1

Liebesbekundungen trotz 4 jähriger Beziehung

Verwirrt500

Hi alle zusammen
Ich will mich kurz fassen deswegen fange ich gleich an.
Letzte Woche war ich auf dem Geburtstag einer bekannten eingeladen.
Ich kannte sie aus einer Bar in der ihr Freund (4 Jahre Beziehung) arbeitet. Ihn kenne ich seit meiner Jugend also über 10 Jahre, würde aber nicht sagen, dass wir befreundet sind. Wir kennen uns nunmal sehr lange und schätzen uns auch gegenseitig.
Ich hatte mit ihr wirklich sehr tiefsinnige Gespräche und habe sie auch sehr schnell lieb gewonnen.
Auf ihrer Party die bei ihm zuhause statt fand. Sagte sie mir nach ein paar Drinks, dass sie mich geistig wie körperlich sehr attraktiv finden würde. Dass schmeichelte mir natürlich und ich gab das Kompliment ernst gemeint zurück.
Daraufhin ging sie weiter und gab mir zu verstehen, dass sie gerne mit mir zusammen sein wolle, was mich in dem Moment etwas überforderte.
Ich gab ihr zu verstehen, dass ich auch großes Interesse an ihr hätte, einem beziehungsversuch nicht abgeneigt wäre, aber nur dann wenn sie sich vorher trennen würde.
Nun schrieb ich sie an und wollte die Situation mit ihr nochmal besprechen um zu schauen ob es nur am Alk. oder ernst gemeint war.
Sie stimmte einem Treffen zu, sagte es aber einen Tag später mit den Worten:
Nee lass uns dass lieber lassen und es wäre von mir schon eine harte Nummer vorallem ihrem Freund gegenüber.
Ich war dann ziemlich baff.

Na gut ich denke mir sie hat sich ihre Gedanken gemacht und ist sich klar geworden, dass sie ihre Brziehung nicht aufs Spiel setzen will. Was ich auch vollkommen in Ordnung finde.
Nur, dass sie mir die Gesamtschuld gibt finde ich doch etwas frech.

Vielleicht ein Schutzmechanismus?

Der andere Grund weshalb ich hier schreibe ist, dass meine letzte Freundin
eine borderlinerin war, von der ich sehr sehr schwer losgekommen bin. (Schmerzlichste Zeit meines Lebens)

Glaubt ihr ich suche das Drama?
Denn diese Befürchtung habe ich

Danke fürs lesen

13.09.2017 10:47 • #1


monchichi_82

monchichi_82


952
1150
Impulsive Denkweisen, impulsive Handlungen, keinerlei Rücksichtnahme auf andere, kein Verantwortungsgefühl, sich nicht über mögliche Konsequenzen Gedanken machen und vernünftig abwägen und dann noch die Info, dass deine Ex Borderline hat. . was soll man dazu schreiben?! Es fügt sich alles in ein Gesamtbild. Ich finde du hast Denk- und Verhaltensstrukturen die zumindest einen Borderline ähnlichen Charakter aufweisen und dürftest in ähnlichen Fußstapfen stehen.

Zitat:
Glaubt ihr ich suche das Drama?
Denn diese Befürchtung habe ich

Da könntest du schon richtig liegen.

13.09.2017 11:01 • #2



Hallo Verwirrt500,

Liebesbekundungen trotz 4 jähriger Beziehung

x 3#3


Verwirrt500


Kann dich jetzt nicht ganz nachvollziehen.
Warum habe ich denn deiner Meinung nach borderlinezüge?
Weil ich mit jemandem zusammen sein will dem ich ehrlich gegenübertrete und nicht möchte, dass alles schon mit lügen und betrügen startet?!?
Die Worte kamen von ihr und ich habe nur gesagt wie ich darüber denke. Sie wird nach 4 Jahren Beziehung ihre Aussagen schon überdacht haben.
Ich finde es auch nicht egoistisch von mir sie bestärkt zu haben, da ich zu meinen Gefühlen stehe.
Vielleicht mag ich das Drama aber hätte ich wirkliches Drama gewollt hätte ich ganz anders handeln können.
Sie vor die Wahl zu stellen und sich dadurch Gedanken über ihre Beziehung machen zeigt viel mehr meine emphatiefähigkeit ihr gegenüber und kein doppeltes Spiel zu treiben für welches sie durchaus empfänglich war.
Meine Meinung
Kannst auch gerne mit dem *beep* beginnen.

13.09.2017 11:31 • #3


monchichi_82

monchichi_82


952
1150
Zitat:
Warum habe ich denn deiner Meinung nach borderlinezüge?
Weil ich mit jemandem zusammen sein will dem ich ehrlich gegenübertrete und nicht möchte, dass alles schon mit lügen und betrügen startet?!?

Ich habe nicht geschrieben, dass du Borderlinezüge hast sondern das deine impulsiven, unüberlegten Verhaltensweisen ganz gut mit deiner Expartnerin harmonieren dürften. Sich gegenseitig im Suff eine Beziehung vorzuschlagen, mit dem Wissen, dass sie einen Partner hat und zu sagen "Ich gab ihr zu verstehen, dass ich auch großes Interesse an ihr hätte, einem beziehungsversuch nicht abgeneigt wäre, aber nur dann wenn sie sich vorher trennen würde." das hat für mich nichts mit einem verantwortungbewussten, integeren, vernünftigen Verhalten zu tun.

Es geht nicht nur um dich und deine Gefühle sondern auch um einen gewissen Respekt ihrem Partner gegenüber.

Zitat:
Kannst auch gerne mit dem *beep* beginnen.

Auch daran ist nur zu erkennen, dass du zwar eine Rückmeldung zu einer gestellten Frage haben möchtest aber gleichzeitig mit Kritik und Selbstreflexion nicht so gut umgehen kannst.

13.09.2017 12:30 • #4


Verwirrt500


Ich sage nicht, dass mein Verhalten richtig war. Respektlos ihm gegenüber?
Mag sein. Es gehören aber immer 2 dazu.
Mir persönlich wäre es lieber meine Freundin würde die Beziehung beenden oder zumindest in frage stellen bevor man einen warmewechsel begeht.
Hat in diesem Sinne ja auch funktioniert
Mich stört es nur, dass sie keine Eigenschuld tragen möchte und es so hin biegt als wäre sie das Opfer.
Aber wie gesagt wird wohl Selbstschutz sein.
Wenn Sie die Beziehung beenden möchte, was durchaus sein kann, liegt es nicht daran, dass ich sie dazu bestärkt habe sondern daran, dass in ihr etwas fehlt.
Warum sollte ich dann dass sagen was richtig wäre und nicht dass was ich fühle?
Moral hin oder her.
Ich kenne leider soviele Menschen die zwar in einer Beziehung sind sich in dieser aber nicht mehr wohl fühlen und nur noch aus Gewohnheit zusammen sind und sich.
Wenn ich jetzt doch derjenige welche bin weswegen sie ihre Beziehung überdenkt, liegt es nicht an mir sondern an der Beziehung ansich, da es dann früher oder später dazu geführt hätte, dass sie sich trennen.
So haben sie wenigstens die Möglichkeit daran zu arbeiten, wenn dass beide möchten.

13.09.2017 12:54 • #5


monchichi_82

monchichi_82


952
1150
Zitat:
Es gehören aber immer 2 dazu.

Das ist richtig. Es ist von ihr aus nicht in Ordnung und da ist auch die meiste Verantwortung anzusiedeln. Sie ist in der Beziehung und muss/sollte wissen wie sie sich zu verhalten hat aber genauso würde ich als Außenstehender in keine bestehende Beziehung hineingrätschen wollen, Gefühle hin oder her. Für deine Gefühle bist du in erste Linie verantwortlich.
Jeder kann sich dazu selbst ein Bild machen und sich selbst fragen wie attraktiv eine Frau sein mag die so handelt und was man da langfristig erwarten kann. Selbst wenn das etwas werden würde, fürchte ich, dass du dich früher oder später in genau derselben Position wiederfindest wie ihr Freund jetzt. Möchtest du das haben? Könntest du guten Gewissens eine solche Beziehung eingehen ohne Zweifel und dich in ihrem Bett in die noch warme Kuhle vom Ex legen?

Die Reaktion mag schon eine Art Selbstschutz sein denn so kann sie immer noch sagen du hast sie angemacht, du wolltest sie aus der Beziehung hebeln und sie blieb standhaft. Daran ist aber auch zu merken, dass sie nicht vor hat sich zu trennen.
Ich kann nur für mich sprechen und ich würde grundsätzlich die Finger von solchen komplizierten Konstrukten lassen und an deiner Stelle lieber eine potentielle Partnerin suchen die frei ist, an einer Beziehung interessiert ist und dir Liebe und Zuwendung freiwillig und gerne gibt.
Sich ohne Skrupel an alles ran machen ob derjenige Single, in einer Beziehung oder verheiratet ist, da muss man sich nicht wundern wenn man mehr auf der Nase landet als in einer liebevollen, wechselseitigen Beziehung. Für eine Partnerschaft muss weit mehr stimmen als nur die Gefühlslage.

Wenn du sagst "Moral hin oder her" dann gilt das sicher auch wenn ein anderer kommt, dir mitten in die Beziehung latscht und sie im Suff in deiner Wohnung demjenigen zu verstehen gibt, dass sie gerne mit ihm zusammen wäre. Du merkst sicher, dass ich mit so einer Haltung wenig anfangen kann aber diese Mitnahmementalität um jeden Preis und dieses "ich, ich, ich" Denken ist mir einfach nur zuwider.

13.09.2017 17:31 • #6


BeinHart


Ist doch klar das sie dir die Schuld zuschiebt! Wenn sie das nicht könnte müsste sie ja Schuldgefühle haben!

Sie war zu der Zeit einfach auf das aus, hat Bestätigung gesucht. Es hat vielleicht zw euch krass gefunkt zu der Zeit, ihre Sicherheitsblase und Gewissen+Liebe? will sie aber doch nicht verlassen.


Respekt vor ihrem Partner? ... Ach come on ...

13.09.2017 19:06 • x 1 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag