543

Soll ich für ein klärendes Gespräch kämpfen?

Kati_1985

Kati_1985

122
1
154
Ich muss meinem ganzen Kummer hier irgendwie mal Luft machen, weil ich überhaupt nicht weiß, wohin mit mir.
Ich habe Anfang des Jahres über eine Singlebörse einen Mann kennengelernt, mit dem ich mich auf Anhieb super verstanden habe. Wir haben viel geschrieben und eigentlich war es schon die große Liebe, bevor wir uns überhaupt getroffen haben.
Vor dem ersten Treffen war ich mega nervös, weil ich schon allein durch die ganzen Text- und Sprachnachrichten eun bisschen verknallt war.
Das erste Treffen war perfekt. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und den ganzen Abend miteinander verbracht.
Vin da an haben wir uns regelmäßige mehrmals in der Woche getroffen und es harmonierte super. Er ist an seinem freien Tag in meiner Mittagspause zu meiner Arbeit gekommen, um mit mir die Pause zu verbringen, wir haben super viele Dinge unternommen, er hat mir so wundervolle Geschenke gemacht, die wirklich von Herzen kamen, hat mir eine Postkarte mit einem wunderschönen Text geschrieben und immer wieder kleine Aufmerksamkeiten mitgebracht. Er war immer total liebevoll, fürsorglich und total um mich bemüht. Wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht, Zukunftspläne geschmiedet und eigentlich wären wir jetzt mit einem Wohnmobil quer durch Schleswig-Holstein unterwegs.
Am Dienstag kam allerdings der große Knall und ich verstehe die Welt einfach nicht mehr.
Wir hatten einen wunderschönen Tag am Meer, haben wie immer viel gelacht, er hat immer wieder meine Hand genommen, mich geküsst und in den Arm genommen - er selber war derjenige, der immer wieder sagte, es sei alles perfekt.
Abends musste er arbeiten und via SMS kamen für mich total schockierende Nachrichten. Er zweifelt, hat Bedenken und er bräuchte Zeit, damit aus einem "hab dich lieb" ein "ich liebe dich" wird, aber er wüsste nicht, wie lange das dauert und ob das überhaupt passieren würde. Er wollte mich nicht enttäuschen und es tue ihm Leid.
Ich bin aus allen Wolken gefallen und weiß überhaupt nicht mehr, wohin mit mir uqnd verstehe die Welt nicht mehr.
Gestern morgen bin ich spontan zu ihm gefahren. Ich wollte, das er mir ins Gesicht sagt, das er mich die ganze Zeit belogen hat und dann kam alles noch schlimmer.
Nachdem ich mir die halbe Nacht die Augen ausgeheult und kein Auge zugetan habe, lag er noch tief schlafend im Bett.
Er war völlig emotionslos und sowas von gleichgültig. Diesen Menschen hatte ich nicht kennengelernt. Keine einzige Gefühlsregung, kein es tut mir leid, keine Spur mehr von dem Menschen, mit dem ich die letzten Monate verbracht hatte.
Ich bin total fassungslos. Da steht dieser Mensch vor mir, der noch vor kurzem wollte, das ich seine Kinder kennenlerne, der seiner Familie und seinen Freunden von mir erzählt hat, der konkrete Zukunftspläne geschmiedet hat und mich niemals verlieren wollte.
Keine Spur mehr von den (immer von ihm ausgehenden!) Zärtlichkeiten, den ganzen lieben Worten und Gesten der ketzten Monate. nichts.
Im Gegenteil, er drehte sich einfach um und ging Richtung Haustür. Auf meinen wütenden und traurigen Kommentar, ob das jetzt alles wäre, kam nur eun "Was soll ich denn machen, ich wollte es ja auch unbedingt. Du wolltest keine Freundschaft (dafür hätte er sich dann vielleicht auch entsprechend verhalten sollen, als sich zu benehmen, als wären wir seit Jahren das glücklichste Paar ever), damit muss ich klarkommen, für mehr reicht es aber nicht und damit musst du klarkommen"

Ich bin so geschockt.
Vielleicht war/bin ich naiv, aber man kann sich doch nicht so krass verändern in nichtmal 24 Stunden. Ich meine, wenn da keine Gefühle sind, dann ist das so, das kann ich man nicht erzwingen, aber noch eine Woche vorher hat ER mich gebeten ihm einfach ein bisschen Zeit zu geben, er würde das alles hinbekommen und seinen "Kopf davin überzeugen, was sein Herz schon weiß".
Ich verstehe das alles überhaupt nicht mehr und kann auch nicht gkauben, das er wirklich so kalt ist und sich die ganzen Monate vorher verstellt hat.

Entschuldigt bitte den langen Text, aber ich wäre dankbar, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet oder mir einfach eure Meinung dazu schreibt.
Ich würde so gerne nochmal mit ihm sprechen, damit ich verstehen kann, was da gerade passiert ist und vielleicht dann damit abschließen kann.

29.04.2021 11:02 • #1


Tin_

Tin_


1761
3547
Was soll man dazu schon schreiben... Das ist eine typische "Blender-Story", nicht mehr und nicht weniger. Du hast geglaubt, was du glauben wolltest, gesehen, was du sehen wolltest. Mit Verlaub, aber ich glaube nicht, dass es dafür keine Anzeichen die Monate gab.

Sicherlich tut das sehr weh und es tut mir leid für dich. Aber was du an seiner Haustür kennengelernt hast, ist vermutlich eher sein realistischeres "Ich" als das was er dir gezeigt hat. Genau das ist auch oft der Punkt: jemand zeigt (aktiv) etwas, statt dass ein enttäuschter Ex auf das "Sein" (passiv) schaut.
Oft scheitern Kennenlernphasen und auch Partnerschaften genau daran: Idealisierung vs. Realität.

Es hat für ihn aus welchen Gründen auch immer nicht wirklich gepasst und dementsprechend siehst du nun kein Invest mehr von seiner Seite.

29.04.2021 11:09 • x 7 #2



Soll ich für ein klärendes Gespräch kämpfen?

x 3


Anna-Lotte

Anna-Lotte


17
42
Liebe Kati.
Ich könnte mir vorstellen, dass er unter Bindungsangst leidet. Das äußert sich oft so, wie in Deinem Fall beschrieben. Kennst Du das Buch "Jein" von Stefanie Stahl? Da geht es genau um dieses Thema. Stefanie Stahl beschreibt da sehr gut, was in Männern vor sich geht, wenn sich das Verliebtsein in Liebe umwandelt. Dann kommt die Angst und die Abwehrmechanismen treten hervor. Wichtig ist jetzt, dass Du Dich vollkommen zurückziehst und absolut keinen Kontakt mehr suchst.
Und hol Dir am besten das Buch. Als ich an einen bindungsgestörten Mann geraten bin, war das meine Bibel. Es hat mir sehr geholfen.

29.04.2021 11:11 • x 5 #3


paulaner

paulaner


4207
2
9929
Zitat von Kati_1985:
Entschuldigt bitte den langen Text, aber ich wäre dankbar, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet oder mir einfach eure Meinung dazu schreibt.

Tja...Tipps...keine Ahnung. Es sieht so aus, als meinte er es wirklich ernst damit, dass da mehr nicht ist.
Du kannst in einen anderen Menschen, zumal wenn er noch so unbekannt ist, eben nicht hineinschauen. Du weißt halt eigentlich nichts von ihm.
Vielleicht hat er jemand anderes kennen gelernt.
Vielleicht ist er irgendwie beziehungsgestört.
Vielleicht gab es (von dir) etwas, mit dem er nicht klar kam.
Und, und, und.

Meine Meinung: versuch ihn, auch wenn das natürlich wahnsinnig schwerfällt, zu vergessen. Selbst wenn es einen zweiten Anlauf geben sollte...das hat keine Zukunft.
Zitat von Kati_1985:
Ich verstehe das alles überhaupt nicht mehr und kann auch nicht gkauben, das er wirklich so kalt ist und sich die ganzen Monate vorher verstellt hat.

Wenn er es wirklich durchziehen will/muss, dann MUSS er kalt sein. Ist schwer auszuhalten, verstehe ich. Ich drück die Daumen, dass du da schnell drüber wegkommst.

29.04.2021 11:12 • x 2 #4


Pinkstar

Pinkstar


1242
1
1569
Zitat von Kati_1985:
Ich würde so gerne nochmal mit ihm sprechen, damit ich verstehen kann, was da gerade passiert ist und vielleicht dann damit abschließen kann.


Hallo @Kati_1985

Ich ward ca 5-6 Monate zusammen. Da ist die Kennlernphase! Auch wenn er dich mit Geschenke und schönen Worten umgarnt hat, letztendlich hat es ihm nicht gereicht für die Liebe.

Er hat dir das ja auch deutlich gesagt, als du nochmal zu ihm gefahren bist.

Leider solltest du das so akzeptieren! Die Liebe entsteht nicht nach Monaten. Es war lediglich Verliebtheit für ihn.

Ich weiss, es tut unheimlich jetzt weh, weil du mit ihm weiterhin zusammen sein wolltest und du wohl für ihn mehr gefühlt hast.

Aber er hat es leider nicht für dich.

Ich hoffe, dass du ganz schnell über den Liebeskummer hinweg kommst und in Zukunft lass dein Herz ne Weile bei dir, solang du in einer Kennlernphase bist.

L G Pinkstar

29.04.2021 11:14 • x 4 #5


Tin_

Tin_


1761
3547
Zitat von Anna-Lotte:
Ich könnte mir vorstellen, dass er unter Bindungsangst leidet. Das äußert sich oft so, wie in Deinem Fall beschrieben.

Echt jetzt? Weil jemand die Kennenlernphase für sich beendet und keine Perspektive sieht, hat er sofort Bindungsangst?!
Auch ein Hirntumor oder sein ertrunkener Goldfisch könnten Auslöser dafür sein. Was bringt es hier über Ursachen zu orakeln?! Und dann noch sowas....

Zitat von Anna-Lotte:
Stefanie Stahl beschreibt da sehr gut, was in Männern vor sich geht, wenn sich das Verliebtsein in Liebe umwandelt. Dann kommt die Angst und die Abwehrmechanismen treten hervor.

Hier liegt der Fehler sehr offensichtlich. Eine Frau versucht zu erklären, was in Männern abgeht... Ahja...

29.04.2021 11:16 • x 12 #6


Anna-Lotte

Anna-Lotte


17
42
So habe ich es eigentlich nicht gemeint. Denn dieses Verhaltensmuster gilt für Frau und Mann.
Dieses ist ein kontroverses Forum, wo jeder seine Gedankengänge mitteilt und versucht zu helfen.
Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass dieses Verhaltensmuster von Menschen mit Bindungsangst oft vorkommt.
Also was soll Dein blöder Kommentar?

29.04.2021 11:19 • x 6 #7


Pinkstar

Pinkstar


1242
1
1569
Zitat von Anna-Lotte:
Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass dieses Verhaltensmuster von Menschen mit Bindungsangst oft vorkommt.


Die Beiden waren grad mal ca 5 Monate zusammen. Von Bindungsangst kann man da wirklich noch nicht reden bzw. schreiben!

29.04.2021 11:20 • x 1 #8


Paula9478


82
1
141
Liebe Kati,

ich kann mir gut vorstellen, dass du jetzt völlig fassungslos bist und dich fragst, wie das so passieren konnte. Irgendwie muss ich sagen, dass man diese Geschichten sehr oft hört, wenn sich Paare online kennen gelernt haben. Du schreibst jetzt nicht, wie lange das mit euch so ging und natürlich schreibst du auch nichts dazu, ob zwischen euch auch bereits s... eine Beziehung entstanden ist.

Ich glaube, eigentlich hat so ziemlich jeder schon so eine Situation erlebt, wo es am Anfang vom potentiellen neuen Partner sehr viel Nähe und Engagement gab, das dann plötzlich völlig wegfiel. Leider gibt es so ziemlich nichts, was man tun kann, außer, zu versuchen, einigermaßen hoch erhobenen Hauptes von dannen zu ziehen. Und genau das würde ich dir hier auch raten: Nein, du brauchst keine Aussprache mehr. Was wollt ihr denn besprechen? Er hat eine Entscheidung getroffen, du wirst ihn nicht überreden können, eine andere zu treffen. Und wenn doch: Das würde erstens wahrscheinlich nur sehr kurz noch gut gehen und zweitens solltest du dich fragen, ob du jemanden wirklich überreden müssen möchtest, mit dir zusammen zu sein?

Hake ihn ab, schließe sämtliche Kommunikationskanäle und vergiß ihn. Lebe dein Leben weiter und zwar mit durchgedrücktem Rückgrat. Du wirst jemand anderen finden. Und ich könnte dazu als Tipp aus meiner Erfahrung nur abgeben: Ein Mann, der bereits von Beginn an übertriebene Begeisterung zeigt und dich quasi auf Händen trägt, ist oft eher ein Blender. Meiner Erfahrung nach ist es deutlich sinnvoller, wenn man merkt, dass auch dort etwas wächst. Ich war am Anfang meiner Beziehung auch sehr ungeduldig, wollte schnell hören, dass er mich liebt usw. Er - etwas älter als ich - sagte nur: Ich mag dich, ich bin gern mit dir zusammen, alles andere muss wachsen. Gib uns beiden doch Zeit. Und irgendwann rutschte es ihm dann später quasi raus: Ich liebe dich. Und Mensch, war ich da glücklich - und bin es immer noch!

Ich wünsche dir alles Gute!

29.04.2021 11:23 • x 7 #9


Anna-Lotte

Anna-Lotte


17
42
@Pinkstar
Dieses Verhaltensmuster ist nicht abhängig von der Zeit. Manche Menschen mit BA gehen z.B. nur soweit, dass sie das Objekt ihrer Begierde anflirten und dann fallenlassen, weil die Bindungsangst sie daran hindert, überhaupt eine Beziehung einzugehen. Also vielleicht erstmal über das Thema schlau machen, und dann schlau daherreden.

29.04.2021 11:24 • x 3 #10


Tin_

Tin_


1761
3547
Zitat von Anna-Lotte:
So habe ich es eigentlich nicht gemeint. Denn dieses Verhaltensmuster gilt für Frau und Mann. Dieses ist ein kontroverses Forum, wo jeder seine ...


Deine Erfahrungen...(Plural) Weil Männer dir weggelaufen sind? Könnte ja nicht nur am Mann liegen.

Mir geht es einfach auf den Zeiger, dass hier immer gleich von Bindungsangst, Narzissmus und anderen Gründen gesucht wird bzw. sie schnell aufgeschrieben werden. Ein "Hat einfach für eine Seite nicht gepasst" kommt extrem selten vor - hier im Forum. Die Realität sieht oft anders aus.

29.04.2021 11:24 • x 9 #11


Kopf_hoch


147
256
Kati,

ich kann mir vorstellen,wie sehr Du jetzt leidest. Und wie sehr Deine Gedanken kreisen.

Es gibt einige mögliche Erklärungen für sein Verhalten. Nach meiner Erfahrung deutet ein solch abrupter Gefühlsumschwung bei einem Mann auf zwei Dinge hin:

1. Er hat seine Gefühle theatralisiert,
2. Es ist eine andere Frau im Spiel.

Bitte kontaktiere ihn NICHT mehr,auch wenn es verdammt schmerzt. Er ist aktuell "kalt". Wenn er zurückkommt,dann muss er Dich vermissen. Wenn nicht,beginnt heute Deine Heilung.

29.04.2021 11:26 • x 4 #12


Paula9478


82
1
141
Zitat von Anna-Lotte:
@Pinkstar Dieses Verhaltensmuster ist nicht abhängig von der Zeit. Manche Menschen mit BA gehen z.B. nur soweit, dass sie das Objekt ihrer Begierde anflirten und dann fallenlassen, weil die Bindungsangst sie daran hindert, überhaupt eine Beziehung einzugehen. Also vielleicht erstmal über das Thema schlau machen, ...


Ich hoffe, das wird jetzt nicht auch als blöder Kommentar gesehen: Aber warum muss so etwas immer gleich Bindungsangst sein? Warum kann es nicht sein, dass jemand einfach für sich entschieden hat, dass er das nicht möchte oder vielleicht auch, dass er sein Gegenüber doch nicht so spitze findet, wie er anfangs vielleicht glaubte?

Ich habe den Eindruck, dass das mit der Bindungsangst sehr oft bemüht wird, wenn man selbst nicht wahrhaben möchte, dass der andere einen einfach nicht so spitze findet oder wenn man anderen gut zureden und vielleicht auch Hoffnung machen möchte. Ich glaube aber, das kann böse nach hinten los gehen. Denn es weckt vielleicht Hoffnungen, die unberechtigt sind?!

Das ist nicht böse gemeint, ich finde nur, dass der Begriff "Bindungsangst" schon relativ inflationär genutzt wird.

29.04.2021 11:29 • x 6 #13


Anna-Lotte

Anna-Lotte


17
42
@Tin
Kennen wir uns, dass Du beurteilen kannst, dass mir die Männer davongelaufen sind?
Es war ein Mann mit BA und durch das Erkennen des Problems habe ich ihn halten können.
Es ist doch gut, das Problem von Kati von mehreren Seiten zu betrachten und verschiedene Lösungsansätze anzubieten, als immer nur zu unken, wie böse die Männer doch sind.
Was den Narzissmus angeht, gebe ich Dir allerdings recht, das wird hier recht inflationär vermutet.

29.04.2021 11:29 • x 1 #14


Anna-Lotte

Anna-Lotte


17
42
@Paula9478
das stimmt Paula. Natürlich könnte der Freund von Kati auch einfach nur kein Bock mehr auf sie haben, ich wollte nur meine eigene Erfahrung mit reinbringen, denn ES KÖNNTE ja schließlich auch Bindungsangst sein und es sollte lediglich zu einer Überlegung für Kati führen. Ich habe nicht behauptet, ihr Freund sei bindungsängstlich, nur mal als Idee reingebracht.

29.04.2021 11:32 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag