1

Mann im Internet kennengelernt - unglücklich verliebt

take-it-isi

Habe im Internet einen Mann kennengelernt. Wir haben erst gechattet und dann täglich telefoniert. Nach ein paar Wochen haben wir uns das erste mal getroffen. Bei mir hat es sofort gefunkt, bei ihm (scheinbar) auch. Wir sind dann nach ein paar Treffen zusammengekommen. Wir haben einiges unternommen, zu zweit oder gemeinsam mit unseren jeweiligen Kindern. (Er ist geschieden und seit letztem Jahr auch von seiner Freundin getrennt, ich bin verwitwet) Eigentlich war alles sehr harmonisch. Bis er eines Abends anrief und mir mitteilte, dass er keine richtigen Gefühle für mich entwickeln kann. Das hat mich echt umgehauen... Trotzdem entschied ich mich, weiterhin mit ihm befreundet zu sein. Wir telefonieren täglich und sehen uns sooft es uns möglich ist, unternehmen auch weiterhin immer mit den Kindern etwas gemeinsam.
In Gesprächen hat er mir dann erzählt, dass er noch nicht über die Trennung von seiner Ex hinweg ist, er ist noch sehr verletzt deswegen.

Jetzt frage ich mich, ob ich mir noch Hoffnung machen kann und ob die Zeit vielleicht für mich arbeitet...

Isi

24.06.2012 19:51 • #1


MaraLou


Liebe Isi,

erfahrungsgemäß (ich habe schon zwei Männer, die relativ kurz zuvor eine Trennung hinter sich hatten, näher kennengelernt) würde ich dir empfehlen, innerlich besser damit abzuschließen.
Ihr habt schon Einiges unternommen und er mag dich sicher gerne, findet dich sympathisch, aber wenn er keine Gefühle hat, die für eine Beziehung reichen und ihm die Trennung noch zu schaffen hat, dann hat das oft keine Zukunft.
Er muss das Alte noch richtig verarbeiten und ist noch nicht bereit für etwas Neues.
So blöd es auch ist (ich weiß selbst, wie ungerecht sich das anfühlt), doch ich glaube, dass es einfach der falsche Zeitpunkt für euch war/ist, um eine Beziehung aufzubauen.

Alles Gute,
MaraLou

24.06.2012 20:04 • #2



Mann im Internet kennengelernt - unglücklich verliebt

x 3


Perla

Perla


184
7
34
Sehr schwierige Situation und sehr schwer hier einen Rat zu erteilen.
Besonders, wenn er noch an seiner Ex hängt.
Also ich würde mich auf nichts weiteres einlassen, denn wenn er sich gegen dich entscheidet, dann hast du umsonst gewartet. Es ist zwar sehr verlockend, da er sich ja um dich kümmert, aber dich anscheinend nur als freundschaftliches Verhältnis sieht.
Ich kann sowas nicht, wenn ich Gefühle für jemanden habe und der andere alles offen lässt.
Auf der Warmhalteplatte zu sitzen ist doch keine Option.
Perla

24.06.2012 20:10 • #3


take-it-isi


Ich möchte aber nicht schon wieder einen für mich wichtigen Menschen verlieren. Er ist mir auch ein toller Freund geworden...

24.06.2012 20:16 • #4


Perla

Perla


184
7
34
wenn du damit leben kannst?
Ich glaub eher, dass wenn er jemand anderen kennenlernt, bei dem es bei ihm wieder funkt, dann wirst du eh keine chance mehr haben.
Mehr als Freundschaft, wird da nicht drin sein.
Ich denke eher, dass er gemerkt hat, dass er nicht mehr als Freundschaft für dich aufbringen kann.
Hätte er sich richtig in dich verliebt, wäre auch die Ex vergessen.
Wahrscheinlich will er nur höflich sein und dich nicht mit der Wahrheit konfrontierten.

24.06.2012 20:22 • x 1 #5


take-it-isi


Ich denke, ich will es einfach nicht wahrhaben... auf Dauer kann ich es so nicht mehr ertragen. Andererseits haben sich ja schon viele in die beste Freundin verliebt... Ich würde das ganze wenn dann aber langsam auslaufen lassen, eine plötzliche "Trennung" wäre für mich nichts.

24.06.2012 20:26 • #6


MaraLou


Zitat von Perla:
Wahrscheinlich will er nur höflich sein und dich nicht mit der Wahrheit konfrontierten.


Konfrontiert hat er sie schon, aber sie hat sich dazu entschieden, mit ihm befreundet zu bleiben (steht ganz oben).

24.06.2012 20:28 • #7


MaraLou


Zitat von take-it-isi:
Andererseits haben sich ja schon viele in die beste Freundin verliebt...


Die haben dann aber vorher auch nicht gesagt, dass sie keine Beziehung eingehen können, als das Thema im Raum stand.

24.06.2012 20:30 • #8


Perla

Perla


184
7
34
Also isi, ich kenne deine situation, ich war auch schon unglücklich verliebt, hab ein 1/2 jahr gewartet und dann kam eine andere angeflattert und ich hab umsonst gewartet.
Wenn einer nicht gleich weiß was er will, soll er es lassen. In der Warteschleife hänge ich auf jeden Fall nicht mehr.
Mit der Konfrontation habe ich gemeint, dass er dir klipp und klar sagt, dass da nie mehr sein wird.
Er genießt zwar, deine Freundschaft aber nicht mehr.

Das ist hart, aber bevor du dich hier noch mehr reinsteigerst, würde ich es lassen.
Und in die beste Freund/in verlieben, ist mir noch nie passiert.
Was meinst du wie es dir geht, wenn er dir erzählen würde, er ist mit der ex wieder zusammen oder hat eine neue frau kennengelernt?
Denk mal darüber nach.

24.06.2012 20:38 • #9


take-it-isi


Da ist was wahres dran... ich muss mich vermutlich damit anfreunden, dass zwischen uns nie mehr sein wird als eine gute Freundschaft.

24.06.2012 20:40 • #10


Nahema


29
16
Er war offen und ehrlich, hat dich nicht hingehalten oder dich im Dunkeln tappen lassen. Für ihn ist es noch zu früh. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hoffnung in so einer Situation niemanden wirklich voranbringt. Früher oder später kommt vermutlich die Enttäuschung.

Es ist immer wieder schwer und tut wahnsinnig weh, wenn man einen Menschen verliert, den man einfach nur gern hat. Ob eine Freundschaft funktioniert kannst nur du selbst herausfinden. Allerdings ist dies nicht einfach. Insbesondere dann nicht, wenn Gefühle im Spiel sind, die über eine Freundschaft hinausgehen. Und wenn diese Gefühle obendrein auch noch einseitig sind, dann wird es doppelt schwer.

Mein Ratschlag an dich in dieser Situation: Prüfe dich selbst genau, ob du es wirklich kannst. Ich wünsche dir alles Gute.

24.06.2012 20:43 • #11


MannmitBekannte.


3747
1
890
Daumen hoch für den letzten Beitrag von perla.

Manche Menschen haben einfach keine Beziehungsfähigkeit und sind bei Hund, Katze oder Auto besser aufgehoben, diese Nichtfähigkeit in Serie produziert verstärkt die Ansage. Das muß auch nicht kritisch auf die eigene Person bezogen werden, das Verarbeitungsgetröte ist dann doch Vorwand und macht es dem flotten Erzähler leichter.

Was nicht ist bringt auch die Zeit nicht.

Isi, nimm es easy

24.06.2012 20:57 • #12


take-it-isi


Wenn man verliebt ist, kann man sich nicht vorstellen, dass es auch noch andere tolle Männer auf der Welt gibt.

24.06.2012 21:04 • #13


Perla

Perla


184
7
34
Isi, wir wollen Dir doch den Typen nicht ausreden, du hast hier nach unserer Meinung gefragt.
Meinst Du wir wären hier, wenn wir glücklich in einer Beziehung wären?
Wir tauschen uns hier aus, über unsere Trennungen, den Trennungsschmerz.
Wir erzählen über unsere Erfahrungen, die wir im Laufe des Lebens gemacht haben.
Und wir wissen alle selbst, wenn man verliebt oder kurz verlassen wurde, dann will man die rosarote Brille einfach noch nicht abnehmen, weil die Wahrheit einfach noch zu weh tut.
MannmitB hat völlig Recht, ich seh das genauso.
Wenn ich mich jetzt zu deutlich ausdrücke tut es mir Leid, aber diese Erfahrung musste ich auch schon machen, wahrscheinlich bist du nur die Wegbereiterin für eine Andere.
Perla

24.06.2012 22:11 • #14


take-it-isi


Ich weiß, dass ihr ihn mir nicht ausreden wollt, Perla. Ich finde es auch toll, wie viele Antworten ich auf meinen Beitrag bekommen habe. So hat man einfach auch das Gefühl, nicht allein zu sein mit seinen Problemen.

Isi

25.06.2012 12:21 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag