18

Liebeskummer was hilft ?

Liebeskummer01

9
1
6
Hey alle zusammen. Ich hoffe hier vielleicht ein paar gute Tipps gegen liebeskummer zu bekommen. Ich weiß nicht mehr weiter. Dieser Schmerz zerfrisst mich total. Ich bin am Boden und finde keinen Anfang. Was macht man damit der Schmerz nachlässt? Ich bin einfach am Ende meiner Kräfte und weiss nicht wie ich den Schmerz endlich los werde. Die Trennung war letztes Jahr im Oktober aber ich bekomme diesen Schmerz nicht weg.Was macht man dagegen? Irgendwie muss es doch mal weniger weh tun.

20.02.2021 07:20 • x 1 #1


Heffalump

Heffalump


12935
17795
Hallo erstmal willkommen und gräm dich nicht. Hat viel damit zu tun, wie unschön die Trennung war, wie lange die Beziehung bestand hatte und Lockdown macht Ablenkung nicht leichter

20.02.2021 09:17 • x 2 #2



Liebeskummer was hilft ?

x 3


Sentimentalo

Sentimentalo


450
5
507
Hallo Liebeskummer01, herzlich willkommen!
Schnelle Rezepte gibt's leider nicht wirklich.

Was man machen kann, ist den Kontakt zu Ex zu reduzieren auf das absolute Minimum. Lauft ihr euch noch über den Weg, real und in den social medias?



.

20.02.2021 09:41 • x 2 #3


Liebeskummer01


9
1
6
Ja wir sehen uns regelmäßig wegen der Kinder. Und schreiben über WhatsApp aber auch nur das nötigste. Halt wegen der Kids und auf Facebook hab ich sie gesperrt. Aber jeder Kontakt ist wie ein Messer was dir ins Herz gerammt wird. Und das schlimmste ist, ich stehe jeden moie auf und nehme mir vor alles zu regeln und bekomme nichts auf die Reihe. Ich weiss einfach nicht wie ich das alles hinbekommen soll.

20.02.2021 12:14 • x 1 #4


Liebeskummer01


9
1
6
Ja ich erzähl dann erstmal ein wenig von mir. Ich habe eine Krankheit wo kein Arzt mir sagen kann wie man sie aufhält oder wie sie verläuft. Es ist jetzt nichts schlimmes aber ich habe 12 ops in 14 Jahren hinter mir. Das hat die Beziehung halt nicht ausgehalten. Meine Ex ist damit nicht zurecht gekommen. Ich bin vor 7 Jahren in Rente geschickt worden und habe dann eine schwere Depression entwickelt. Bin letztes Jahr wieder operiert worden und meine ex hat mich meines Gefühls nach total im Stich gelassen. Es ging mir halt total schlecht da ich mit jeder op in ein immer tieferes Loch gerutscht bin. Als ich aus dem Krankenhaus kam, haben wir heftig eine Woche lang gestritten. Ich kam mit der Situation nicht zurecht und habe dann einen suicide versuch begangen. Das war ne absolute Kurzschluss Reaktion. Dann hat sie mit mir die Beziehung beendet und mich komplett hängen lassen. Ich habe mir zwar Hilfe geholt(Psychologisch) aber die Zeit war echt hart. Ich habe auch in der Zeit einen schweren Entzug durchgemacht da ich auf Grund der Krankheit auf starken Medikamenten seit 14 Jahren war. Ich hatte halt immer gedacht das es ohne medis nicht geht. Aber die sch. hat mich im Kopf total zerstört. Ich bin jetzt seit Ende Oktober 2020 komplett clean und nehme nichts mehr. Die Schmerzen sind zwar seit dem stärker aber ich bin vom Kopf her wieder tausend mal klarer. Und dafür nehme ich gerne Schmerzen in den Kauf. Doch bekomme ich irgendwie nichts so richtig auf die Kette. Der Trennungs Schmerz ist einfach unsagbar hart. Wir waren 12 Jahre zusammen und zehn Jahre verheiratet. Wir haben ein leibliches Kind und zwei hat sie schon mit in die Beziehung gebracht. Wir waren immer sehr glücklich und ich dachte uns bringt nichts auseinander. Wir waren wie ein fels in der Brandung. Und wo ich vor 7 Jahren in Rente ging ist unsere Beziehung immer mehr kaputt gegangen. Ich wollte es nicht wahr haben da ich sie über alles geliebt habe. Ich bin ein Mensch der wenn er liebt dann richtig. Ich bin nie fremd gegangen. Es ist einfach echt hart wenn man krank ist aber sein komplettes Leben verliert mit einem Schlag,weil man krank ist,ist echt übel. Jetzt will ich nach vorne und weiss nicht wie. Ich schlafe seit Monaten kaum noch immer nur Std. weise. Und brauche auch Ewigkeiten um einzuschlafen. Da mir ständig meine ex im Kopf herum schwirrt. Und was auch echt hart ist,ist das sie bereits wo ich noch im Krankenhaus war direkt einen neuen hatte. Es tut einfach unsagbar weh und ich weiss nicht wie das aufhört. Also wenn ihr was wisst dann her damit

20.02.2021 13:41 • x 2 #5


Snipes

Snipes


822
6
1503
Zitat von Liebeskummer01:
Also wenn ihr was wisst dann her damit


Hey,

leider eine wirklich krasse Story und ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir damit geht. Gerade die Tatsache, dass deine Ex dich einfach genau dann fallenlässt, wenn Du sie am meisten brauchen würdest, ist wirklich schwer zu verarbeiten. Dass dann gleich noch ein Warmwechsel zum Next dazukommt, gibt einem sicherlich den Rest.

Ich möchte hier nicht lang und breit auf eure Beziehung eingehen, denn ich vermute, dass Du ganz dringend aktute Hilfe benötigst und ich möchte dir daher dringend anraten prof. Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das Forum hier kann dir eine Stütze sein, aber bei deiner Geschichte und insbesondere, da Kinder im Spiel sind, übersteigt die Fähigkeiten eines Forums. Bitte wende dich daher so schnell es geht an deinen Hausarzt und versuche einen Akuttermin bei einem Psychologen oder Psychiater für ein Erstgespräch zu bekommen. Wenn Du vertrauensvolle Freunde hast, dann beziehe diese bitte als weitere Hilfestellung in deine Situation ein und versuche so wenig wie möglich in dich hineinzufressen. Hier findest Du auch immer ein offenes Ohr, aber wie gesagt, erscheint zumindest mir deine Situation zu schwierig und Du benötigst daher prof. Unterstützung.

Kopf hoch, es wird alles irgendwann wieder besser

20.02.2021 13:53 • x 2 #6


DieFrau

DieFrau


1526
9
1862
Zitat von Liebeskummer01:
Hey alle zusammen. Ich hoffe hier vielleicht ein paar gute Tipps gegen liebeskummer zu bekommen. Ich weiß nicht mehr weiter. Dieser Schmerz zerfrisst mich total. Ich bin am Boden und finde keinen Anfang. Was macht man damit der Schmerz nachlässt? Ich bin einfach am Ende meiner Krä...


Es sind nur 3-4 Monate vergangen. Dazu erschwert das Lock Down die Heilung, man ist Zuhause und erlebt kaum was. Das Wetter ist besser, wie wäre es wenn du anfängst Sport draussen zu machen? Das hilft dir Dopamin zu produzieren und überflüssige Energie loszuwerden. Gib dir Zeit, es dauert bei jedem unterschiedlich...

20.02.2021 14:00 • x 1 #7


Heffalump

Heffalump


12935
17795
Nunja - deine Krankheitsgeschichte ist ja voll hart. Gute Besserung wünsche.

Aber nun zum Pudelskern. Ich denke, dies war auch Anlass dafür dich auf lange Sicht aus der Beziehung zu nehmen. Weil, kann mir vorstellen, ein Partner, der oft krank ist, starke Medis nehmen muss, irgendwie nie genesen wird, nimmt seinen Gegenpart auch viel Kraft.
Sie muss ja dir Frau und Partnerin und Zuhörerin und Köchin und was weiß ich noch alles sein, immer Verständnis zeigen und ständig Angst haben - du kommst nicht zurück, dazu noch die drei Kinder, plus vermutlich Haushalt und Job. Eine extreme Mehrfachbelastung - und diese wird sie wohl auch nicht mit Dir geteilt haben - eben um Dich nicht noch mehr zu belasten. Ein Teufelskreis.

Zitat von Liebeskummer01:
Ich schlafe seit Monaten kaum noch immer nur Std. weise.

Also man schläft normal gut, wenn man ausgepowert ist, also einen flotten Spaziergang ums Haus, während du deinen Schlafraum lüftest. Kein TV vorher, besser Lavendel- oder Hopfentee.
Aktiv schlafmindernde Gedanken aus dem Zimmer verbannen.
Zitat von Liebeskummer01:
Und was auch echt hart ist,ist das sie bereits wo ich noch im Krankenhaus war direkt einen neuen hatte.

Auch hier, weder nett noch fair - für mich bedingt aber nachvollziehbar, warum.

20.02.2021 14:10 • x 1 #8


Liebeskummer01


9
1
6
Ach danke aber es ist alles so hart. Ich weiss was meine ex geleistet hat aber warum fühlt sich das so unfair an. Ich bin für mein Leben schon so hart gestraft. Ich würde mir im Moment nur einen Menschen wünschen der da ist. Der mich in den Arm nimmt mit mir einen Filme Abend macht. Mit mir redet spazieren geht einfach für mich da ist. Doch diese Leere und niemanden zu haben ist schrecklich. Nicht falsch verstehen ne Beziehung würde ich grad eh nicht hinbekommen aber diese Einsamkeit und dieses alleine sein ist schrecklich.

20.02.2021 14:40 • #9


Liebeskummer01


9
1
6
Zitat von Snipes:
Hey, leider eine wirklich krasse Story und ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir damit geht. Gerade die Tatsache, dass deine Ex dich einfach genau dann fallenlässt, wenn Du sie am meisten brauchen würdest, ist wirklich schwer zu verarbeiten. Dass dann gleich noch ein Warmwechsel ...

Hey danke dir. Bin in Behandlung aber der hilft mir irgendwie nicht. Ich kann nicht über Gefühle persönlich reden das konnte ich noch nie, deswegen dachte ich,dass es hier anonym mir vielleicht ein wenig helfen könnte.

20.02.2021 14:46 • #10


nimmermehr

nimmermehr


1272
2
3002
Hast Du noch Eltern, die sich um dich kümmern können? Ganz ehrlich, es klingt eben wirklich eher, dass Du jemanden brauchst, der sich um dich kümmert, aber dazu ist eine Partnerschaft halt nicht auf auf Dauer ausgelegt, dass nur einer gibt und nichts zurück bekommt, das ist eine Mutter-Kind-Beziehung, was Du im Grunde brauchst, deine Ex hat aber schon drei Kinder, um die sie sich kümmern muss, ein Viertes schaffte sie nicht. So hart das ist, aber sie brauchte jemanden, der sie auch Mal ENTlastet und nicht noch zusätzlich BElastet. Mit Deiner Krankheit ist schlimm und tut mir auch Leid, du kannst ja nix dazu, aber Du bist so halt wirklich auch nicht tragbar als Partner für eine dreifache Mutter in meinen Augen. Daher meine Frage nach Deinen Eltern, denn du brauchst jemanden der sich selbstlos um dich kümmern kann, ohne durch "echte Kinder" schon aufgerieben zu sein UND ohne was zurück zu erwarten, und da fällt mir eben eher die Mama ein als richtiger Ansprechpartner oder vielleicht noch ne Schwester oder so. Alles Gute.

20.02.2021 16:27 • x 2 #11


Liebeskummer01


9
1
6
Zitat von nimmermehr:
Hast Du noch Eltern, die sich um dich kümmern können? Ganz ehrlich, es klingt eben wirklich eher, dass Du jemanden brauchst, der sich um dich kümmert, aber dazu ist eine Partnerschaft halt nicht auf auf Dauer ausgelegt, dass nur einer gibt und nichts zurück ...


Hey du. Ne Familie ist keine Option. Ich muss aber dazu sagen ich bin nicht eine reine Belastung. Das ist vielleicht falsch rüber gekommen. Ja ich bin krank und eingeschränkt. Das stimmt. Aber auch wo ich noch in der Beziehung gewesen bin habe ich mich um die Kids gekümmert, whg aufgeräumt und auch so alltägliche Dinge gemacht. Ich wohne jetzt auch schon länger alleine und schmeisse alles alleine. Einkaufen whg. Usw. Aber es ist sau schwer.

20.02.2021 17:38 • x 1 #12


Liebeskummer01


9
1
6
Und mein Sohn ist auch mehrmals die Woche bei mir und schläft auch bei mir. Das bekomme ich hin. Doch dieser Schmerz und dann dieses Gefühl alleine zu sein ist das was so weh tut. Das hört sich vielleicht dumm an aber ich bin ständig am heulen und total fertig und es gibt keine Sekunde wo ich nicht darüber nachdenke was falsch gelaufen ist und wie es weitergeht

20.02.2021 17:42 • #13


Bumich

Bumich


686
8
708
Gegen die Liebe und dessen Kummer ist kein Kraut gewachsen.

20.02.2021 19:40 • x 1 #14


Liebeskummer01


9
1
6
Hey Leute danke für die Antworten. Aber ich glaube das man mir nicht in dieser Situation helfen kann. Ich danke euch trotzdem recht herzlich und werde mal schauen wie ich das hinbekomme. Ich wünsche euch alles Gute und noch viel Spaß hier..
Lg

21.02.2021 02:40 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag