1

Komplette Geschichte in kurz Bitte um Beistand

aniiol

Guten Tag meine Lieben

ich möchte euch jetzt mal die ganze Geschichte erzählen von meinem ex und mir. Und zwar fing alles vor 3 Jahren als ich mich von meinem letzten ex getrennt habe und diese Trennung war schon sehr hart. Ich hab mir damals neue Freunde gesucht damit ich von diesem Typen weg komme. Unter diesen Leuten war auch mein aktueller ex Freund. Ersf hab ich ihn kaum wahr genommen aber als diese Wunde von der Trennung nicht mehr so frisch war, hab ich gemerkt och den findest du doch ganz gut. So hab ich mal versucht ihm näher zu kommen aber schnell gemerkt der hat selber soviele Probleme mit Weibern. Hat mich ziemlich abgeschreckt und er hat mich nichf so wahr genommen wie ich das gerne hätte. Naja wurde halt erstmal nur Freundschaft von meiner Seitr aus mehr aber das wusste er nie. Dann knapp 11 Monate später passierte das was ich nie für möglich gehalten hab. Wir sind uns näher gekommen und wurden schließlich ein Paar ich war so glücklich. Endlich hatte ich den Typen den ich heimlich immer angeschmachtet hatte an meiner Seite ) nur leider hatte ich Anfang des Jahres einen Urlaub mit meiner Freundin nach Malle gebucht :/ keinen Monat zusammen gewesen und ich fliege in die Single Hochburg. War schwer .. es fielen viele Tränen weil ich ihn nicht eine ganze Woche alleine lassen wollte. und für ihn wars js noch schlimmer das ich dahin fliege. Ja dort angekommen hab ich mich morgens und Abends immer schön gemeldet wenn man im Hotel war. Ja war aucg alles schön und gut. Freundin war zwar genervt von derr frisch verliebten aberr war mir wurst. Dann am dritten Urlaubstag kam der Hammer. Ich ihm wieder geschrieben wie sehr ich ihn vermiss.Und von ihm kam ein mega langer Text von wegen wenn man keine Steine hat kann man kein Haus bauen.Und err sucht sich eine andere wenn da von mir nix kommt. Ich war geschockt. Total fertig und am heulen. Urlaub durchtrieben gewesen. Zwar so halb geklärt gewesen im Nachhinein aber war sehr traurig. Dann wieder zurück in Deutschland. Total gefreut irgendwo ihn wieder zu sehrn aber angst vor seiner Reaktion. Völlig unbegründet. War ein wunderschönes Wiedersehen. Haben uns so in die arme geschlossen und das geklärt was eer fürchterliches gesagt hat. Er hatte halt angst das ich mist baue. So war für mich geklärt und verziehen. Waren dann von Juli bis August unzertrennlich. Einfach verliebt. Dann mitte August kam der Hammer er hat Schluss gemacht. Weil die anderen ihn belabert hatten das er ja keine zeit und sonst was hätte. Ich war fertig. Hab ihm am nächsten Tag mega sms geschrieben das sowas kein Grund ist und bla bla.Ja kam er wieder an und meinte es tue ihm leid und alles. Ob wir es nicht nochmal versuchen können. Klar konnte man das. War wieder alles super.Bis der Dezember kam. Er wurde seltsam und abweisend. Hab ich ihn drauf angesprochen. Meinte er ne alles gut.& dann am Wochenende ging er mit seinem besten Freund feiern. Ich wollte mit. Er nein ist nen Männerabend. Nichts zu gesagt war ja inordnung. Dann am Abend ruft die ex freundin von seinem besten an. Fragte ob zwischen uns alles inordnung ist weil er sonst nie ojne mich weg war. hab ich angefangen mir Gedanken zu machen und war die ganze Nacht wach. Schreibt er mir um 6 Uhr morgens wir müssen reden später. Ja hab das schlimmste vermutet und es ist eingetroffen. Er hat wieder Schluss gemacht. Eine Woche vorm 6 Monatigen.Diesmal war die Begründung er kommt nicht damit klar das ich so ruhig wäre. Hab noch versucht mit ihm zu reden. Aber war nix zu machen. Als er mich nicht mehr anfassen durfte fing er an zu weinen und ist traurig weg gegangen. Ich bin nachhause hab seine Sachen gepackt und ihm einen Brief geschrieben einer Freundin gegeben und sie hat es ihm gebracht. Keine2 Stunden später kam schon das es ihm leid tut er liebt mich und alles. Ja nicht drauf eingegangen und gesagt er solle mich inruhe lassen. Am nächsten morgen hatte icb eine meterlange Nachricht von ihm. Richtig schön geschrieben. Ich hab geheult. Dann haben wir uns getroffen und er mrinte er beweist wie ernst es ihm ist. Er hat sich von seinem besten Freund beeinflussen lassen.Er liebt mich wie ich bin. Klar nochmal eine Chance gegeben. Es wurde schöner als je zuvor. Glücklich wie sonst was.Der erste Urlaub kam im Mai. Das einjährige im Juni. Nichts dramatisches passiert. Bis ich im Juli raus gefunden hab er trifft sich heimlich mit seiner exdie eine gute Freundin ist von uns beiden. Natürlich richtig stress gemacht. Dachte die haben was miteinander. Weil ich seine ex kenne und weiß sie nimmt keine Rücksicht auf vergeben oder nicht. Er hat mir beteuert das da nix war oder ist. Hab ich ihm einfach versucht zu vertrauen. War neh schwere zeit. Ich war misstrauisch. Aber es wurde wieder bis ende Januar diesen Jahres. Er wurde kühl distanziert und ziemlich Ar.. Versuht mit ihm zu reden meinte er nein kb. Irgendwann einfach zu ihm hin und er erzählte mir ja die Luft ist raus. Haben beide beschlossen es zu ändern. Dachte ja wird wieder wir unternehmen einfach mehr. Ja von wegen er kam wieder mit dem alten Thema ich bin zu ruhig. Sagte ich ihm ok ich versuche mich zu ändern. Mehr aus mir raus zukommen in Gruppen. Ja dadurch wurde es auch nicht besser. Er wollte mich nicht sehen. Er meinte zu mir ich widere ihn an weil ich es mjr selber nicht recht machen kann und er nichf weiß ob da noch genug Gefühle sind. Da war eigentlich der Punkt wo ich sagen sollte bis hier hin und nicht weiter. Aber ich bin geblieben. Hah gesagt werd dir darüber klar.Eine Woche gingy gut er war der alte liebevolle Mensch. Dann in der neuen Woche gings wieder bergab. Wieder das alte Verhalten. Keine zeit für mich, kein Interesse zu schreiben oder sonst was. Das ging dann bis diesen Sonntag. Da meinte er, er kriegt mich nicht mehr mit unterm Hut. Er hat soviel zutun mit Führerschein, Ausbildung, Training und noch einen Nebenjob. Er ist zwar traurig drum aber das ist ihm wichtiger. :/ Er lässt micb allein stehen und wirft unsere Zeit weg. Es scheint ihm sehr gut zu gehen Währenddessen ich hier kaputt gehe. -.-

Hoffe irgendwer liest das hier und sagt mir ein paar Takte dazu das ich mich besser fühle. Bin so unendlich traurig

14.03.2014 11:15 • #1


FallingButterfl.


Zuerst mal: Lass dich ganz fest drücken

Also was du da erzählst ist wirklich ungeheuerlich... und ich kann deinen Schmerz absolut nachvollziehen. Mein Freund hat mich auch verlassen, weil seine Kumpels mich nicht leiden können. Dann ständiges hin und her und toll und wieder blöd und jetzt sitz ich in nem Trümmerhaufen.

Vergiss diesen Typen, der ist es nicht wert! Ich weiß, dass ich das sage, was ich selber hätte längst tun sollen aber... Der hat dich nie richtig geliebt, wenn er aus solchen dämlichen Gründen mit dir Schluss macht. Er hatte lange genug Zeit, dich kennen zu lernen und auf einmal passt es ihm nicht, dass du so bist wie du bist? Da ist definitiv was faul!

Wichtig ist, dass du dich jetzt ablenkst, was unternimmst. Halt dir deine Ziele vor Augen, das was du noch erreichen willst, denn das schaffst du auch ohne ihn!
Ich wünsche dir noch viel Glück!

14.03.2014 12:54 • x 1 #2



Komplette Geschichte in kurz Bitte um Beistand

x 3


aniiol


Ich hoffe wir können alles schnell verarbeiten & das irgendwann der Richtige uns über den Weg läuft.

14.03.2014 15:43 • #3


aniiol


Jeder Mensch hat eine gewisse Kapazität an *beep* die er verkraften kann. Ich denke bei mir ist die mittlerweile erreicht. Seit gestern mittag hab ich sone richtig gut tuende schei. egal Haltung ihm gegenüber entwickelt & ich hoffe die bleibt ! 1

19.03.2014 16:03 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag