9

Leere nach Trennung aus dem Nichts

ttttt

ttttt


720
1
557
Und das Eribern und Kämpfen erzeugt Spannung. Das Geben bindet einen Menschen mehr als das Nehmen. Eure Beziehung war sicher schön aber die jetztige ist aufregender. Heisst nicht, dass sie länger hält. Sie hat die Sehnsucht vielleicht auch erst bemerkt, als es schon zu spät war. Ich denke es ist wichtig, dass beide geben und sich bemühen.

23.10.2019 11:52 • x 1 #16


willan


2687
3570
Zitat von twistoffate:
mehrere mehrjährige Beziehungen


Wieviele mehrjährige Beziehungen kriegt man denn vor 21 J. unter? Vier Jahre ging ja Eure Beziehung.

Vielleicht ist sie nicht so reif wie Du dachtest. Gerade noch Kinderswunsch und jetzt wirft sie alles hin. Das klingt alles andere als erwachsen. Ebenso die Beschreibungen mit dem Geltungsbedürfnis und Bestätigung suchen im Außen.

Du schreibst sehr idealisiert von ihr. Das lese ich aber nicht raus.

23.10.2019 12:08 • x 2 #17


regenbogen05


2745
3057
Zitat von Don_Ben:
Du musst dringend alle Verbindungen kappen.

Dem schließe ich mich an. So kannst du mit Dir selbst erst mal wieder klar kommen. Es reißt Dich jedesmal wieder nach unten, wenn Du irgendwelche Informationen über sie bekommst.

23.10.2019 13:41 • #18


Don_Ben


8
1
Zitat von regenbogen05:
Dem schließe ich mich an. So kannst du mit Dir selbst erst mal wieder klar kommen. Es reißt Dich jedesmal wieder nach unten, wenn Du irgendwelche Informationen über sie bekommst.


Du wirst dir dann öfters sagen "Aber eigentlich verstehen wir uns doch" .. "Es ist doch alles gut" ... Lass dich davon nicht blenden - es wird auf jeden Fall sehr schwierig. Es sieht alles harmonisch aus, aber du merkst ja selber dass du nicht aus deinem Gedankenkarussel rauskommst und sie ist die Letzte die dir dabei behilflich sein wird. Selbst wenn sie es wollte, ist sie als deine EX einfach der völlig falsche Ansprechpartner.

23.10.2019 13:46 • #19


twistoffate


35
1
9
Zitat von ttttt:
Und das Eribern und Kämpfen erzeugt Spannung. Das Geben bindet einen Menschen mehr als das Nehmen. Eure Beziehung war sicher schön aber die jetztige ist aufregender. Heisst nicht, dass sie länger hält. Sie hat die Sehnsucht vielleicht auch erst bemerkt, als es schon zu spät war. Ich denke es ist wichtig, dass beide geben und sich bemühen.


Danke, das sehe ich auch so. Wenn einer der beiden Partner soweit geht und es "zulässt", sich zu verlieben, hat die mehrjährige, durchgeplante Beziehung einfach keine Chance - unabhängig ob alles gut ist oder nicht. Das habe ich ihr auch so gesagt, du vergleichst Äpfel mit Birnen. Ob es die richtige Entscheidung war, kann sie erst nach ein paar Jahren feststellen, erst dann kann sie Beziehungsalltag 1 mit Beziehungsalltag 2 vergleichen.

23.10.2019 15:38 • #20


twistoffate


35
1
9
Zitat von willan:

Wieviele mehrjährige Beziehungen kriegt man denn vor 21 J. unter? Vier Jahre ging ja Eure Beziehung.

Vielleicht ist sie nicht so reif wie Du dachtest. Gerade noch Kinderswunsch und jetzt wirft sie alles hin. Das klingt alles andere als erwachsen. Ebenso die Beschreibungen mit dem Geltungsbedürfnis und Bestätigung suchen im Außen.

Du schreibst sehr idealisiert von ihr. Das lese ich aber nicht raus.


Sorry, ich habe etwas übertrieben. Eine Jugendbeziehung von 15 bis 18, eine erste erwachsenere inkl. Zusammenwohnen von 18.5 bis 21 und dann unsere von 21.5 bis 25.5.

Und ja, vermutlich hast du Recht. Sie ist oft sehr oberflächlich, was ich immer mit unreif gleich gesetzt habe. Und das hat uns letztendlich auch die Beziehung gekostet, sie lässt sich von oberflächlichen Verlockungen leiten und blendet alles Gute, reife, dass sie eigentlich schon hat aus. Sie tauscht einen liebenden Freund, gemeinsame Wohnung, familiären Rückhalt, finanzielle Sicherheit gegen einen 11 Jahre älteren, neuen Mann in dem Wissen, dass sie alles oben genannte aufgibt, wieder bei 0 anfängt und nicht weiß, ob überhaupt was daraus wird (wenn gleich sie natürlich jetzt in der Anfangsphase in Liebe versinkt und ihn als Mann ihrer Träume empfindet)

Und ja, leider hast du auch bzgl. Idealisierung Recht. Ich hab es noch überhaupt nicht geschafft zu realisiere, dass sie - trotz allem positiven - einfach nicht die Richtige ist/war.

23.10.2019 15:46 • #21


twistoffate


35
1
9
Was mich schockiert ist, dass so eine neue Liebe (bzw. die Prozesse, die dabei im Gehirn vor sich gehen) einfach alles Gesagte/geplante/bestehende überstrahlen und vernichten.

Plan fürs Kinderkriegen
Anstehender Urlaub/Tanzkurs
Familiäre Geschlossenheit und Verhältnis zur Schwiegermama
Am Totenbett des Schwiegerpapas gesessen, geweint, das volle Programm durchlaufen
Gemeinsame Wohnung/gemeinsames Auto

All diese Dinge sind wie weggewischt für sie, als würden sie gar nie existiert haben, obwohl nichts vorgefallen ist. Ich weis nicht, ich bin da einfach andersdenkend. Solch fortgeschrittene Verbindungen aufzugeben, dafür müsste mich mein Partner schon extrem schei*e behandeln, nur mehr Streit, unbefriedigendes 6Leben, keine gemeinsamen Hobbies und selbst dann würde ich noch versuchen, mit dem Partner zu reden und Dinge zu verbessern. Aber einfach ohne Reue, ohne es nochmals zu versuchen wegen einer Liebschaft ein langjährig aufgebautes, gemeinsames Leben zu sprengen tut mir Leid, dass ist sowas von oberflächlich und dumm.

24.10.2019 13:23 • x 1 #22


Schwedus


1693
3
2193
Es wird ein paar Jahre dauern, bis sie dir nicht mehr wichtig ist.
Bisher siehst du nur, was sie ohne dich,verloren hat - ich gehe davon aus sie weiss genau was sie macht und welche Folgen ihre Handlungen haben, daher wird sie in ihrem neuen Leben mehr sehen, als du dir vorstellen kannst.

Sie ist attraktiv, jung, beruflich gesichert- so schlecht schauen ihre Aussichten wohl zukünftig nicht aus.

Pardon, wenn ich es so direkt schreibe.

24.10.2019 17:22 • x 1 #23


ttttt

ttttt


720
1
557
Ich denke nicht, dass alles was ihr aufgebaut habt weggewischt ist. Sie wird dich und deine Familie auch vermissen, aber sie kann das wahrscheinlich immer wieder gut verdrängen mithilfe der neuen Liebe. Sie war offen für etwas neues, irgendwas hat ihr im alten Leben gefehlt und sie hat nach Gefühl gehandelt.

25.10.2019 09:07 • x 1 #24


twistoffate


35
1
9
@ Schwedus und ttttt

Danke für eure Antworten, immer wieder erstaunlich wie gut hier manche eine Situation aufgrund einer Beschreibung einschätzen können und den Nagel auf den Kopf treffen.

Ich denke die Realität ist eine Mischung aus beiden. Ich bin mir sicher, dass sie meine Family vermisst bzw. viele Dinge an mir etc. Sie hat ja auch des öfteren gesagt, ohne neue Liebe wäre sie niemals gegangen, es gab keinen Grund dazu. So hat sie sich vom aufregenden, neuen leiten lassen und bewusst die Entscheidung gefällt, diesen Weg zu gehen. Und natürlich weis sie, was sie anrichtet und was sie alles aufgibt - doch eine neue Liebe hilft halt enorm, nicht mehr zurückzublicken und negative Aspekte auszublenden. Anstatt weinen, Schlafmangel und nicht mehr weiter wissen auf der Seite des Verlassenen, gibt´s bei ihr Schmetterlinge im Bauch, einen neuen 6ualpartner und die aufregenden ersten Monate einer Beziehung.

25.10.2019 09:20 • #25


ttttt

ttttt


720
1
557
Ja und sowas wirst auch du wieder erleben! Versuch dich auf dich zu konzentrieren, gib dir Zeit zum Trauern, lass dir von allen Seiten helfen und jede Woche wird es leichter.

25.10.2019 09:49 • #26


gast78765688


du bist einfach für sie langweilig geworden. ja sie vermisst die zeit miz dir aber auch nicht grossartig. wenn ersie dich wirklich vermissen würde dann hätte se ihren schlusstrich bereut und wäre zurückgekommen. ich glaube du bist einfach zu nett für die frauenwelt. ich finde das auch schade. es ist besser den kontakt ganz abzubrechen. bitte konzentrierr dich auf andere sachen, statt an sie zu denken. eigentlich hätte ich schon damals schluss gemacht, wo sie meinte, lass uns eine offene beziehung eingehen.

25.10.2019 10:20 • #27


DieSeherin

DieSeherin


1434
1388
außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass sie ein wenig "panik" bekommen hat, dass es das jetzt gewesen sein soll... mit gut 25 jahren schon zu leben, wie "erwachsene".

im grunde bringt es dir aber nicht viel, wenn du analysierst und spekulierst du solltest den kontakt komplett abbrechen und nach vorne schauen. dieses freundschaftliche tut dir doch immer nur weh und verlängert den abschied!

25.10.2019 10:30 • #28


twistoffate


35
1
9
Zitat von DieSeherin:
außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass sie ein wenig "panik" bekommen hat, dass es das jetzt gewesen sein soll... mit gut 25 jahren schon zu leben, wie "erwachsene".

im grunde bringt es dir aber nicht viel, wenn du analysierst und spekulierst du solltest den kontakt komplett abbrechen und nach vorne schauen. dieses freundschaftliche tut dir doch immer nur weh und verlängert den abschied!


Hallihallo und vielen Dank für eure Antworten. Ich möchte wieder mal ein kleines Update geben, für den Fall das noch jemand mitliest und den Thread zu späterer Zeit mal Hilfesuchende in einer ähnlichen Situation lesen.

Nach dem hin und her, immer wieder mal treffen, Infos mitverfolgen, auf Freunde machen etc. in den ersten 2 Monaten nach der Trennung gibt es nun seit einigen Wochen keinen Kontakt mehr. Es tut gut und es ist bestimmt der richtige Weg, nur es dauert noch. Ich habe bisher nicht wirklich auch nur irgendwelche Vorteile des Singlelebens für mich entdeckt, alles ist mühsam, beschwerlich, macht weniger Spaß. Dinge wie Urlaubsplanung für 2020 oder das Planen von Weihnachten etc. sind nicht mehr existent. Alles in allem lebt man nun halt so dahin und fragt sich, wie man vor der Beziehung alleine Spaß haben konnte .. aber wie gesagt ich denke das braucht noch Zeit. Ich habe vor ein paar Wochen auch eine neue Frau kennengelernt aber schnell gemerkt, dass es noch zu früh ist. Man vergleicht ungewollt ständig mit der Ex - und wenn man derjenige ist, der die Beziehung eigentlich weiterführen wollte enden diese Vergleiche im Kopf meist negativ für die Neue ...

Alles in allem ist es nach wie vor die Katastrophe, die man direkt nach der Trennung verspürt hat, nur der unmittelbare Schmerz ist weniger geworden.

PS: Um den Zeithorizont einzuordnen: Es sind jetzt 3 Monate und 6 Tage vergangen.

02.12.2019 15:03 • #29


Don_Ben


8
1
Zitat von twistoffate:
Alles in allem lebt man nun halt so dahin und fragt sich, wie man vor der Beziehung alleine Spaß haben konnte .. aber wie gesagt ich denke das braucht noch Zeit.


Hey. Freut mich, von dir zu lesen!

Schau mal.. du solltest an den Punkt kommen, an dem du ganz genau weiß, dass eine Beziehung kein must-have ist sondern er ein Add-On. Du musst und solltest lernen, dass du auch alleine leben kannst und auch dieses alleine leben genauso lebenswert ist. Das ist sehr wichtig. Wenn du dich selbst nicht aufrichtig lieben kannst, mit allen Macken, warum sollte es dann ein anderer tun? Gib dir Zeit, verzichte am besten auch auf Dates und setze dich als oberste Priorität!

03.12.2019 10:28 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag