1136

Leben nach der Katze Vom Gehen und Bleiben Tagebuch

Ex-Mitglied


Nicht f├╝r die Katze.

Wehes Herz weht davon.
Wehes Herz sieht weg.
Weges Herz sieht dich.
Wehes Herz w├╝nscht.
Wehes Herz weigert sich.
Wehes Herz versteht.
Wehes Herz w├╝rde.
Wehes Herz weht davon.


Im Loslassen bin ich jetzt K├Ânig.
Dank an die Katze. Ihre Narben sind immer da.

02.10.2017 06:32 • x 2 #586


Sternenfischerin

Sternenfischeri.


815
3
1708
Zitat von frischgef├Âhnt:
Der Mann, den ich liebte und liebe, war eine Illusion.

Wer hat diese gemacht?


liebe @frischgef├Âhnt hiermit hole ich deinen thread wieder ins leben.
ich will hier nicht nur einfach "dr├╝berlesen" - sondern mich mit mir aktiv
auseinandersetzen. und das geht f├╝r mich am besten auf diese art hier.
ich hoffe, es ist okay f├╝r dich.

gerade die obigen zeilen sind es, die mich fr├Âsteln lassen.
der mann, den ich liebe ist eine illussion...? Vielleicht...ich wei├č es nicht....
und ICH mache mir diese illussion
ich frage mich gerade, ob das eine bittere erkenntnis ist,
was ich da gerade in mir f├╝hle....

14.01.2018 18:45 • x 2 #587



Leben nach der Katze Vom Gehen und Bleiben Tagebuch

x 3


Sternenfischerin

Sternenfischeri.


815
3
1708
Zitat von frischgef├Âhnt:
Loslassen. Ja..ich habe zu sehr Druck gemacht. Ich konnte nicht mehr.
L├╝gen. Betr├╝gen. Nicht offen leben, was man ist.


Nicht leben, was man ist.
Nicht leben, was man f├╝hlt.
Nicht leben, was man liebt.

und immer wieder die angst beim AM, was passieren k├Ânnte....
was andere denken k├Ânnten...
was geschieht, wenn es "schief" geht.
eine tiefe innere unsicherheit!
aber verschwindet die in ihm, wenn er bei der EF bleibt?

14.01.2018 18:53 • x 3 #588


Ex-Mitglied


Du darfst ihn gerne hervorholen.
Es schmerzt mich nicht.

Ich freue mich, wenn er dir etwas gibt.

Zu einigen Texten habe ich schwarzwei├č Fotos gefunden oder gemacht.
Zu anderen habe Freunde gro├čfl├Ąchige Bilder gemalt.

Ein Gedicht mit Bild h├Ąngt in der Praxis meiner Therapeutin. Gleich im Eingang.

So ist aus grenzenlosem Schmerz etwas Sch├Ânes entstanden. Das war mir ein Trost und ein Mutmacher.

14.01.2018 19:01 • x 6 #589


Ex-Mitglied


Zitat von Sternenfischerin:

Nicht leben, was man ist.
Nicht leben, was man f├╝hlt.
Nicht leben, was man liebt.

und immer wieder die angst beim AM, was passieren k├Ânnte....
was andere denken k├Ânnten...
was geschieht, wenn es "schief" geht.
eine tiefe innere unsicherheit!
aber verschwindet die in ihm, wenn er bei der EF bleibt?

W├Ąre er dort sicher, w├╝rde er dann fremd gehen?
Die Unsicherheit ist in ihm .
Er nimmt sie ├╝berall mit hin.

07.02.2018 21:29 • #590


Sternenfischerin

Sternenfischeri.


815
3
1708
Zitat von frischgef├Âhnt:
Die Unsicherheit ist in ihm .
Er nimmt sie ├╝berall mit hin.


Er ist nicht sicher.
Nicht bei sich.
Nicht in seiner Ehe.
Nicht IN sich.

07.02.2018 23:01 • x 1 #591


Ex-Mitglied


Das neue Haus.
Weit weg von der Insel.

Hier sa├č sie nun. Feuer knisterte im Ofen. Schnee im Fenster. Gedanken in ihrem Kopf.
Er war beschwerlich gewesen, um Sommer den Garten anzulegen. Es war beschwerlich gewesen alle Wege zu finden. Oft hat es sich angef├╝hlt wie auf der Insel.

Als sie eigentlich ganz m├╝de war, war etwas Wunderbares in ihr Leben getreten. Oder er!

Mutig hatte sie die dunkle Holzschschachtel mit ihrem Herzen hervorgekramt. Vorsichtig l├Âste sie die verstaubte Schnalle.

Da lag es. Anders als zuvor. Es war wieder rot. Geheilt, wenn auch mit feinen wei├čen Narbenlinien.

Ihre H├Ąnde hielten es vorsichtig fest.

Ja. Sie w├╝rde es wagen. Einmal noch. Seine beruhigende Stimme im Ohr. Seine Hand hielt fest die ihre. Vorsichtig wollte sie mit ihm gehen.

14.02.2018 00:40 • x 5 #592


Ex-Mitglied


Rund.
Ganz.
Wollige Gedanken spinnen
Wohlige W├Ąrme.
Ganz.
Bei mir.

01.03.2018 22:19 • x 5 #593


Blanca

Blanca


4007
26
5615
Zitat von frischgef├Âhnt:
Rund.
Ganz.
Wollige Gedanken spinnen
Wohlige W├Ąrme.
Ganz.
Bei mir.


Sehe gerade, da├č F├Âhni gel├Âscht ist. Wei├č jemand, ob es ihr soweit gut geht, bitte?

Schade, da├č ich sie verpasst habe; war anderthalb Jahre lang kaum noch hier.

16.05.2018 21:06 • #594


Wiretowire


Flaschenpost

Sonnige helle Welt.
Wellen schwappen ans Ufer.
Gedanken schweifen.
Immer noch.
Flaschenpost.
Besser w├Ąre sie zur├╝ck geworfen worden ins Meer.
Tanzen wie immer.
Warum?

12.09.2020 16:14 • x 3 #595


Wiretowire


Laute Stille.
Stille Stille.
Still stehen.
Weggehen.
Stille?

13.09.2020 11:18 • x 1 #596


Wiretowire


Br├╝cken am Fluss.

14.09.2020 16:09 • x 3 #597


Wiretowire


Liebe l├Ąsst los. Nicht weil man nicht mehr liebt, sondern weil man liebt.

15.09.2020 15:16 • x 2 #598


Verstummt

Verstummt


25
55
Nebelschemen

Wir haben gek├Ąmpft.
Wir haben uns gefunden.
Wir haben ein Miteinander gefunden.
Zwei rastlose, ruhelose Seelen.

Unser Gl├╝ck nur f├╝r uns.
Gro├če Pl├Ąne, gro├če Schritte.
Ein Zuhause.
Unser Zuhause.
Angekommen.
Lachen, sich st├╝tzen, miteinander wachsen.
Ein sp├Ątes Gl├╝ck. Ein ruhiges Gl├╝ck.

Verloren.
Untergang in den Iden des M├Ąrz.

Begegnungen. Emotional neutral.
Verwirrung.
Entt├Ąuschung.

Desillusionierung.
Wer bist Du?
Verloren in den Iden des M├Ąrz.

Der Nebel ist dicht.
Greifbar.
Schwer.
Undurchdringlich.
Ich sehe Dich. Deinen Schemen.

Die Hoffnung auf einen Sonnenstrahl bleibt.
Herbstnebel.
Winterstille.
Fr├╝hlingsnebel. Neues Leben. Neue Farben.

Klare Bilder.

Keine Schemen.

15.09.2020 17:24 • x 1 #599


Blanca

Blanca


4007
26
5615
Glaube.
Hoffnung.
Liebe.

Leben.
Weitergehen.
Neue Lichtblicke.
Gelegentlich gar Freude.

Komm wieder!
Du fehlst mir, hier im Forum.

Alles Gute Dir.

24.09.2020 21:30 • x 1 #600



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag