Kritische Sichtweise

Ehemaliger User

hallo mangoon,

was mich stört ist weniger deine Sichtweise (von der ich mich persönlich allerdings weit distanzieren möchte), als die Art wie du sie hier verkaufst! ...

dreieinhalb Jahre bin ich jetzt hier und habe mich vom Oftschreiber zum Nurnochabundzuschreiber entwickelt, lese aber durchaus noch mit ... in diesen Jahren war kein User hier der fachliche Kenntnisse hervorgehoben und suggeriert hätte er würde 'etwas mehr von dem verstehen was er da schreibt' ...
möglicherweise gibt es hier User die WIRKLCHE Fachkenntnisse haben, die scheinen es aber nicht nötig zu haben damit hausieren zu gehen ...

schon in deinen ersten Postings hast du die Teilnehmer hier wissen lassen, dass du 'vom Fach bist', sehr beschäftigt zwar, aber wohl noch nicht beschäftigt genug um deine Weisheiten hier nicht auszubreiten ...

die Klientel die du hier ausgesucht hast ist an einem Punkt im Leben an welchem selbst Menschen die zuvor mit beiden Beinen fest und realistisch im Leben standen leicht zu beeinflussen sind, Menschen die sich am Abgrund des Lebens fühlen, herausgefallen aus all dem was ihr Leben davor zusammengehalten hat und die frisch nach der Trennung alle eigentlich nur eines wollen: den Partner zurück ... vermutlich geht das allen so, ganz am Anfang ... jeder Verlassene wird im ersten Schmerz den Partner zurückwollen, weil er sich kein Leben ohne ihn vorstellen kann ... manche bleiben lange in diesem ersten Schmerz und behindern sich mit dieser Vorstellung, andere beginnen zaghaft ihr Leben auf eigene Füsse zu stellen, unabhängig vom bisherigen Partner ...

und jetzt kommst du und nährst die Hoffnungsfalle, als ob nicht viele schon genug mit dem Expartner zu tun hätten der sich noch nicht ganz wegentschieden hat und Hintertürchen offen halten möchte ... belegst mit 'deinen eigenen und beruflichen Erfahrungen'? die große Chance den Partner zurückzugewinnen, wenn man nur deinen Ratschlägen folgt, die meiner Meinung nach an Selbstaufgabe grenzen ... dein Eifer hat fast schon was missionarisches – jetzt, nachdem du es 'geschafft' hast, können und sollen es alle anderen auch schaffen und zwar auf DEINE Weise ... wobei sich mir despektierlich die Frage aufdrängt WIE LANGE du es eigentlich schon geschafft hast und ob es weiter anhalten wird ... wie weit reichen denn deine Erfahrungen die du anpreist? ...

im Grunde wären deine Ratschläge und Sichtweisen nicht gefährlicher als die von allen anderen die hier schreiben, aber aufgrund der Tatsache dass du in jedem deiner postings deine Fachkenntnisse betonen musst, suggerierst du den Teilnehmern hier, dass deine Äußerungen wertvoller und wichtiger sein könnten als die der anderen ... leider kann ich persönlich aber an dem was du schreibst nichts wirklich Studiertes und Fachliches erkennen, sondern fühle mich ständig an den angestaubten John Gray erinnert, der sich seinen Lebensunterhalt clever mit unsinnigen Büchern gesichert hat ...

bei deinen 'Realmandanten' hast du, davon gehe ich aus, ZWEI Menschen gegenüber die wieder zusammenkommen wollen, du hast - wenn du hast - ZWEI Menschen im Gespräch, kannst ZWEI Parteien anhören, vergleichen, ausgleichen, was auch immer ... HIER liest du nur eine, die schmerzvolle Seite die zurückwill, bzw. den anderen zurückhaben will - ob der auch will, das weißt du nicht ... wie also kannst du dieser einen Hälfte hier suggerieren sie könnte ihre abhanden gekommene wieder zurück haben, wenn sie sich nur an deine Ratschläge hält? ... wärst du irgendwie seriöse würdest du von solchen Prognosen Abstand nehmen ... und wie beleidigt, ja, fast drohend, du reagierst wenn jemand deine Ratschläge in Frage stellt zeugt nicht gerade von Selbstbewusstsein und Sicherheit ...

und wenn ich mir jetzt noch überlege WIE du mich aufgrund irgendeines postings eingeschätzt hast, bzw. abschätzen wolltest, dann zeigt sich mal wieder ganz klar wie gefährlich es ist Menschen anhand von dem was sie hier schreiben zu analysieren ... vor allem wenn sie dann noch die angebliche berufliche Sicherheit der Menschenkenntnis besitzen (hier hätte ich jetzt gerne einen Smiley der sich mit dem Zeigefinger an die Stirn tippt!) ...

hast du eigentlich schon einmal die Möglichkeit in Erwägung gezogen, dass Verlassene NACH dem ersten Schmerz ihren Partner gar nicht mehr zurückwollen?, selbst wenn der dann wollte? ... hast du die Möglichkeit in Erwägung gezogen dass es Menschen gibt die sich tatsächlich auseinandergelebt, es aber nur noch nicht begreifen konnten? ... kannst du dir vorstellen dass man Monate nach der Trennung, obwohl es einem noch überhaupt nicht gut geht, sagen kann dass die Trennung gut und richtig war? ... kannst du dir vorstellen dass es Menschen gibt die Trennungen (nach der akuten Leidensphase) akzeptieren können? ... hast du irgendwelche beruflichen Erfahrungen mit Verlassenen bei denen die Trennung schon ein, zwei oder mehrere Jahre zurückliegt? ... du sammelst hier ganz locker die Schmerzpatienten ein und sagst ihnen wenn sie selbst es wollen und richtig machen bekommen sie ihren Partner zurück ... WIE LANGE bleiben Paare die nach einer Trennung wieder Zusammenfinden im Schnitt zusammen?, hast du da auch Erfahrungen gesammelt? ...

man kann dem Forum gut die eigenen Erfahrungen und eigenen Sichtweisen zur Verfügung stellen, aber man kann keinem Ratschläge geben weil man keinen kennt und weil man vor allem auch die ehemals zugehörigen Partner nicht kennt ... so egoistisch sich das für mich manchmal angehört hat, wenn ich von mir schrieb, so gerne habe ich gelesen wenn andere von sich geschrieben haben, aus deren postings konnte ich für mich herausnehmen was mir wichtig erschien oder einfach nur begreifen, dass ich mit dem was ich erlebe nicht alleine bin ... und das ist an 'Hilfe' eigentlich eine ganze Menge ... sein Leben muss jeder selbst für sich in Ordnung bringen, weil jeder selbst am Besten weiß was er leben will und selber lernen muss was davon er leben kann ...

kritische Grüße von lilac

24.10.2005 16:37 • #1


Ehemaliger User


Huch,das ich dir mal beipflichte,gut geschrieben!

Gruß

24.10.2005 16:55 • #2


Ehemaliger User


Hallo Lilac,

ich habe jetzt nur durch Zufall Deinen Beitrag entdeckt, da ich wie Du sicher weißt nicht gerne Diskutiere, bin ich auch in diesem Forumsbereich kaum anzutreffen.
Nun, Du hast Dich mit mir und meinen Berichten sehr auseinandergesetzt und ich kann Deine Kritikpunkte gut verstehen und möchte Dir antworten.
Da es Dir offensichtlich nicht darum ging mir persönlich die Nachricht zukommen zu lassen(KN) sondern bestimmt Deine Gründe hast, warum Du die Öffentlichkeit gesucht hast , mit deinem Post, antworte ich Dir auf diesem Wege.

Zuallerest:
weil Du etwas drei Jahre nicht oder anders  erlebt hat, heißt es nicht das es deswegen falsch ist. Die Welt dreht sich , die Welt ändert sich und bewegt sich das macht es spannend.
Dann ist das jetzt "Neu für Dich", wie ich mich hier präsentiere aber ich bin zuversichtlich , das Du  Dich daran gewöhnen kannst.

Warum ich meinen Beruf genannt habe hat den Grund das ich mehrmals angegriffen wurde, woher ich mein Wissen beziehe und ich konkret gefragt wurde ,ob ich als Therapeutin arbeite.
Das habe ich beantwortet. Ab dem Zeitpunkt war es bekannt.Natürlich, da stimme ich Dir zu hätte ich es lassen können. Aber letztendlich hat es dabei geholfen den Menschen deutlich zu machen, woher ich mein Wissen beziehe.

Ich hab das Forum so verstanden, das Menschen die Hilfe suchen hier auf Menschen treffen, die ihnen Helfen wollen.Das können andere hier auch sehr gut und deshalb kritisiere ich hier keine Beiträge anderer Hilfesteller

Ich tue nichts weiter ,als meine Hilfe so gut es geht "privat" anzubieten und zwar mit Engagement und Interesse.

Ich gehöre zu den Menschen die Erfolg mögen und ihn nicht für sich alleine behalten wollen. "Hoffnung zu haben und zu schenken" ist ein Teil von Erfolg.
Ich teile gerne meine Érfahrungen und freue mich wenn es mehr Menschen gut geht. Ich gebe Dir recht das es damit allein nicht getan ist, dennoch zeige ich hier nur die Richtung auf, wer mehr interessiert ist fragt nach

Ich lasse hier niemand im Regen stehen ,sondern verweise ganz konkret auf Unterstützungsmöglichkeiten!

Der Weg zur Versöhnung ist nicht leicht ,aber möglich ,nur das interessiert mich und es hat für mich keinerlei Bedeutung ob es jemand nicht glaubt ,was ich erlebt habe oder täglich in der Praxis sehe. Ich weiß es!

So wie Dein Bericht verfasst ist, bekommt man den Eindruck Du müßtest jetzt die Menschen vor mir schützen oder warnen.So als wäre mein Rat den Menschen hier Hoffnung zu geben schädlich.

Bei deiner Kritik gibt es ein Problem für mich, ich kenne das Ziel Deiner Kritik nicht.
Es ist ein Mischmasch aus Unzufriedenheit, Ärger, inhaltlicher Kritik und Fragen.

Wenn Du ein Fachmann wärst, wäre es mir möglich Dir einige Punkte hier fachlich zu erleutern. Aber ich werde von Dir "fachlich" kritisiert, obwohl Du selbst nicht vom Fach bist.
Das macht es jetzt schwierig.
Ich würde eher sagen Du bist "unzufrieden", mit dem wie ich meine Berichte verfasse und das ist Dein gutes Recht.
Was ich schreibe, kann und muß nicht jedem gefallen.

Und was ist mit Fragen?
da liegt "des Pudels Kern"
Du hattest doch jederzeit die Möglichkeit dein ernsthaftes Interesse deutlich zu machen und mir Deine Fragen konkret und offen zu stellen,ich habe eine solche Frage bis heute von Dir nicht bekommen?

Mit Deinem Bericht entmündigst  Du jetzt weitgehend die Leser hier. Du gehst davon aus, sie sind: weil verletzt und traurig ,nicht in der Lage sich hier für sich die passenden Beiträge selbst herauszusuchen und danach zu entscheiden?
In deiner Nachricht klingt es so, als hätte ich hexerische Fähigkeiten, mit denen ich willenlos Traurige hier wie der Rattenfänger von Hameln einsammele und ihnen einen Liebestrank verpasse, der sie Blind macht für die Realität die Du scheinbar besser kennst als ich?

Ich habe ein anderes Menschenbild. Ich gehe davon aus das in jedem die Kraft schlummert sein Schicksal anzunehmen und selbst zu gestalten.
Jeder hier ob traurig ,verletzt oder wütend, hat die Möglichkeit, etwas in seinem Leben zu verändern. Immer, jederzeit.
Jeder hier wird auf die Stimmen hören, die ihm guttun und ´das überlesen was ihm nichts nützt.
Ich habe vertrauen, in die Verlassenen hier, das sie das immer und jederzeit selbst für sich entscheiden können und sie niemanden brauchen der sie vor mir warnt.

Wie gesagt, ich kenne das Ziel Deiner Kritik nicht und gehe davon aus, das Du auf die Fragen ,die Du gestellt hast nicht wirklich eine Antwort von mir erwartest,sondern es vorwiegend darum geht mir deine Meinung mittzuteilen und anderen meine imposannte Gefährlichkeit nahezulegen.

Die Menschen hier  verfahren aber , wie sie es für richtig halten, sie lassen sich nicht etwas ausreden, von dem sie glauben es könnte ihnen helfen..von mir nicht und auch von Dir nicht...

....und das ist auch gut so!
Alles Gute





25.10.2005 16:32 • #3


Ehemaliger User


Wo wir grad beim Thema sind!

Ich zitiere Mangoon:
Ich habe ein anderes Menschenbild. Ich gehe davon aus das in jedem die Kraft schlummert sein Schicksal anzunehmen und selbst zu gestalten.

Jeder hat diese Kraft in sich und wer sie in sich nicht erwecken kann dem ist eh nicht zu helfen,weder heute noch morgen! Und jeder hat die Wahl sein Schicksal selbst zu gestalten,alles andere sind Ausreden. Es gibt kein Wen und falls,aber oder hätte!

1.Es ist nicht der Partner der verletzt,es ist man selber der sich verletzen lässt.
Man muß für sich Grenzen setzen,auch wen man noch so liebt und wen diese Grenzen nicht respektiert werden,hat es eh keinen Sinn.
2.Jede Trennung bei jangjährigen,gewachsenen Beziehungen hat schwerwiegende Gründe,die nichts damit zu tun haben,ob jetzt ne jüngere,ne tollere oder sonstwas da ist.
3.Es hat keinen Sinn den Partner zu akzeptieren wie er ist,solange er einen selber nicht akzeptiert wie man ist.
4.Und dieses ganze Bücherlesen bringt solange niemand weiter bis er sich selber darauf kommt warum er so ist und reagiert,oder warum der andere so handelt,ganz zu schweigen was Veränderung betrifft.
Veränderung kann man nämlich nicht einfach beschliessen,sie ist ein langer schmerzhafter Weg.
4. Und das entscheidende es nützt nichts wen man selber will das alles gut wird ,der andere muß das genauso wollen,ohne Druck,ohne schlechtes Gewissen,ohne Mitleid,ohne Zwang!
5.Gerade mal an Frauen,ihr werdet niemand verändern,niemand lässt sich ändern,ausser er tut es von sich aus und genau dieser Umstand ist es warum man  den Verlauf einer Beziehung von Anfang an programmiert und vorgibt.
Genau deshalb ist die Auswahl des Partners wichtig,damit steigt und fällt alles.
Und wer sich da vom ersten Eindruck blenden lässt,oder zwanghaft jemanden braucht und sucht,wird immer wieder auf die Schnauze fallen,egal wie sehr er sich selber zurücknimmt.
Wen,s von Anfang an nicht passt wird es nie passen,egal was man da verdrängt und Lösungen auf später verschiebt.
Es wird sich NICHTS ändern.
Derjenige der an sich rumbiegen lässt,wen überhaupt hat davon nämlich irgendwann die Schnauze voll und geht!

Dieses ganze schizoide Denken,
na erstmal zusammenziehen ,dann wird alles gut
na erstmal heiraten, dann klappt es
na immer noch nicht dann nen Kind ,Hund,Katze,was weiß ich!
Oder na klar,der Therapeut der wird,s schon richten!
Boah,nein so funktioniert es nicht,zumindest nicht auf Dauer,man wird immer wieder am selben Punkt anlangen,nämlich das was elementares nicht passt.


Gruß

26.10.2005 12:00 • #4


Ehemaliger User


Der Beitrag hier trägt ja schon die Überschrift an mangoon

ob mangoon es lesen sollte , ist mir egal
ich möchte es an dieser stelle für alle mitglieder die sich angesprochen fühlen posten

wie wir gelernt haben darf man seine meinung sagen

und dies ist meine sichtweise :

mangoon diskutiert nicht gern ?

na da frage ich mich wie sie zu einen Gesprächsaustausch kommen will oder wird nur die eigene arrogante Vorstellung den
" Klienten " eingebleut

Da es Dir offensichtlich nicht darum ging mir persönlich die Nachricht zukommen zu lassen(KN) sondern bestimmt Deine Gründe hast, warum Du die Öffentlichkeit gesucht hast , mit deinem Post, antworte ich Dir auf diesem Wege.
 


nun, das ist der Sinn eines Forum das man zwar " annonym " aber offen seine Äußerungen darlegt. Sonst könnte man das Forum ja canceln und wir tauschen vorher alles die Email Addis

 Dann ist das jetzt "Neu für Dich", wie ich mich hier präsentiere aber ich bin zuversichtlich , das Du  Dich daran gewöhnen kannst.  

Dann gewöhne dich auch daran, das an deinen Weisheiten
Kritik geübt wird. Denn auch Kritik bringt Leute weiter in ihren ansichten und Meinungen.

Ich hab das Forum so verstanden, das Menschen die Hilfe suchen hier auf Menschen treffen, die ihnen Helfen wollen.Das können andere hier auch sehr gut und deshalb kritisiere ich hier keine Beiträge anderer Hilfesteller  


super, du kritisiest keine Beiträge, wie gnädig

ja, das Forum soll helfen, nur wobei, womit ?

ist es nicht eine große Hilfe für Viele nur mal ihr Gedankenkarussel zu Papier zu bringen. In dem Moment wo man schreibt, schreibt man ziemlich bewusst und liest den eigene Gedanken , grade in dem Moment hilft man sich grade unbewusst selbst.

 Ich tue nichts weiter ,als meine Hilfe so gut es geht "privat" anzubieten und zwar mit Engagement und Interesse.


wenn deine doch so fachlichen Kenntnisse vorhanden sein sollen, in welchen wirklich mal kritischen Post hast du dich je verausgabt ? es waren einige vorhanden, oder solltest du die übersehen haben.

In genau diesen Fällen und hierbei halte ist 99,999 % der Mitglieder hoch ! sind diese Menschon so schlau genau da die Schnauze zu halten, um nicht etwas zu verursachen
da wäre dann der " Fachmann " gefragt

doch genau an diesen stellen, ..... schweigen

Ich gehöre zu den Menschen die Erfolg mögen und ihn nicht für sich alleine behalten wollen.  

nein das willst du nicht, aber im gleichen atemzug erklärst du alle verlasser und verlassende für zu dämlich die  richtige Richtung verfehlt zu haben

dies ist für viele ein Schlag ins Gesicht, und das vom fachmann

in deiner egoistische Wahnvorstellungen " alles kann gut werden " wirfst du Mitglieder erneut zurück.

Aber selbst wenn du dieses erkennen würdest, auch darüber gehst du über leichen um deine Weisheiten hier weiterhin zu verbreiten.

Und hier bist du nicht besser als ein Partner der Fremd geht

gewissenlos, rücksichtslos und nur an sich denkend !!!!!!!

 Der Weg zur Versöhnung ist nicht leicht ,aber möglich ,nur das interessiert mich und es hat für mich keinerlei Bedeutung ob es jemand nicht glaubt ,was ich erlebt habe oder täglich in der Praxis sehe. Ich weiß es!

Das es möglich ist, hat niemand bestriiten

aber du beharrst auf deiner meinung, von einer fachlichen Beratung erwarte ich ein neutrales Verhalten.

Aber du weisst ja das es geht, meinst du die leute wissens hier nicht. natürlich geht es, aber .....

 So wie Dein Bericht verfasst ist, bekommt man den Eindruck Du müßtest jetzt die Menschen vor mir schützen oder warnen.So als wäre mein Rat den Menschen hier Hoffnung zu geben schädlich.


Schützen und Warnen ? wie wichtig nimmst du dich eigentlich?

Ich nehme deine beiträge wichtig, weil sie Folgen haben, die du nicht mal erahnen wirst und nicht mal könntest selbst wenn du wolltest.
weil so etwas erreicht dich ja nicht, da stehst du dann erhaben drüber.

Wenn Du ein Fachmann  bist

auch lilac ist fachmann, hat trennungen erlebt, hat erfahrungen gesammelt, hat auch einige weisheiten mit löffeln gefressen, wie wir alle hier

wir alle sich Fachmann  von Lebenserfahrungen

 Mit Deinem Bericht entmündigst  Du jetzt weitgehend die Leser hier. Du gehst davon aus, sie sind: weil verletzt und traurig ,nicht in der Lage sich hier für sich die passenden Beiträge selbst herauszusuchen und danach zu entscheiden?


Natürlich ist davon auszugehen sonst wären die Mitglieder nicht hier

es herrscht mehr oder weniger der Ausnahmezustand

entmündigen ja sogar für unfähig erklärst allein du hier die Mitglieder, und wenns für dich eng wirst kommt der pädagogische erzieherische massnahme Weg für dich, der Rückzug

Fachmann ?

du ist ärmer und armseeliger als jedes forumsmitglied.
dafür hast du ja deine so glückliche beziehung wie du selber oft genug betonen musst, damit wir es glauben oder du selber es glaubst ?

den Schaden den du hier anrichtest kannst  ( und schon hast )
kannst du nicht mehr gut machen aber mit jedem weiteren Posting in der Art steigern


Gruss

Nightrider


 

26.10.2005 19:21 • #5


dubbin


67
6
2
[quote author=nightrider link=board=Mitgliederdiskussionen;num=1130168227;start=0#4 date=10/26/05 um 20:21:10]Der Beitrag hier trägt ja schon die Überschrift an mangoon

ob mangoon es lesen sollte , ist mir egal
ich möchte es an dieser stelle für alle mitglieder die sich angesprochen fühlen posten

wie wir gelernt haben darf man seine meinung sagen

und dies ist meine sichtweise :

mangoon diskutiert nicht gern ?

na da frage ich mich wie sie zu einen Gesprächsaustausch kommen will oder wird nur die eigene arrogante Vorstellung den
" Klienten " eingebleut

Da es Dir offensichtlich nicht darum ging mir persönlich die Nachricht zukommen zu lassen(KN) sondern bestimmt Deine Gründe hast, warum Du die Öffentlichkeit gesucht hast , mit deinem Post, antworte ich Dir auf diesem Wege.
 


nun, das ist der Sinn eines Forum das man zwar " annonym " aber offen seine Äußerungen darlegt. Sonst könnte man das Forum ja canceln und wir tauschen vorher alles die Email Addis

 Dann ist das jetzt "Neu für Dich", wie ich mich hier präsentiere aber ich bin zuversichtlich , das Du  Dich daran gewöhnen kannst.  

Dann gewöhne dich auch daran, das an deinen Weisheiten
Kritik geübt wird. Denn auch Kritik bringt Leute weiter in ihren ansichten und Meinungen.

Ich hab das Forum so verstanden, das Menschen die Hilfe suchen hier auf Menschen treffen, die ihnen Helfen wollen.Das können andere hier auch sehr gut und deshalb kritisiere ich hier keine Beiträge anderer Hilfesteller  


super, du kritisiest keine Beiträge, wie gnädig

ja, das Forum soll helfen, nur wobei, womit ?

ist es nicht eine große Hilfe für Viele nur mal ihr Gedankenkarussel zu Papier zu bringen. In dem Moment wo man schreibt, schreibt man ziemlich bewusst und liest den eigene Gedanken , grade in dem Moment hilft man sich grade unbewusst selbst.

 Ich tue nichts weiter ,als meine Hilfe so gut es geht "privat" anzubieten und zwar mit Engagement und Interesse.


wenn deine doch so fachlichen Kenntnisse vorhanden sein sollen, in welchen wirklich mal kritischen Post hast du dich je verausgabt ? es waren einige vorhanden, oder solltest du die übersehen haben.

In genau diesen Fällen und hierbei halte ist 99,999 % der Mitglieder hoch ! sind diese Menschon so schlau genau da die Schnauze zu halten, um nicht etwas zu verursachen
da wäre dann der " Fachmann " gefragt

doch genau an diesen stellen, ..... schweigen

Ich gehöre zu den Menschen die Erfolg mögen und ihn nicht für sich alleine behalten wollen.  

nein das willst du nicht, aber im gleichen atemzug erklärst du alle verlasser und verlassende für zu dämlich die  richtige Richtung verfehlt zu haben

dies ist für viele ein Schlag ins Gesicht, und das vom fachmann

in deiner egoistische Wahnvorstellungen " alles kann gut werden " wirfst du Mitglieder erneut zurück.

Aber selbst wenn du dieses erkennen würdest, auch darüber gehst du über leichen um deine Weisheiten hier weiterhin zu verbreiten.

Und hier bist du nicht besser als ein Partner der Fremd geht

gewissenlos, rücksichtslos und nur an sich denkend !!!!!!!

 Der Weg zur Versöhnung ist nicht leicht ,aber möglich ,nur das interessiert mich und es hat für mich keinerlei Bedeutung ob es jemand nicht glaubt ,was ich erlebt habe oder täglich in der Praxis sehe. Ich weiß es!

Das es möglich ist, hat niemand bestriiten

aber du beharrst auf deiner meinung, von einer fachlichen Beratung erwarte ich ein neutrales Verhalten.

Aber du weisst ja das es geht, meinst du die leute wissens hier nicht. natürlich geht es, aber .....

 So wie Dein Bericht verfasst ist, bekommt man den Eindruck Du müßtest jetzt die Menschen vor mir schützen oder warnen.So als wäre mein Rat den Menschen hier Hoffnung zu geben schädlich.


Schützen und Warnen ? wie wichtig nimmst du dich eigentlich?

Ich nehme deine beiträge wichtig, weil sie Folgen haben, die du nicht mal erahnen wirst und nicht mal könntest selbst wenn du wolltest.
weil so etwas erreicht dich ja nicht, da stehst du dann erhaben drüber.

Wenn Du ein Fachmann  bist

auch lilac ist fachmann, hat trennungen erlebt, hat erfahrungen gesammelt, hat auch einige weisheiten mit löffeln gefressen, wie wir alle hier

wir alle sich Fachmann  von Lebenserfahrungen

 Mit Deinem Bericht entmündigst  Du jetzt weitgehend die Leser hier. Du gehst davon aus, sie sind: weil verletzt und traurig ,nicht in der Lage sich hier für sich die passenden Beiträge selbst herauszusuchen und danach zu entscheiden?


Natürlich ist davon auszugehen sonst wären die Mitglieder nicht hier

es herrscht mehr oder weniger der Ausnahmezustand

entmündigen ja sogar für unfähig erklärst allein du hier die Mitglieder, und wenns für dich eng wirst kommt der pädagogische erzieherische massnahme Weg für dich, der Rückzug

Fachmann ?

du ist ärmer und armseeliger als jedes forumsmitglied.
dafür hast du ja deine so glückliche beziehung wie du selber oft genug betonen musst, damit wir es glauben oder du selber es glaubst ?

den Schaden den du hier anrichtest kannst  ( und schon hast )
kannst du nicht mehr gut machen aber mit jedem weiteren Posting in der Art steigern


Gruss

Nightrider


 

[/quote]


Für Nightrider,

nur kurz sei hier erinnert:

"Wenn wir einen Menschen hassen,so hassen wir in seinem Bild etwas was in uns selber sitzt.
Was nicht in uns selber sitzt regt uns nicht auf." (herman hesse)

Lieben Gruß

27.10.2005 11:21 • #6


Sionnach


1
Zitat:
Wenn Du ein Fachmann wärst, wäre es mir möglich Dir einige Punkte hier fachlich zu erleutern. Aber ich werde von Dir "fachlich" kritisiert, obwohl Du selbst nicht vom Fach bist.
Das macht es jetzt schwierig.
         



Warum sagst du nicht gleich Lilac ist zu dämlich um zu verstehen was und worüber du schreibst? Meinst du wer mit Fachausdrücken um sich wirft kann auf besseres Verständnis hoffen?

So eine Arroganz und Überheblichkeit ist mir nur selten in meinem kurzen Leben untergekommen.

Sionnach

27.10.2005 12:30 • #7


Billybone


93
7
hey leute? hallo mangoon,
wieso wird mangoon eigentlich ständig attackiert? lebenszeit bringt es auf den punkt. dem kann ich nur zustimmen. ich habe schon sehr über deine worte nachdenken müssen. ich bin zwar neu hier im forum, lese so dies und das mal mit und habe meine story noch nicht erzählt.( warum ? hm?) troztdem hat es mir schon sehr geholfen, was du bisher geschrieben hast. manches mal war es schon hart, ok. laß dich bitte nicht runter machen! ich lese gern was du schreibst und hoffentlich läßt du dich jetzt nicht abschrecken?? ???

mach weiter so!
und danke!

billy

27.10.2005 13:53 • #8


Ehemaliger User


Hallo Lebensszeit!
Ich zitiere dich mal:
Hallo an die Neuen im Forum,  

auch immer noch aktuell  
wer Hoffnung und Ermutigung sucht und kontroverse Sicht ,der kann auch meine Beiträge anklicken. Zu all den Themen hab ich schon etwas geschrieben, möglicherweise ist was dabei für euch


weil bereits geschriebenes auch heute noch gilt, ein älterer Beitrag von mir:

Es ist schon klar ersichtlich wessen Geist du bist,entweder
Mangoon,oder auch ne Dame die meint Die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.
Aber ich tippe auf Mangoon,die Ähnlichkeiten sind zu signifikant!
Sagt mal haltet ihr andere Menschen den alle für doof? ???
Hier ist nicht jeder in seinem Schmerz so verfangen um das nicht zu merken.
Und na bei dir möcht ich auch nicht hinter die Kulissen schauen wollen,da braucht man nach Abgründen sicher auch nicht lange zu suchen. ;D
Na vielleicht fallen dir noch ein paar Nicks ein zum Wohle der Menschheit!
Über dich/euch kann man nicht zufällig auch noch den Wachtturm abonnieren? ??? ::)

Gruß

27.10.2005 14:09 • #9


Ehemaliger User


Hallo Lebenszeit,

nett, was du da von Hesse rausgesucht und dir zum Leitspruch erhoben hast. Ohne Zweifel ist wohl auch was dran. Daher frage ich mich, warum jetzt dieser Auspruch auf nightrider?

Aber davon abgesehen möchte ich was Allgemeines zu dem Thema und den Äußerungen sagen.

Hallo an alle,

hin und wieder habe ich gelesen, was Mangoon so geschrieben hat. Und ich habe auch diverse Auseinandersetzungen verfolgt. Vor allem fand ich interessant, wie mangoon dann auf Kritik reagiert hat.
Im Grunde eigentlich so wie die meisten, die verletzt hier hinkommen. Wer eh schon angeschossen ist, wehrt sich noch verstärkt, wenn die Flinte auf ihn/sie gerichtet wird. Von Gelassenheit keine Spur.
Das gibt mir zu denken. Wenn jemand also über eine gewisse Professionalität verfügt, wie kann es dann sein, dass so unprofessionelle Analysen erfolgen, die die Persönlichkeit des Kritikers in Frage stellen sollen? So kurz aus dem Stehgreif heraus und völlig an der Wirklichkeit vorbei.
Zumindest in einem Fall kann ich sagen, dass es absolut an der Wirklichkeit vorbei ist!

Es gab mal eine Zeit, da habe auch ich gedacht, ich könnte anderen hier helfen. Aber woraus bestand denn diese Hilfe? Konnte sie nicht nur daraus bestehen, dass man sich gegenseitig zugehört hat? Das man durch Kontakte im Forum, über SMS oder durch Gespräche Anderen vermitteln konnte, sie sind nicht allein? Konnte man so vielleicht auch etwas Selbstvertrauen mit aufbauen helfen?

Selbstvertrauen war das, was mir z. B. am meisten nach der Trennung gefehlt hat. Innere Stärke und Ruhe und die Kraft, auch den Weg zu gehen, der da eben unfreiwilligerweise vor einem lag.

Mir zumindest hat es sehr geholfen, dass es hier ein paar Menschen gab, die mir den Mut und die Einsicht gaben, mein Selbstvertrauen wieder aufzubauen. Das war es dann auch, was ich wohl versucht habe weiter zu geben.

Meinen Weg aber bin ich allein gegangen. Weil jeder den Weg allein gehen muß. Ich hatte den Willen dazu, was mich dann auch gestärkt hat.
Aber ich meine, dass ich in Unterhaltungen mit anderen auch immer wieder gesagt habe, dass es mein Weg ist. Wenn ich gefragt wurde, was ich getan habe und wie es mir gelungen ist, habe ich davon gesprochen. Nur habe ich dann auch immer betont, dass die Menschen verschieden sind. Jeder hat andere Bedürfnisse und andere Notwendigkeiten.

In der Trennungssituation ist man mehr als verletzt. Man ist auch zu einem großen Teil ohne Orientierung. Hilflos bis zu einem gewissen Grad. Und wenn in einer solchen Situation jemand kommt der sagt, mach jetzt den Schritt und dann den Schritt und alles wird gut… keine Ahnung was gewesen wäre.
Ich denke an meine Trennung zurück und wenn mir jemand geraten hätte, ich solle es unter allen Umständen versuchen und mich reinhängen…. Es hätte nicht funktioniert. Meine Ex war damals schon weg. Innerlich wie äußerlich. Das Resultat wäre gewesen, dass ich neben dem Selbstvertrauen auch noch jegliche Selbstachtung vor mir verloren hätte. In was für einem Loch hätte ich mich wohl wiedergefunden?

Und gerade hier habe ich schon einige Male gedacht, dass mangoon viel zu einseitig Stellung bezieht. Bei den wenigen Worten und Sachverhalten, die hier meist berichtet werden, dann zu solchen Schlüssen zu kommen, ist mehr als gewagt!

Bevor nun wieder die Fragen kommen, warum ich dann nicht was dazu geschrieben habe… Ich bin im Moment nicht im Thema Trennungsschmerz. Mein Leben geht weiter und ist bei anderen Themen. Um mich wieder darauf einlassen zu können, brauche ich auch etwas Zeit und Abstand von anderen Alltagsthemen. Raum für andere Gedanken und Erinnerungen an Gefühle… das ist Zeit, die im Moment nicht so vorhanden ist. Nur hin und wieder schreib ich mal, das reicht mir…. egoistischer Weise.

Mangoon, es ist ein Forum. Eine öffentliche Veranstaltung. Die Lebhaftigkeit entsteht durch die Meinungsvielfalt.
*kleine persönliche Randbemerkung: Manchmal braucht es Abstand für Lernprozesse.*
Auch wenn Meinungsvielfalt oft nicht bequem ist, so bietet sie in einem Forum wie diesem doch auch eine gewisse Unterstützung. Man hört hier mal zu, dann dort und dann da. Wenn man so manches auf sich wirken lassen kann, erscheint einem dieses oder jenes Argument schlüssig und vielleicht greift ja auch jemand was davon auf und nimmt es für sich mit.
Wie auch im realen Leben außerhalb des Internet nimmt jeder das für sich mit, was er meint das es für ihn bestimmt ist oder gut tut.
Vielleicht solltest auch du mal drüber nachdenken, wie es sein kann, dass du so kritisch gesehen wirst und mal reflektieren, ob nicht doch ein Körnchen Wahrheit in den Worten stecken könnte.

Ach ja… zum Guten Schluß noch ein Wort von wegen Fachmann oder Fachfrau. Ich habe auch ein „Fach“. Sprich einen Beruf. Und in meinem Beruf komme ich mit vielen Kollegen zusammen, die gleiches tun wie ich. Weißt du, ich habe schon manchen „Laien“ gesehen, dem ich verschiedenen Kollegen gegenüber den Vorzug geben würde.
Wie auch im Beruf, so spielen auch im Leben Erfahrungen eine gewisse Rolle. Manch einem gibt die Lebenserfahrung auch einen gewissen Grad an gesundem Menschenverstand mit.
Von deinen fachlichen Qualitäten weiß ich nichts, zugegeben. Ich kann mich nur auf das beziehen, was du hier schreibst. Das allerdings vermittelt mir persönlich einen Eindruck. Daher noch dieser Abschnitt zum Schluß.

Alles Gute an alle

Schönen Gruß

Nordlicht

27.10.2005 14:26 • #10


Billybone


93
7
hallo ,
soll das eine hetze gegen magoon werden?  ???
wenn es dir so viel besser geht, ist das dann ja auch schön für dich! >:( mir gehts zur zeit mies und da bin ich froh wenn mir jemand weiterhin hilft. magoon lass dich nicht von denen ärgern.
warum so fies und aggressiv?  ???

billy

27.10.2005 14:35 • #11


Ehemaliger User


Ach zum Thema "Wachtturm" viel mir noch was ein!

Durch den Propheten Jesaja ließ Jehova Gott sagen: „Ich, Jehova, bin dein Gott, der dir zum Nutzen dich lehrt, der dich auf den Weg treten lässt, auf dem du wandeln solltest. O wenn du doch nur meinen Geboten Aufmerksamkeit schenktest! Dann würde dein Frieden so werden wie ein Strom und deine Gerechtigkeit wie die Meereswellen“ (Jesaja 48:17, 18).


Genauso verhalten sich hier Mangoon/Lebenszeit.

Hallo Nordlicht!
Du hier kann man viel erzählen,von wegen Psychologin,morgen kommt einer der behauptet er ist der Kaiser von China,würd mich auch nicht mehr wundern.
Auf jeden Fall würde sich jemand vom Fach nicht so verhalten,ausser man hat selbst massive seelische Defizite.
Weißte in vielem liegt ja Wahrheit,aber wie,wie man es rüberbringt und verkauft ist entscheidend.
Hier sollte doch jeder eher mal die Realitäten im Leben lernen,wie sich noch mehr in Traumlandschaften verfangen zu lassen und noch weltfremder zu werden.
Na aber Esotherik und Idealutopien liegen ja im Trend!
Sowas würde mich ja persönlich gar nicht stören,aber schon lilac hat das treffend gesagt,das es hier auch schwache  gibt ,die nicht mehr weiter wissen und nach jedem Strohhalm greifen und leicht manipulierbar sind.
Und genau deshalb muß man da was dazu sagen!

Und lach genau darum geht mangoon ja auch nicht auf mich ein,na sie betont ja hier auch das sie nur ihren Glauben verbreiten will und wer nicht folgt der kann sie mal und diskutieren,ne das will die Dame nicht,boah,das ist krass!
Was soll man davon halten?


gruß

27.10.2005 14:44 • #12


Ehemaliger User


Billybone?
Ach,du kannst auch nicht lesen!
Na du gehörst anscheinend genau zu der Wattebauschfraktion wegen denen man sowas schreiben muß.

Gruß

27.10.2005 15:20 • #13


Ehemaliger User


Hallo Nordlicht

Wie wahr deine Worte hier sind, wenn sie dann verstanden werden  ;)

Gruss Feechen

27.10.2005 17:50 • #14


Ehemaliger User


Hallo
@Billibone danke, für Deinen Zuspruch.

ich gebe zu, aufgrung verkürtzter Antworten bleibt viel Raum für Spekulationen,also der Versuch einer Erklärung.
Warum ich nicht gerne diskutiere hängt damit zusammen, das es hier in dem Forum keine Diskussionskultur gibt auf die sich alle einigen und an die sich die Teilnehmer halten wollen, obwohl sie explizit vom Forumsbetreiber und von vielen Betroffenen erwünscht wird.

Diskussion setzt für mich den Wunsch voraus, seinen Standpunkt zur Disposition zu stellen und  auch etwas neues erfahren zu wollen, oder auch etwas zu lernen. Für einen Moment zu überlegen, aus welchen Motiven heraus könnte hier jemand argumentieren bzw. handeln?
Ich konnte leider  noch nicht einen Thread hier entdecken in dem das erfolgreich geglückt ist.
Immer wieder werden hier gute Themen zersetzt von wüsten Kommentaren, Beschimpfungen und enden häufig, mit schweigen des Themenstellers ,oder einer Verschiebung in den Sandkasten.
Da macht diskutieren keinen Spaß, weil von Beginn an klar ist wie das endet. Darum diskutiere ich hier ungern.
Ich wundere mich, langsam, wie sehr meine Beiträge hier immer wieder Anlass geben darauf in einer Weise zu antworten, die ein wenig befremdlich für mich -und auch andere ist. Ich weiß nicht ob alle die, die sich hier so eifrig auf meine Beiträge stürzen und sie in harscher Kritik auseinander nehmen, auch ein bisschen darüber nachdenken, wie das eigentlich bei anderen Mitgliedern (oder solche die es werden wollen) ankommt, wenn sie sehen wie man in diesem Forum behandelt wird, so man anderer Meinung ist?
Ich habe hier noch an keinem Rat eines Teilnehmers je Kritik geübt ,ist das schon aufgefallen?
Ich habe inzwischen schon festgestellt, das sich meine Hilfebeiträge reduzieren zugunsten der Rechtfertigungs- und Verteidigungs- Posts. Das gefällt mir nicht und ich werde es auch wieder ändern.

Zitat Nordlicht:

Vielleicht solltest auch du mal drüber nachdenken, wie es sein kann, dass du so kritisch gesehen wirst und mal reflektieren, ob nicht doch ein Körnchen Wahrheit in den Worten stecken könnte.  

Warum meinst Du, sollte ich darüber nachdenken, das andere Forumsteilnehmer eine andere Meinung haben und meine nicht teilen? Deswegen bin ich nicht hier.
Ich akzeptiere es! Das schreibe ich im übrigen in fast jedem Beitrag. JEDER HAT DIE FREIHEIT und  nimmt oder lässt.. Ich vertrete meine Meinung und Erfahrung nur sehr deutlich und das werde ich weiterhin tun. Diejenigen die verstehen "wollen" um was es mir geht tun das auch und nützen für sich was sie brauchen oder verwerfen es.(das wiederhole ich nun auch schon zum x-ten Mal)
Und "einseitig" sind meine Beiträge nicht weniger oder mehr, als die anderer Teilnehmer, ich rate zur Hoffnung und Zuversicht- andere zum aufgeben.So einfach ist das.
Oder wo ist die "Vielseitigkeit" dabei ,zu sagen "lass es sein das wird nichts mehr?" JEDER BEITRAG HIER IST SUBJEKTIV aufgrund eigener Erafahrungen verfaßt und gefärbt!
Ich habe eben andere Erfahrungen, die teile ich mit.

Die Neugier ist besonders bei den "alten" Teilnehmern hier schon fast erloschen. An deren Beiträgen sieht man häufig, wie viel Resignation, Wut und Bitterkeit sich bereits in deren Herz geschlichen hat, dass sich dann bei jeder Gelegenheit nicht(vorher) in interessierten Fragen,sondern (hinterher)in Kritik äußern muß. Woran ich das erkenne?

1.
Es werden kaum oder keine Fragen gestellt, um wirklich etwas zu erfahren, sondern nur, um das nächste Gegenargument zu platzieren.
2.
die Antwort wird (wenn überhaupt gelesen) grundsätzlich so in die nächste Frage eingebaut, dass sie als Gegenargument verwendet werden kann.
3.
der Fragende will ,dass der Antwortende ihn nur in dem bestätigt, was er sowieso schon weiß und nicht wirklich etwas verstehen.
4.
In fast jedem Beitrag findet sich Ironie und/oder Sarkasmus
5. Es hat noch kein Thread damit geendet, danke jettzt habe ich Dich richtig verstanden.
5.Der Schreiber will nur Recht behalten.

Das lockt mich nun nicht besonders an Diskussionen zu beteiligen, oder auf die "Kritiker" näher einzugehen, ich denke das ist verständlich.

Ich vermisse hier eine Moderation, so wie es auch in anderen Foren üblich ist. Das würde einiges erleichtern.

Ich kann an dieser Stelle nur wiederholen, es ist wunderschön seinen Partner wiedergewonnen zu haben und es ist immer wieder erfreulich, die Augen von vielen Paaren zu sehen, die sich wieder versöhnt haben und  zu erleben, dass sie gerade erst durch die schwere Zeit der Trennung, (die bei vielen ihren Sinn hatte )  überhaupt erst so weit kommen konnten.
Darunter gibt es auch Paare die getrennt bleiben und nicht mehr zusammen wollten.

Da gibt es jetzt nur ein kleines,vielleicht überraschendes Geheimnis:
Das haben die meisten ganz ohne meine Hilfe geschafft!
Trennung geht von allein, Versöhnung kostet Arbeit..

...und nocheinmal, das ist nicht jedermanns Wunsch und Sache!

27.10.2005 18:42 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag