3

Kleine Verpackung

Dramaking

Soeben habe ich eine kleine Verpackung vom Snickers weggeworfen. Sie war in der Beifahrertür. Es war dein Snickers.

Während du den gegessen hattest, wusstes schon von dem Abgang. Deine neue Wohnung stand schon bereit.

Während du den gegessen hattest, ahnte ich nichts, wir fuhren fröhlich durch die Gegend - ich weiss sogar wohin.

Du Bestie, fi.. dich! Dir sind doch die Sicherungen komplett durchgebrannt. Wie kann ein Mensch so was tun?

Ja, das ist richtig, eine kleine Verpackung vom Snickers drückt mich nieder. Du kaltblütige Stück Sche..., du hast mein Leben auf das Niveau einer Snickersverpackung gebracht.

Den Schmerz den ich jetzt habe ist es die schönen fast 9 Jahre nicht Wert.

Und es tut mir (für mich) unendlich Leid das ich solches Vokabular hier nutzen muss - weil es nicht anders geht. Wir sagten zu uns NIE was Böses. Ich erschrecke mich soeben vor mir selbst.

So wie du gegangen bist, ist das Allerletzte und erst dein Schauspiel!

20.03.2015 10:55 • #1


Twix


Die Sache ist doch nun schon eine Weile her....
Bei allem Verständnis für Schmerzen...

Zitat:
du hast mein Leben auf das Niveau einer Snickersverpackung gebracht.


So ein Quark. Vielleicht fehlte es deiner Snickerspackung schon vorher an Inhalt? Kein Mensch als ich selbst kann aus mir eine leere Packung machen. Und kein Mensch sollte alleiniger Packungsinhalt sein.
Wann fängt denn bei dir die Selbstreflexion an?
Hilft nämlich...
Ewig klagen und andere beschuldigen bringt dich nicht weiter.
Jeder Konflikt, jede Krise beinhaltet auch eine Chance sich zu entwickeln. Dazu müsste man aber willens sein, mal aus seiner Opferrolle heraus zu treten.

Mein Ex hat mich auch belogen und betrogen...Ich war anfangs sehr verletzt aber nie fühlte ich mich weggeschmissen und leer wie ne Snickerspackung.

20.03.2015 13:05 • x 1 #2



Kleine Verpackung

x 3


auchdabei

auchdabei


58
2
24
Hallo ich sehe mit dem nötigen Abstand das genauso . Kein anderer kann dich verletzen . Man verletzt sich eigentlich nur selbst .Dies zu erkennen ist der Weg den viele gehen müssen.

20.03.2015 13:13 • #3


Obscurita

Obscurita


12
1
ich kann verstehen was du fühlst... andern wird es genauso gehen, nicht unbedingt bei ner Snickersverpackung... aber eventuell bei einem Lied...vorbei gehen/fahren an einem bestimmten Ort ect. pp...
aber es ist schon so das nicht der Mensch dich so verletzt, sondern die Erinnerung... manchmal wird man Betriebs bzw Beziehungsblind... und sieht garnet wie alles eigentlich schon längst zuende ist oder geht...
Ich finde es nicht verwerflich das du sonen Gefühlsausbruch hast...
Der gehört zum verarbeiten dazu... und wer fühlt sich nicht leer, ausgelaugt oder weggeschmissen oder gar ausgetauscht nach einer Trennung?
Wichtig ist nun wie DU, damit umgehst...
dabei viel Kraft und Glück, dass es schnell vorbei geht udn du wieder DU bist...

20.03.2015 13:29 • #4


Ach menno


233
1
29
und zum Schluss ist dieses Forum ja auch dazu da...

jeder geht sein eigenes Tempo... der eine verlängert sein Leiden slebst, der andere geht straight gerade aus... mancher einer zerbricht...

manche Kleinigkeit und sei es nur eine leere Verpackung, kann einen aus heiterem Himmel zu einem gefühlsausbruch verleiten... das passiert... dann raus damit und wieder nach vorne schauen....

LG
Ach menno

20.03.2015 13:37 • #5


Twix


Naja, jeder hier nutzt das Forum auf seine Weise. Der eine will nur klagen, der andere verstehen, jener Mitgefühl usw. Echt alles okay!

Und ich wollte mit meinem Beitrag NICHT sagen, dass Schmerzen nicht okay sind!

Zitat:
Ich finde es nicht verwerflich das du sonen Gefühlsausbruch hast...
Der gehört zum verarbeiten dazu... und wer fühlt sich nicht leer, ausgelaugt oder weggeschmissen oder gar ausgetauscht nach einer Trennung?


Nein, nichts aber auch gar nichts gegen Gefühle/Ausbrüche! Haut alles raus! Aber die Frage ist doch, was ich draus mache und wie ich alles bewerte.
Ich hab meinen Ex auch manchmal vermisst oder mir fielen Dinge ein, die mich wütend machten...Alles ganz normal aber wenn man über Monate das Gefühl hat, das eigene Leben sei wüst und leer und der Ex sei dafür verantwortlich, dann läuft was falsch. Meine das nicht böse Leute.

Ich kann z.B. einen Heulkrampf kriegen "Mist! Jetzt gerade werde ich an ihn erinnert und vermisse ihn" aber ich mache ihn nicht verantwortlich für die (mögliche) Lücke in meinem Leben. Nein, ich fühlte mich nie "leer, ausgelaugt oder weggeschmissen"
Wohl aber erschöpft oder traurig... Wenn es so weit kommt, dann fehlt etwas in der Aufarbeitung, nämlich die Eigenverantwortlichkeit. Fragen wie: warum habe ICH das so lange mitgemacht? Warum habe ICH mein Leben zu sehr nach ihm/ihr ausgerichtet? Warum fühlt sich mein Leben so leer an ohne ihn/sie/Partner? Direkt nach der Trennung entsteht erstmal eine Lücke. Da war immer jemand und der ist jetzt weg. Eine innere Leere ist aber etwas anderes. Verstehen, warum einem das passierte hilft echt liebe Leute. Ich hatte einen Freund, der mich auch verar***t hat aber ja, ich sehe meine Anteile, auch wenn ich nicht log etc. Und ich bin so weit im Reinen mit mir uns unabhängig von einem Partner, dass ich auch verstehen kann, warum mein Ex wie handelte. Das zu kapieren, verändert die eigenen Gefühle. Das heißt nicht, dass ich toleriere, wie man mit mir umging. Ich grenze mich trotzdem klar ab und ich sage mir: DAS entspricht mir nicht. Ich will es nicht mehr und ich werde dafür sorgen, dass ich es (beizeiten) woanders bekomme, statt einem anderen Menschen vorzuwerfen, dass er es mir nicht geben will oder kann.

Ende der Durchsage

20.03.2015 14:49 • #6


Holzer60


4458
3
5745
Hallo Dramaking,

was rauchst du denn?

Alter Falter, wenn ich deine Einleitung so lese, dann solltest du vielleicht doch einmal ganz selbstkritisch hinterfragen, ob ihr Abgang eventuell doch berechtigt war... ?!


VG Holzer

20.03.2015 15:00 • #7


Dramaking


Getrockneten Schnittlauch.

Sorry die Frage muss ich an Dich zurückwerfen. Das ist etwas abstrakte Ableitung,was Du mir da schreibst

Als ich zu Hause meinen häuslichen Pflichten nachging, hat sie sich mit einem anderen vergnügt.

Später plante sie alles hinter meinem Rücken, soll ich ihr noch dafür applaudieren mit anschliessendem Feuerwerk danken?

Es geht darum wie dreist ein Mensch sein kann.

20.03.2015 15:19 • #8


Holzer60


4458
3
5745
Ich verstehe deine Enttäuschung und all die damit im Zusammenhang stehenden Gefühle, aber deine Ausdrücke sind schon sehr heftig... Außerdem änderst du damit auch nichts.

Wenn du ein Bedürfnis auf einen Vulkan (Wut-)auspruch verspürst, dann schreibe deine Schimpfworte lieber auf einen Zettel und nicht hier in das Forum. Es gibt für alles eine Lösung (!). Du kannst natürlich tun und lassen was du möchtest, aber dann kannst du nicht erwarten, dass dir alle Leser glauben, dass niemals böse Worte in eurer Beziehung gefallen sind.

Hier haben nahezu alle (mehr oder weniger) die gleichen und teilweise soagr noch schlimmere Erlebnisse gehabt, doch viele versuchen zumindest, halbwegs sachlich zu sein.


VG Holzer

20.03.2015 15:31 • #9


Twix


Zitat:
Später plante sie alles hinter meinem Rücken, soll ich ihr noch dafür applaudieren mit anschliessendem Feuerwerk danken?


Weder, noch.
Du scheinst in Deinem Reaktions-Repertoire nur zwei Optionen zu haben: applaudieren oder die Opferhaltung. Da gibts noch einiges mehr....

Es gibt kaum einen Mensch auf dieser Erde, der nicht mal vom Partner hintergangen wurde. Wach mal auf! Du bist kein Baby, dessen Mutter lieber fremdvö* statt ihr Baby zu füttern.
Je reifer man wird, desto großherziger...Dann kann man auch mal über die menschl. Schwächen lachen. Geht aber nur wenn man nicht im Baby-Modus verharrt.
Ich hätte kein Interesse an so einem selbstmitleidigen Jammerlappen. Ich weiß, klingt hart aber wenns solche Ausmaße annimmt, schlägts irgendwann jeden in die Flucht.

Du könntest Dir mal ein paar Fragen stellen...wie die: wie lief es denn so körperlich zwischen Dir und Deiner Ex? War noch Nähe da? S.? Wenn nein...warum hast Du es ignoriert?

Was auch ganz spannend ist: viele Leute, die ihren Partner beim Fremdgehen ertappen, geben irgendwann zu dass auch von ihrer Seite aus die Beziehung nicht mehr das gelbe vom Ei waren. Aber die Ego-Kränkung überschattet alles. Joa, eigentlich fragte ich mich auch schon seit Jahren ob ich bleiben oder mich trennen soll...Und auch ich hatte keine Lust mehr auf S...usw.

Liebe und S haben weniger miteinander zu tun als Du wahrhaben willst.

20.03.2015 15:32 • #10


Dramaking


ich war lang genug sachlich, bin heute explodiert.

20.03.2015 15:35 • #11


Holzer60


4458
3
5745
DramaKing ,


...



VG Holzer

20.03.2015 15:37 • #12


Dramaking


dann schalten wir doch gleich den modus :
das opfer wird zum täter.

20.03.2015 15:42 • #13


peppina


@Dramaking:
richtig so!
Schreib dir die ganze Wut runter!
Du musst durch alle Phasen! Trauer hattest du schon.
Wut tut dir sicherlich auch gut.
hat mich immer sehr befreit!

@Twix:
muss man ja nicht gleich bewerten. lass den guten Jungen mal ein bisschen seine Gefühle rauslassen. muss man ja nicht gleich ausdisskutieren
ist alles völlig gesund!



Wenn man so fies beschi**en wurde, sollte man wenigstens gut zu sich selber sein und sich das Recht rausnehmen, seine Wut mal runter zu schreiben..

20.03.2015 15:45 • #14


Twix


Zitat:
Wenn man so fies beschi**en wurde, sollte man wenigstens gut zu sich selber sein und sich das Recht rausnehmen, seine Wut mal runter zu schreiben..


okay

20.03.2015 15:56 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag