3

Lügen & Kein Vertrauen

Adelisa

6
2
Hallo,
Das wird ein sehr langer Text aber ich hoffe echt , dass ich paar nette Ratschläge bekommen kann.
Nach meinem letzten Beitrag, welcher 2 Jahre zurückliegt bin ich wieder hier und brauche dringend Hilfe.
Ich bin mittlerweile 21 und mein Freund ist 24. Wir sind erst seit 7 Monaten zusammen.
Also das Problem ist, dass er oft wegen Kleinigkeiten lügt. Zum Beispiel verheimlichte er mir, wenn er bei seinem Freund war oder wenn ich es wusste und ihn am nächsten Tag fragte ob er da übernachtet hat, sagte er nein obwohl er es getan hat. Das finde ich dann immer in Gesprächen mit seiner Mutter oder so raus.
Seine Ausreden für diese kleinen Lügen sind auch immer, er hat ,,Angst vor meinen Reaktionen, aber dass er die eigentlich nicht bräuchte und er versucht es zu bessern.
Dies hat eben dazu geführt, dass ich ihm nicht mehr vertraut habe, also habe ihm immer vertraut, dass er nicht fremd geht oder so, aber halt nicht was das angeht was er macht und so weiter.
Was ich dazu sagen muss bevor die eigentliche Geschichte beginnt ist, dass wir uns sehr lieben. Wir verbieten uns nichts, alles läuft abgesehen von den Lügen sehr gut. Wir überraschen uns gegenseitig immer mit Kleinigkeiten wie mit Blumen, Essen,. usw. Wir waren schon 2 Mal im Urlaub, also man merkt halt schon, dass wir uns lieben.
Am letzten Sonntag (Mittags) schrieb ihm seine Ex-Freundin: Hallo wie gehts? Hast du Zeit und Lust was mit mir diese Woche zu unternehmen?
Ich lag neben ihm, deswegen hab ich es gesehen. Im ersten Moment bin ich fast ausgerastet, aber ich hab mich gesammelt und normal mit ihm darüber gesprochen (ich hatte sehr viele Fragen). Er sagte mir, dass sie ihm schon ein Mal geschrieben hätte und er nicht darauf geantwortet hätte. Ich hab ihm geglaubt.
Am Sonntag Abend war ich wieder bei ihm und sagte ihm er solle ihr einfach schreiben, dass er sie nicht sehen möchte. Was er auch tat. Dann schrieb sie: Lüg dich nicht selbst an und auch nicht deine Freundin. Sag ihr was du mir vor paar Wochen gesagt hast. Dein Leben wäre einfacher, wenn du dich nicht selbst anlügen würdest.
So da war ich auf 180 ich zitterte wie eine Verrückte und fragte ihn was das soll. Er sagte sie lügt, wüsste nicht wovon sie da reden würde und so weiter. Ich glaubte ihm aber nicht er nahm meine Taschen und wollte mich rausschmeissen, obwohl ich ihm sagte, dass ich sonst nirgends hin kann.
Als das alles geschehen ist bin ich aufs Klo und habe seiner Ex Freundin angerufen (ich weiss hätte ich nicht machen sollen aber er wollte mir keine Antworten geben).
Sie sagte mir sie hätten sich vor ein paar Wochen getroffen, aber dies sagte sie auch so unsicher, vielleicht weil sie nicht wusste ob sie das jetzt sagen kann oder weil sie halt echt gelogen hat keine Ahnung. Irgendwann hat er die Taschen dann wieder reingenommen und wurde ruhiger.
Er hat sich neben mich gesetzt und mir tausend Mal versichert, dass er mich liebt und dass da nichts war. Also glaubte ich ihm wieder.
Am Montag bin ich dann zur Uni (3 Stunden von ihm entfernt) und mir ging die ganze Sache einfach nicht aus dem Kopf. Mein Gefühl sagte mir, dass da was nicht stimmt. Dies sagte ich ihm auch täglich. Am Mittwoch sagte er mir dann endlich, er hätte sich nicht mit ihr getroffen, aber dass er ihr, als sie ihm das erste Mal geschrieben hatte, ihr gesagt hat, dass er sie nicht treffen möchte, weil er eine Freundin hat und er sich um mich kümmern müsste. Da ich sensibel bin und wütend wäre, dass er ihr überhaupt antwortet (aber kein Plan wieso er davon ausgeht, wenn er doch nur gesagt hat, dass er sie nicht sehen möchte, deswegen glaub ich war da mehr als nur diese SMS).
Dann stellte sich aber bei mir die Frage, wenn er ihr eine klare Ansage gemacht hat, sie nicht sehen zu wollen, wieso schreibt sie ihm dann wieder ob sie sich treffen könnten?
Aufjedenfall habe ich ihm meine Zweifel am Donnerstag wieder geschildert und wir sollten uns da sehen, was wir nicht getan haben, weil er schlechte Laune hatte wegen der Arbeit und seine Ruhe wollte. Ich glaube aber, dass war wegen meinem Misstrauen, er hatte einfach kein Bock darauf. Ich war seeehr verletzt, weil anstatt das alles gerade zu biegen distanziert er sich noch von mir. also hatten wir noch Streit deswegen.
Wir hatten uns wieder versöhnt (Haben uns aber die ganze Woche noch nicht gesehen) aber ich konnte einfach nicht los lassen und jetzt haben wir seit Samstag eine Pause von ihm aus. Der Auslöser war, dass er gesagt hat am Handy: Ich wünschte, ich hätte die Nachrichten nicht gelöscht. Paar Stunden später schrieb ich ihm dann, dass man SMSn wiederherstellen kann und da wars dann geschehen.
Er sagt er möchte eine Pause damit ich überlegen soll. Aber was soll ich denn tun? Bin ich zu neurotisch oder was? Ich weiss nicht über was ich nachdenken soll, komme immer zum Entschluss, dass er mir was verschweigt vor allem wenn er eine Pause möchte. Ja er möchte wahrscheinlich seine Ruhe vor mir und meinen ständigen Fragen seit einer Woche, aber da muss doch mehr sein? Sie schreibt dem doch nicht noch Mal nach seiner Ansage? Ausser sie hat sie auch nicht mehr alle.
Dazu muss ich sagen, dass er sie zurück haben könnte wann immer er will. Sie postet nämlich immer auf Instagram Sachen über ihn wie sehr sie ihn vermisst und so weiter. Und gerade als sie ihm das erste Mal geschrieben hatte, hatte sie auf Instagram gepostet, dass sie an eine zweite Chance glaubt.
Im Moment würde ich ihm einfach am liebsten schreiben, dass diese Pause überhaupt nichts bringt und das Problem durch eine Woche Pause nicht aus dieser Welt sein wird! Bin echt wütend und einfach nur noch enttäuscht!

Als er sagte er wolle die Pause hat er auch gesagt, dass er mich über alles liebt ich ihm sehr wichtig bin und dass ich die einzige bin die es verdient gesagt zu bekommen dass er mich liebt (hat er nämlich wie er es behauptet noch nie einem Mädchen gesagt) & er sagte er möchte mich nicht verlieren aber im Moment ist alles zu viel.
Noch eine vielleicht nützliche Information ist, dass er bevor dass am Sonntag passiert ist zu allem ehrlich zu mir war. Das habe ich gemerkt und ich dachte es geht wieder Berg auf. aber nach jedem Hoch kommt ja auch ein Tief

Ich brauche echt dringend Hilfe von einem Aussenstehenden!:(

24.02.2020 15:31 • #1


LostGirl1


1829
3511
Hallo und willkommen,

Du erzählst, er schrieb:
Zitat von Adelisa:
Da ich sensibel bin und wütend wäre, dass er ihr überhaupt antwortet


Und so ganz aus der Luft gegriffen ist das ja nicht:
Zitat von Adelisa:
Im ersten Moment bin ich fast ausgerastet,


Zitat von Adelisa:
So da war ich auf 180 ich zitterte wie eine Verrückte


Warum gehst Du so ab wegen einer Ex, die mal schreibt?



Zitat von Adelisa:
. Wir verbieten uns nichts

Ihr verbietet Euch nichts, aber Du diktierst ihm, was er seiner Ex antworten soll?
Zitat von Adelisa:
und sagte ihm er solle ihr einfach schreiben, dass er sie nicht sehen möchte.


Ihr seid gerade mal 7 Monate zusammen, klingt für mich nach ziemlich viel Drama für so kurze Zeit.
Und Du scheinst tatsächlich ziemlich eifersüchtig zu sein. Gabs den bevor er Dich angelogen hat, dass er zu Freunden ist, schonmal eine Szene?

24.02.2020 15:41 • x 1 #2



Lügen & Kein Vertrauen

x 3


muss_weiter


905
1541
Liegt vielleicht auch an meiner Vorgeschichte, aber meiner meinung nach bist du sehr naiv, natürlich könnte sie dich anlügen was das Treffen betrifft um dich zu verunsichern, aber wenn er wirklich nur das von ihm gesagte geschrieben hat, finde ich es mehr als seltsam, dass er die SMS en gelöscht hat.

Seine Geschichte kann natürlich stimmen, aber so richtig ernst nimmt er es mit der Wahrheit bei dir wohl nicht

24.02.2020 15:44 • x 1 #3


Adelisa


6
2
Mit fast ausrasten, meinte ich, dass ich mich einfach sammeln musste um nicht mit Anschuldigungen zu kommen und so weiter.
Sorry aber es war von Anfang an klar, dass wir nicht wollen, dass der Andere was mit dem Ex oder der Ex zu tun hat. Manche Menschen wollen das halt nicht und so ist es bei uns, auch von seiner Seite.
Eifersüchtig bin ich nicht da hast du dann was falsch verstanden.
Ja gab es als wir uns 2 Wochen nicht gesehen haben und ich am Freitag kam (Freitag aber Freundeabend ist bei uns beiden) & ich ihn aber sehen wollte nach 2 Wochen nicht meine Freunde es bei ihm aber anders war sonst nichts.
Übrigens hatte mir mal seine Mutter gesagt, dass er sie auch oft anlügt, dass er das aber nicht böse meint sondern nur sich Selbst damit schützen möchte.

24.02.2020 15:48 • #4


Adelisa


6
2
Zitat von LostGirl1:
Hallo und willkommen,

Du erzählst, er schrieb:


Und so ganz aus der Luft gegriffen ist das ja nicht:




Warum gehst Du so ab wegen einer Ex, die mal schreibt?




Ihr verbietet Euch nichts, aber Du diktierst ihm, was er seiner Ex antworten soll?


Ihr seid gerade mal 7 Monate zusammen, klingt für mich nach ziemlich viel Drama für so kurze Zeit.
Und Du scheinst tatsächlich ziemlich eifersüchtig zu sein. Gabs den bevor er Dich angelogen hat, dass er zu Freunden ist, schonmal eine Szene?


Danke für die Antwort.
Mit fast ausrasten, meinte ich, dass ich mich einfach sammeln musste um nicht mit Anschuldigungen zu kommen und so weiter.
Sorry aber es war von Anfang an klar, dass wir nicht wollen, dass der Andere was mit dem Ex oder der Ex zu tun hat. Manche Menschen wollen das halt nicht und so ist es bei uns, auch von seiner Seite.
Eifersüchtig bin ich nicht da hast du dann was falsch verstanden.
Ja gab es als wir uns 2 Wochen nicht gesehen haben und ich am Freitag kam (Freitag aber Freundeabend ist bei uns beiden) & ich ihn aber sehen wollte nach 2 Wochen und nicht meine Freunde, es bei ihm aber anders war sonst nichts.
Im Allgemeinen muss ich eben an meinen Reaktionen arbeiten und er an seinen Lügen, finde aber persönlich hab ich gut reagiert bei allem, weil ich habe nicht geschrien oder ihm Vorwürfe gemacht oder so... Hatte halt voll viele Fragen, Zweifel und wusste nicht was ich denken soll, was immer noch so ist da hilft mir diese blöde Pause echt gar nichts.
Also bin sicher auch kein Engel, aber wir arbeiten halt dran.
Ich will halt echt nur Klarheit und ich weiss nicht ob ich es einfach sein lassen soll und ihm glauben soll, oder halt nicht
Übrigens hatte mir mal seine Mutter gesagt, dass er sie auch oft anlügt, dass er das aber nicht böse meint sondern nur sich Selbst damit schützen möchte.

24.02.2020 16:35 • #5


LostGirl1


1829
3511
Zitat von Adelisa:
dass er das aber nicht böse meint sondern nur sich Selbst damit schützen möchte.

Naja, das ist dann halt feige. Bei der Aussage würde ich meinen, er macht irgendwas, ist aber nicht bereit, Konsequenzen dafür zu tragen, wenn das Verhalten nicht korrekt war.
Für mich persönlich wäre so etwas dann kein Partner auf längere Sicht. Der müsste schon den Hintern in der Hose haben und zu sich, seinen Taten und Aussagen stehen. Auch wenns mal Mist war.
Und noch eine Frage: wenn das seine Mutter (!) schon so sagt - wäre es nicht IHRE Aufgabe gewesen, ihrem Jungen schon in Kindertagen beizubringen, dass man für verzapften Mist auch gerade stehen muss?

Zitat von Adelisa:
Mit fast ausrasten, meinte ich, dass ich mich einfach sammeln musste um nicht mit Anschuldigungen zu kommen und so weiter.

Na, das klingt ganz anders Wenn ich sage, ich bin kurz vorm Ausrasten, dann meine ich: zieht den Kopf ein, ich gehe in 10 Sekunden hoch wie eine Rakete

Zitat von Adelisa:
Sorry aber es war von Anfang an klar, dass wir nicht wollen, dass der Andere was mit dem Ex oder der Ex zu tun hat. Manche Menschen wollen das halt nicht und so ist es bei uns, auch von seiner Seite.

Naja, wenn ihr das so vereinbart habt, und er sich einfach drüber weg setzt, da hätte ich auch ein ungutes Gefühl. Denn da folgt ja unweigerlich die Frage: über welche Vereinbarungen setzt er sich noch so einfach hinweg?

Zitat von Adelisa:
ich weiss nicht ob ich es einfach sein lassen soll und ihm glauben soll, oder halt nicht

Hast Du ihn mal ganz direkt angesprochen, dass er mit seinen Lügen bei Dir die Befürchtung aufwirft, dass noch sehr viel mehr gelogen ist?

24.02.2020 16:41 • #6


Adelisa


6
2
Zitat von LostGirl1:
Naja, das ist dann halt feige. Bei der Aussage würde ich meinen, er macht irgendwas, ist aber nicht bereit, Konsequenzen dafür zu tragen, wenn das Verhalten nicht korrekt war.
Für mich persönlich wäre so etwas dann kein Partner auf längere Sicht. Der müsste schon den Hintern in der Hose haben und zu sich, seinen Taten und Aussagen stehen. Auch wenns mal Mist war.
Und noch eine Frage: wenn das seine Mutter (!) schon so sagt - wäre es nicht IHRE Aufgabe gewesen, ihrem Jungen schon in Kindertagen beizubringen, dass man für verzapften Mist auch gerade stehen muss?


Na, das klingt ganz anders Wenn ich sage, ich bin kurz vorm Ausrasten, dann meine ich: zieht den Kopf ein, ich gehe in 10 Sekunden hoch wie eine Rakete


Naja, wenn ihr das so vereinbart habt, und er sich einfach drüber weg setzt, da hätte ich auch ein ungutes Gefühl. Denn da folgt ja unweigerlich die Frage: über welche Vereinbarungen setzt er sich noch so einfach hinweg?


Hast Du ihn mal ganz direkt angesprochen, dass er mit seinen Lügen bei Dir die Befürchtung aufwirft, dass noch sehr viel mehr gelogen ist?


Ja wir haben schon so oft über seine Lügen geredet, immer und immer wieder. Wie gesagt in letzter Zeit wurde auch alles endlich besser, aber dann kam halt wieder das.
Glaubst du ich sollte ihm dann jetzt schreiben, dass die Pause nichts bringt und wir das ganze jetzt klären sollen oder unsere Beziehung einfach beenden, wenn er nicht zu 100% mit mir ehrlich sein kann?

24.02.2020 17:03 • #7


LostGirl1


1829
3511
Zitat von Adelisa:
Glaubst du ich sollte ihm dann jetzt schreiben, dass die Pause nichts bringt und wir das ganze jetzt klären sollen oder unsere Beziehung einfach beenden, wenn er nicht zu 100% mit mir ehrlich sein kann?

Weißt Du, die Entscheidung kann ich Dir nicht abnehmen.
Wie lange hattet Ihr denn ursprünglich die Pause vereinbart?
Könntest Du denn damit leben, dass Du Dir immer wieder unsicher sein wirst, ob er Dir die Wahrheit erzählt?
Hast Du ihm mal ganz klar gesagt, wie stark Dich das verunsichert und an allem zweifeln läßt, was er so sagt?

24.02.2020 17:34 • #8


Adelisa


6
2
Er sagte am Samstag eine Woche, aber bin an diesem Wochenende nicht zu Hause, sondern in der Stadt wo ich studiere. Er weiß das, weiß also nicht ob er dann extra zu mir kommen möchte oder er bis zum nächsten Wochenende warten will.
Nein, kann ich nicht.
Das sagte ich ihm auch, er entschuldigte sich immer und sagte auch, dass er mich verstehen würde, er versucht sich zu ändern, dass er das kann und so weiter. Dies hatte er mir ja jetzt in den letzten Wochen auch wirklich gezeigt.
Ich glaube einfach, wenn ich das Gefühl haben werde, dass er nicht ehrlich zu mir ist was das jetzt angeht, beende ich dies einfach...[quote][/quote]

24.02.2020 17:40 • #9


Mairenn

Mairenn


1100
2
1368
Das riecht ziemlich nach einem toxischen Menschen.

ich sag es Dir echt ungern, aber vergiss den Typen.
Sei vorgewarnt - Du hast keine Chance, als gesunder Mensch mit ihm eine erfühlte Partnerschaft aufzubauen. Bleibst Du bei ihm und redest Dir weiterhin ein, dass ihr euch wirklich liebt, wird diese Beziehung, so lange oder so kurz die auch andauert, geprägt sein durch Lügen, Täuschung, Manipulation, Selbstzweifel und Verzweiflung, unglaublich bauschenden Hochs und höllischem Schmerz der Tiefs, die es mit der Zeit mehr geben wird als Hochs.

Du wirst leiden, Dich selbst verlieren, Deinem Urteilsvermögen nicht mehr trauen, Dir selbst Schuld geben, Dich aufs neue anstrengen und meinen"wenn ich das oder dies mache, wird es besser ... ich muss nur noch geduldiger, leiser, verständnisvoller, toleranter etc pp sein und dann klappt es ganz sicher ... "

Nach jedem schmerzvollen Aufprall wirst Du hoffen, ihr habt es jetzt überstanden, ab jetzt geht es aufwärts... jetzt wird alles besser
Wird es nicht!
Der nächste Fall kommt ganz sicher! Schneller, überraschender und schlimmer, als vorige.

Du wirst irgendwann nur noch Schatten Deiner selbst, klammernd, kränkelnd, Häufchen Elend ... bis er Dich dann endlich zurücklässt und durch eine andere austauscht.
Du wirst Jahre brauchen bis Du es überwindest, bis Du Dich wieder findest ... Dein Urvertrauen wird aber nachhaltig geschädigt sein.

Düstere Szenario, ich weiß.
Ich bin auch keine Pessimistin oder Schwarzseher - kenne nur sehr sehr viele ähnliche Fälle, toxische Patienten und Beziehungen und kann leider nicht behaupten es wäre harmlos, heilbar oder hätte eine gesunde Zukunft.

Ausnahmen gibt es natürlich,, aber willst Du Dich wirklich darauf einlassen um herauszufinden ob Du doch kein Regel, sondern eine Ausnahme bist? Ist er der Risiko wert? Ich meine, das ist kein Mensch! Erst recht nicht wenn dieser Mensch mich leiden und verzweifeln lässt!

Du bist noch so jung, Kind! Lass es nicht zu, dass man Dich kaputt macht.
Lass Dir nicht einreden DU wärst das Problem, weil etwas schief läuft hier. Nicht Du bist das Problem. Ganz sicher nicht!

Alles Gute!

25.02.2020 10:56 • x 1 #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag