5

Loslassen,verstehen,wieder glücklich sein

Winterfee2002

Winterfee2002

21
2
14
Hallo zusammen,

mein Partner hat sich vor gut 3 Wochen von mir getrennt. Wir haben uns im 2. Versuch nach 5 Jahren auseinander gelebt, sagt er. Für mich war Alltag und eine kleine Krise, da er sich ablehnend verhalten hatte,durch private Probleme, dachte ich.

Es ging schleichend und ich dachte im Traum nicht an eine Trennung. Er beendete es plötzlich und ohne das wir grossen Streit gehabt hätten. Ich habe ihm mehrfach geschrieben, er meinte er sehe keine Chance auf ein zurück für uns.

Ich möchte ihn aber doch so gerne wieder an meiner Seite haben und genau das macht es mir verdammt schwer.

Bitte was kann ich tun um loszulassen, Freunde treffe ich ,arbeiten gehe ich, aber die freien Minuten gehören ihm in meinen Gedanken.

12.04.2019 17:21 • #1


Elmuerto

49
4
58
Hallo Winterfee, mir geht/ging es wie dir was die Gefühle und die Sehnsucht anging und geht. Bei mir schwingt es zwischen Hass und Liebe hin und her....

Was ich dir live raten kann, lass deinen ganzen Frust und Enttäuschung irgendwie raus,boxsack sport renovierte und mache was kaputt schreie sie das alles raus, wirklich alles.
Ich habe mich selber zum liebeskasper gemacht und im Nachhinein Ärger ich mich sehr darüber! Es kann immer was rauskommen was dich wieder zurück wirft. Du kannst, wie ich, alles hinterfragen und dich damit kaputt machen, bis dir was einfällt was dir hilft es zu verarbeiten. Mehr kannst du nicht tun!
Lösch sie nummer! Dann kannst du nicht schreiben, auch wenn du es. Ich so sehr willst (ich weiss wovon ich spreche).
Trinke Rauche mach irgendwie irgendwas um dich abzulenken, auch wenn es nur für Stunden ist.
Wa anderes geht nicht! Wenn noch Gefühle bei ihm da sind wird er sich melden. Aber das kann dauern, dass kann ich sogar auch aus der Sicht des Mannes sagen!

Hier im Forum sind super Leute, schreibe hier rein wenn dich was bedrückt, schreibe mich gerne auch privat an. Lass den Kummer raus!
Ich hoffe ich kann dir mit meinen Worten helfen, ich muss mich selber erst daran gewöhnen!

12.04.2019 17:51 • x 1 #2


Winterfee2002

Winterfee2002


21
2
14
Ich danke dir. Ablenken mache ich schon so gut es geht, aber es gibt hier kaum etwas wo ich hin gehen kann und wir nicht schon waren. Gestern Abend war ich mit einer Bekannten weg und er war oft in Gedanken dabei. Ich könnte mich in den Hintern beissen,denn er hat im Nachgang wenig für die Beziehung getan. Vor Monaten wollte ich schon mit ihm reden ,weil es in Bahnen lief, die mir nicht gefallen haben. Er redet grundsätzlich nicht über Probleme, wenn dann zwei Sätze und das war es.Es gibt keine Diskussion über Unzulänglichkeiten in der Beziehung, aber über Motorräder kann er stundenlang reden. Ich muss loslassen, es ist aber sehr schwer. Die plötzliche Leere und Einsamkeit tut weh und ist nicht schön.

13.04.2019 11:01 • #3


Ohje22

Nachvollziehbar denn man wollte die Beziehung ja auch. Klar das Du leidest und Status Quo erhalten magst. Ich denke, es ist gut zu weinen. Einfach weinen, ja sich auch ungeniert mal im Selbstmitleid suhlen. Ja auch mal hängen lassen. Schwäche zulassen statt zu funktionieren und versuchen stark zu bleiben. Denke man war vorher schon stark genug als Partner und hat zb. verziehen und verzichtet, teils die Beziehung auch alleine geführt wo sie sich bereits feige verabschiedet haben innerlich und jetzt die Starken spielen. Denke an Dich, sei mal schwach, gibt nichts um das es sich zu kämpfen lohnt da. Muss manchmal auch erst schlimmer werden bevor es besser werden kann.

13.04.2019 11:46 • x 1 #4


Winterfee2002

Winterfee2002


21
2
14
Ich war eigentlich mit dem wenigen was er gab meistens zufrieden, erst langsam wird mir bewusst ,wie wenig es war. Nie von ihm in den Arm genommenen zu werden, keinen Kuss zu bekommen, immer nur Geldgeschenke,nichts persönliches etc. Trotzdem tut es sehr weh und ich kann mir keinen anderen Mann an meiner Seite vorstellen. Ich bin nicht der Typ der sich fallen lässt und nur weint, Ich bin eher jemand der lächelt , auch wenn mir nach Weinen zumute ist. Wir hatten nur 1x Krach und das war direkt das Ende,da er meinte wir hätten uns auseinander gelebt.
Wieso wird so schnell alles hingeworfen und neu gesucht, wo es anders , aber nicht unbedingt besser ist?

14.04.2019 11:55 • x 1 #5


Emotionalcrazy

Emotionalcrazy

13
1
15
Zitat von Winterfee2002:
Ich war eigentlich mit dem wenigen was er gab meistens zufrieden, erst langsam wird mir bewusst ,wie wenig es war. Nie von ihm in den Arm genommenen zu werden, keinen Kuss zu bekommen, immer nur Geldgeschenke,nichts persönliches etc. Trotzdem tut es sehr weh und ich kann mir keinen anderen Mann an meiner Seite vorstellen.?



Ich kann dich so gut verstehen warum vermiss ich ihn und warum tut es so weh ...wo es doch in der Beziehung so wenig gab.

14.04.2019 14:38 • x 2 #6


Winterfee2002

Winterfee2002


21
2
14
Wir können uns sehr gerne austauschen, Ich würde mich auch freuen...schreibe mir einfach eine Nachricht...

14.04.2019 19:08 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag