13

Klärendes Treffen mit der Ex

The_Joker

8
2
Hallo zusammen.

Ich bin echt verzweifelt. Deshalb wollte ich euch kurz meine Geschichte erzählen.
Meine Freundin hat vor ca 4 Wochen nach zwei Jahren Beziehung mit mir Schluss gemacht. Sie hatte so Gründe genannt wie du bist zu unselbstständig zu kindisch, ich hab sie zu sehr eingeengt usw.. Sie glaubt ich könne mich nicht ändern weil sie mir schon die ein oder andere Chance gegeben hatte...
Ich habe Ihr dann, weil ich es für das richtige hielt, letzte Woche einen Brief geschrieben...
Darin stand soviel wie ich habe es geschafft mich zu ändern, ich habe nochmal die trennungs Gründe genannt und das ich immer noch sehr viel für sie empfinde usw ... Gestern hatten wir uns dann zufällig getroffen und sie wollte halt nochmal mit mir reden.. Sie sagte dann sie möchte sich im Moment nicht binden will tun und lassen was sie will usw... Muss dazu sagen wir sind beide noch sehr jung! Ich 20 sie 18.
Ich hab sie gefragt ob sie am Sonntag nochmal Zeit für ein 'klärendes' Gespräch hat.. Sie hat eingewilligt. Und jetzt weiss ich nicht wie ich mich am Sonntag verhalten soll was ich sagen soll... ich will sie doch unbedingt zurück!

Über Hilfe und Antworten freue ich mich!
Liebe Grüsse

27.10.2016 11:40 • #1


Drops07

Drops07

1194
790
Zitat von The_Joker:
Sie sagte dann sie möchte sich im Moment nicht binden will tun und lassen was sie will usw...


Und was meinst Du, was bis Sonntag dann anders ist? Glaubst Du wirklich das sie bis Sonntag Ihre Meinung und ihre Gefühle komplett über den Haufen wirft? Sonntag wird der Tag sein, wo Du erneut enttäuscht und verzweifelt da stehst und Dich an noch so jedem kleinen Strohhalm halten wirst....

27.10.2016 11:45 • x 1 #2


Urmel_

Urmel_

5538
7793
Zitat:
Ich hab sie gefragt ob sie am Sonntag nochmal Zeit für ein 'klärendes' Gespräch hat.. Sie hat eingewilligt. Und jetzt weiss ich nicht wie ich mich am Sonntag verhalten soll was ich sagen soll... ich will sie doch unbedingt zurück!


Hallo, Sonntag klappt leider nicht. Man liest sich. lg, x.

Dies ist der einzige Satz, der Dir den Hauch einer Chance verschaffen wird.

Alle Stimmen in Dir, die das gegenteil behaupten, sind schlicht und einfach Ängste. Und wenn Du diesen Ängsten nachgibst, drückst Du sie noch viel weiter von Dir weg.

Dein Denken sollte sich einzig allein darum drehen zu erkennen, warum es eine gute Idee ist, auf Abstand zu gehen.

In dem Moment, wo Du begreifst, warum mein Rat der einzig konstruktive ist, der einzige Rat, der Dir eine CHance gibt, ist der Moment, in dem Du etwas über Dich und über Frauen gelernt hast.

Du hast es in der Hand. Untergehen oder Dein Leben wesentlich cooler zu gestalten. Bekommst Du Deine Ängste in den Griff?

27.10.2016 11:54 • x 1 #3


Karlo

Zitat:
Sie hatte so Gründe genannt wie du bist zu unselbstständig zu kindisch, ich hab sie zu sehr eingeengt usw.. Sie glaubt ich könne mich nicht ändern weil sie mir schon die ein oder andere Chance gegeben hatte...

Da hat sie sich bereits eine feste Meinung gebildet und die wirst du weder durch einen Brief, noch durch ein persönliches Gespräch, oder sonst wie im Moment ändern können. Außerdem kommt hinzu, das ihre Trennung ein deutliches Zeichen von mangelnden Gefühlen ihrerseits ist. Zusätzlich zu ihrer Meinung kommt jetzt auch noch die Trennung, was zusammen betrachtet nunmehr ganz klar ihre mangelnden Gefühle für dich ausdrückt. Ich würde ihre Trennung zunächst akzeptieren, gesagt wurde im Grunde bereits alles, und erstmal versuchen eine Weile auf mich ganz alleine zu achten.

27.10.2016 12:01 • x 1 #4


Embi

Embi

167
3
154
Nach drei Wochen essentielle Charaktereigenschaften ändern - das glaubst Du selbst nicht, oder?
Auch wenn Ihr beiden noch ziemlich jung seid, wird auch ihr das nicht entgangen sein, dass man solcherlei Eigenschaften eben nicht "einfach so" ändern kann. Ansonsten hätte sie nicht Schluss gemacht.

Einen Brief zu schreiben, in dem man sich nochmal mitteilt und den der andere gegebenenfalls öfter lesen kann, halte ich in solchen Fällen immer für eine gute Idee, es sollten jedoch keine unwahren Phrasen darin stehen, die man gerne dahin sagt, wenn man verzweifelt ist, alla "ich habe mein komplettes Leben geändert und habe es jetzt begriffen. Es wird jetzt alles perfekt, besser, schöner", sondern die Wahrheit, wie etwa "ich habe meine Fehler eingesehen und möchte mit dir zusammen daran arbeiten. Es wird seine Zeit dauern, bis ich mich in dieser Hinsicht weiterentwickelt habe, aber weil mir unsere Beziehung sehr wichtig ist und ich sie nicht aufgeben möchte, möchte ich diese Dinge für uns ändern.".

So solltest Du auch das Gespräch am Sonntag gestalten: ehrlich.
Sie wird nämlich sehr schnell merken (sollte sie sich auf ein Comeback einlassen), dass sich eben doch nichts geändert hat und ist wieder schneller weg, als Du "warte mal" sagen kannst.
Daher würde ich mit ihr das einfach mal durchsprechen, ob sie Lösungsansätze für die Probleme hat und ob sie sich vorstellen kann, ihre neu gewonnene "Freiheit", nochmal zu überdenken, weil Du noch an Euch glaubst.
Sollte sie dies mit "nein" beantworten, dann lasse es gut sein und fange an, abzuschließen.
Mit allem anderen würdest Du Dir dann selbst keinen Gefallen mehr tun.

Alles Gute,
Embi.

27.10.2016 12:47 • x 1 #5


Urmel_

Urmel_

5538
7793
Zitat:
Nach drei Wochen essentielle Charaktereigenschaften ändern - das glaubst Du selbst nicht, oder?


Und ein ehrliches Gespräch ändert dann die Gefühle und im Idealfall sind sie wieder zusammen?

Läuft so nicht. Dies sind die beiden Möglichkeiten, die im Gespräch passieren werden:

a) Läst sie sich auf einen Deal ein hat sie mit der Trennung manipuliert und gehört daher aussortiert
b) Es sind keine Gefühle da und mit dem "Kniefall" kommt noch Mitleid hinzu (=noch weniger Anziehungskraft)

Das Gespräch ist und bleibt in seiner Situation ein Verlustgeschäft.

Wie kann man einem Mann in dem Kontext sowas raten?

27.10.2016 13:36 • x 1 #6


Embi

Embi

167
3
154
Zitat von Urmel_:
Zitat:
Nach drei Wochen essentielle Charaktereigenschaften ändern - das glaubst Du selbst nicht, oder?


Und ein ehrliches Gespräch ändert dann die Gefühle und im Idealfall sind sie wieder zusammen?

Läuft so nicht. Dies sind die beiden Möglichkeiten, die im Gespräch passieren werden:

a) Läst sie sich auf einen Deal ein hat sie mit der Trennung manipuliert und gehört daher aussortiert
b) Es sind keine Gefühle da und mit dem "Kniefall" kommt noch Mitleid hinzu (=noch weniger Anziehungskraft)

Das Gespräch ist und bleibt in seiner Situation ein Verlustgeschäft.

Wie kann man einem Mann in dem Kontext sowas raten?


Ob es tatsächlich an den Gefühlen lag, mag ich aufgrund der Gründe, die sie genannt hat, stark bezweifeln.
Insgesamt kann das allerdings nur sie beantworten, ob das wirklich das war, was sie gefühlt hat, oder da einfach so nur schnell rauskommen wollte.
Daher ist das Topfschlagen im Minenfeld und Mutmaßung.

Dazu zu raten ist einfach - die schlichte Wegwerfgesellschaft, die deine Tipps beinhalten, ist meist die einfachste, aber nicht die sinnvollste Lösung.
An der Beziehung nicht zu arbeiten, auf unnahbar und unfehlbar zu tun, wenn die andere Person wieder einen Schritt auf einen zugeht, ist schlichte Kompensation des angeknacksten Egos. Finde ich äußerst fragwürdig.
Anders wäre es , wenn solcherlei "Spielchen" sinnfrei und grundlos von statten gehen. Das ist allerdings nur in den wenigsten Fällen der Fall.
Es ist zudem definitiv auch nicht die schlaueste Lösung, mit einem Schlussstrich wachrütteln zu wollen und geht sehr oft nach hinten los - manche Männer hingegen verstehen es nur so und lernen womöglich darauß, wenn man dazu fähig ist, sich selbst zu reflektieren und sich selbst nicht weiterhin in den Himmel zu loben.

Grüße.

27.10.2016 14:03 • x 1 #7


The_Joker


8
2
Hey vielen Dank für eure Antworten...

@Drops07
Natürlich weiss ich das sich ihre Gefühle nicht bis Sonntag ändern werden bzw das sie ihre Meinung nicht ändert... Nur ich will irgendwie versuchen ihre Gefühle wieder zu erwecken oder so...

@Urmel_
Ich verstehe was du mir damit sagen willst, aber ich verstehe nicht wie ich noch eine Chance bekommen soll wenn ich das Treffen Absage... ich hatte mir das eigentlich so vorgestellt wie von Embi beschrieben...
Deine Antwort hat mich jetzt aber ins grübeln gebracht! Könntest du da noch einmal näher drauf eingehen bitte?

@Embi
so hat ich mir das auch erst gedacht! Klar habe ich nichts in den Brief geschrieben was nicht stimmt.. der Brief war mehr oder weniger dazu gedacht ihr zu beweisen dass ich auch anders sein kann bzw. Möchte... Und weil sie sich schon immer einen brief von mir gewünscht hat.. Sie meinte auch das sie den Brief echt schön fande usw...

Sie meinte halt sie brauch ihre Freiheit und vllt können wir es irgendwann nochmal versuchen... Aber ob das jetzt nur so dahin gesagt war um mich zu trösten oder ob das ehrlich gemeint war.. Was ich mir fast nicht vorstellen kann.. weiss ich nicht.

Liebe Grüsse
Joker

27.10.2016 14:18 • #8


Drops07

Drops07

1194
790
Zitat von The_Joker:
irgendwie versuchen ihre Gefühle wieder zu erwecken


Gefühle erweckt man aber sicher nicht mit einem klärenden Gespräch.....und gefassel von wegen ich mache alles anders wird Dich da auch nicht weiter bringen....dann trefft Euch, quatscht über Gott und die Welt, verpass ihr beim Abschied nen Schmatzer und geh ohne Dich umzudrehn....danach machst Dir nen Helles auf und schaust was passiert...

27.10.2016 14:27 • #9


Yulie

Yulie

13
2
Es klingt so als wäre sie sich unsicher, ob ein klärendes Gespräch etwas ändert. Vielleicht braucht er etwas Zeit, aber ob du solange warten solltest würde ich mir gut überlegen.
Vielleicht solltest du ihn mal etwas anlaufen lassen.

27.10.2016 14:32 • #10


Yulie

Yulie

13
2
Es klingt so als wäre sie sich unsicher, ob ein klärendes Gespräch etwas ändert. Vielleicht braucht er etwas Zeit, aber ob du solange warten solltest würde ich mir gut überlegen.
Vielleicht solltest du ihn mal etwas anlaufen lassen.

27.10.2016 14:52 • #11


The_Joker


8
2
@ Yulie
Ich hatte mir auch überlegt einfach mal n bisschen zeit ins Land gehen zu lassen aber ich weiss halt nicht ob ich es gefühlsmäßig schaff wenn es dann doch nichts wird... Was meinst du mit anlaufen lassen?

@Drops07
Wäre auch ne Idee...

27.10.2016 14:57 • #12


Mondai

5
1
Ich würde mich mit Ihr treffen
Deine Ängste WIRKLICH bei Seite schaffen für den Moment zumindest
Nicht sagen " Bitte Bitte bleib bei mir" Sagst du so etwas in der Art, kann es passieren das Sie sich bloß weiter von dir entfernt. Spreche da aus persönlichen Erfahrungen.
Geh also hin, sag Ihr klipp und klar was du willst und frag Sie was sie will / möchte.
Das sind Ratschläge die ich von Freunden Familie bekommen habe die geholfen haben.

27.10.2016 15:04 • #13


Embi

Embi

167
3
154
Zitat von The_Joker:
@Embi
so hat ich mir das auch erst gedacht! Klar habe ich nichts in den Brief geschrieben was nicht stimmt.. der Brief war mehr oder weniger dazu gedacht ihr zu beweisen dass ich auch anders sein kann bzw. Möchte... Und weil sie sich schon immer einen brief von mir gewünscht hat.. Sie meinte auch das sie den Brief echt schön fande usw...

Sie meinte halt sie brauch ihre Freiheit und vllt können wir es irgendwann nochmal versuchen... Aber ob das jetzt nur so dahin gesagt war um mich zu trösten oder ob das ehrlich gemeint war.. Was ich mir fast nicht vorstellen kann.. weiss ich nicht.

Liebe Grüsse
Joker


Aussagen alla "vielleicht können wir irgendwann wieder zusammen sein" ist reines warmhalten. Entweder sie will dich und Ihr arbeitet an Eurer Beziehung, oder sie soll ihre "Freiheit" auskosten.
Aber sich erst die Hörner abstoßen wollen und dann irgendwann auf Dich zurückgreifen, wenn sie damit fertig ist, weil Du auch brav wartest?
Bitte mache das nicht. Dir zuliebe.
Da würde ich die Fakten dann am Sonntag ebenso auf den Tisch legen und sagen, dass Du keine Option sein willst, sondern Priorität und wenn das nicht möglich ist, müsst Ihr nunmal getrennte Wege gehen.
Was du noch anbieten könntest wäre, wenn sie sagt "sie weiß es nicht", dass Du ein Ultimatum setzt. Meinetwegen 2, 3 Wochen. Bis dahin den Kontakt komplett abbrechen, dass Ihr mal Abstand habt und sie merkt, ob Du ihr fehlst oder nicht und erst dann wieder am Ultimatumtag den Kontakt aufnehmen.
Diese Antwort zählt schließlich und demnach solltest Du dann auch konsequent handeln.
Dieses Lari Fari ist immer so unnötig und nervenaufreibend.

27.10.2016 15:54 • #14


Drops07

Drops07

1194
790
Zitat von Embi:
ussagen alla "vielleicht können wir irgendwann wieder zusammen sein" ist reines warmhalten


Oder aber Angst dem anderen unverblümt ins Gesicht zu sagen was Phase ist.....Mitleid, man möchte nicht weh tun....usw.

27.10.2016 15:58 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag