31

Mann hat eine Affäre und verlässt Familie

MissUnderstoo

26
1
8
Zitat von VictoriaSiempre:
Wer hat denn sowas gesagt? Habt Ihr Euch über nen Katalog kennengelernt? Das ist doch Quatsch; es gibt sicher auch Kanadier, die blonde Kanadierinnen verlassen und schwarzhaarige Deutsche, die ihren brünetten Deutschen verlassen. Tröstet nicht, aber relativiert.


Gedünkt mir noch aus Erinnerungen aus der Familie. Wobei ich seinerzeit selbstständig für ein Studium zunächst in CA/USA und dann VC/CA war und ihn dort eben kennenlernte. Also war wenn ich eher die Asylsuchende aber die liebe Familie halt.. da kann ich dich aber beruhigen das interessiert mich (fast) nicht.

Zitat von VictoriaSiempre:
Die Situation ist jetzt eine andere, Du wuppst grade so viel, da kannst Du auch auf die Leiter. Oder bitte Deinen Sohn, drauf zu steigen.

Gute Idee, er wird es gerne tun und sich stolz fühlen. Er ist eh so riesig der brauch vielleicht bei unserem Dach nicht mal eine Leiter Ok doch aber das ist eine gute Idee ich frage ihn, er wird das gerne machen für die kleinen.

Zitat von VictoriaSiempre:
Haben die Kinder die Erwartungen oder denkst Du, dass sie diese Erwartungen haben? Sie wissen doch, dass es nicht mehr so ist, wie es mal war.

Ich selber würde es wohl nicht übers Herz bringen, nicht zu schmücken (bei mir war es in der Weihnachtszeit). Aber ich würde mir neue, andere Rituale suchen und die Kinder mehr mit einbeziehen.

Ich denke das weil sie es gewohnt sind. Weihnachtszeit ist auch ein Wort! Das schließt bei uns an ab Dienstag.. hab heute schon Zeug aus dem Keller gezerrt zur Verzierung. Hab jetzt das Gefühl im Wettkampf zu sein weißt du, auch wenn es ihn nicht zu interessieren scheint aber ich möchte es den Kindern schöner machen. Da manipuliere ich doch auch... ach *beep*!

Zitat von VictoriaSiempre:
Raff Dich auf, es wird Dir gut tun, auch wenn es Dich Überwindung kostet. Es ist auf alle Fälle besser, als sich abzuschießen - wobei ich das nicht verurteile, hab ich zwischendurch auch gemacht. Nur hatte ich keine relativ kleinen Kinder mehr im Haus.

Ja das ist nicht gut ich weiß aber ich sage mal die Kleine krieg ich durch. Ich kann es grade nicht lassen.. jeden Tag sauf ich nicht aber heute, womöglich krieg ich die kleinste unter die Nacht. Ist bei uns 15:15 grad.. nicht gut ich weiß

29.10.2022 23:17 • #31


MissUnderstoo

26
1
8
Zitat von Heffalump:
So gesehen, er der Einzige ist, der leidet. (Auch wenn du jede Nacht dein Kissen befeuchtest). Wenn eure Ehe in D geschlossen wurde, müsste sie zu 90% auch in D geschieden werden. Aber hierfür braucht es womöglich auch rechtlichen Beistand.

So habe ich es noch gar nicht betrachtet. Das macht Sinn. Unsere Ehe wurde zwar in Kanada geschlossen und er ist Kanadier aber das Rechtssystem ähnelt dem Deutschen und ich bin wirklich froh, dass er kein Ami ist! Wir hatten seinerzeit bei Firmengründung auch deutsche Anwälte mit an Bord, die uns geholfen haben das vernünftig zu halbieren.


Zitat von Heffalump:
Der Sieger bist du, deine Firma, deine Kinder. Er läuft ja weg. Er weicht aus. Er hat die Ehe einseitig gekündigt.
Schade, das immer die Kinder am Egoismus der scheidenden leiden müssen. Diktiere ihm, deine Forderungen, seiner Kapitulation.

Auch wieder gut! Meine Frage ist nur, was ich den Kindern damit tue weißt du?

29.10.2022 23:24 • #32



Mann hat eine Affäre und verlässt Familie

x 3


Heffalump

Heffalump

24693
1
37699
Du, mal einen im Tee haben - ist ja nicht, den Weinkeller der Nachbarn plündern.

Ist halt immer ne sch Situation, wenn der vertraute Partner von einem zum anderen Tag, so mutiert.
Ich rate, langsam, zu Wasser, wer will schon lallend die Fenster schmücken. Außerdem könnte er davon Wind bekommen - und die Kinder für seine Zwecke, diesbezüglich nutzen.


Zitat von MissUnderstoo:
Auch wieder gut! Meine Frage ist nur, was ich den Kindern damit tue weißt du?

Du kennst deine Kinder doch 10x besser, als er. Du kannst sie dosiert informieren, warum Papa nicht at home ist. Und das du da auch überrascht von wurdest.

Du hast ja nicht *mit ihm Probleme* - du hast *wegen ihm Probleme*.

29.10.2022 23:27 • x 2 #33


MissUnderstoo

26
1
8
Eig hast du recht @Heffalump aber gerade kann ich leider nicht aus meiner Haut

29.10.2022 23:35 • #34


thegirlnextdoor

5979
2
14123
@MissUnderstoo ich meinte natürlich nicht, dass du das Land ohne deine Kinder verlassen sollst... das täte ich auch nicht.
Ich meinte eher die bloße Drohung - damit er aufwacht und mal eine Vorstellung davon bekommt wie es sich anfühlt, plötzlich mit drei Kindern sitzen gelassen zu werden!

Ich denke allein der Schrecken könnte in manchen Fällen heilsam sein.
Aber natürlich würde die Sache nach hinten losgehen wenn er ganz cool sagen würde klar nehme ich die Kinder!
Das würde natürlich nur etwas bringen, wenn er das zu 1000% garantiert nicht vor hat.

Wie ist es eigentlich, kannst du Ihm nicht sagen, dass du dich nicht zu 100% um die Kinder kümmern kannst - dass ihr das fair teilen müsst?

Warum lassen Frauen das heute immer noch mit sich machen?

Du sollst bzw. MUSST bitte in Kanada bleiben - aber der Papa hat gar kein Interesse daran, den Nachwuchs regelmäßig zu betreuen...? !

So geht's ja auch nicht...!

29.10.2022 23:37 • #35


Heffalump

Heffalump

24693
1
37699
Zitat von MissUnderstoo:
aber gerade kann ich leider nicht aus meiner Haut

Alles gut.

Ich kenne das ja auch. Aber auf lange Sicht, du weißt, wirst du aus deiner Haut können. Du das Potential hast, dich weiter zu entwickeln

29.10.2022 23:40 • #36


MissUnderstoo

26
1
8
Also mein Mann war die Woche im Büro, er ist sozusagen gekrochen.
Ich konnte es nicht lassen ihn mit Fragen zu bombardieren leider ist er dann wieder abgeschwirrt für erstmal 2 Tage dann kam er wieder zur Arbeit. Mir verging es allerdings schon nach dem 1. Versuch mit ihm zu reden. Beim zweiten aufeinandertreffen die Woche war es nur geschäftliches z.B. wie ich aus der Firma raus komme und wieso er nicht nach den Kindern schaut.

Er wollte daraufhin die Kinder jetzt am Freitag 18 Uhr holen und es geschah nichts.. ich hab um 17:35 Uhr als CC eine geschäftliche Mail bekommen.

In den Ferien flieg ich mich den Kids nach D.. kann er machen was er will

05.11.2022 00:49 • #37


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

9413
4
22905
Zitat von MissUnderstoo:
Ich konnte es nicht lassen ihn mit Fragen zu bombardieren

Verständlich. Hab ich anfangs auch gemacht, um a) Dinge zu klären, b) wissen zu wollen, wie es weitergehen soll und c) ich dachte, dass ich einer vernünftigen Aussprache wert bin.

Nun - Fehler!

Am meisten wirst Du ihn irritieren, wenn Du ihn freundlich grüßt (sollte er mal wieder auftauchen) und ansonsten gar nichts weiter mit ihm besprichst. Klär DU, am besten mit Hilfe von Anwälten, was Deine Rechte und Pflichten sind. Und dann handel danach; alles weitere werden zur gegebenen Zeit die Anwälte übernehmen.

Er will die Kinder um 18 Uhr abholen? Okay, wenn er unentschuldigt bis 18.15 Uhr nicht (ein akademisches Viertelstündchen gestehen wir ihm zu) auftaucht, dann ist das so. Vielleicht fährst Du dann mit ihnen zu McDoof oder ins Kino.

Die Kinder werden möglicherweise enttäuscht sein, aber sie werden verstehen, dass es sein Versäumnis ist und nicht Deines. Ihren Frust werden sie möglicherweise trotzdem an Dir ablassen - das ist etwas, das viele Menschen, die Partner samt Kinder verlassen, leider überhaupt nicht nachvollziehen und selbst erleben müssen.

Auf gar keinen Fall solltest Du ihm hinterhertelefonieren und Erklärungen abfordern. Jupp, fällt schwer! Ist aber der für mich einzig richtige Weg (den ich auch erst nach einigen Lektionen gelernt habe).

05.11.2022 01:25 • x 1 #38


MissUnderstoo

26
1
8
DANKE Victoria, deine Texte helfen mir sehr. Ich hab das Gefühl du kannst gut nachfühlen wo ich gerade stehe...

Es fühlt sich sch. an um es mal auszusprechen wenn er die Kinder abholt ein Teil in mir wünscht er tut es nicht (ein großer Teil) weil ich mir automatisch vorstelle wie sie alle zusammen: er, die neue, unsere Kinder ein schönes Wochenende verbringen während ich offen gestanden am liebsten in den Rand der Badewanne beißen würde!

Mein rationaler Mamaanteil sagt wieder es ist gut wie es ist.. tatsächlich ging ich emotional zuletzt auch sehr auf dem Zahnfleisch.

05.11.2022 01:35 • #39


MissUnderstoo

26
1
8
Er rief gerade an, dass er gleich da ist ich solle auch Schwimmsachen packen. Schön

05.11.2022 01:38 • #40


MissUnderstoo

26
1
8
Das ist gut für die Kinder.. aber es tut weh

05.11.2022 01:38 • #41


MissUnderstoo

26
1
8
Ich werde zu einer richtigen A.-Verlassenen wollte ich nie! Aber er wollte die Kinder um 18:00 Uhr holen mit akademischem Viertel sind wir jetzt auch 2,5 Stunden drüber. Die kleine schläft normal schon.. und jetzt ist er noch nicht da!

Sorry für mein gemoser aber das haut richtig rein ins Gemark!

05.11.2022 01:44 • #42


MissUnderstoo

26
1
8
Mein großer hat übrigens schön für Halloween geschmückt, er war richtig stolz sogar aufs Dach zu dürfen (während ich 1000 Tote starb und die leiter verkrampft hielt). Er ist schon ein richtiger Mann, hat durch seinen Sport ordentlich Muskeln. Aber ich merke er ist auch sehr anfällig für Wetter zu Hause. Da muss ich sehr positiv vom Papa sprechen sonst hasst er ihn..

05.11.2022 01:50 • #43


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

9413
4
22905
Zitat von MissUnderstoo:
weil ich mir automatisch vorstelle wie sie alle zusammen: er, die neue, unsere Kinder ein schönes Wochenende verbringen

Als ich ein 14jähriges Pubertier zuhause hatte, da war ein „schönes gemeinsames Wochenende“ eher ne Wunschvorstellung

Deine Kinder lieben Dich, Du bist ihre Mama - so schnell wird Dir niemand den Rang ablaufen!

Zitat von MissUnderstoo:
während ich offen gestanden am liebsten in den Rand der Badewanne beißen würde!

Setz Dich lieber rein. Mit Schaumbad, Buch und meinetwegen auch mit einem Glas Vino. Niemand wird „Mamaaaa!“ schreien. Auch mal ganz nett!

Zitat von MissUnderstoo:
Er rief gerade an, dass er gleich da ist ich solle auch Schwimmsachen packen. Schön

Jupp, mach mal. Ich kenne das allerdings unter „mach mal eben…“

Ja, wir Mamas machen das doch gerne. Vor allem auch deshalb weil viele Papas auch in ner „normalen“ Kernfamilie oft gar nicht wissen, wo die Badeklamotten der Kinder überhaupt sind (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel!).

Letztlich machst Du das nicht für ihn, sondern für die Kinder. Zähneknirschend, aber trotzdem…

Zitat von MissUnderstoo:
Das ist gut für die Kinder.. aber es tut weh

Ja, das tut weh. Immer wieder mal, wird aber weniger.

05.11.2022 01:53 • #44


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

9413
4
22905
Zitat von MissUnderstoo:
Aber er wollte die Kinder um 18:00 Uhr holen mit akademischem Viertel sind wir jetzt auch 2,5 Stunden drüber. Die kleine schläft normal schon.. und jetzt ist er noch nicht da!

Sorry für mein gemoser aber das haut richtig rein ins Gemark!

Das ist kein Gemoser, das ist @rschlochverhalten. Von ihm!

05.11.2022 01:59 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag