20

Kontaktsperre: Nochmal zum Verständnis

Marc1971

146
12
73
Hallo,

ich trage nochmal ein paar wichtige Punkte zum Thema Kontaktsperre zusammen,
damit ihr nicht die gleichen schmerzhaften Fehler macht wie ich. Bin kein Experte, alles was jetzt kommt ist meine persönliche
Erfahrung und stelle ich hiermit gerne zur Diskussion.

1.) Die Kontaktsperre ist das mächtigste Werkzeug, was den Verlassenen dient, um mit dem Schmerz fertig zu werden.
Weitere Werkzeuge sind Ablenkung, Gedankenlisten schreiben und ggf. psychologische Hilfe.

2.) Die Kontaktsperre dient einzig und alleine Dir, um Abstand zu gewinnen. Die Kontaktsperre dient nicht euch. "Euch" gibt es nicht mehr.

3.) Ziel der Kontaktsperre ist das LOSLASSEN, alle Hoffnung fahren zu lassen. Nicht die Beziehung zu retten. Die Beziehung ist zu Ende.
Im seltenen Einzelfall kann der Gegenüber merken, dass Du ihm fehlst. Aber das ist die Außnahme und kannst du nicht weiter beeinflußen.
In dem Fall war die Liebe nie vorbei und sie wird sich wieder ihren Weg bahnen, dafür mußt du jedoch nicht aktiv werden. Und es ist wie gesagt sehr selten.

4.) Jetzt der allerwichtigste Punkt, den ich falsch gemacht habe:
Kontaktsperre ist nur Kontaktsperre wenn sie zu 100% EINGEHALTEN wird. 99% sind keine Kontaktsperre, es ist Kontakt.
Das ist sehr wichtig!

Ich habe mich hier mit meiner konsequenten KS gerühmt, die ich über Wochen eingehalten habe und hab mir dabei selbst in die Tasche gelogen.
Zwar gab es keine Telefonate, keine Emails und keine SMS, aber ich hab fast täglich ihr FB-Profil und ihren Blog besucht.
Schauen was sie macht, wie es ihr geht. Vielleicht geht es ihr ja auch schlecht?
Bis ich sie dort eines Tages mit ihrem neuen Typen entdeckt hat.
Danach ging es für mich zurück auf LOS.
Mich hat das so runtergezogen, dass ich wieder komplett am Anfang stand. Im Gegenteil: Mir ging es nach 2,5 Monaten noch schlechter als zu Beginn.
BITTE ERSPART EUCH DIESE ERFAHRUNG!

Erst da wurde mir klar:
Offensichtlich ging es mir vorher noch nicht schlecht genug.
JETZT muss ich ernst machen, es interessiert mich NICHTS mehr von ihr, sonst gehe ich ganz klar vor die Hunde.

Jetzt bin ich bei 100% KS und der Schmerz wird weniger. Die Erinnerungen an sie verblassen.
Gedanklich und emotional hab ich sie recht weit von mir weggeschoben. Es macht sich in mir immer mehr Empörung über sie und ihr Verhalten breit.

Ihr tut euch selber weh, mit jeder SMS die ihr schreibt oder bekommt, mit jedem Besuch bei FB verlängert sich eurer Leiden. Tut euch das bitte nicht an.

27.12.2013 18:36 • x 10 #1


Hinz-und-Kunz


109
1
14
Hallo Marc!

Also das kann ich zu 100% unterschreiben, passt! Habe auch den gleichen Fehler begangen. Bei mir ist die Trennung seit gestern bereits 5 Monate her,
Anfang November ging es mir schon wieder ziemlich gut, doch dann nahm meine Ex mit mir Kontakt auf. Wir schreiben uns plötzlich wieder fast täglich
SMS und ich dachte, ich würde zu den von Dir beschriebenen seltenen Fällen zählen.

Leider musste ich am Montag auch schmerzlich feststellen, dass sie nun doch jemand anderen hat, das schon seit kurz nach der Trennung...
Im Oktober schrieb sie mir noch, dass da niemand anderes ist. Die ganzen Nachrichten von ihr in den letzten 1,5 Monaten haben mir auch das Gefühl gegeben,
dass ich ihr fehle. Und nun das... Aber es musste ja so kommen. Ich hätte mich auch niemals wieder auf den Kontakt einlassen dürfen!

Das hat mich auch wieder zurück auf LOS geschickt, ohne dass ich nochmal 2000 mitnehmen durfte...

Leute, haltet eure Kontaktsperre ein, mir gehts wieder fast wie zu Anfang der Trennung, das ist es nicht wert!

27.12.2013 18:44 • x 2 #2


goldbeere

goldbeere


192
8
47
Danke an Marc und Hinz und Kunz, das ist sehr hilfreich ! Hat es mir auch noch mal klarer gemacht. Weil von meinem Ex nämlich vor kurzem die Anregung kam, nochmal über alles zu reden, weil "uns beiden das vielleicht hilft". Mein Bauchgefühl hat mir gesagt, dass mir das im Moment nicht hilft, weil ich noch viel zu verletzlich bin ein paar Wochen nach der Trennung.

27.12.2013 19:40 • #3


goldbeere

goldbeere


192
8
47
@Marc
Wie geht das mit den Gedankenlisten ?

27.12.2013 19:42 • #4


Sonja41

Sonja41


36
2
4
Danke Marc!

Deine Message hat mir auch wieder einmal die Augen geöffnet!

6 Wochen absolute KS und Heiligabend kommt dann eine SMS von ihm, wie sehr er unseren Kontakt vermisst und ob wir nicht wieder kommunizieren können (seit Anfang Nov. hat er allerdings eine neue Partnerin...).

Habe ihn dann zum Essen eingeladen und ihm Terminvorschläge unterbreitet. Seine Antwort "ich freue mich sehr und werde mir schnellstens Gedanken darüber machen, wann ich kann..." Das war vorgestern. Seitdem bin auch ich wieder auf los, weil ich nur auf mein dämliches Handy glotze und warte, wann der Herr nun Zeit hat

LG Sonja

27.12.2013 20:02 • #5


Mellah


Hallo Marc
Hab selbst grade einen Thread eröffnet weil ich ein Problem mit der KS habe.
Genau deshalb auch meine Frage.. was hat das mit diesen Gedankenlisten auf sich?

27.12.2013 21:30 • #6


Laurana


151
40
Seine Gedanken auf eine Liste schreiben vermute ich mal. Als eine Art Tagebuch- Gedanken rauslassen, ohne Ex anzurufen o.ä. Dann bekommen sie Raum, werden beachtet und verlieren im besten Fall ihren drängenden Charakter.

28.12.2013 09:48 • #7


Marc1971


146
12
73
Mit den Listen ist das so:

Ich habe unterschiedliche Listen angefertigt, die ich von Zeit zu Zeit fülle und mir auch immer wieder durchlese, gerade wenn es mir wieder schlechter geht. Das ist pro-aktive Trennungsarbeit.

Ich arbeite mit folgenden Listen:

1.) Die Contra-Liste
Hier fließen alle negative Eigenschaften von meiner Ex rein, die mich gestört, verunsichert oder die mir einfach nicht gut getan haben.

2.) Die Positiv-Liste
Hier fließen alle Dinge rein, für die ich jetzt wieder Zeit finden kann.
Welche Dinge will ich angehen, welche Ziele erreichen, was will ich anschaffen, was tut mir gut wenn ich es mache, unternehme, kaufe. Welche Bücher lesen, welche Musik hören, welche Leute treffen ,..etc...

3.) Die Erfahrungs-Liste:
Das gute an jeder Beziehung ist, dass man wieder neue Erfahrungen für sich gemacht hat. Auch wenn der Partner weg ist: Ihr habt wieder viel für euch persönlich dazugelernt, was ihr mögt, was ihr braucht, was euch fehlt, und wo ihr persönliche Defizite habt, an denen ihr arbeiten solltet.
Diese Erfahrungen sind wichtig und die nimmt euch keiner weg! Schreibt sie in diese Liste.

4.) Die tröstende Liste
Schreib alles rein, warum es zwischen euch nicht funktionieren konnte. Es gab Reibungspunkte, vielleicht auch unüberbrückbare Hindernisse, weil der eine A und der andere B wollte.
Im Gegensatz zur ersten Liste wird hier nicht nur der/die Ex beleuchtet, sondern ihr im täglichen unvollkommenen Zusammenspiel.

5.) Die Zitate-Liste
Könnt ihr nochmal unterteilen in persönlich und allgemein.
Die allgemeine Liste sind einfach schöne, tröstenden Sätze hier aus dem Forum, oder die mich per PN erreicht haben. Sätze bei denen ich gemerkt habe sie tun mir gut und machen mir Mut.
Sofort copy&paste und in dieses Dokument rein.

Die persönliche Zitate-Liste ist was Freunde und Bekannte über unser Ende gesagt haben, wie sie uns gesehen haben.
Ich habe mit vielen sehr offen darüber gesprochen, auch wie das Ende ablief. Viele waren empört, aber auch erleichtert, dass ich sie los war. Einige haben uns nie richtig zusammengesehen. Was Dritte über uns dachten: Rein in dieses Dokument.

6.) Die Neue-Partner-Liste.

Wie soll der nächste Partner/Partnerin sein? Welche Eigenschaften muss er/sie unbedingt mitbringen? Auf was wollt ihr nie wieder verzichten.
Alle Punkte dazu hier rein


Das war und ist für mich die Basisarbeit. Fangt an. Mit dem Notepad-Editor 6 Textdokumente erstellen. JETZT! Nicht morgen. Schreibt los. Sammelt sammelt sammelt. Ihr werdet überrascht sein was da alles zusammenkommt.

28.12.2013 15:31 • x 6 #8


goldbeere

goldbeere


192
8
47
Vielen Dank, das ist jetzt nochmal eine tolle und super erklärte Hilfestellung für diese Situation ! Und ich habe aufgeatmet, dass auf die "Positiv-Liste" nicht die positiven Eigenschaften meines Expartners draufsollen

28.12.2013 16:57 • #9


MonaLiesa


Super Idee!

Das Wichtigste überhaupt bei der ganzen "Geschichte" ist , dass wir uns selbst in den Mittelpunkt stellen und herausfinden was wir brauchen...

Und dann müssen wir nur noch glauben, dass wir es auch bekommen

Erkennt euren Wert... ich glaube die Listen können dabei sehr gut helfen

Viel Glück auf eurem Weg in euer eigenes Leben

28.12.2013 17:08 • #10


Marc1971


146
12
73
Freut mich wenn euch das gefällt.

Auf die Idee mit den Listen bin ich übrigens alleine gekommen und deswegen auch ein wenig stolz darauf. Bin halt sehr stark ein Kopfmensch und begegne vielem kognitiv.

@goldbeere: hast du schon angefangen

28.12.2013 17:13 • #11


Nordstaatler


Möchte mich auch nochmal für diesen Thread bedanken. Das hilft wirklich, es mal schwarz auf weiß aus persönlicher Erfahrung zu lesen. Ich habe meine Ex zuletzt im August gesehen. Wir führten eine Fernbeziehung. Sie hatte sich parallel seit Anfang August einen Neuen gesucht und ihn einen Tag vor unserem letzten Beisammensein das 1. Mal getroffen und am SELBEN Tag, als ich wieder abgereist bin, das 2. Mal. Gestanden hat sie mir alles Mitte September, nachdem sie sich zuvor von mir distanziert und von Beziehungspause gesprochen hatte. Trotz der Tatsache, dass sie so schnell einen neuen Typen hatte und sie mich mehrere Wochen mit ihm betrogen hatte, habe ich NICHT den Kontakt abgebrochen, sondern bin ihr hinterher gelaufen, hab mich um sie bemüht, ihr gesagt, wie sehr ich sie liebe und dass ich über vieles nachgedacht habe, was zum Ende der Beziehung geführt hat und dass es Dinge sind, die ich auch für mich ändern möchte, nicht nur, um ihr zu gefallen und mich zu unterwerfen. Gebracht hat es am Ende rein gar nichts. Sie hat immer mehr Gefühle für "ihn" entwickelt und immer mehr Distanz zu mir. Nur ich blieb auf dem gleichen schmerzhaften Gefühlslevel des Hoffens und Vermissens stehen. Zwischenzeitlich ging es mir tageweise besser, aber immer nur dann, wenn von ihr Nachrichten oder Sätze am Telefon kamen, die gefühlvoll waren und mir zeigten, dass ich ihr noch nicht völlig egal bin und dass da wohl keine Liebe, aber trotzdem noch Gefühle von Ihrer Seite waren. Ich habe unbewusst meine Stimmung davon abhängig gemacht, wie sie sich mir gegenüber verhält. Und das geht einfach nicht. Das darf man nicht zulassen. Es macht Dich kaputt und das Selbstwertgefühl sinkt ins Bodenlose. Ich habe teilweise alle 10 oder 20 Minuten aufs Handy geguckt, ob was gekommen ist. Mich andauernd bei FB eingeloggt, um nachzuschauen. Habe mir Fotos auf instagram reingezogen, die von ihrer neuen Beziehung zeugten und mir das Herz immer wieder in Stücke gerissen haben. Es war die Hölle. Ich möchte nie wieder so eine Zeit durchleben. Es war vielleicht nicht die letzte Trennung in meinem Leben, aber ich möchte nie wieder diese Fehler machen und mich fast selbst zerstören. Wie oft habe ich in den letzten Monaten an Selbstmord gedacht und Zukunftsangst gehabt. Ich habe mir für das neue Jahr vorgenommen, diesem Albtraum ein Ende zu setzen. Und es fängt mit 100%iger Kontaktsperre an. Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens und es kann nur besser werden. In den Momenten, wo ich rückfällig werden könnte, werde ich mich hier einloggen und lesen und vielleicht auch selbst was kommentieren oder es auf ein Blatt Papier schreiben, damit ich es los bin. Ich habe sie sehr geliebt, wir hatten viele schöne Momente zusammen, aber sie ist nicht mehr da und hat einen neuen Weg eingeschlagen. Ich werde in ihren Erinnerungen verblassen und sie in meinen. Und irgendwann verstummt dieser verzweifelte Schrei in meiner Seele ganz und ich kann die Augen wieder öffnen für eine neue Chance in meinem Leben. Und jetzt muss ich weinen, aber es tut gut

28.12.2013 17:37 • x 2 #12


einfachnurmensc.


Marc, vielen Dank für den Tipp mit den Listen!

29.12.2013 14:34 • #13


Glowlight


272
25
62
das war sehr hilfreich, danke

ich habe eine frage:
bei mir steht noch an mit ihm kontosachen zu klären, und die wohnungskosten zu klären

wie soll ich das händeln?

09.02.2014 14:24 • #14


keksi194


59
10
4
Hey Marc,
die Idee mit den Listen ist Super werde gleich anfangen zu schreiben.
Das einzige worauf ich im Moment stolz bin ist das ich die Kontaktsperre durchgehalten habe seit der Trennung nichts okay ist wohl auch ihm zu verdanken so wie er sich getrennt hat hätte ich mich nur total erniedrigt wenn ich mich gemeldet hätte.

09.02.2014 19:13 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag