30

Lebe in einer Traumwelt wie komme ich raus?

Frostblitz


Zitat von sannya:
@ Frostblitz, hört sich irgenwie so an als würdest du immer nur von einer Frau getriggert werden die du nciht erreichen kannst. Darüber mal nachgedacht dass du lieber darin bleibst anstatt dir das zu suchen was dir auch eben das entgegenbringen kann? Scheint so als wärst du der Typ der gerne dem unerreichten nachstrebt anstatt anzukommen.


Wenn man Lust auf Psychoanalysen hat, dann kann man das sicherlich so interpretieren...

Allerdings würde ich mich gerne auf was Festes einlassen, bloß nicht mit fetten Frauen oder welchen, die ich hässlich finde...

Ich kriege bloß keine, die ich attraktiv finde.

Das ist alles

10.11.2019 12:59 • x 1 #31


sannya

sannya


34
46
Zitat von Frostblitz:
Wenn man Lust auf Psychoanalysen hat, dann kann man das sicherlich so interpretieren...

haha ja da ist vielleicht was dran xD

10.11.2019 13:22 • #32


Freyy12

Freyy12


29
1
5
Zitat von sannya:

Hallo Freyy,
das was du dort beschreibst klingt irgendwie total nach mir :/ ehrlich gesagt habe ich noch nie darüber nachgedacht ob ich mich selbst als unnormal empfinde :/ jetzt denke ich da auch drüber nach.
Diese Szenarien die du so erzählst ....


Hey sannya,

mit etwas Abstand aus der beschriebenen Situation möchte ich mal antworten.
"Schön" zu wissen das es auch anderen so ergeht. :/
Das mit dem ad akta legen ist bei mir ähnlich, allerdings muss ich dann drastisch den Kontakt zu der Person drosseln und einfach auf Abstand gehen. Es kommt auch darauf an wie realistisch das ganze ist, bei oberflächlichen Kontakt bleiben diese Vorstellungen auch oberflächlich und es fällt mir auch leichter alles wieder zu verwerfen. Das Treffen mit der Bekanntschaft habe ich auch abgesagt und mich zurückgezogen, sie hat das schon bemerkt und nachgefragt ob alles okay ist usw., glücklicherweise habe ich einen ziemlich getakteten Alltag, sodass ich mich mit dem Thema eher abends auseinandersetze und ich am Tag nicht wirklich Zeit zum nachdenken habe. Also momentan komme ich wieder gut klar, eventuell einfach an diese neue Situation gewöhnt. Das positive Gefühl was du beschreibst bleibt bei mir allerdings aus, es ist eher Erleichterung bei mir darüber, das ich mich wieder gefangen habe und damit umgehen kann. Und das mit dem schreiben stimmt schon, das hilft ungemein sich Situationen auszumalen und sich dinge dann realistischer vorzustellen. Allerdings bin ich eher weniger auf Freundschaft aus und möchte mich dann schon zeitnah treffen wenn ich an jmd. interessiert bin. Da würde ich eine Grenze sehen, bei treffen hinauszuzögern nur damit man sich mehr Illusionen machen kann.

Mit Abstand denke ich mir, das eigentlich alles in Ordnung ist, auch wenn ich weiß, das dies sicherlich nicht die letzte Situation war in der es mir schlecht geht weil ich mich verrannt habe.

Diese Situation, wo es mir tatsächlich danach schlecht geht, wenn ich realisiere das daraus nichts wird kommt übrigens so 1-2 im Jahr vor. Ansonsten sind es aber trotzdem oft eher kleinere Fantasien die dann einfach da sind aber nicht viel bedeuten. Diesmal war es halt ein wenig anders.

Leider auch nicht wie man das ausstellt.

13.11.2019 02:37 • #33


UnglücklicherXX.


347
2
296
Zitat von WolkeGast:
Seit einigen Jahren habe ich ein Problem. Ich verliebe mich recht häufig, aber nur in Menschen die ich kaum kenne. In meiner Fantasie stelle ich mir dann vor, wie perfekt sie sind, wie wir ein Paar werden, was wir alles zusammen leben usw. auch S.. Vor tatsächlichem Kennenlernen in der Realität habe ich in gewisser Weise Angst. Zum einen, weil ich natürlich nicht abgelehnt werden möchte, zum anderen weil es mir sehr weh tut, herauszufinden, dass jemand nicht meiner Vorstellung entspricht. Und nun weiß ich nicht so recht, was ich tun soll. Ich will ...


Autsch, Du erinnerst mich an eine Ex vor ein paar Jahren, und das hat sehr schlimm geendet.


Ich denke, Du musst Dir darüber klar werden, dass Du auch an "nicht perfekten" Menschen Freude haben kannst und dann realistische Ansprüche formulieren.

Du kannst dann entweder versuchen, Leute ganz genau kennenzulernen, bevor Du Dich auf sie einlässt (wobei Du vermutlich fast immer ein Haar in der Suppe findest) - oder oder Du verzichtest auf das ganz genaue Kennen und erfreust Dich an Deiner Fantasie, wenn es z.B. bei Dates oder Affären gar nicht so wichtig ist. Das wäre Deine Entscheidung.

13.11.2019 08:58 • #34


WolkeGast


Auch wenn die letzten Beiträge etwas vom Thema abgekommen sind, wollte ich mich noch ein allerletztes Mal melden.

Ich habe tatsächlich meinen "Traummann" gefunden. Jemand der einfach perfekt aussieht und den liebenswürdigsten Charakter überhaupt hat. Es ist zwar nicht ganz genauso wie in meinen Träumen, aber verdammt nah dran. Ich kann selbst kaum glauben, dass meine absurden Vorstellungen tatsächlich Realität geworden sind! Jetzt bin ich nur gespannt, wie lange das halten wird

17.11.2019 10:43 • #35


Beboa


Wow, du Glückliche. Warum passiert mir so was nicht? Alles Gute jedenfalls.

17.11.2019 10:52 • #36


Zweizelgänger

Zweizelgänger


215
7
177
Die wundersame Heilung.
Innerhalb von nichtmal einem Monat.
Sei gepriesen.

Sorry, glaube so Zeug nicht. Schon gar nicht von Gästen. Wer weiß was dahintersteckt.
Generell hätte ich bei dem Problem eine mehrjährige Therapie empfohlen...

17.11.2019 11:20 • #37


jaqen_h_ghar

jaqen_h_ghar


280
377
Zitat:
Ich habe tatsächlich meinen "Traummann" gefunden. Jemand der einfach perfekt aussieht und den liebenswürdigsten Charakter überhaupt hat. Es ist zwar nicht ganz genauso wie in meinen Träumen, aber verdammt nah dran.

Im Serotonin- und Opioid-geschwängerten Gefühl der Verliebtheit ist das durch die rosarote Brille schnell gesagt.
Warte doch erstmal ab, wie sich die Sache entwickelt, wenn Ihr auch den Alltag miteinander verbringt und nicht nur die Schokoladenseiten des Anderen seht.

18.11.2019 20:33 • #38




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag