2

Mein Freund will morgen Schluss

Annxxx

Annxxx

6
1
Hallo Leute!
Es ist so, dass ich und mein Freund seit 2 Jahren zusammen sind.
Er ist sehr depressiv und hat totale Verlustängste. Am Anfang war es schön, dass er so für mich da war weil ich sowas nicht kannte. Im Laufe der Zeit ließ er seinen Freundeskreis links liegen und hilt sich an meinen Freunden. Jeden Tag war er bei mir und meinten Leuten was mich so langsam nervte. Ich konnte nichtmal alleine auf die Toilette gehen weil er so an mir hing. Dann vor ca 2 Monaten ist es dann eskaliert und wir haben vereinbart, dass wir uns erstmal nicht mehr sehen sollten weil ich auch in meiner Prufungsphase stecke. Er machte mir zum Teil ein total schlechtes Gewissen mit Aussagen wie er hat doch niemanden, er kann sich ja gleich umbringen usw. Er meldete sich trotzdem dauernd was mich ziemlich nervte. Jetzt ist es leider so 3 Wochen vor meiner Abschlussprüfung will er es beenden. Er sagt dass er sein Leben nicht mehr geregelt kriegt und so erst recht nicht mit uns klar kommt.. Das macht mich jetzt total fertig...ich kann nicht ohne ihn er ist meine große Liebe.. Wir haben telefoniert und da sagte er mir dass wir es lassen sollen..er klang sehr unentschlossen und meinte auch dass er es bestimmt bereuen wird weil ich auch seine große Liebe bin..ich verstehe es nicht..ich wollte mich nur auf meine Prüfung konzentrieren und er hat sich da total hineingesteigert dass wir nichts gemacht haben und hat sich mit der Trennung schon fast abgefunden hab ich das Gefühl.. Wie kann ich ihn davon überzeugen dass wir noch eine Chance verdient haben? Er sagte selbst er weiss nicht ob es das für immer war er will sein Leben jetzr nur selbst auf die Reihe kriegen. Vor einer Woche wollte er mich noch treffen dass wir was übernehmen.. Ich verstehe diesen Sinneswandel nicht.. Sonst ist er IMMER kompromissbereit..jetzt will er morgen kommen und es beenden..was kann ich tun?:( ich will nicht das es zuende geht..

02.11.2016 12:20 • #1


Drops07

Drops07


1358
980
Er setzt die Trennung als Manipulation ein...Du musst ihn nicht überzeugen, dass ihr noch eine Chance verdient habt, Du musst ihn davon überzeugen, das sein Mittel genau das Ergebnis beinhalten wird, welches er als Druckmittel einsetzt...

Du hast Prüfungen, konzentriere Dich darauf und schick ihn derweil in die Wüste...soll er diese Zeit mal nutzen um sein Leben zu regeln...

02.11.2016 12:30 • x 1 #2



Mein Freund will morgen Schluss

x 3


Annxxx

Annxxx


6
1
Danke Drops07,
Ich habe einfach Sorge dass es das für immer war, wenn ich seine Entscheidung akzeptiere aber na ja..dann ist es wohl leider so.. Weiß halt einfach nicht welche Worte die passenden morgen sind.. Ich will ihn eig zum nachdenken kriegen dass es doch noch Sinn macht..

02.11.2016 12:46 • #3


Mona Lisa

Mona Lisa


779
463
Hallo x.,

wo war denn deine Kompromissbereitschaft, als du die Vereinbarung getroffen hast, euch voerst nicht mehr zu sehen. Dein Rückzug hat er als Trennung interpretiert und hat ihm vermutlich sehr zugesetzt. Deine Antwort auf zuviel Nähe war Kontaktsperre, das hört sich für mich nicht nach großer Liebe deinerseits an. Ich kann verstehen, wenn du mitten im Prüfungsstress bist und du deine Freiräume benötigst,um dich gut darauf vorzubereiten. Aber dein Freund ist ein Mensch und kein Besen, den man in die Ecke stellt und rausholt wenn DU ihn wieder benötigst. Da hätte es doch sicher noch andere Lösungswege gegeben, um etwas Abstand zu gewinnen. Vielleicht solltet ihr wirklich erstmal getrennte Wege gehen, damit dein Freund sein ´Leben wieder ordnen kann und du dich auf deine Prüfung konzentrieren kannst. Dein Freund bzw. große Liebe hast du als ziemlich nervend empfunden, warum wunderst du dich jetzt, dass er alles hinschmeißen will? Du wolltest doch die Auszeit!

02.11.2016 13:00 • #4


Annxxx

Annxxx


6
1
Hallo Mona Lisa, ich war dieses erdrücken von seiner Liebe nicht gewohnt , weil ich so etwas nicht kannte.. Ich weiss ich hätte auch einiges anders machen sollen ich bin jetzt einfach nur am überlegen, wie man es vielleicht wieder hinbiegen kann aber na ja

02.11.2016 13:04 • #5


Drops07

Drops07


1358
980
Denk mal selber nach, er hat Verlustängste und hat Dich nicht mal allein aufs Klo gelassen, Du forderst Freiraum, er will sich umbringen, damit kriegt er Dich nicht klein, also setzt er ein fieses Mittel ein, er erzeugt bei Dir Angst, damit Du einkenken tust. Tust Du dies nicht, und akzeptierst seine Trennung, macht er nen Dreh- und Wendehalz, oder dreht noch so richtig auf...

Nun lass ihn mal beiseite, und hinterfrage Dich, ob so Dein restliches Leben ausschauen soll...zum Nachdenken wirst Du ihn ebenso nicht animieren können......lass ihn ziehen und such Dir besser wen auf Augenhöhe...

02.11.2016 13:05 • x 1 #6


Drops07

Drops07


1358
980
Zitat von x.:
ich war dieses erdrücken von seiner Liebe


Liebe soll auch nicht erdrücken....sondern berreichern......

02.11.2016 13:13 • #7


Annxxx

Annxxx


6
1
Zitat von Drops07:
Zitat von ...:
ich war dieses erdrücken von seiner Liebe


Liebe soll auch nicht erdrücken....sondern berreichern......



Ja ich weiss.. Mein Kopf sagt ja einerseits auch dass es zum Teil einfach heftig war und er einfach durch seine Verlustängste mich erdrückt hat und das nicht gut gehen kann, aber andererseits kann ich das trotzdem irgendwie nicht ohne ihn.. Das braucht wahrscheinlich auch einfach Zeit:( er hat mir halt auch immer gesagt dass er da mehr drauf achtet und das zurück schraubt aber er ist einfach so..

02.11.2016 13:19 • #8


Drops07

Drops07


1358
980
Verlustangst kann man nicht einfach mal eben zurück schrauben, da bedarf es schon einiges mehr an Arbeit, dies ist auch seine Baustelle und nicht Deine. Dies ist ja auch nur die eine Seite der Medalie, dieses Erpressen ala kann ich mich ja umbringen oder eben Morgen Trenne ich mich von Dir, sind dann noch eine ganz andere Baustelle und genau dieses muss man sich nicht antun...

Mag sein das Deine Art des Rückzuges nicht so ganz ok war, jedoch sollte auch er in der Lage sein, dies auf einem gewissen Niveau abzuhandeln...

Mal ganz nebenbei bemerkt, jemand welcher sich wirklich trennen möchte und sich damit auch umfassend auseinander gesetzt hat, der verhandelt nicht mehr, daher wäre umstimmen oder richtige Worte finden eh zwecklos. Da Dein Freund mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht die Trennung einleitet, da er überzeugt ist das dies das richtige sei, sondern eben diese scheinbar benutzt um Dich auf Linie zu bringen, könntest Du mitunter mit Verzeihung und bla bla seine Trennung negieren....Frage ist aber, was hasst Du davon? In Zukunft immer wenn ihm der Pups quer sitzt, kommt dann morgen trenne ich mich?

02.11.2016 13:30 • #9


Annxxx

Annxxx


6
1
Ich weiss es auch nicht genau..ich mein es gab auch viele schöne Zeiten an denen ich jetzt leider festhwlte.. Und ich versteh einfach wie man sich von heute auf morgen so entscheiden kann.. Hab einfach das Gefühl dass ers ernst meint und ich jetzt ein tierisch schlechtes gewissen dass ich es halt zerstört habe. Ätzend!

02.11.2016 13:38 • #10


Drops07

Drops07


1358
980
Es gibt immer schöne Zeiten, das ist auch vollkommen ok so. Jedoch gibt es auch Gründe, warum ihr an diesem Punkt seid, wo ihr jetzt eben steht. Normalerweise entstehen Entscheidungen welche eine Trennung zur Folge haben, nie in kurzer Zeit und von heute auf morgen schon gleich gar nicht. Dies ist immer ein Prozess welcher andauert, es sei denn es gab einen sehr starken Auslöser.

Ein schlechtes Gewissen einreden, das hast Du nicht nötig. In der Regel gehören immer beide Parteien zu Ereignissen, welche dann solche Folgen produzieren.

02.11.2016 13:46 • #11


Annxxx

Annxxx


6
1
Das stimmt schon.. Er hat sich wieder in alles hinein gesteigert. Das muss ich jetzt leidergottes akzeptieren. Aber für die hilfreichen Worte..

02.11.2016 13:54 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag