2264

Liebe über 50?!

sahi

40
1
15
'Jeder macht sein Ding, und man macht sich zusammen eine schöne zeit. Schnittmenge.Kein Streit, keine Gespräche über Zukunft. Liebe, was ist das?'
Ich habe versucht,vier Jahre mit diesen Vorgaben zurecht zu kommen und konnte es nicht.
Ist es das , was einen mit über 50 erwarte? Aus Angst, Enttäuschung, Bequemlichkeit?
Versteht mich nicht falsch, ich suche keinen Versorger,bin selbstständig, muss nicht mehr heiraten und auch nicht zusammen wohnen,aber gar keine Verpflichtung, gar keine Liebe?
Sollte man nicht, gerade wenn man älter ist wissen, was eine Beziehung leisten kann.
Das jeder seine Schattenseiten hat, dass es keinen Ritter auf dem weissen Pferd gibt und auch nicht die ewig s.y Prinzessin und dass trotzdem das Gefühl, Wärme zu geben und zu empfangen, Geborgenheit, sich auf jemanden einzulassen, sich für den anderen zu entscheiden, unersetzlich ist.
Und was ist , wenn wir noch älter werden?Ist krank werden und letztendlich der Tod nicht mit drin im Paket?

Ich habe hier mal dieses Gedicht gefunden:

"Es gibt eine Liebe,
die über jede Liebe erhaben ist,
die Leben überdauert.
Zwei Seelen aus einer entstanden.
Vereinigt wie zwei Flammen.
Identisch – und doch getrennt.
Manchmal zusammen, durch Gefühl und Verlangen verschweißt.
Manchmal getrennt, um zu lernen und zu wachsen.
Aber einander immer wieder findend.
In anderen Zeiten, anderen Orten.
Wieder und wieder..."

(Überlieferung aus dem 6. Jahrhundert vom japanischen Patriarchen Tatsuya)

Schön und Illusion?

Ein Teil von mir möchte immer noch dran glauben und der andere sagt:Na und? Erfolgreich gewesen?

Was sagt ihr dazu?Abschliessen?Immer wieder offen sein?

29.07.2015 08:55 • x 6 #1


la_donna

la_donna

186
116
Aus meiner Sicht geht Abschließen nicht. Wir sind Rudeltiere und fangen immer Beziehungen an. Gelänge es tatsächlich, diesen Glauben aufzugeben, käme das einer Verbitterung gleich. Niemandem ist es beschieden, in die Zukunft zu sehen. Wir können also nicht wissen, was irgendwann passiert. Ja, es ist schwieriger mit der Liebe an einem bestimmtem Alter, aber sie ist möglich.
Bei all den Gebrechen, die sonst passieren können, fände ich es nicht mal schlimm, alleine bleiben zu müssen. Das ist allemal besser als sich ständig über jemand tu ärgern, wie in deinem Beispiel. Zumindest geht für mich sowas gar nicht.

29.07.2015 09:20 • x 3 #2


Neja

Neja

9427
3
1365
Zitat von sahi:
'Jeder macht sein Ding, und man macht sich zusammen eine schöne zeit. Schnittmenge.Kein Streit, keine Gespräche über Zukunft. Liebe, was ist das?'


Das ist wohl der bequemste Weg- keine Verpflichtungen, keine Verantwortung,alles ganz easy.
Aber wo bleibt da die Verbindung? Eine Verbindung auf Paarebene?
Das kann jede Freundschaft leisten...

Zitat:
Das jeder seine Schattenseiten hat, dass es keinen Ritter auf dem weissen Pferd gibt und auch nicht die ewig s.y Prinzessin und dass trotzdem das Gefühl, Wärme zu geben und zu empfangen, Geborgenheit, sich auf jemanden einzulassen, sich für den anderen zu entscheiden, unersetzlich ist.

Es gibt diesen Ritter nicht?
Na ja, vielleicht doch, aber er trägt keine Rüstung,sondern Jogginghosen und das weiße Pferd wurde durch das Maultier ersetzt. Er hat auch keine wallende Lockenmähne, einen durchtrainierten drahtigen Körper und ist stark wie ein Atlant, aber die Fähigkeit zu lieben verliert sich nicht im Alter, wenn sie vorher schon vorhanden war.
Deine Erwartungen sind nicht absurd oder zu hoch gegriffen, nur musst du vielleicht deine Partnerwahl überdenken.
Nicht jeder, der sich rühmt, ein Prinz zu sein, ist auch einer. Manchmal sind die Frösche gebildeter und einfühlsamer.

Zitat:
Immer wieder offen sein?

Ja, ja und ja.
Wenn du dich verschließt, endest du als alte verdrießliche Jungfer und es entgeht dir vllt ein Juwel.

Ich bin zwar noch keine 50 , aber mein Partner ist der 50 schon entwachsen und wir sind jetzt seit zwei Jahren ein Paar. Deshalb kann ich dir sagen, dass es sich lohnt, weiterhin offen für alles Neue zu bleiben, denn die Liebe gibt es auch im "fortgeschrittenen" Alter, genauso wie Männer, die weder Verpflichtungen noch Verantwortung scheuen.

Nur nicht aufgeben und nicht aufhören zu träumen!

29.07.2015 09:47 • x 12 #3


sahi


40
1
15
Danke Euch. Ja , im Moment bin ich etwas verunsichert, aber nein, eigentlich möchte ich offen bleiben, neugierig auf das Leben und andere Menschen sein.

29.07.2015 10:45 • x 1 #4


cilli54

cilli54

768
2
300
@ Neha:

Das hast Du wirklich wundervoll geschrieben und formuliert!
Ich sehe es ganz genau so!

Ich muss dann ja nichts kommentieren,weil Du es so so treffend beschrieben hast! Danke!

liebe Grüsse

29.07.2015 11:02 • x 1 #5


schmaloo

schmaloo

6903
2
8594
Zitat von sahi:
Zitat:
Ist es das , was einen mit über 50 erwarte? Aus Angst, Enttäuschung, Bequemlichkeit?
Versteht mich nicht falsch, ich suche keinen Versorger,bin selbstständig, muss nicht mehr heiraten und auch nicht zusammen wohnen,aber gar keine Verpflichtung, gar keine Liebe?
Sollte man nicht, gerade wenn man älter ist wissen, was eine Beziehung leisten kann.



willkommen im Club ü50 Sahi du bist nicht alleine.

Ich frag mich auch ob ich wieder für NEUES öffnen will/kann.
Es geht nicht darum das ich der Rest alleine verbringen möchte, aber die vielen Enttäuschungen und Verletzungen, lassen doch ganz schön viele Narben. Die lassen sich auf meiner ü50 Haut nicht einfach retuschieren.
Dennoch möchte dir auch Mut machen, dich wieder zu trauen und weiter zu hoffen.

https://www.trennungsschmerzen.de/ich-ha ... 26227.html
falls du reinschauen magst.

Neja, super geantwortet ...Danke, nimm ich auch mit.
LG Schmaloo

29.07.2015 14:37 • x 1 #6


NewDay1

"Nicht jeder, der sich rühmt, ein Prinz zu sein, ist auch einer. Manchmal sind die Frösche gebildeter und einfühlsamer."

Neja, das kann ich nur unterstreichen. Aber: Es kommt leider auch vor, dass scheinbare Frösche sich als Blender entpuppen.

Die Hoffnung auf einen Beginn mit einem neuen Partner mag zwar im Moment getrübt sein, dennoch will ich dran glauben. Ich glaube, DAS BESTE KOMMT ZUM SCHLUSS!

29.07.2015 20:14 • x 2 #7


Mellie196

Hallo alle, das Beste Kommt zum schluss.. Das passt doch hervorragend 😊Freundin meiner Mutter hat mit Anfang 70 im Seniorenkino einen 80jährigen Mann (noch sehr fit, reist ständig durch die Weltgeschichte) kennengelernt Und beide haben sich ineinander verliebt. Jetzt reisen sie zusammen Und machen sich noch einen schönen Lebensabend. Ich selber werde auch bald 50 Und bin wieder (glücklich) verliebt. Also es ist keine Frage des Alters. Als ich jung war, war ich in Beziehungen oft unzufrieden und auch unsicher. Jetzt weiß ich genau was ich will und Mann merkt das auch. Und es kommt doch immer wieder jemand😊

29.07.2015 20:35 • x 6 #8


pensacola

6
4
Na, dann habe ich ja auch noch Hoffnung, für meinen weiteren Lebensweg einen guten Partner zu finden

29.07.2015 20:42 • #9


cilli54

cilli54

768
2
300
@ Mellie: ich musste eben so lachen über Deinen Kommentar

Super! Aber ich kann noch einen oben drauf setzen: Meine Mutter lernte mit 75 Jahren einen Mann kennen,mit dem sie heute zusammen lebt!
Es ist mir fast peinlich,das hier zur schreiben: Am Grabe meines Vaters...das ist jetzt kein Witz!
Die verstorbene Frau ihres Lebensgefährten ist direkt neben meinem Vater beerdigt worden.

Es gibt Geschichten,die eben nur das Leben so schreibt......

29.07.2015 20:50 • x 3 #10


erist50

und ich bin 11 Jahre jünger. ..er hat zig Baustellen, riesige Probleme mit sich und den beiden Kindern und ist aus Feigheit, Bequemlichkeit und Angst lieber zurück zu einer Frau die ihn nur ausnutzt, ausbeutet und geldgierig alles abgräbt was Sache ist und Das obwohl ich glaube das er sich wirklich in vieles von mir verliebt hat .
Ist es Das was einen Ü50 erwartet ? Dann weiß ich das ich lieber mit 39 schon alles dicht mache...Jammertal....

Ich habe übrigens jetzt schon weit Schlimmeres erlebt als er und bin jetzt noch viel schlimmer verletzt worden, weil er auch noch nachgetreten hat....es kommt also nicht auf das Alter an , sondern auch auf den eigenen Charakter .

LG

29.07.2015 21:26 • #11


Mellie196

Cillie das freut mich😊deine Geschichte kann ich wirklich nicht mehr toppen😊wer ist schon gerne alleine, egal in welchem Alter.. Ich drück allen hier die Daumen, ihr dürft die Hoffnung nie aufgeben.

29.07.2015 21:27 • x 3 #12


cilli54

cilli54

768
2
300
@ Mellie

Das sehe ich auch so. Allerdings hängt das eben auch von der persönlichen Ausstrahlung ab.
Und...was immer wichtig ist: Seinen Humor sollte man immer beibehalten...egal welches Schicksal einen ereilt hat

liebe Grüsse

Cilli

29.07.2015 21:53 • #13


schmaloo

schmaloo

6903
2
8594
@ cilli @mellie

Sorry aber so einfach, leicht und locker ist das eben nicht.....mehr.

Mit dem alter hat´s zwar nichts zu tun,
aber je älter desto vorsichtiger, nachdenklicher, unsicher und bloß nicht überstürzen...

Na ja bin gespannt was zum Schluss kommt, NewDay

29.07.2015 22:10 • #14


sahi


40
1
15
@cilli
das ist ja unglaublich )ach ja , wenn man lachen kann, ist wirklich alles nicht so schlimm:)
@schmaloo
habe ich gelesen.Ja manchmal hat man einfach keine Lust mehr, sich neu einzulassen.ich habe irgendwie auch Angst davor, aber was ist die Alternative?Sich vor Menschen zurückziehen? Ich denke, dass es schwierig ist im Vorfeld zu unterscheiden zwischen potentiellen Partnern und einfach Menschen, die zu Freunden werden könnten.Wenn man dicht macht, wird man bestimmt sehr einsam irgendwann.
@alle
ich bin noch nicht lange in diesem Forum und habe schon einige ausführliche ,lange,überlegte und hilfreiche Antworten bekommen.
Wenn es Menschen gibt, die sich hinsetzen und versuchen anderen, die sie nicht kennen durch durchdachte und unterstützende Zeilen zu helfen, dann gibt es echt Gute da draussen. Und inzwischen denke ich, dass alleine das schon ein Grund ist nicht zuzumachen.
Wir glauben weiter:)))

29.07.2015 22:14 • x 3 #15