6

Mein Freund ging zurück zu Ex

LilMel

Hallo meine Lieben.
das ganze wird eine etwas längere Story und ich hoffe das hier der ein oder andere die Zeit findet sich das ganze durchzulesen und mir seine Meinung dazu zu sagen.

Ich war im Oktober 2017 auf Pferdesuche und bin durch eine Anzeige in Belgien auf eines fündig geworden. Ich habe die angegebene Nummer im Internet gleich per WhatsApp Kontaktiert und einen Termin zum "ansehen" vereinbart. Ich bin direkt an diesem Wochenende auch nach Belgien gefahren und wurde von einem sehr sehr netten paar begrüßt. Der Kontakt ging über ihn für das Pferd. Beide lebten in einem Haus und waren schon verlobt. Ich habe mich mit ihm direkt sehr gut verstanden da er ein sehr offener netter Mensch war und wir hatten so ziemlich den gleichen Humor. Mit ihr verstand ich mich auch gut allerdings war sie sehr zurückhaltend und ruhig und lachte nie so wirklich mit. Nach dem Termin entschied ich mich das Pferd zu kaufen und versprach ihm mit ihm in Kontakt zu bleiben für die Zahlung und wann wir sie dann zu uns nach Deutschland holen. Alles war gut. Zuhause angekommen schrieb er mir wieder . aber immer nur sehr freundschaftlich und erzählte mir das seine verlobte vor 3 Monaten ihren Vater verlor und das seither alles anders sei. Er würde nicht mehr an sie ran kommen um ihr zu helfen und sie würden nur noch streiten und er wäre sehr unglücklich aber er müsse jetzt mit ihr da durch. Ich konnte nicht viel dazu sagen da ich weder Sie noch ihn gut kannte. Ich antwortete immer sehr freundlich und wir hatten immer sehr lustige Themen und verstanden uns super. Ein Tag bevor ich mein neues Pferdchen aus Belgien abholen wollte gestand er mir das er sich zu mir hingezogen fühle und er nicht weiß was er dagegen tun soll da es alles andere als Fair gegenüber seiner verlobten sei und er sich jetzt erstmal von mir verabschieden wöllte und wir uns ja sowieso morgen sehen wenn ich die kleine abhole. Ich ließ ihn natürlich dann auch in Ruhe.
Ein Tag später als wir ankamen war die Stimmung sehr gedrückt. Er machte uns die Tür auf also einer guten Freundin und mir und konnte mich kaum ansehen. sie ließ uns kurz allein und er setzte sich auf den Tisch bei sich zuhause und weinte . er meinte das sie sich nur noch anschweigen würden und es irgendwie nicht mehr richtig funktionieren würde und er so ein schlechtes Gewissen hätte. Sie war zu dem Zeitpunkt gerade auf der Arbeit. Wir sind dann in den Stall gefahren und haben mein Pferd geholt und sind weg gefahren. Sie kam dann dazu und verabschiedete sich von uns. Als wir auf der Autobahn waren schrieb er mir das er sich entschuldigen wolle für sein Verhalten und er sie nicht in dieser Zeit im Stich lassen könne und er uns viel Glück mit der kleinen wünschen würde und das wars. Für mich war zu diesem Zeitpunkt das Thema dann durch. auch weil ich nicht aufgrund einer alten Beziehung eine neue Aufbauen wollte. Ich hatte das schon 2 x durch und wollte das nicht nochmal. Zwei Tage später kam plötzlich eine Nachricht das er mich vermissen würde und er nicht wüsste warum das so wäre da wir uns ja noch nicht wirklich kennen würden und er sich wohl in mich verliebt habe. Ich beichtete ihm das auch etwas da sei von meiner Seite ich aber nichts kaputt machen möchte und wenn er sich trennen möchte dass das ganze unabhängig von mir passieren muss ! Er stimmte dem ganzen zu und sagte mir das er einen guten Freund habe der auch eine Psychologische Praxis führe und er auch Paare berät. Er bat also seine verlobte wohl mit ihm dort hin zu gehen und sie weigerte sich. Er ging alleine dort hin und sprach mit ihm. Ein paar Stunden später kam eine Nachricht das er sich durch ihn im klaren ist dass das einfach nichts mehr ist und er möchte so die Beziehung mit ihr nicht mehr aufrecht erhalten. Ich sagte nicht viel dazu . nur das es seine Entscheidung sei. Er ging nachhause an diesem Abend und machte Schluss . er ist sehr emotional und weinte wohl viel was er mir so erzählte und er beichtete ihr das nicht mehr wirklich Gefühle da sind. Am gleichen Abend bekam ich mitten in der Nacht eine Nachricht das er auf dem Weg zu mir sei. Ich war Hellwach. Damit hatte ich am wenigsten gerechnet. Er hatte knapp 4 Stunden fahrt und stand dann wirklich 4 Stunden später vor meiner Tür. Wir redeten viel und er weinte viel . was sehr ungewöhnlich für mich war weil ich noch nie so einen emotionalen Mann hatte. Seine Ex verlobte schrieb mir am Morgen das ich ihn gehen lassen soll das sie denkt das es eine Kurzschlussreaktion war und das er all das zuhause nicht aufgeben könne da zu viel drann hängt mit dem Haus und den Hunden und seinem eigenen Pferd usw . Ich schickte ihn also am morgen nachhause. Er wollte nicht gehen nur ich wollte nicht das er weg rennt. Er fuhr also wieder zurück und kam 2 Tage später zum Wochenende wieder. Er erzählte mir das er nun also mit ihr klären würde was das Haus betrifft und er es verkaufen möchte und jeder dann die Hälfte des Erlöses bekommen würde. Er zog wieder zurück nachhause und kam seither dann jedes Wochenende zu mir gefahren. Die ersten 2 Wochen waren nicht einfach für ihn und ich war da für ihn so gut es nur für mich möglich war. Nach einiger Zeit verflog diese Traurigkeit und er wurde zu jemanden den ich sehr zu lieben und zu schätzen gelernt habe. Er war nur noch glücklich. Man hat es ihm angesehen wie er wieder auftaute und mit jedem Wochenende wurde es immer besser. Er sagte mir selbst das er endlich wieder glücklich sei und das diese Beziehung schon lange im argen lag also schon lange vor mir und das er einfach dort nicht mehr glücklich war. Er beschloss also komplett hier her ziehen zu wollen. Ich fing also an nach einer größeren Wohnung für uns und unsere zwei Hunde zu finden und er brachte sein Pferd zwei Wochen später auch zu mir. Wir hatten eine wirklich wunderbare Beziehung. An Weihnachten feierten wir bei mir zuhause und sind ein Tag später nach Belgien zu seiner Familie gefahren die mich erst etwas skeptisch aufnahm aber dann nach dem zweiten mal sehr gut aufnahmen in die Familie. Er erzählte seinen Eltern wohl das ich seine große Liebe sei und er jeden einzelnen Tag mit mir genießen würde. Für mich war es auch so . Ich hatte schon ein paar Beziehungen zuvor und ich kann aus tiefstem herzen sagen das ich noch nie so eine innige und ehrliche und so geliebte Beziehung hatte wie mit ihm. Ich konnte mich immer zu 100% auf ihn verlassen egal wann und egal wo. Seine Ex Verlobte machte ihm weiterhin viel Theater und man merkte ihm an das auch viel Schuldgefühle im Spiel waren die sie gut ausspielte aber er war immer ehrlich und zeigte mir alle Nachrichten. 3 Monate später veränderte sich die Beziehung zu uns nicht wirklich. es war immer noch alles in Ordnung. Ich hatte mittlerweile eine Wohnung für uns gefunden und auch einen guten Job für ihn. Allerdings kamen einige Dinge dann hoch bei ihm. Er erzählte mir das in dem Haus das er jetzt verkaufte mit ihr sehr viel Arbeit von seinem Vater drinnen stecken würde und selbst seinen Vater sehr traurig sei das er es verkaufen würde. ein paar Wochen später merkte ich das er bei mir sehr geknickt da saß und fragte ihn was los sei, er beichtete mir das er diesen Mietvertrag nicht unterschreiben kann weil er nicht hier her ziehen könne. Ich fragte ihn wieso und er sagte das er alles an zuhause vermissen würde. Er hätte das Gefühl das er alle Freunde die immer für ihn da waren fallen lassen würde und seine Familie und und und . ich war schockiert und fragte ihn ob er auch sie vermissen würde. Er dachte eine Sekunde nach und sagte dann das er sie NICHT vermissen würde. Er nahm mich in den arm und weinte und bat mich zu ihm zu ziehen. Er sagte mir das er sich sehr schlecht fühlen würde mich das zu fragen aber das wir bei ihm mehr Möglichkeiten hätten und wir auch unterstützt werden durch seine Familie. Ich bat ihm mir Zeit zu geben darüber nachzudenken und ich es nicht weiß weil meine Familie hier ein Unternehmen in dem ich arbeite. Als er Sonntags dann wieder nach hause fuhr kam ein langer Text das er mich sehr lieben würde und er verrückt werden würde mich zu verlieren und er alles tun müsse dass das mit uns funktioniert und ich bitte darüber nachdenken soll. Ich versicherte ihm das ich dies tun werde. Ein paar Tage später schrieb er mir das er oft darüber nachdenken würde wie es wäre wenn er wieder zurück zu seiner Ex gehen würde und er aber wüsste das es sicherlich in den ersten paar Monaten wieder okay wäre aber dann das gleiche wieder anfangen würde und er einfach nicht mehr glücklich war und er es mit mir ist - sehr sogar!. als endlich Wochenende war kam er und war sehr eigenartig. Kein Kuss kein nichts. Er sagte mir das wir reden müssten. Wir saßen da und er schlug die Hände über sein Gesicht und beichtete mir das er mit seiner Ex geschlafen hatte diese Woche und er sich einfach nicht hier in Deutschland sieht und das es so wohl nichts werden würde. Ich war fix und fertig mit der Welt und weinte viel und er auch. Er beichtete das er ihr versprach es nochmals mit ihr versuchen möchte und er mich aber nicht weniger lieben würde . er aber einfach das Gefühl nicht los werden würde das er nochmal einen Anlauf mit ihr starten müsse. Zwei Wochen drauf holte er dann sein Pferd ab und küsste mich nochmals und schrieb mir einen Brief und war fix und fertig. Er würde mich so sehr vermissen . alles einfach alles aber irgendwas sagt ihm wohl einfach das es nochmal einen Versuch braucht. Er brachte mir ein Tshirt von ihm das ich etwas von ihm da hätte und schrieb in dem Brief das wenn es so sein soll das wir wieder einen Weg zueinander finden würden.
Er kaufte ein neues Bett für uns 3 Wochen zuvor was er bei mir stehen ließ und sagte das alles was er gekauft habe für mich natürlich mir gehören würde und er nichts davon zurück möchte.
Seither war ziemliche Funkstille bei uns . Er blockierte mich zwischendurch auf Facebook und entblockierte mich wieder . so geht das ganze seit Mitte Februar. Vor 2 Wochen bekam ich ein Anruf von ihm das sich sein Pferd dort auf der Koppel schwer verletzt hatte und er ihn einschläfern musste. danach fragte er noch wie es meinem Pferd ging und hat danach direkt wieder aufgelegt.
Seit heute bin ich mal wieder blockiert obwohl ich ihm nie schreibe oder sonstiges und sie blockiert mich auch zwischendurch. Ich verstehe dieses ganze Spektakel nicht wirklich.

Ich weiß das jetzt sicher antworten wie " mach weiter" oder "vergiss ihn" kommen. Für mich waren die letzten Monate die Hölle. Normal braucht es nie so lange um über jemanden hinweg zu kommen aber bei ihm ist es sehr schwer mit abzuschließen. Ich weiß das wir sehr gut zueinander gepasst waren und das die Liebe sehr innig war . auch wenn er nicht da ist, ist doch immer ein Teil von ihm hier und das möchte um's biegen und brechen nicht weg gehen.
Ich würde mich sehr über Antworten freuen und vielleicht kann mir ja der ein oder andere etwas helfen.
Danke

25.04.2018 12:18 • #1


Kummerkasten007


6687
2
7756
Eine Frage: wie lange ging die "Beziehung" nun?

25.04.2018 13:15 • #2


Lilmel


Zitat von Kummerkasten007:
Eine Frage: wie lange ging die "Beziehung" nun?

4 Monate

25.04.2018 13:20 • #3


Kummerkasten007


6687
2
7756
Naja, er hat dann mal geguckt, ob er warm wechseln will. Da hat er Muffensausen bekommen, weil er wohl alles aufgegeben hätte und so ganz schlecht lief es wohl doch nicht mit der Ex, wenn er mit ihr in die Falle ging.

Wie alt seid ihr beiden eigentlich?

25.04.2018 13:34 • #4


HeuteGast


4 Monate. Doch so lange...

Da ist ein Mann, mit dem Du die Pferdeliebe teilst und der auf den ersten Blick gut zu Dir passt. Den Du aber überhaupt nicht kennst. Ein Mann, der nach wenigen (2?) Treffen und ein bißchen Geschreibe vor Dir und Deiner Freundin rumheult, seine Beziehungsgeschichte fast Unbekannten erzählt, dann seine Verlobte verlässt und mit Sack und Pack bei Dir einzieht. Um nach kurzer Zeit festzustellen, dass er seine alten Bindungen doch nicht so schnell kappen kann.

Sieh mal von außen auf Deine Geschichte - wie würdest Du sie beurteilen, wenn Du nicht selber drin stecken würdest?

Wie alt seid Ihr? Ich meine diese Frage nicht despektierlich, aber solch impulsives Verhalten verorte ich in ein Teeniealter.

25.04.2018 13:38 • x 3 #5


Esrali


Das war ein sehr unsicherer Mann der nicht klar kommt ohne sein Umfeld..er hat sich fehl am Platz gefühlt. Was man auch verstehen kann. Er hat alle seine Freunde und Familie zurück gelassen. Für jemand den er kaum kennt. Dann hat er versucht dich mit zunehmen aber du kannst ja nicht WG Arbeit.
Dann war er zu schwach und so ist es wieder passiert. Aus Gewohnheit zurück zur ex.
Ich bin mir sicher du könntest ihn nochmal bekommen..
Aber willst du wirklich so einen schwachen Mann der immer ein knickt?

25.04.2018 13:45 • x 1 #6


Lilmel


Wir sind jeweils 25/28 .
Ich kann hier irgendwie nicht spezifisch auf jeden antworten . Er war nicht wirklich unsicher die ganze Zeit über . Bis er eben wieder eingeknickt ist . Ich habe ihm am Ende gesagt das es einen Weg gegeben hätte und ich auch zu ihm gezogen wäre aber so etwas geht nicht von heute auf morgen ! Ich finde dieses Verhalten auch sehr unreif . Allerdings kenne ich ihn eben auch anders . Deswegen ist es nicht so ganz einfach für mich da los zu lassen für mich selbst .

25.04.2018 13:49 • #7


Lilmel


@Esrali ... natürlich hast du recht ... nur wie soll ich jemanden zurück bekommen der die Sicherheit mit ihr vorzieht? Und die Frage ist, hat so etwas mit der Ex also das was er gerade macht überhaupt bestand?
Zitat von Esrali:
Das war ein sehr unsicherer Mann der nicht klar kommt ohne sein Umfeld..er hat sich fehl am Platz gefühlt. Was man auch verstehen kann. Er hat alle seine Freunde und Familie zurück gelassen. Für jemand den er kaum kennt. Dann hat er versucht dich mit zunehmen aber du kannst ja nicht WG Arbeit.
Dann war er zu schwach und so ist es wieder passiert. Aus Gewohnheit zurück zur ex.
Ich bin mir sicher du könntest ihn nochmal bekommen..
Aber willst du wirklich so einen schwachen Mann der immer ein knickt?

25.04.2018 13:54 • #8


Kummerkasten007


6687
2
7756
Zitat von Lilmel:
hat so etwas mit der Ex also das was er gerade macht überhaupt bestand


Das ist doch nicht Deine Baustelle, oder willst Du in die Warteschleife gehen?

25.04.2018 13:55 • #9


regenbogen05


2696
2967
Zitat von Lilmel:
Er war nicht wirklich unsicher die ganze Zeit über . Bis er eben wieder eingeknickt ist .

Wäre er nicht unsicher gewesen, wäre er nicht eingeknickt.

25.04.2018 13:55 • x 1 #10


HeuteGast


Du kennst ihn eben NICHT. Du hast Momentaufnahmen mit ihm erlebt, die in der Anfangsphase einer Beziehung ganz anders aussehen können als nach einiger Zeit, wenn sie sich vertieft hat.

Nicht immer wird aus Verliebt sein die große Liebe. Manchmal verpufft es einfach. Sind noch ungelöste Altlasten vorhanden, wird es noch schwieriger.

Die Frage, ob es mit der Ex wieder was werden kann, ist müßig und nicht Deine Baustelle. Würdest Du ihn denn zurück wollen, wenn er jetzt ankäme? Und denkst Du, dass es wieder was werden könne?
Ist doch alles Spekulation, halte Dich an die Fakten: Er hat Dir viel versprochen und es nicht eingehalten.

25.04.2018 14:13 • #11


Lilmel


Zitat von HeuteGast:
Du kennst ihn eben NICHT. Du hast Momentaufnahmen mit ihm erlebt, die in der Anfangsphase einer Beziehung ganz anders aussehen können als nach einiger Zeit, wenn sie sich vertieft hat.

Nicht immer wird aus Verliebt sein die große Liebe. Manchmal verpufft es einfach. Sind noch ungelöste Altlasten vorhanden, wird es noch schwieriger.

Die Frage, ob es mit der Ex wieder was werden kann, ist müßig und nicht Deine Baustelle. Würdest Du ihn denn zurück wollen, wenn er jetzt ankäme? Und denkst Du, dass es wieder was werden könne?
Ist doch alles Spekulation, halte Dich an die Fakten: Er hat Dir viel versprochen und es nicht eingehalten.


Da gebe ich dir absolut recht.. er hat viel gesagt und wie es darauf ankam nichts gehalten.
Allerdings muss ich dir sagen das es nicht wie du gesagt hast "Verpufft" ist sondern das ihn einfach die "Gewohnheit" wieder nachhause getrieben hat. Ich weiß das er mich wirklich geliebt hat. Nicht weil ich mir das einrede oder ich das gerne so hätte sondern weil ich es in seinen Taten davor und auch danach immer wieder gesehen habe. Natürlich kann man sagen dass das alles nur eine "Verliebtheit". Es war nur einfach die Gewohnheit größer.
Ob es wieder was werden könnte weiß ich nicht... im Moment bin ich sehr enttäuscht und natürlich fehlt er mir aber ich möchte ihn nur wieder wenn er erst komplett mit dem alten abgeschlossen hat.

25.04.2018 14:49 • #12


Blake88

Blake88


778
1
730
Naja ich hätte mich niemals darauf eingelassen, was soll man von einem Mann halten der seine Verlobte verlässt, nur weil eine neue vor der Tür steht, war doch klar das der wieder kalte Füße bekommt

25.04.2018 14:51 • x 1 #13


Kummerkasten007


6687
2
7756
Zitat von Lilmel:
Allerdings muss ich dir sagen das es nicht wie du gesagt hast "Verpufft" ist sondern das ihn einfach die "Gewohnheit" wieder nachhause getrieben hat


Wenn es Dir lieber ist, das zu glauben, dann mache es ruhig.

Weißte, es ist ganz einfach: Wer will, findet Wege und wer nicht will, Ausreden.


Zitat von Lilmel:
seinen Taten davor und auch danach


Du meinst, die Tat, dass er mit seiner Freundin geschlafen hat? Oder die, dass er den *beep* eingezogen hat?

25.04.2018 15:56 • #14


Katasmile


3276
5088
Hi, sorry dass es dir nicht gut geht.

Hört sich eher so an, als hätte der Gute vor einer anstehenden Hochzeit die Krise bekommen und geschaut, ob das Gras auf einer anderen Weide nicht doch saftiger ist.

Klingt schon seeeehr seltsam, wenn jemand nach 1-2? Treffen/ Telefonaten einer eigentlich wildfremden Person so hintergergaloppiert.

Ich fürchte, aus dieser Verliebtheit und Flucht ist einfach keine Liebe geworden und er hat gemerkt, was er an seiner Verlobten und diesem Leben alles schätzte und wohl auch liebte.
Das ist hart, aber nach 4 Monaten wart ihr gerade erst in der Anfangsphase des Kennenlernens. Hat für ihn wohl doch nicht gepasst.
Sein Verhalten finde ich sehr seltsam und unreif und irgendwie sehr theatralisch.

Klingt nicht nach einem großen Verlust.

25.04.2018 16:45 • #15