wenn es zu einer Beziehung käme, wärst Du immer die Nummer 2 in seinem Leben.
Er versucht jeden Tag Kontakt zu haben und nicht nur per SMS.

Und warum meldet er sich nur per SMS? Meine Theorie: Er hat schon jemanden. Und Du bist das Abenteuer. Die Tatsache, dass Du ihm gesagt hast, dass Du dafür nicht bereit bist, ist für ihn nur eine Herausforderung, ein Spiel.

Zitat von Gästin24:

Ist es zu früh nach 4 Dates Exklusivität zu verlangen?


Verlangen? Das kannst Du nie. Aber Du hast das Recht die Frage zu stellen, ob ihr beide noch Andere daten dürft/sollt/könnt. Das darfst Du fragen und darauf hat er auch zu antworten. Ansprüche stellen kannst Du nicht, aber Du hast ein Recht auf die Wahrheit.
Und was soll denn bitte die Aussage "sich nicht zu früh festlegen"? Was heißt denn festlegen? Die Entscheidung, ob man es probieren will? Die Entscheidung, ob man mit anderen noch rumschäckert? Du gibst Dich mit vagen Aussagen zufrieden, weil Du so sehr hoffst.

Zitat von Gästin24:

(Ich kenne es auch nicht anders... man lernt sich kennen, datet sich ein paar mal, dann gibts ein ernstes Gespräch ob man sich eventuell eine feste Beziehung vorstellen kann und zack ist man offiziell vergeben... scheinbar läuft das unter den 30 jährigen Männern anders- hergott ich wünschte ich hätte mehr Erfahrung in solchen Dingen).


Nein, es läuft nie anders. Es sei denn, man(n) will, dass es anders läuft.

Zitat von Gästin24:
Ich habe ihm von Anfang an kommuniziert, dass ich nicht interessiert bin an S. usw. Er sagt sich kennen zu lernen und die Lebenseinstellung von einander herauszufinden, wie man harmoniert ist ihm sehr wichtig. Er findet man wächst erst mit der Zeit zusammen und erst mit der Zeit zeigt sich ob man zusammen passt. Tja ist das jetzt ein warmhalten?

Ja, ist es. "Man wächst mit der Zeit zusammen." Ja natürlich ist das so. Aber es besteht doch ein Unterschied, ob man sich emotional darauf einlassen will. Und er will es nicht. Wie stellst Du Dir das denn vor? Wie soll man denn zusammenwachsen, wenn man sich nur 1x die Woche sieht und gar nicht weiß, ob man sich auf den anderen einlassen will.

Meine Meinung: Lass ihn ziehen und such Dir etwas ernsthaftes. Vielleicht solltest Du mal ein paar Abstriche bei körperlicher Anziehung machen und manchen Männern eine 2. Chance geben. Du sollst Dich jetzt nicht mit jedem ekligen Typen treffen, aber manchmal kann das Verhalten eines Mannes seines Attraktivität positiv beeinflussen. Nur, das bekommt man erst bei einem 2. Date heraus.
Und bitte lass die Finger von Männern, die wissen, dass sie attraktiv sind. Das wird nie was.

04.11.2013 12:01 • x 1 #10


mona59-1


325
17
69
Hallo,

das

Zitat von glühwürmchen:
Und bitte lass die Finger von Männern, die wissen, dass sie attraktiv sind. Das wird nie was.


habe ich mir auch schon überlegt.

Nur kommt natürlich hinzu, warum ist jemand attraktiv
- ist jemand recht geübt, eine Frau in seinen Bann zu ziehen
(wird er das evtl. nie lassen - er liebt dieses Spiel) oder
ist er einfach nur von Natur aus attraktiv. - dafür kann er schließlich ja nichts .

Wir reden hier immer von Selbstbewußtsein,
also warum soll ein Mann, der attraktiv ist, und vielleicht auch bereit ist, etwas dafür zu tun,
sich nicht auch seines Wertes bewußt sein.
Grundsätzlich finde ich das nicht verkehrt, denke aber, dass man im Attraktivitätsgrad ungefähr auf gleicher Ebene stehen sollte, sonst hat wohl einer das Gefühl, dass er etwas besseres haben könnte.

Jetzt formuliere ich einmal überspitzt:
Ist es wirklich das, was wir wollen, jemand der nichts für seine Attraktivität tut (im Rahmen seiner Möglichkeiten) und das ausgleicht durch Treue, sich leichter für jemanden entscheiden, weil er ja froh sein muß, jemanden zu bekommen?
Will ich nicht jemanden, der sich seines Wertes bewußt ist und mich trotzdem für sich für attraktiv genug empfindet? Aber auch weiß, dass er sich entscheiden muß, wenn das etwas werden soll.
Natürlich ist das Risiko der Trennung größer, wenn jemand nicht aus Angst niemand anderen zu finden, bleiben muß. Aber führt doch dann nicht leicht dazu, dass der unsichere Mann jahrelang mit einer Zwischenlösung rumrennt, innerlich aber eigentlich etwas besseres möchte, dann bei der ersten Gelegenheit sich merkt, dass er auch das haben könnte.

Ich weiß, das klingt hart, aber das ist das, was ich manchmal beobachte. Da suche ich mir eher jemanden, der im Attraktivitätsgrad dem meinen entspricht (halte mich so für Mittelklasse)

Solange es nicht so ist, dass jemand nur mittelmäßig attraktiv ist, trotzdem aber nicht treu sein kann. Auch das gibt es. Aber das ist es eben, was man dann erst auf den zweiten Blick unterscheiden kann.

Und noch ein anderer Gedanke, liegt Attraktivität nicht in einem gewissen Rahmen, im Auge des Betrachters. Also mag es ja sein, dass ein Mann der sehr attraktiv ist, Dich für so attraktiv empfindet, dass er gar nichts anderes mehr sucht. Für seine angeborene Attraktivität kann er ja schließlich nichts.

Wobei ich jetzt dazusagen muß, dass das übliche Attraktivitätsmuster nie für mich wichtig war. Meine Partner/Kandidaten eigentlich da nie einem Muster folgenten.
Gut letzes Mal hatte ich mich in jemanden verguckt, der für mich sehr attraktiv war, ist aber nichts geworden. Lange Zeit gefielen mir dann nur noch Männer, mit einem gewissen Merkmal. Dann war ich richtig froh als ich feststellte, ich finde jemanden sympatisch, der genau das gegenteilige dieses Merkmals darstellt, das war für mich das Zeichen, dass ich jetzt wohl wieder auf der Spur bin.

LG

Mona.

Übrigens - die Sache mit den 60% und 100% Männern finde ich genial.

06.04.2014 19:36 • #11


Miez1991


Mich würde interessieren, was denn nun daraus geworden ist?

Bin in einer ähnlichen Situation..

07.04.2014 12:51 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag