1

Mein Mann hatte 6 Jahre eine Affäre

Ekna0402

Mein Mann hatte 6 Jahre eine Affäre.
Ich weiß es seit 1,5 Jahren,aber komme damit einfach nicht klar.
Er gibt sich sehr viel Mühe und ich glaube ihm auch das es vorbei ist,aber ich weiß nicht ob ich es verzeihen kann. Es tut noch jeden Tag weh.
Wir sind 30 Jahre verheiratet und haben 3 erwachsene Kinder.
Ich liebe meinen Mann aber ich vertraue ihm nicht
Nachdem ich im letzten Jahr Mails von ihr gefunden habe und ihn darauf angesprochen habe hat er alles geleugnet. Ich habe dann weiter gesucht bis ich alles heraus gefunden hatte.
Erst da hat er es zugegeben,aber es als unwichtig hingestellt.
Nach und nach habe ich mehr erfahre.Aber nur weil ich gesucht und dann auch gefunden habe.
Ich denke oft über Trennung nach.
Was soll ich tun?

10.01.2016 05:46 • #1


Marlies


Hallo,

eine sechsjährige Affäre als unwichtig abtun, ist eine ziemliche Dreistigkeit. Allerdings ist sie auch ein Zeichen für die Schieflage einer Beziehung. Hat er mal erklärt, warum er sie begonnen hat? Was ihm fehlt? Lebt Ihr wie Brüderchen und Schwesterchen? Führst Du ein eigenständiges, aktives Leben mit Freunden und Hobbies?

Es geht nicht um die Schuldfrage, sondern darum, dass auch Du reflektierst.

An Deiner Stelle würde ich sämtliche Unterlagen, die Eure Finanzen betreffen, kopieren und in Sicherheit bringen (Kontoauszüge, Steuererklärungen, Versicherungen etc.).

Wenn das gemacht wurde, wäre ein Anwaltstermin das nächste und danach die freundliche Aufforderung an Deinen Ehemann, sich doch bitte eine neue Bleibe zu suchen.

Wenn Du das alles nicht willst, dann kannst Du es vielleicht mit dem Vorschlag einer Paartherapie/Meditation probieren. Sollte er das ablehnen mit der Begründung, dass für ihn ja alles in Ordnung ist, dann kannst Du davon ausgehen, dass er sich im Recht fühlt und keinerlei Schuld sieht.

30 Jahre aufgeben ist nicht leicht, aber auch kein Grund, weitere Jahre unglücklich zu bleiben.

10.01.2016 06:21 • x 1 #2


Ehemaliges_Mitg.


Mein Mann hatte vier Jahre eine Affäre.Große Eherettung.Tausend Versprechen von beiden Seiten. Zwei Jahre später ist er dann doch gegangen. Allerdings gut vorbereitet. Finanziell und emotional. Nach 26 Jahren. Sei auf der Hut.
LG

10.01.2016 10:03 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag