13

Kontaktsperre - sinnvoll oder nicht?

Multivitamiin

Multivitamiin


12
1
4
In gewisser Weise ist es schon irgendwie Erziehung. Ganz falsch ist das nicht. Aber man darf sich auch nicht alles gefallen lassen und schon gar nicht nebenbei Schluss machen.

Es ist NICHT manipulativ, wenn man sich nicht alles gefallen lässt und hier mal auf die Bremse tritt, wenn alles reden nichts hilft! Manche müsse eben mal den Spiegel vorgehalten bekommen. Was soll denn daran manipulativ sein!

Ich will ihn auch nicht ändern. Wo habe ich denn gesagt das ich ihn ändern will Mensch! :I

28.01.2019 13:01 • #16


Kummerkasten007


5627
2
6341
Manipulativ ist das Blockieren und nicht melden. Oder eine Kontaktsperre zu überlegen, anstatt einmal Tacheles reden und dann Konsequenzen ziehen.

Oder auch kindisch.

28.01.2019 13:05 • #17


Multivitamiin

Multivitamiin


12
1
4
Und "rar machen", soll kein manipulatives Spielchen sein was einige Frauen ja mal gerne machen?
Ich habe ihn blockiert weil ich ABSTAND gewinnen wollte. Etwas um mich selber etwas auszutricksen. Es heißt nicht umsonst "Aus den Augen, aus dem Sinn", ich weiß selber das ich ihm dann wieder schreiben würde, außerdem sagte ich ihm das wir uns in eins oder zwei Wochen wieder sehen. Ich habe ihn blockiert und damit ABSTAND zu ihm genommen.

Was bringt denn Tacheles reden wenn er selber immer nicht weiß, was er will und was Sache ist?
Da hilft nur mal nur eins: Abstand nehmen von der ganzen Situation damit jeder mal überlegen kann was er will.

28.01.2019 13:10 • #18


Karina14


@Gwenwhyfar bitte bemüh dich darum hier Wertschätzung auszusprechen. Es müssen nicht alle dem Schönheitsideal von Magersucht entsprechen. Ich finde mollige und sogar dicke Frauen übrigens 1000x schöner als irgendwelche Klappergestelle und Hungerhaken. Bitte übertrage nicht deine Figur und Selbstwertprobleme auf die th. Sie versucht hier ihre Grenzen herauszufinden und braucht dabei Unterstützung. @Multivitamiin klingt ganz gut wie du das handhabst, halt es durch und schau was passiert ist ein guter Test. Ich empfinde dich nicht als manipulativ Tacheles reden ist Gerede, Kontaktsperre das ist konsequent. Ich bevorzuge Taten warum sich aufregen das führt zu nichts.

28.01.2019 13:11 • x 1 #19


Multivitamiin

Multivitamiin


12
1
4
@Karina14
Danke für deine Unterstützung. Ich dachte schon ich bin hier alleine damit
Ich empfinde es übrigens genau so: Gerede und unnötiges Druck machen und sich aufregen, bringt bei Männern die in einer Sackgasse mit "Ich weiß es nicht. Ich finde keine Antworten" usw. sind, einfach gar nichts. Die entziehen sich der Situation dann irgendwann ganz. Erstrecht ADHSler (Was hier einige vielleicht übersehen haben, denn er hat diese Krankheit) bei ADHSler hilft meistens auch, einfach aufschreiben was einem nicht gefällt und dann die Sache in Ruhe bereden, damit sie es nicht vergessen. Das trägt zur Harmonie der Beziehung bei.

Manchmal müssen sich beide für eine gewisse Zeit auch mal dem Chaos entziehen. Das hat nichts mit fehlender Liebe zutun wenn der andere sagt, er braucht Zeit und Abstand gewinnt. Sondern etwas mit Respekt gegenüber den Wünschen des anderen. Das ist auch nicht manipulativ. Manchmal muss man einfach Abstand gewinnen um sich dann wieder in neuer Frische begegnen zu können

28.01.2019 13:15 • x 1 #20


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


1800
1
2776
Zitat von Gwenwhyfar:
Er ist dumm und doof und Du bist dick. Das Thema Wertschätzung habt ihr ja bestens verstanden. BEIDE!

Zitat von Karina14:
bitte bemüh dich darum hier Wertschätzung auszusprechen.


Man sollte verstanden haben, dass ich hier die Protagonisten zitiert habe, wie sie sich gegenseitig betiteln. Deine Ermahnung ist völlig überflüssig @Karina14 .

Ist aber interessant, dass Du auf meinen Selbstwert und meine Figur schließen kannst.

28.01.2019 13:21 • x 1 #21


Multivitamiin

Multivitamiin


12
1
4
Wir betiteln uns nicht so.
Wir gehen normal miteinander um. Wenn ich ihn mal doof nennen sollte, dann weiß er das es liebevoll gemeint ist und niemals beleidigend. Bei ihm bin ich mir da nicht so sicher Man muss auch mal den Fakt beachten, dass er noch nie eine Beziehung hatte und nicht weiß wie er handeln soll. Er ist sich sehr unsicher. Da muss man dem anderen das eben einfach mal zeigen und beibringen und wenn es zu viel wird, mal Abstand gewinnen. Wie soll er es denn sonst lernen, wenn ich ihn einfach nur machen lasse und ihn im Regen stehen lassen und mich verletzt zurück ziehe und immer nur meckere und mich aufrege. Der wird sich ja dann irgendwann auch fragen "Was will die denn von mir?" Und ... ADHSler verstehen manchmal nicht auf Anhieb was du willst. Das hat nichts damit zutun das sie doof sind, geschweige denn das ich so von ihm denke. Nur wie soll er es denn sonst lernen. Mit Gerede? Ne sorry da zieht der Mann sich irgendwann ganz zurück weil es ihm zu doof wird. Einmal reden, okay! Zwei mal Reden auch noch okay. Beim dritten Mal wird man dann schon etwas stinkig und muss dann auch mal Taten folgen lassen. Und wie gesagt: Das hat nichts mit fehlender Wertschätzung, manipulativen Verhalten oder sonstigem zu tun.

28.01.2019 13:33 • #22


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


1800
1
2776
Zitat von Multivitamiin:
"Mensch du Dicke du!",

Zitat von Multivitamiin:
Er ist ein bisschen doof.

Zitat von Multivitamiin:
Er ist halt ein bisschen ... dumm.


Ihr scheint übereinander so zu denken, was ungleich schlimmer ist.

Ein respektvolles Miteinander kann man oder auch nicht. Bei diesem *Beibringen* dreht sich mir alles um. Er hat schon eine Mutter.

Wenn Welten nicht zusammen passen, gibt es Türen, um zu gehen.

Ich verabschiede mich hier und wünsche Dir Erkenntnisse.

28.01.2019 13:53 • x 2 #23


Karina14


@Gwenwhyfar dass du dir ausgerechnet diese Aussagen heraus gesucht hast ist eine Negativverstärkung, wundere ich dich nicht, wenn deine Kommentare hier nicht als Unterstützung wahrgenommen werden. Das du um dich zu rechtfertigen erneut das Zitieren wiederholst macht die Sache nicht besser sondern schlechter. Das kommt so rüber als ob du Figur Probleme hast sonst würden dir andere Aussagen auffallen.

28.01.2019 16:29 • #24


Lebensfreude

Lebensfreude


4335
4
6046
Zitat von Karina14:
@Gwenwhyfar dass du dir ausgerechnet diese Aussagen heraus gesucht hast ist eine Negativverstärkung, wundere ich dich nicht, wenn deine Kommentare hier nicht als Unterstützung wahrgenommen werden. Das du um dich zu rechtfertigen erneut das Zitieren wiederholst macht die Sache nicht besser sondern schlechter. Das kommt so rüber als ob du Figur Probleme hast sonst würden dir andere Aussagen auffallen.

geht der juge Mann denn nicht arbeiten oder wieso langweilt er sich so?

28.01.2019 18:25 • #25


Multivitamiin

Multivitamiin


12
1
4
Hey Lebensfreude,
doch natürlich geht er arbeiten. Danach spielt er halt bis abends.
Schreibt nebenbei auch etwas mit mir. Darüber habe ich mich am Anfang aufgeregt, ja ihm sogar gesagt das ich ihm und die Beziehung egal bin. Hauptsache der Kasten läuft. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Er spielt seine Runde zu Ende mit seinen Freunden und schreibt danach mit mir, oder auch nebenbei.

Ich hab ihn aber auch immer wieder gefragt ob alles in Ordnung ist bei ihm und das er mit mir reden kann. Immer wieder verneint und das alles in Ordnung sei. Jeder ist für seine Gefühle und das was er fühlt, selbst verantwortlich. Die Frau kann nichts dafür, dass er ein negatives Bild von ihr hat, wenn er nicht mit ihr darüber redet. Es kann alles mögliche gewesen sein, mit dem sie ihn verletzt hat. Wenn er aber zu feige und zu stur ist den Mund aufzumachen, dann kann die Frau nichts dafür. Oft ist es nämlich einfach, weil die Strolche alles gerne in sich hinein fressen und alles verdauen und dann kotzen sie uns vor die Füße und die Situation wie sie geendet hat, ist für keinen von beiden befriedigend. Er hat sich auch immer weiter zurück gezogen als wir schon zusammen waren und immer seltener gemeldet. Ich hab's angesprochen, hat sich nicht viel geändert. Daher kam dann "Ich bin dir doch egal. Hauptsache der Kasten läuft!", Erst als ich immer wieder darauf bestanden habe, dass er sich mal von alleine melden soll. Dann hat er es erst getan. Aber da war es mit dem "Ich hab keine Gefühle mehr für dich", auch nicht mehr weit. Aber ich habe akzeptiert, dass er nach der Arbeit sich ablenkt und sich nebenbei auch noch mal meldet. Mehr wollte ich von ihm nicht. Und Ja, ich habe wirklich sehr viel Mist zu ihm gesagt. Ich habe ihm sehr oft unterstellt, dass ich ihm egal bin und die Beziehung auch, dass er mich ja sowieso nicht wollen würde. Er meinte erst vor kurzen, er fühlt sich von mir abgewiesen und das was ich ihm geschrieben habe, er wüsste nicht ob ich ihm dabei helfen wollen würde (Ich habe ja seine Unterstützung gebraucht. Es tragen immer beide dazu bei ob die Beziehung läuft) oder einfach nur um ihn fertig zu machen. Ich würde mich gerne mal bei ihm entschuldigen. Und zwar richtig und nicht einfach nur mal so nebenbei Aber woher soll ich das denn wissen? Er redet doch nie mit mir! Und Ja, er gibt sich Mühe mir alles Recht zu machen. Doch einmal sagte er mir mal, er glaube nicht das er mich glücklich machen könnte. Wo ich dann sehr viel später drauf eingegangen bin und ihm sagte "Doch. Du KANNST mich glücklich machen!", aber vielleicht sind es gar nicht meine Wünsche die er mir erfüllen soll? Früher hat er durch seine Persönlichkeit dazu beigetragen. Ich habe mich mit seiner lieben Art und dem Humor seitens ihm wirklich gut gefühlt. Jetzt ist er halt so down und unglücklich und ich glaube, genau das ist es was mich ebenfalls unzufrieden stimmt. Ich will wieder den glücklichen Mann sehen mit der gehörigen Portion Humor und der wie ein Wikinger (Er hat lange Haare und Bart ) seine Frau gegen alles und jeden und die damit auch bestehende Beziehung verteidigt hat und der mir gesagt hat (Ach ich Doofe. Hab alte SMS wieder angeguckt) das er mich liebt und die Beziehung möchte und (Er hat es wirklich mal gesagt) um die Beziehung kämpfen möchte und gerade alles tut das es auch so bleibt. Und nicht den unglücklichen Mann dessen Witze echt daneben sind und der den ganzen Tag vor dem PC verschimmelt und sich mit alten Verletzungen prügelt.

PS. Ich finde es einfach nur Kindergarten wegen jedem Wehwehchen gleich das Handtuch zu schmeißen. Man kann doch drüber reden und sich nicht aus Affekt trennen, einfach nur um zu schauen wie der andere reagiert, weil man sich vielleicht abgewiesen fühlt. Er wollte doch diese Beziehung mit mir, dass man sich nur am Wochenende sieht. Er selber hat gesagt, wir müssen damit klar kommen. Was will er denn? Er kann doch selber den Hosenbund enger schnallen und vorbei kommen wenn er sich so sehr nach mir und Liebe sehnt. Macht er aber nicht. Insofern ist es kindisch von Abweisung zu sprechen wenn ich es doch war, die sich von ihm abgewiesen gefühlt hat.

Ja gut ich hab viel Mist gesagt. Das ich ihm und die Beziehung egal bin. Hat ihn verletzt. Denke ich. Aber warum ich so gedacht habe und was man tun könnte, das wusste er nie, hat auch nie nach gefragt. Ich glaube er hat sich darüber auch nie richtig Gedanken gemacht.

29.01.2019 12:53 • #26


Rosa-91

Rosa-91


1145
4
1239
@Multivitamiin

Wie ist denn der aktuelle Stand? Wie sieht euer Kontakt aus?
Hat sich was getan?

Liebe Grüße

12.02.2019 10:57 • #27




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag