Liebt sie mich so wie ich Sie?

confsued

1
1
Hallo liebe Community!

Ich bin nun schon seit paar Tagen hier im Forum unterwegs und wollte auch mal meine Geschichte niederschreiben, in der Hoffnung, dass mir jemand weiterhelfen kann.
Das ganze fing letztes Jahr im Sommer an. Ich kenne diese Frau schon seit ca. 5 Jahren davor, durch ein Online-Spiel und im letzten Sommer fing sie während des Chattens an mit mir zu flirten. Ich bin anfangs nicht darauf eingegangen, da ich wusste, dass sie sich in einer Beziehung befindet.
Doch im Verlauf der Tage und Wochen hatten wir eigentlich jeden Tag miteinander zu tun, ich bekam E-Mails und diverse andere Sachen, indem sie mir mitteilte, wie schön alles sei und dass sie sich freut, die Zeit mit mir im Skype oder sonstigem zu verbringen.
Nach einer Zeit fing ich auch an mich in sie zu verlieben, weil sie einfach zu perfekt für mich schien (die sogenannte rosarote Brille)
Anfangs funktionierte auch alles, aber nach einer Zeit, gabs immer wieder Stress mit ihrem Macker und wir mussten es so teilweise verheimlichen. Sie versicherte mir immer, da ist nichts mehr und sie will eigentlich nur mehr weg von ihm.
Wir hatten uns ausgemacht, dass wir Mitte Januar dieses Jahres zusammenkommen und auch schon zusammenziehen wollten, weil wir unserer Meinung gut zusammenpassten.
Doch als es dann soweit war, kneifte sie, hatte Angst wegzugehen von ihrem Macker, aufgrund von Sachen, die sie mir später erzählt hat.
Ihre Angst beschrieb sich in krasses Stalking und finanzielle Abhängigkeit von ihm, zumindest waren das die Hauptgründe, die sie nannte und so konnte sie nicht weg.
Natürlich war ich erstmal am Boden zerstört und sie wollte einen Kontaktabbruch. Ich hab dem aber verneint und wollte so weiterkämpfen.
Später Ende Januar haben wir uns dann heimlich getroffen. Es war echt wunderschön, die Frau von der ich geträumt hab zu treffen, im Arm zu halten zu küssen etc.
Leider war die Zeit, die wir hatten zu kurz und so musste ich schon sehr bald wieder zurückfahren (übrigens trennen uns 400 km)
Soweit so gut, ich hoffte ich konnte sie dadurch überzeugen, dass es klappte zwischen uns und das es ihr weniger schwer fällt, zu mir zu kommen.
Leider zögerte sich alles immer und wieder hinaus, ich immer wieder am Boden zerstört und hatte auch einen absoluten Tiefpunkt Mitte April, bei dem sie meinte, ihr wird das alles zu viel imom, der ganze Stress um sie herum und dann noch ich, der sie jeden Tag anheult. Das einzige was ich immer wollte, ist das wir zusammen kommen können.
Die Funkstille herrschte dann 3 Wochen. In den 3 Wochen ging es mir richtig mies, habe mich selbst bemitleidet musste viel weinen, hab aber versucht viel anderes zu unternehmen um mich abzulenken.
Nach den 3 Wochen meldete sich wieder bei mir, ich war überglücklich, aber die Situation bei ihr hat sich nach wie vor nicht geändert.
Ich weiss nicht wie ich das sagen soll, aber ich vertraute ihr, dass da nicht mehr sei und sie eigentlich nur weg will, aber es aus psychischen und anderen Problemen einfach nicht kann.
Wir haben das so dann weitergeführt, ich immer mit der Hoffnung, das klappt schon alles. Es gab immer ein paar Up and Downs, die wir aber meistern konnten.
Während dieser langen Zeit wurde sie auch immer anders und musste viele Sachen unterdrücken um nicht weiteren Stress auszulösen, im Prinzip zum Nachteil für mich, weil ich es mir immer anders vorstelle.
Nichts desto trotz fing sie vor 4 Wochen an komisch, abweisend und still zu werden. Ich habs geschluckt für einige Tage. Irgendwann kam aber der Punkt, wo ich das nicht mehr aushielt und da kam auch schon eine neue Arbeitskollegin mit der ich mich prima verstand.
Natürlich kam es so wie es kommen musste, ich landete mit der Arbeitskollegin im Bett. Aber es war einfach nicht das was ich wollte.
Ich hab auch gleich paar Tage später, dass mit meiner Arbeitskollegin sofort beendet und gebeichtet.
Als ich es gebeichtet hatte, war eine Art Rachegefühl in mir, die sagt, dass ich der Frau die ich liebe eins auswischen will (Bitte verurteilt mich nicht ). Weil das Einzige, an das ich dachte ist, sie wohnt ja immer noch dort, ich musste fast 1 Jahr mit purer Eifersucht kämpfen. Ich weiss nicht warum ich mich so dafür rächen wollte.
Nichts desto trotz hab ich ihr das mit einem eher rauen Ton gebeichtet und natürlich sofort Kontaktabbruch und überrall rausgelöscht, wo es nur ging, was in meinen Augen auch verständlich war.
Aber sie meldete sich 5 Tage später wieder. Und sie war sehr traurig, so hatte sie doch vor zu mir zu kommen, um sich für die letzten Tage in dem sie so komisch und abweisend war zu entschuldigen, da sie einiges abgeklären musste, damit sie den Schritt auch machen kann.
Nun stand ich dann noch blöder da und hasste mich dafür es gemacht zu haben, so hatte ich doch die Chance auf mein Traumleben vergeigt.
Wir haben nun seit einige Tagen auch wieder mehr Kontakt. Ich versuche mich zu entschuldigen, jeden Tag, weil ich das was ich gemacht hab zu tiefst bereue und sie am überlegen ist, mir dafür zu verzeihen. Das war vor 1 1/2 Wochen und weiss nun nicht mehr weiter, so will ich imom nur eine Antwort ihrerseits, wie es nun weitergeht.
Ich weiss, das ganze ist übelst kompliziert und einige werden sich fragen, warum ich das mit mir machen hab lassen oder mit mir mache oder warum ich das getan hab etc.
Die wichtigsten Fragen, die ich mir aber imom Stelle sind folgende:

1. Ich liebe diese Frau, ich weiss es, aber soll ich weiterkämpfen dafür?
2. Auch wenn sie noch bei ihm wohnt und es mir teilweise vorkommt, als wär alles ein Spiel, warum kämpft sie auch für mich und muss mich fragen, liebt mich diese Frau wirklich so wie ich sie?
3. Hat das ganze wirklich eine Zukunft und soll ich nur weiter waren und abwarten, bis sie ihre Zeit hatte Gedanken zu machen und mir zu verzeihen?

Ich denke, dass es hier einer der seltsamsten Geschichten hier ist und hoffe trotzdem, dass ich hierfür ein paar Antworten bekommen kann.
Ich danke euch im Vorraus, weil ich weiss echt nicht mehr weiter...

02.08.2012 18:06 • #1


feuerteufel


hallo und willkommen.

Ich antworte nur mal schnell aus meiner sicht auf deine 3 fragen :

1. Liebe ? Sicher ?
2. Nein
3. Nein

aber nur meine sicht . . .

02.08.2012 18:41 • #2



Liebt sie mich so wie ich Sie?

x 3


stellina


231
2
15
Hallo Confused,

so wie ich es verstehe, kennt Ihr Euch doch kaum? Wie oft und wie lange habt Ihr Euch gesehen, kennen lernen können?
Kann ih der wenigen Zeit wirklich Liebe entstehen, oder ist es eine Verliebtheit?
So viel zu Deiner ersten Frage, das sehe ich ähnlich wie bmkilla.

Und so wie Du die Situation beschreibst, sehe ich wenige Chancen auf eine erfüllte Beziehung. Vielleicht ist es ja wirlich ein Spiel von ihr? Wie gut kennst Du sie? Mir scheint, sie weiß nicht was sie will. Schreiben kann man vieles und das kann sich dann auch perfekt anhören. Zusammen leben ist doch eine ganz andere Sache und bevor man den Schritt wagt, sollte man sich m.E. schon möglichst gut und auch etwas länger kennen.
Das als Denkanstoß für Fragen zwei und drei.
Wünsche Dir eine weise Entscheidung....

02.08.2012 18:47 • #3


Eichehell


6
1
tja Confused,

dann lies Dir meine Geschichte durch, und Du wirst merken Du bist nicht allein, was das angeht...

11.08.2012 13:21 • #4


Karma


Hey Du, klar ist das ein Spiel! Aber es ist kein Spiel, das sie spielt, sondern dass Ihr BEIDE spielt... und dafür wird es Gründe geben (und damit meine ich nicht die, die Du hier schilderst).

Ich finde die Frage von stellina auch berechtigt.Kennt Ihr Euch über Chat-Flirts hinaus?

Nun, aber vielleicht erst mal abwarten, ob Du noch mal im Forum schreibst


Viele liebe Grüsse,

Karma

12.08.2012 03:39 • #5


Laurana


Ich glaube es wäre gut, wenn ihr euch erstmal gegenüber steht, um dann zu sehen, ob ihr euch riechen könnt

12.08.2012 07:58 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag