61

Eheproblem - Benötige Beistand Bitte

JulianGrobI

17
1
12
sehr geehrte damen und herren,

seit nun 6 jahren bin ich mit meiner frau zusammen, der anfang lieferte eine spannende story, der mittelteil mit dem alltag war kurzzeitig etwas haarig aber zuletzt lief es richtig eingespielt und toll, soweit bis wir uns entschieden haben es zu versuchen ein kind zu zeugen.

meine frau setzte die pille vor 6 wochen ab (nach über 10 jahren einnahme), bereits nach 2 wochen machten sich extreme veränderungen ihrerseits bemerkbar, sie wurde etwas verhaltensauffälliger tat dinge die sie sonst nie tat und dann ging es letzlich so weit das sie nur noch alleine sein wollte, sie will keinen körperkontakt mehr.

der übeltäter -> "die pille" war schnell aus gemacht und von beiden seiten akzeptiert und das empfanden wir als völlig haarmlos und normal aber diese stimmungsschwankungen gehen so weit das sie sich letzlich entschied die pille doch wieder zu nehmen, in der höffnung der hormonhaushalt spielt sich nun wieder ein.

aber pustekuchen, seit knapp 3 wochen verhärten sich die anzeichen weiter, sie ist inzwischen sogar ausgezogen in ein hotel, bezeichnet unsere gemeinsame wohnung nicht mehr als ihr zuhause und sagt sie fühlt sich hier unwohl.

meine alarmglocken ertönen natürlich nun bis zum anschlag da ich nicht so recht weiß wie uns geschieht?

um den wandel von tag und nacht für jeden hier ersichtlich zu machen möchte ich euch das ganze nochmal mit nachdruck vor augen führen

1.) das jahr war perfekt wir waren zusammen im urlaub und sie sagte von sich aus bei jeder gelegenheit wie froh sie ist das sie mich hat und wie glücklich sie ist, sie hat die tage bis wir das erste mal versucht haben ein kind zu zeugen rückwährts gezählt (das fand ich total süß) es ging uns beiden richtig gut, es mangelt uns an nix, wir haben familie, ein starkes soziales umfeld

dann lässt sie die pille aus und nun (nimmt sie inzwischen aber wieder)

2.) es gibt keinen körperkontakt mehr, sie ist ausgezogen, sie reagiert nur noch völlig kalt auf alles was man ihr entgegen bringt egal wie gut gemeint die geste ist. sie sagt mit keinem wort mehr welche wertschätzung wir füreinander empfinden

in persönlichen gesprächen sagt sie mir
"du kannst nix dafür das ich so fühle"
"du kannst ganz sicher nix dafür"
"ich will momentan nur alleine sein"
"ich fühle mich in unserer wohnung nicht mehr zuhause"

----------------------------------------------------
----------------------------------------------------
----------------------------------------------------

um ein kleines fazit zu ziehen.

ich habe inzwischen panische angst (noch untertrieben) um unsere ehe und ich denke genau das strahle ich momentan auch auf sie aus und erzeuge bei ihr noch mehr druck als sowieso schon da ist.

ich fühle mich derzeit sehr allein und bin über jede hilfe eurerseits natürlich sehr dankbar.

hoffe es meldet sich wer, ich werde auch ganz sicher morgen auf alles antworten und stellung beziehen falls noch fragen da sind.

ganz liebe grüße

JulianGrobI

28.07.2018 23:41 • x 1 #1


Helli


Hallo,

Dein aktueller Stress mit Deiner Frau tut mir leid.

Soweit ich weiß gibt es so Theorien zur Pille. Es heißt, der Geruchssinn der Frau ändere sich dadurch und damit auch die Partnerwahl. Aber ich kenne mich da nicht genau aus, ich bin ja auch kein Arzt.
Den sollte man dazu vielleicht mal befragen?

Ansonsten sind 6 Wochen zum Pille-absetzen, Pille-wieder-nehmen auch kein langer Zeitraum, hab ich gehört. Vielleicht macht Deiner Frau die "drohende Mutterschaft" auch Gedanken? Vielleicht gibt es auch noch Probleme aus dem "haarigen Mittelteil"?
Ich hoffe, Ihr könnt trotz der angespannten Situation gerade mal ein vernünftiges Gespräch führen, in dem jeder von Euch trotz Angst sagen kann, was eigentlich los ist.

29.07.2018 00:01 • x 2 #2


JulianGrobI


17
1
12
Zitat von Helli:
Hallo,

Dein aktueller Stress mit Deiner Frau tut mir leid.

Soweit ich weiß gibt es so Theorien zur Pille. Es heißt, der Geruchssinn der Frau ändere sich dadurch und damit auch die Partnerwahl. Aber ich kenne mich da nicht genau aus, ich bin ja auch kein Arzt.
Den sollte man dazu vielleicht mal befragen?

Ansonsten sind 6 Wochen zum Pille-absetzen, Pille-wieder-nehmen auch kein langer Zeitraum, hab ich gehört. Vielleicht macht Deiner Frau die "drohende Mutterschaft" auch Gedanken? Vielleicht gibt es auch noch Probleme aus dem "haarigen Mittelteil"?
Ich hoffe, Ihr könnt trotz der angespannten Situation gerade mal ein vernünftiges Gespräch führen, in dem jeder von Euch trotz Angst sagen kann, was eigentlich los ist.


genau das gleiche habe ich auch irgendwo gelesen und wenn das stimmen sollte dann habe ich bereits verloren, ich hab keinen plan was ich noch machen soll.

die mutterschaft war das einzige was sie seit oktober letzten jahres bisher wollte also kann ich mir hier nicht vorstellen das sie aufeinmal kalte füße bekommen hat.

den mittleren teil haben wir hinter uns gelassen, damals haben wir uns für jede kleinigkeit gestritten, das ist so diese phase einer beziehung die wahrscheinlich jeder durch macht nach 2-3 jahren, nach der ersten verliebtheits phase fragt man sich immer mal wieder ob das nun das leben sein soll und wir haben uns beide ganz klar dafür ausgesprochen und es ist seither nix mehr erwähnenswertes vorgefallen.

wir reden alle 2-3 tage wenn sie mich besuchen kommt sehr direkt miteinander, sie sagt sie will einfach nur durchatmen und es tut ihr gut am abend alleine zu sein

29.07.2018 05:05 • x 1 #3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3257
5565
Hey Julian, ja, Veränderungen im Hormonhaushalt können sehr heftige Auswirkungen haben.
Trotzdem liegen die Probleme tiefer. Ich frage mal ganz direkt: sicher, dass hier nicht längst ein Dritter (Affairemann) involviert ist? Das Verhalten -insb. die plötzliche räumliche Trennung - deuten darauf hin. Zum Großteil sind das meist Arbeitskollegen oder jemand aus dem Hobby / Vereinsbereich. Wie ist ihr Handy / Messengerverhalten in letzter Zeit?

29.07.2018 05:17 • x 1 #4


GastAnna


Hallo

dass sie Abstand braucht ist klar. Dass sie dich besucht und mit dir redet zeigt aber auch dass du sie noch nicht verloren hast. Hört sich an als sei sie hin und hergerissen.

Fragt sich wozwischen sie hin und hergerissen ist.

Der Babywunsch der jetzt wo es konkret wird vielleicht doch Angst macht? Es ist was anderes davon zu träumen oder sich wirklich festzulegen für den Rest des Lebens. Wie stehst du dazu? Kannst du ihr klar signalisieren dass du da mitziehen würdest oder aber sie nicht weniger liebst wenn ihr zu zweit bleibt? Wenn sie sich da verpflichtet fühlt deinen Lebenstraum zu leben aber sich selbst nicht mehr sicher ist ob das ihrer ist kann das schon starke Fluchttendenzen auslösen.

Oder ist sie fremdverliebt? Warum ist dabei letztlich egal - ob die neue Hormonlage oder die plötzlich geforderte Festlegung durch Konkretisierung der Babyfrage oder der Zufall mitspielt - wenn es so ist, dann ist es so. Keine Vorwürfe würde ich in dem Fall empfehlen. Kannst du sie offen fragen ob es da einen anderen gibt? Und falls ja wie würdest du damit umgehen?

Nur nicht die Nerven verlieren.
Alles Liebe Anna

29.07.2018 05:25 • x 1 #5


Helli


Hallo Julian,

ich leg mich mal fest: Ich glaube nicht, dass sie einen anderen Mann hat. Das kann nicht immer der Grund sein, auch wenn man hier im Forum einen anderen Eindruck gewinnen kann.

Bei Euch sind ja noch andere Faktoren vorhanden: Wie gesagt die eventuelle Mutterschaft; wie Anna auch schrieb kann das schon einen erheblichen Einfluss haben, man macht sich ja über sein gesamtes Leben Gedanken, denn das ist ja auch eine Entscheidung fürs Leben. Dann die hormonelle Geschichte; da wäre ein Arzt gefragt.
Dann aber auch Eure Schwierigkeiten damals. Vielleicht ist da doch noch nicht alles geklärt. Sowas passiert und manchmal ist einem das gar nicht klar.

Ich denke, hier im Forum kann Dir niemand mit Tipps helfen, was Du machen kannst, damit Deine Frau wieder "gerade läuft". Man kann Deine Verzweiflung verstehen, ich habe den Eindruck, Du möchtest unbedingt irgendwas tun und machen, damit das alles vorbei ist.
Wie wäre es, jetzt einfach gar nichts zu machen? Sie sagt, sie möchte etwas Durchatmen. Das könnte Dir jetzt auch gut tun. Du könntest sagen, ok, wir sehen uns jetzt mal 4 Wochen nicht (wobei ein Hotel dann vielleicht etwas teuer ist, wenn man nicht gerade Udo Lindenberg ist) und dann sehen wir weiter.
Ich weiß, bestimmt eine ganz irrige Vorstellung für Dich. Du denkst vermutlich, wenn ich sie jetzt laufen lasse, ist sie ganz weg. Aber überleg vielleicht mal: Bisher ziehst Du an Dir und ihr rum, ohne Ergebnis. Mit Abstand gewinnst Du auf jeden Fall eins. Respekt. Vor Dir selbst vorallem. Aber vor ihr bestimmt auch.

29.07.2018 14:49 • #6


JulianGrobI


17
1
12
Zitat von Gorch_Fock:
Hey Julian, ja, Veränderungen im Hormonhaushalt können sehr heftige Auswirkungen haben.
Trotzdem liegen die Probleme tiefer. Ich frage mal ganz direkt: sicher, dass hier nicht längst ein Dritter (Affairemann) involviert ist? Das Verhalten -insb. die plötzliche räumliche Trennung - deuten darauf hin. Zum Großteil sind das meist Arbeitskollegen oder jemand aus dem Hobby / Vereinsbereich. Wie ist ihr Handy / Messengerverhalten in letzter Zeit?


deine angesprochenen punkte treffen ziemlich, sie hat echt jemanden kennengelernt auf der arbeit aber der mann ist 3 jahre jünger als sie und hat noch weitere details die sie an menschen eher nicht mag. dennoch hab ich kürzlich gesehen das sie in whatsapp schreiben aber sie sagt da ist nix und wird auch nie etwas sein aber sie hat danach ihr handy ausgeschaltet. aus facebook hat sie sich komplett gelöscht.

dennoch sagt sie mir noch das sie mich liebt, das ich ein toller mann bin und sie will jetzt samstag + sonntag nach hause kommen will also zumindest 2 tage lang.

02.08.2018 06:24 • #7


JulianGrobI


17
1
12
Zitat von GastAnna:
Hallo dass sie Abstand braucht ist klar. Dass sie dich besucht und mit dir redet zeigt aber auch dass du sie noch nicht verloren hast. Hört sich an als sei sie hin und hergerissen. Fragt sich wozwischen sie hin und hergerissen ist. Der Babywunsch der jetzt wo es konkret wird vielleicht doch Angst macht? Es ist was anderes davon zu träumen oder sich wirklich festzulegen für den Rest des Lebens. Wie stehst du dazu? Kannst du ihr klar signalisieren dass du da mitziehen würdest oder aber sie nicht weniger liebst wenn ihr zu zweit bleibt? ...


sie war hier und ich habe mich natürlich bestens vorbereitet, habe alles so schön wie nur möglich hergerichtet und mich natürlich auch aber das war ihr alles zuviel so das sie nicht wie zunächst gesagt eine nacht zuhause schläft sondern sie ist gegen abend wieder abgehauen und will jetzt samstag/sonntag zuhause schlafen. mir ist jetzt total unwohl weil ich nicht mehr weiß was ich noch machen soll.

ja kann ich, ich will in erster linie das es ihr jetzt gut geht und das weiß sie auch, wir können es gerne später nochmal probieren wenn sie aber nicht will so werde ich das respektieren und werde sie natürlich keinen deut weniger lieben.

02.08.2018 06:28 • #8


JulianGrobI


17
1
12
Zitat von Helli:
Hallo Julian, ich leg mich mal fest: Ich glaube nicht, dass sie einen anderen Mann hat. Das kann nicht immer der Grund sein, auch wenn man hier im Forum einen anderen Eindruck gewinnen kann. Bei Euch sind ja noch andere Faktoren vorhanden: Wie gesagt die eventuelle Mutterschaft; wie Anna auch schrieb kann das schon einen erheblichen Einfluss haben, man macht sich ja über sein gesamtes Leben Gedanken, denn das ist ja auch eine Entscheidung fürs Leben. Dann die hormonelle Geschichte; da wäre ein Arzt gefragt. Dann aber auch Eure Schwierigkeiten damals. Vielleicht ist da doch noch nicht ...


ist schon in meinen überlegungen aber ich bin niemand der gerne risiken eingeht und dazu musst du noch folgendes wissen. als sie sagte

"schatz du musst mir jetzt vertrauen ich muss hier mal ein paar tage raus"

antwortete ich
"ok ich versteh das nur habe ich angst das du dir jetzt eine art schutzmauer aufbaust die du am ende nicht mehr eingerissen bekommst"

gestern als wir uns sahen sagte sie zu mir
"du hattest recht mit der schutzwand"

was passiert jetzt also wenn ich sie 4 wochen gänzlich in ruhe lasse? hier steigt der risiko faktor ins unermessliche.

02.08.2018 06:33 • #9


mcteapot


und was machst du für dich?

02.08.2018 06:33 • #10


honka


Vor 10 Minuten sein Beitrag.
sie war hier und ich habe mich natürlich bestens vorbereitet, habe alles so schön wie nur möglich hergerichtet und mich natürlich auch aber das war ihr alles zuviel so das sie nicht wie zunächst gesagt eine nacht zuhause schläft sondern sie ist gegen abend wieder abgehauen und will jetzt samstag/sonntag zuhause schlafen. mir ist jetzt total unwohl weil ich nicht mehr weiß was ich noch machen soll.

Meine Antwort
Das Wochenende kommt doch erst oder habe ich gepennt?

02.08.2018 06:41 • #11


_Tara_

_Tara_


5912
5
7127
Zitat von Helli:
ich leg mich mal fest: Ich glaube nicht, dass sie einen anderen Mann hat.

Ich leg mich auch 'mal fest - ich bin ziemlich sicher, dass sie einen anderen Mann hat. Ihr Verhalten spricht immer mehr dafür.

Zitat von JulianGrobI:
der übeltäter -> "die pille"

Der "Übeltäter" ist nicht die Pille. Sowas nimmt man immer nur gerne als Vorwand. Der, der keinen Se* mehr bekommt, um sich sagen zu können: "Es liegt ja nicht an mir" und die, die keinen Se* mehr mit dem Partner will, um ihm nicht die traurige Wahrheit sagen zu müssen, nämlich dass sie hat keine Lust mehr auf Dich hat und ihre Leidenschaft für Dich erloschen ist.

Machen kannst Du aktuell nichts. Das Beste wäre, die Beziehung unter diesen Umständen offiziell zu beenden, Dich zu trennen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass sie zu Dir zurückkommt, ist mehr als gering. Du verlängerst nur Dein Leiden, wenn Du Dich in die Warteposition begibst. Aber natürlich ist das genau das, was man meist nicht kann, weil man selbst ja emotional noch total in der Beziehung und an dem Menschen hängt.

Zitat:
was passiert jetzt also wenn ich sie 4 wochen gänzlich in ruhe lasse?

Dann wirst Du sehen, wie weit her es noch mit ihren Gefühlen für Dich ist. Wenn sie Dich nicht mehr liebt (was ich leider befürchte), wird sie sich in den 4 Wochen immer wieter von Dir entfernen. Was aber ohnehin passieren wird, wenn sie Dich nicht mehr liebt bzw. sich in einen anderen verliebt hat.
Wenn sie Dich noch lieben würde, würde sie Dich in den 4 Wochen vermissen und merken, was sie auf's Spiel setzt.

Aber da Du die Wahrheit eigentlich schon ahnst und Angst vor ihr hast, möchtest Du es darauf lieber nicht ankommen lassen.
Ich kann das gut verstehen.
Aber Du solltest Dich nicht von ihr hinhalten lassen, weil sie zu feige ist, Dir die Wahrheit zu sagen. . .

02.08.2018 06:43 • x 1 #12


bifi07

bifi07


3527
2
1713
Als du geschrieben hast, dass du dich für sie ins Zeug gelegt hast, da sie das Wochenende bleiben wollte, dachte ich mir gleich, dass das nicht gut geht. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie sich überfahren fühlte.
Ich kann dich aber verstehen, dass du alles perfekt machen wolltest! Leider ist das oft der falsche Weg.
Wie wäre es, wenn du dich ihr gegenüber nach Möglichkeit normal verhälst. Also keinen Druck, Versprechungen, Erwartungen, ect.. Egal aus welchem Grund sie Abstand nimmt. Dir persönlich würde es dabei auch besser gehen, denn dann wäre die Enttäuschung, wie heute z.B., nicht so groß.

02.08.2018 06:45 • #13


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3257
5565
Ich kann Dir nur raten, Dich jetzt zurückzuziehen. Ich denke das meine Prognose zutreffend ist und sie längst mit dem Arbeitskollegen in eine -zumindest emotionale -Affaire eingestiegen ist.
Frauen testen Dich in einer solchen Situation. Ich würde ihr noch mal schreiben, dass Du ihr alle Zeit gibst sich zu finden. Sollte es aber einen anderen Mann im Hintergrund geben, ist die Beziehung für Dich beendet. Am Wochenende bist Du bitte nicht zu Hause und kommst erst Montag / Dienstag zurück. Wenn sie fragt bist Du einfach auch mal unterwegs.
Das "Abschalten" des Handies (gerne in den Flugmodus) ist ein typisches Affairenverhalten.

02.08.2018 07:20 • x 4 #14


willan


2896
3844
6 Wochen absetzen nach 10 Jahren Einnahme ist NIX. Und dann nimmt sie die Pille direkt wieder? Vielleicht dem Körper erstmal die Chance geben sich umzustellen nach all den Jahren Hormone

Für mich klingt das nach Ausrede. Und frag mich nicht warum, aber ich dachte schon an einen anderen Mann bevor Du den Arbeitskollegen erwähnt hast. Sehe das ganz wie @Gorch_Fock

Zitat von JulianGrobI:
"schatz du musst mir jetzt vertrauen ich muss hier mal ein paar tage raus"


Das war alles? Und jetzt sitzt Du brav auf der Warmhalteplatte bis sie evtl. Wochenende mal auftaucht?

02.08.2018 07:41 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag