Lohnt es sich um ihn zu kämpfen?

Jana91

Ich war mit meinem Ex 2 Jahre zusammen. Wir sind beide keine einfachen Menschen. Wollen beide immer mit dem Kopf durch die Wand. Außerdem haben wir viel Temperament. Ich weiß keine gute Kombination. Wir haben oft wegen Kleinigkeiten gestritten. Das Problem ist er sagt mir nie was sein Problem ist. Ich muss dann ewig bohren. Angeblich muss ich es sowieso wissen. Wenn ich nicht selber weiß was ich getan habe dann kann er mir auch nicht helfen. Da kommt dann nur ein fassungsloses:"Das fragst du noch?" Er schmollt dann wie ein kleines Kind. Selten entschuldigt er sich bei mir. Wenn dann ist es nie ernst gemeint und er stellt es immer so hin das ich doch sowieso an allem Schuld bin.

Ich weiß das ich kein Engel bin. Aber ich finde es unfair von ihm es so hinzustellen als ob ausnahmslos immer ich Schuld bin. Wenn es ihm nicht gut ging habe ich das immer akzeptiert. Es tat mir zwar sehr weh wenn er mich weggestoßen hat aber ich habe ihn in Ruhe gelassen.

Trotzdem habe ich dann irgendwann nachgefragt was denn nun ist. Ich kann es nachvollziehen wenn er seine Ruhe braucht. Allerdings kann er mir das auch sagen und braucht mich nicht für Tage komplett ignorieren und ich weiß gar nicht was ich schon wieder getan habe. Er schmollt wegen Kleinigkeiten. Wenn ich z.B. mal keine Zeit habe, weil ich mit Freunden unterwegs bin. Er könnte ja mitkommen. Aber das möchte er nicht. Danach hätte ich doch Zeit für ihn. Ich sage doch auch nichts wenn er mit seinen Freunden unterwegs ist. Den Großteil meiner Zeit verbringe ich doch mit ihm. Oder auch wenn ich mal die "falsche" Wurst einkaufe, schmollt er auch.

Ihn ärgert die Fliege an der Wand. Er verhält sich auch so mit gegenüber wenn ich gar nichts getan habe und er sich z.B. nur über die Familie, Freunde oder die Arbeit aufgeregt hat.

Wie man an meinem Nick erkennen kann bin ich 25. Mein Ex ist 38. Also würde ich sagen der ändert sich nicht mehr. Das wird nur noch schlimmer. Trotzdem bin ich dann immer die böse wenn ich wieder ankomme. Irgendwann reißt mir auch der Geduldsfaden. Oder übertreibe ich? Ich mag dann auch nicht ewig diskutieren. Besonders nicht wegen Kleinigkeiten. Da kommen wir eh nie auf einen grünen Zweig. Ich mag auch nicht immer einlenken. Er ist dann enttäuscht und schmollt noch mehr.

Im Januar habe ich Schluss gemacht, weil ich seine Launen einfach nicht mehr ertragen habe. Seitdem leide ich. Ich habe immer wieder versucht mich bei ihm zu entschuldigen. Ihm zu sagen das ich ihn wieder haben möchte. Ich wollte ihn doch niemals bedrängen. War im Abstand von Monaten. Er hat mich komplett ignoriert. Da kam nie etwas von ihm zurück.

Letzten Monat haben wir es nochmal probiert. Unter der Bedingung das ich mich ändern soll. Ich möchte ja wirklich geduldiger werden aber ich schaffe es einfach nicht. Finde es so grausam von ihm das er mich tagelang komplett ignoriert. Ist es denn so falsch das ich einfach nur möchte das er mit mir redet? Mir sagt was ihn stört und mich nicht ewig ignoriert. Oder mir einfach sagt das er gerade seine Ruhe braucht? Das tut mir einfach so sehr weh.

Ich lasse ihn ja in Ruhe. Aber wirklich tagelang? Muss das sein? Von ihm kommt nichts mehr. Er will nicht mehr. Ich werde mich niemals ändern. Blöderweise hoffe ich trotzdem noch, weil er ja vor ein paar Monaten auch wieder ankam. Trotz das er damals gesagt hat er will nicht mehr. Da war er viel drastischer als jetzt.

Wieso muss ich immer nur alles falsch machen. Es tut so sehr weh.

Das ich wegen ihm leide interessiert ihn überhaupt nicht. Das ist doch sowieso alles meine eigene Schuld. Wenn ich anders wäre hätten wir kein Problem. Ziehe ich mich mal zurück und möchte meine Ruhe haben dann versteht er das gar nicht.

Ich möchte so gerne aufgeben. Aber ich kann nicht. Ich hoffe immer noch das er mich wieder zurücknimmt. Obwohl ich weiß das es sinnlos ist. Er will mich nicht mehr. Wie kann ich endlich loslassen? Oder meint ihr das es sich noch lohnt zu kämpfen? Ich gehe noch komplett kaputt wegen ihm.

23.07.2017 17:26 • #1


Hope26


Liebe Jana91
definitiv : um so einen Menschen zu kämpfen, lohnt es sich nicht.
Er liebt dich doch gar nicht.
Wer verlangt vom Partner Bedingungen, damit er ihn liebt ?
Ich hatte so einen Mann und ich sage dir: ja- es wird schlimmer.
Er behandelt dich wie ein Kind- aber nicht als Frau und Partnerin.
Und jetzt, interessiert es ihn auch nicht, was du machst und willst.
Du rennst zur Zeit etwas hinterher, was du bei ihm niemals bekommen wirst.
Ich rate dir nur eins: bleib weg von ihm.

23.07.2017 18:02 • #2


KBR


9074
4
14651
Soll er seine Wurst doch selber kaufen. Du scheinst doch Freunde und ein gutes Umfeld zu haben. Du brauchst ihn nicht. Verbiege Dich doch nicht so für einen Mann. Ich verstehe überhaupt nicht, wie so etwas überhaupt Thema sein kann ... und auch die anderen Dinge verstehe ich nicht .. also nicht, dass sie Konfliktfelder sein können. Das wären sie nicht in dieser Fülle, wenn es zwischen Euch einfach besser passen würde. Du hast vor einem halben Jahr Schluss gemacht. Belasse es dabei.

Schluss machen als Aufweckszenario bringt es in der Regel nicht.

23.07.2017 18:28 • #3


Jana91


Ich verstehe auch nicht wo das Problem ist wenn ich mich mal mit meinen Freunden treffe. Ist ja jetzt nicht so das ich nie Zeit für ihn hätte. Wenn ich ständig nur mit meinen Freunden unterwegs wäre hätte ich sein Verhalten ja verstanden. Würde ich umgekehrt ja auch doof finden.

Liegt vielleicht auch daran das er es doof findet, weil er meine Freunde nicht mag. Beruht auf Gegenseitigkeit. Was allerdings an seinem Verhalten liegt. Er hat gleich von Anfang an beschlossen noch bevor er sie persönlich kannte, die mag ich nicht. Vielleicht auch weil er mich nicht teilen möchte? Kam es mal zu einem Treffen hat er sich nicht wirklich Mühe gegeben.

Das ich männliche Freunde habe geht übrigens gar nicht, weil die wollen angeblich alle nur was von mir. Mich stört es doch auch nicht das er weibliche Freunde hat. Ich vertraue ihm da.

Waren jetzt nur Beispiele. Aber er tut immer so als ob ich sonst was gemacht habe.

Ich denke mir immer das ich wieder zu früh zu viel von ihm wollte. Das ich ihn zu sehr bedränge.

Aber es ist doch nicht normal das er tagelang schmollt wenn er sauer ist und ich ihn nicht ansprechen darf. Oder?

Auch wenn es schon ein halbes Jahr her ist vermisse ich ihn immer noch unheimlich.

Ich denke mir halt das wenn ich letztes mal geduldiger gewesen wäre es vielleicht hätte klappen können. Denn wir haben es letzten Monat nochmal probiert.

23.07.2017 21:02 • #4


Hope26


Du könntest alles mögliche machen und es würde nicht funktionieren. Es liegt nicht an dir. Er hat das Problem und egal wie sehr du dich abstrampeln würdest, er hätte immer was zu beanstanden

24.07.2017 00:09 • #5


regenbogen05


2682
2945
Zitat von Jana91:
Unter der Bedingung das ich mich ändern soll.

Du weißt selber, dass das sehr ungesund klingt?
An einer Partnerschaft muss gearbeitet werden - schon klar. Aber bitte von Beiden.
Partnerschaft bedeutet nicht, dass einer den Diktator gibt und der andere bedingungslosen gehorsam zeigt.
Lass ihn stehen. Das wird nie eine Beziehung auf Augenhöhe, wenn er Dich verbiegen will, damit er mit Dir klar kommen kann. Liebe geht anders - und das weißt Du auch.

24.07.2017 16:06 • #6


Jana91


Ich muss mir Morgen leider ein neues Handy kaufen. Heute schaffe ich es nicht mehr. Mein altes Handy macht einen sinnlosen Neustart nachdem anderen. Nur um danach wieder stecken zu bleiben damit das ganze Spiel wieder von vorne anfängt. Die Bedienung ist nicht mehr möglich. Gut das Handy ist auch schon 4 Jahre alt. Ich brauche eine neue SIM-Karte, weil die jetzige nicht mehr passt. Bekommen also damit auch eine neue Nummer.

Jetzt hoffe ich sehr das ich stark bleiben kann das ich ihn nicht anschreibe das ich eine neue Nummer habe. Er hat zwar meine Festnetznummer und weiß ja auch wo ich wohne. Trotzdem denke ich nicht das er mich auf diesem Wege kontaktieren wird.

Wenn er es überhaupt macht. Was ich sowieso bezweifle.

Ach man ich möchte ihn so gerne wiederhaben. Auch wenn ich weiß das er mir nicht gut tut.

Ich hoffe so sehr das ich stark bleibe. Denn es wäre ein Neuanfang.

26.07.2017 14:43 • #7


Hope26


Zitat von Jana91:
Ach man ich möchte ihn so gerne wiederhaben.

Warum ?
Hast du deinen Text mal selbst durchgelesen ?

26.07.2017 14:51 • #8


Jost

Jost


243
168
Zitat von Jana91:
Ich brauche eine neue SIM-Karte


Wenn sie zu groß ist, kannst du sie einfach zuschneiden. Gibt Schablonen dafür im Internet. (Kein Scherz)

26.07.2017 15:00 • #9


Jana91


Ich sehe im Moment leider nur das positive an ihm.

Nein selber zuschneiden möchte ich die SIM-Karte nicht.

26.07.2017 18:27 • #10


Jost

Jost


243
168
Zitat von Jana91:
Nein selber zuschneiden möchte ich die SIM-Karte nicht.


Geht aber wirklich, habs selbst gemacht bei mir.

Mit der Zeit siehst du auch die negativen Seiten. Dann merkst du auch, was wirklich überwiegt.

26.07.2017 18:48 • #11


Undying


Zitat:
Ich muss dann ewig bohren. Angeblich muss ich es sowieso wissen.

Eine typische "Prinzessinnen"-Eigenschaft, öfters zu beobachten bei zwangsläufig eingebildeten Menschen, die in der Praxis nicht viel auf die Reihe kriegen.

"Du musst mir die Wünsche von den Augen ablesen können weil... ich in meiner fantasievollen Kopfwelt so supertoll bin, wenns schon nicht in real klappt". Wenn du so eine Eigenschaft bei einem Mann vorfindest, dann kannst du ihn ohne weiteres unter "kriegt nichts gebacken" einordnen. Klar regt solch einem Kerl dann auch die Fliege an der Wand auf. Und um solch einen Energievampier willst du wirklich kämpfen?

26.07.2017 18:50 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag