2

Betrogen worden -Ich fühle mich einsam brauche Beistand

Milka

Milka

59
1
8
Hallo ihr alle,

Zu meiner Person: Ich bin 23 Jahre alt, weiblich und bin seit Sonntag wieder Single. Es war seit langer Zeit mein erster richtiger Freund.. Die Beziehung dauerte zwar nur 6 Monate, jedoch war die Zeit eine große Qual.. Es war eine Fernbeziehung..

Ich lernte meinen Freund bei einer Partnerbörse kennen. Es war für mich direkt klar, dass ich diesen Mann haben will und die Kennlernphase war auch sehr schön.. die ersten 2 Monate unserer Beziehung waren schön,haben viel gemacht und uns oft gesehen nur dann fing schon das Dilema an.. Er war immer mehr im Arbeitsstress und da ich nicht wusste was für ein Typ er ist habe ich ihm das auch geglaubt.
Die Zeit die ich dann bei ihm war, war auch immer schön nur leider fehlten alle typischen Dinge die ich mir gewünscht hätte.. da er sehr depressiv war wegen seiner Arbeit, waren wir oft zu hause.

Dann kam noch dazu, dass wir nie so eine Routine hatten, wann wir uns sehen oder so, er war auch viel dann am Wochenende für sich..
Dann nach glaube ca. 4 Monaten fing meine Unruhe an, dass ich leider immer wieder schnüffeln musste.
Mein Gefühl hat mir immer wieder gesagt da stimmt was nicht, aber leider habe ich nie Dinge gefunden die jetzt bestätigt hätten das es so ist..

Ja und irgendwann haben wir uns wenn echt nur noch Sonntags gesehen, da er Freitag und Samstag Programm hatte.. aber dann war der Tag immer super schön und haben die Zeit gut genutzt...

Trotzdem ihr werdet alle denken warum ich das solange mitgemacht habe, ich habe ihm so oft gesagt, dass er mehr tun muss und wenn nicht beende ich das, da ich kein Fußabtreter bin.

Und genau dann hat er immer gemerkt, Hey okay es ist zuende und das will er nicht..

Vor 2 Wochen waren wir dann 6 Monate zusammen, ich habe ihm ein kleine Aufmerksamkeit gebastelt,worüber er hat sich tierisch gefreut hat nur ich ging wie immer leer aus..

An dem Abend lag ich nachts wach neben ihm und wusste schon es ist vorbei nur ich wollte es nicht wahr haben, da ich immer an die Zeit mit ihm festgehalten habe ..

Daraufhin haben wir uns 4 Tage später auf eine Pause geeinigt, da er mir nicht weiter weh tun kann und ich das alles nicht verdient habe.. Da ich aber über die Monate gemerkt habe, dass er depressive Züge aufweist, habe ich mir ernsthafte sorgen gemacht.. Ich dachte jetzt isoliert er sich komplett..

2 Tage nach unserer Tage habe ich mir gedacht nein komm sei für ihn da.. ich bin Sonntags spontan ohne Ankündigung zu ihm gefahren.. und er war auch da.. nur er war nicht alleine...

Als er mich im Flur gesehen hat war er mehr als geschockt und er hat mich bis vor die Tür getragen, weil ich gehen sollte.. Es war glaube der schlimmste Moment, den ich je iwie erlebt habe.. ich stande draußen mit ihm im regen und eig war ich immer die Frau die da oben in seiner Wohung war und jetzt war eine neue da.. Es war einfach nur grauenvoll ... als er mir die Tür zumachte, zerbrach für mich innerlich eine Welt... Ich war den tag wie betäubt.. es war der absolute Horror..

2 Tage danach hat er sich telefonisch bei mir gemeldet und wollte sich erklären, er meinte er hätte mich nie betrogen nur ja es gibt eine andere mit der er sich das 2 mal getroffen hat und er hatte nie die Eier in der Hose schon voher zu sagen, dass es nicht für Dauer ist... Er hat mir immer wieder gesagt wie leid es ihm tut und das es ein riesen Fehler von ihm war.. In dem Zuge hab ich ihm auch noch Dinge gesagt und gefragt, die mich alle gestört haben.. es hat schon geholfen nur der Gedanke verleugnet geworden zu werden und in der Zeit wo ich mit ihm zusammen war, er sich mit einer anderen getroffen hat tut mehr als weh..

Was mich jetzt wundert, dass ich während des Schreibens gemerkt habe, wie dumm ich eigentlich war.. ich weiß genau er hat mich nie verdient, aber wiederum das er immer gut zu mir war und was wir alles erlebt haben fällt es mir sehr schwer , dass es nicht mehr ist..

Ich weiß es ist eine lange Geschichte, aber würde mich über Kommentare und nette Worte freuen.. bin gerade noch in der Verdrängungsphase.. weine viel und sehe oft keinen Sinn.. Es wat zwar keine lange Beziehung aber das Ereigniss und die Zeit war sehr sehr schwer für mich ..

LG

13.12.2014 16:33 • #1


bifi07

bifi07

3363
2
1546
Hallo Milka,
das du die Tatsachen nicht sehen wolltest und sie verdrängt hast, ist nur natürlich! Mach dir deswegen keine Vorwürfe...
Es tritt bestimmt auch noch mal ein Mann in dein Leben, der dich verdient hat und mit dem du glücklich wirst! Glaub daran...und vor allen Dingen an dich selbst! Denn du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben...

Liebs Grüßle,
bifi07

13.12.2014 16:48 • #2


Milka

Milka


59
1
8
Hey:)

Danke für deine Antwort.. du hast mehr als Recht nur leider ist das immer leichter gesagt als getan.

Das schlimmste ist, zu sehen wie schnell man heutzutage austauschbar ist.

Ich hoffe die Zeit geht schnell rum, da das Leben viel zu kurz dafür ist..

Wie lange hast du dafür gebraucht, oder steckt du noch mitten drinne ?

13.12.2014 16:59 • #3


miaaa

miaaa

286
16
43
Hey

Fühl dich mal gedrückt. Die Gefühle, die du jetzt hast, sind widerlich. Ich kenne das. Aber so einer hat dich definitiv nicht verdient. Solche Menschen die nicht ehrlich sein können, können dir doch gestohlen bleiben. Lass den ganzen Schmerz raus, schreibe hier, wein dich bei deinen Freunden und deiner Familie aus und dann wird es irgendwann wieder gut bald kommt jemand der dich zu schätzen weiß und mit dem du glücklich werden kannst

13.12.2014 17:11 • #4


Milka

Milka


59
1
8
Hey Miaaa

Danke! Ich weiß, dass er mich nicht verdient hat, aber das versteht mein Kopf im Moment noch nicht so ganz.
Die Zeit war so schön als er da war.. mir fehlt es zusammen auf dem Sofa zu sitzen, oder zusammen einzuschlafen.. nur leider hat er mich nicht glücklich gemacht.. und vor seiner Wohnung zu stehen und zu wissen dort oben ist schon ne neue und ich stehe unten und darf gehen, in dem Moment ist ein Teil in mir gegangen.. ich habe Angst, dass mir das nachhängt und ich nicht mehr so sein kann wie ich vorher war

13.12.2014 17:24 • #5


miaaa

miaaa

286
16
43
Du sagst es ja selber, er hat dich nicht glücklich gemacht. Deswegen kannst du froh sein. Du bist ihn los und hast nun die Chance woanders dein Glück zu finden. Nimm dir einfach die Zeit alles zu verarbeiten und sei gut zu dir. Hört sich blöd an, aber sowas ist eine Chance sich weiter zu entwickeln. Ich bin der Meinung alles hat seinen Sinn. Auch wenn der vielleicht noch nicht erkennbar ist.

13.12.2014 17:34 • #6


bifi07

bifi07

3363
2
1546
Hallo Milka,
du wirst wirklich nicht mehr so sein wie vorher, denn die Erfahrung hat dich verändert, was aber nicht zum Nachteil sein muss.
Man wird nur vorsichtiger und vielleicht auch misstrauischer. Aber auch das muss nicht schlecht sein, wenn man sich dadurch nicht ganz verschließt...

Ich, für meinen Teil, hätte nicht gedacht, dass ich durch meine Erfahrungen so offen geworden bin, damit mir nicht etwas passiert, was ich tunlichst vermeiden möchte...mich nämlich in einen gebundenen Mann verlieben. Allerdings kann man das nie zu hundertprozent ausschließen, aber ich für will es möglichst vermeiden.
Ich bin jetzt über ein Jahr getrennt und denke auch heute noch manchmal wehmütig an die schöne Vergangenheit und enttäuscht, wenn ich daran denke, wie sie geendet hat.
Aber es tut so gut wie nicht mehr weh...nur das alleinsein ist nicht immer schön...auch wenn ich mit mir alleine sein kann....was ich damals nicht für möglich gehalten hätte.
Über 28 Jahre Partnerschaft, die steckt man eben nicht so einfach weg...

Alles Gute...
bifi07

13.12.2014 21:55 • #7


muzedaze

muzedaze

7
2
Zitat von Milka:
Das schlimmste ist, zu sehen wie schnell man heutzutage austauschbar ist.


Kein Mensch ist "austauschbar". Man kann versuchen eine Rolle neu zu besetzen, aber es ist trotzdem ein anderer Mensch, anderer Charakter, andere Eigenschaften, etc.
Das wird ihm noch bewusst werden. Vielleicht nicht jetzt, aber es wird mal eine Situation in seinem Leben eintreten, da wird er an dich und diese eine Situation die ihr hattet denken. Dann wird er fühlen und verstehen, wie es dir gegangen ist und was er mit dir gemacht hat, ganz bestimmt.

Männer sind so gut und verdammt schnell im Trostpflaster suchen, aber eigentlich schieben sie alles nur weg. Dieses Verhalten macht nichts besser, irgendwann kommt alles hoch.

Tut mir leid für dich und dass dir das passiert ist.
Schau nach vorne!
Wir Frauen haben den Vorteil, dass wir so feinfühlig und gefühlsbetont sind. Dadurch schweben wir richtig auf Wolke 7 wenn wir uns neu verlieben und das mit freiem Herzen, weil wir den ganzen Dreck der vorangegangenen Beziehung in elendigem Liebeskummer verarbeitet haben.

13.12.2014 22:20 • x 2 #8


Milka

Milka


59
1
8
@ bifi07

Du hast so recht.. es wird einen zwar nicht los lassen, aber es muss nicht negativ sein, man muss nur das positive daraus ziehen..
Ich denke jetzt ist wieder Zeit etwas neues anzufangen..

Hm okay, wie gehst du damit um, dich in einen gebundenen Mann verguckt zu haben ? Das stelle ich mir auch alles andere als leicht vor..
Aber klar wie gut ich das jetzt auch kenne.. man denkt an die schöne Zeit an die DInge die man erlebt hab.. es schenkt einem manchmal ein lächeln auf die Lippen, jedoch lässt es einen innerlich auch wieder zerreißen..
Also hast du dich nach 28 Jahren getrennt ? Das tut mir außerordentlich leid.. mir fällt es schon nach 6 Monaten schwer... Mir fällt es super schwer jemanden gehen zu lassen, der so nahe in meinem Leben war .. ;(

Aber danke für deine Worte ich wünsche dir auch von Herzen alles Gute

13.12.2014 23:46 • #9


Milka

Milka


59
1
8
@ muzedaza

Das tat jetzt gerade so gut zu lesen.. wirklich du hast genau die richtigen Worte getroffen..
Wie Recht du hast.. er wird merken, was er an mir hatte und genau Männer suchen sich schnell Trost aber mit der Zeit wird er nicht damit klar kommen und ich werde gestärkt aus der Situation gehen..

Vielen Dank, das hat mir gerade richtig Kraft gegeben

13.12.2014 23:50 • #10


Zalo

13
3
1
Ich habe dir mal eine PN geschrieben, schau mal nach

LG Zalo

14.12.2014 21:29 • #11


bifi07

bifi07

3363
2
1546
Hallo Milka,
so wie es aussieht, hast du dich bei meiner Nachricht verlesen...denn ich möchte es vermeiden, mich in einen gebundenen Mann zu verlieben. Aber wie auch schon geschrieben, könnte einem das auch passieren... ...ich hoffe aber nicht!
Diese Schmerzen möchte ich niemanden zufügen und wenn der andere meint, er müsste seiner Partnerin das antun... ...dann möglichst nicht mit mir!

Danke für deine guten Wünsche...
bifi07

14.12.2014 22:41 • #12


Milka

Milka


59
1
8
Hallo Bifi07,

Stimmt, da habe ich mich tatsächlich verlesen.. war gestern schon zu spät
Aber du hast Recht, dass will natürlich niemand gerne erleben.

Nichts zu danken, dafür bin ich ja auch da.. wir helfen uns gegenseitig

Iwie bin ich heute total verwirrt , warum es mir so "gut" geht.. hoffe das ich morgen nicht schon wieder am Boden liege

14.12.2014 22:51 • #13


Joey_01

Hallo du

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen!
Es wird der Punkt kommen, andem in dir ein Schalter umgelegt wird... du wirst einen Blick für die Situation bekommen, der nicht von deiner jetzigen Gefühlslage durchwachsen ist.

Er hat dich nicht verdient, das ist Fakt. In der Form "ersetzt" zu werden schmerzt natürlich und macht den Umstand nicht leichter. Halte dir aber vor Augen, dass etwas vermeintlich Gutes (dass es das nicht rundum war weißt du ja selbst) enden muss, damit etwas besseres beginnen kann...und das wird es!

15.12.2014 08:19 • #14


bifi07

bifi07

3363
2
1546
Hi Milka,
das hoffe ich für dich mit, aber du solltest dir da nicht zu große Hoffnungen machen, denn das *am Boden liegen* gehört nun zum Verarbeiten leider dazu...

Aber es wird auch wieder besser! Stück für Stück!...

Wünsche dir und allen anderen trotzdem einen schönen Wochenstart,
liebs Grüßle,
bifi07

15.12.2014 14:38 • #15