11

Mehrmals betrogen worden

xaai

3
1
Hey!
Ich bin 18 Jahre alt und hatte bis vor kurzem eine Beziehung, die zwei Jahre hielt. Er hat mich nach den ersten drei Monaten betrogen (besoffen mit einer anderen rumgeknutscht). drei Wochen später hat mir das ein anderer gesteckt und daraufhin hat er den Kontakt zu Ihr abgebrochen und eine weitere Chance bekommen, weil ich mir eben dachte "betrunken. nur küssen".
Dann lief ein Jahr lang alles gut.
Auf meinem Geburtstag letztes Jahr im Juni hat er dann ein Mädchen beim Rauch in den Mund pusten geküsst und ich war natürlich wieder total am Boden zerstört. Konnte mich von beiden Malen nicht wirklich erholen und hatte immer diese Hintergedanken und extremen Kontrollzwänge, gleichzeitig habe ich mir dann aber eingeredet das es ja nur bedeutungslose Küsse im besoffenen Zustand waren und wieder eine Chance gegeben. 3 Wochen nach meinem Geburtstag war er auf einer Feier und hat danach noch einige Freunde mit zu sich nach Hause genommen, mir dies allerdings verschwiegen. Am nächsten Tag hatte ich dann ein unwohles Gefühl und habe einer seiner Freundinnen angeschrieben und gefragt ob etwas vorgefallen wäre. Sie sagte dann deutlich Nein und das Thema war vom Tisch.

Ich wusste ja, dass sein Trinkverhalten nicht vorteilhaft für unsere Beziehung war, aber irgendwie wollte er es einfach nicht ändern weil er es eben brauchte mit seinen Kumpels zu trinken und ich ihm schlecht alles verbieten konnte.
Er versicherte mir immer das er nur mich will und war im nüchternen Zustand auch ein guter Freund.

Ende 2019 war er dann mit einer neuen Gruppe befreundet und hat sehr sehr viel und oft getrunken. Er hat mir kaum noch geschrieben und meinte nur das er seine Freiheit bräuchte aber er mich liebt und mir nie wieder so etwas antun könnte.

Vor ca 4 Wochen habe ich es mit den Lügen satt gehabt und wollte sein Handy sehen. dort hat er mit einigen geschrieben aber es war nichts wirklich "auffälliges" dabei. Ich hatte allerdings dann immernoch ein schlechtes Gefühl und habe eine von denen angeschrieben. Die hat mir dann erzählt was er in den letzten Monaten so getrieben hat. Da kam dann raus das er seit dieser Feier im Juni was mit dem Mädchen hatte, die ich vorher noch gefragt hatte. Er hatte zweimal S. mit ihr und öfters Rumgeknutscht. Das Mädchen wollte sich dann mit mir treffen um mir zu versichern das sie nichts von mir wusste. ich hatte es ihr doch sogar gesagt. Sie hat mir dann den Chat von Ihr und meinem Freund gezeigt, er hat ihr geschrieben das er sie liebt und "der da unten" sie vermisst. Sie hat darauf immer geantwortet "Du bist besoffen, geh schlafen" und ihn auch gefragt warum er dann ein Profilbild mit mir hat und er sagte "das hat nichts zu bedeuten" wie auch immer. Sie redet mir trotzdem ein nichts gewusst zu haben und das es nur durch den Alk. passiert wäre und sie nichts von ihm will.


Ich habe daraufhin Schluss gemacht und wollte es wirklich durchziehen. ein paar Tage später hat mir dieses Mädchen dann noch geschrieben dass er wieder bei ihr angekommen ist und besoffen zu ihr meinte das er einfach keine Beziehung mit mir führen konnte weil ich so eifersüchtig bin und er sich nicht nur auf ein Mädchen konzentrieren kann.

Darauf habe ich ihn dann auch angesprochen weil ich ihn wirklich oft danach gefragt hatte in der beziehung und er es immer verneinte. auch da hat er es verneint und wollte mich zurück.
Ich habe ihm gesagt das er dann mit dem Trinken aufhören muss und es mir beweisen muss.

Ich komme mit meinen Gedanken einfach nicht klar, ich bin zwar erst 18 aber wenn es die erste große Liebe und Beziehung ist
Ich frage mich andauernd wie er das machen konnte und ob er dabei gar nicht an mich gedacht hat. wie es mehrmals passieren konnte wenn er doch angeblich so ein schlechtes gewissen hatte als es passiert ist. vorallem hat er ohne Kond. und in meiner a Bettwäsche mit ihr geschlafen. kam dann noch mit der Aussage es war sch., kurz, hätte nichts gespürt und wäre nicht gekommen.

Auf der einen Seite liebe ich ihn wirklich und glaube das der Alk. da einfach eine große Rolle spielt. auf der anderen frage ich mich halt wirklich ob er jemals damit aufhören wird.

Sorry das ich so viel geschrieben habe und mit vielen Rechtschreibfehlern. hoffe trotzdem das mir vielleicht jemand einen Rat geben kann.

21.03.2020 11:35 • #1


Jxoxo


24
2
7
Du Liebe,
Lass den Kopf nicht hängen und konzentriere dich NUR auf dich. Man kann andere Menschen nicht retten, ihr Verhalten u Denken nicht ändern. Das muss ich auch schmerzhaft erfahren. Wir können immer nur an uns selbst arbeiten und unser Leben weiter leben.

Vllt wird er irgendwann über sein Verhalten nachdenken und einige Dinge bereuen. Aber das muss er von alleine machen. Du kannst da leider gar nichts tun...

21.03.2020 12:44 • x 1 #2



Hallo xaai,

Mehrmals betrogen worden

x 3#3


Kgr


Warum lässt du dich auf so einen Mist ein?

21.03.2020 12:53 • x 1 #3


Raida

Raida


1077
805
Ich stimme meinen VorschreiberiInnen zu
und füge 2 grundsätzliche Dinge hinzu, die mir ins Auge gestochen sind.

Zitat von xaai:
Konnte mich von beiden Malen nicht wirklich erholen und hatte immer diese Hintergedanken und extremen Kontrollzwänge,


Das heisst, du hast ihm schon das 1. Mal nicht verziehen.

Zitat von xaai:
weil er es eben brauchte mit seinen Kumpels zu trinken und ich ihm schlecht alles verbieten konnte.


Er braucht das saufen.

Verbieten kannst du ihm nichts.

Weiter habe ich nicht gelesen, weil da ja schon das Fundament nicht passt.

(Ich hab's gelesen, aber es spielt keine Rolle, auf Misstrauen, Sucht und Verboten lässt sich keine Beziehung aufbauen)

21.03.2020 13:25 • x 1 #4


xaai


3
1
Zitat von Raida:
Ich stimme meinen VorschreiberiInnen zu
und füge 2 grundsätzliche Dinge hinzu, die mir ins Auge gestochen sind.



Das heisst, du hast ihm schon das 1. Mal nicht verziehen.



Er braucht das saufen.

Verbieten kannst du ihm nichts.

Weiter habe ich nicht gelesen, weil da ja schon das Fundament nicht passt.

(Ich hab's gelesen, aber es spielt keine Rolle, auf Misstrauen, Sucht und Verboten lässt sich keine Beziehung aufbauen)



Also liegt es theoretisch an mir?

21.03.2020 13:35 • #5


Raida

Raida


1077
805
Zitat von xaai:


Also liegt es theoretisch an mir?


Was liegt an dir?

21.03.2020 13:44 • #6


xaai


3
1
Zitat von Raida:

Was liegt an dir?


Das es gar nicht mehr klappen kann

21.03.2020 13:47 • #7


FireWoman

FireWoman


179
3
251
@xaai Hallo - nein, es liegt nicht an Dir!

Wie Du Deinen Freund beschreibst, hat er ganz starke Probleme sich festzulegen und zudem noch aufrichtig zu sein. Das hat auch aus meiner Sicht nix mit einem jungen Alter zu tun - das Problem haben leider auch viele ältere Personen.

Für mich klingt das einfach so, als wäre er gar nicht bereit für eine feste Beziehung. Vielleicht ist er das generell nicht und ein "offene Beziehung Typ", aber dann hätte er mit Dir darüber sprechen müssen, dass er diese Bedürfnisse/Neigungen hat! Also bitte sehe den Fehler nicht bei Dir. Ich bin da ganz bei Dir - über knutschen im Suff hätte ich auch eindeutig hinweg gesehen, wenn er dazu steht und es einsieht. Aber über 2x (mindestens) 6 mit einer anderen und das über längere Zeit und dazu noch mit vielen Lügen und all dem, was er ihr in der Zeit sagte (das mit Dir habe nichts zu bedeuten/er will gar keine Beziehung) würde ich nicht hinweg sehen. Du darfst es Dir wert sein, dass Du das nicht verdient hast.

Ich hatte auch mal einen Partner, der immer und immer wieder gelogen hat, dass sich die Balken biegen. Aber ebenso gut darin war, Besserung zu geloben, was am Ende nie passierte, ich habe nur immer wieder gehofft. Heute würde ich mich nicht mehr auf jemanden einlassen, der hintergeht und statt zu bedauern, immer wieder damit weiter macht. Er hat wirklich Bockmist gebaut. Selbst wenn Du eifersüchtig warst (anscheinend ja zurecht und Du hast ein mega Bauchgefühl) hätte er auch darüber mit Dir kommunizieren müssen und sollen, statt mit einer anderen ins Bett zu hüpfen.

Ich schicke Dir ganz viel Kraft und verstehe Deinen Schmerz, so hintergangen worden zu sein.

21.03.2020 13:51 • x 1 #8


Raida

Raida


1077
805
Zitat von Raida:
(Ich hab's gelesen, aber es spielt keine Rolle, auf Misstrauen, Sucht und Verboten lässt sich keine Beziehung aufbauen)


So wie FreWomrn ausführlich geschrieben hat.

Für sein saufen bist nicht du verantwortlich.
Und sein saufen ist keine Entschuldigung für seinen Mist der er im Suff baut.

Ändern kann man sich nur selber.

Sorry, jetzt sind mir die Worte ausgegangen
Mein Kopf spielt mir gerade einen Streich.

Dir Daumen drück

21.03.2020 14:03 • x 1 #9


Kgr


Zitat von xaai:


Also liegt es theoretisch an mir?

Es liegt nicht an dir, wie er ist, aber es liegt an dir, ob du dir diesen Mist bieten lässt.

22.03.2020 04:19 • x 1 #10


WW-Bärchen

WW-Bärchen


665
2
669
Kleines,
die Raupe, die du deinen Freund nennst, ist sich am verpuppen
und leider wird kein Schmetterling aus diesem Kokon schlüpfen
sondern nur eine Motte
Desweiteren macht er dir ziemlich deutlich welchen Wert du für ihn hast
und dieser ist weniger als eine Flasche B-ier.............
Meinst du denn auch das du weniger als eine Flasche B-ier Wert bist ?
Du bist erst 18 Jahre und es ist Frühling.
Nutze die Zeit der Corona Krise zum trauern und such dir danach einen Schmetterling der dich Wert-schätzen weis und zu dir passt

22.03.2020 07:54 • x 2 #11


Raida

Raida


1077
805
Zitat von WW-Bärchen:
Nutze die Zeit der Corona Krise zum trauern


Und tu dir was Gutes...wachsen...selber zum Schmetterling werden

Du bist das wichtigste in deinem Leben.
Denn du wirst garantiert bis ans Lebensende mit dir Zusammensein.
Wenn du dich mit dir selber befreundet, hast du einen Freund fürs Leben.

22.03.2020 09:29 • x 3 #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag