641

Affäre mit 17 Jahre jüngerem verheiratetem Mann

Beautiful

31
1
65
Hey liebes Forum,
Ich kann es selbst kaum fassen, das ich hier einen Beitrag mit dieser Überschrift verfasse, aber ich bin irgendwie am Nullpunkt angelangt und hab das Gefühl über mir stürzt alles ein.
Ich bin 50 Jahre alt, stehe mitten im Leben, führe ein erfolgreiches Unternehmen und führe mich auf wie ein volltrottel.
Ich hab letztes jahr über ein online spiel einen deutlich jüngeren Mann kennengelernt, der laut eigenen Aussagen in einer harmonischen und glücklichen Beziehung steckte. Wir haben uns von der ersten Sekunde an super verstanden, relativ schnell über sehr persönliche Dinge gesprochen uns fast rund um die Uhr über alles mögliche unterhalten. Irgendwann haben wir dann auch mal Fotos ausgetauscht und er war vom ersten Moment an on Fire für mich. Ich fand ihn eigentlich eher durchschnittlich, ganz guter Körper, nettes Lächeln……nichts besonderes. Irgendwann sind wir im S. gelandet und seine Ideen fand ich super anziehend, ging dann auch bis zur bespassung mit videocall und Bildern. Fand ich super heiß mit ihm. Irgendwann musste ich beruflich in seine Nähe und wir haben uns auf nen Kaffee verabredet. Wir konnten auch im RL ziemlich gut miteinander, aber von meiner Seite aus, war da nicht wirklich der Gedanke, irgendwas mit ihm zu starten. Zum Abschied haben wir uns dann geküsst, selbst da war ich noch nicht wirklich überrascht oder irgendwie überwältigt. Ich fand es irgendwie niedlich, das er so Ambitionen hatte in meine Richtung. Für mich erschien das alles sehr harmlos und gefahrlos. Ca. Einen Monat später, mit täglichem Kontakt davor, sagt er, er würde sich auf eine Stelle in meiner Heimatstadt München bewerben. Da dachte ich noch, ach das ist ja cool, da können wir mal ab und an Sport zusammen machen, Kaffee trinken und er hat mit meinem Freundeskreis auch gleich einen Anschluss……. als er zum Bewerbungsgespräch eingeladen wurde, haben wir uns getroffen und sind postwendend in seinem Hotelzimmer gelandet……S. war eher unterirdisch schlecht, aber ich fand ihn trotzdem immer noch niedlich und hab ihn gemocht. Auch der nächste Tag war toll. Wir gingen spazieren und hatten echt Spaß miteinander……bisschen rumknutschen, darüber lachen, das der S., wohl nicht lief wie geplant, aber es trotzdem irgendwie ne nette Erfahrung war. Haben uns da auch total nett verabschiedet und sind über Chat und Telefon weiter im Kontakt geblieben täglich. Dann bekam er die Zusage für den Job und kam zum 01.09 nach München…….was da los ging…. meine Güte……wie gerne würde ich die Zeit zurückdrehen…….
Klar sind wir sofort wieder im Bett gelandet, jede freie Minute haben wir gemeinsam verbracht, der S. war überragend, die Nähe die zwischen uns entstanden ist war wirklich einzigartig, die Gespräche wahnsinnig tiefgründig……wir waren verliebt….
es entstanden super kuriose Situationen, als seine frau anrief und ich fluchtartig das Hotelzimmer verlassen musste, aber meine kompletten Klamotten nicht mitnehmen konnte. Seine frau nen videocall wollte und all die Sachen sah. Sie wusste von unserem Kontakt, weil er ihr erzählte, ich wäre ne super gute Freundin geworden und ich wäre seine Bezugsperson in München. Er konnte ihr glaubhaft machen, dass ich mich nur bei ihm umgezogen hätte und zum Sport machen in der Stadt unterwegs sei.
Mitte September kam das erste ich liebe dich und ich wollte nur noch weg. In meinem Kopf war Panik angesagt. Ich hab auf ihn eingeredet, dass wir es beenden müssen, das er wegen mir seine Frau nicht verlassen kann, der Altersunterschied und er wäre doch glücklich mit seiner Frau …….etc. Pp…….war natürlich alles sinnbefreit, wir hingen da Vollgas drin und keiner von uns beiden, hatte die Größe, sich daraus zu befreien. Nach weiteren 2-3 Wochen, hab ich die Notbremse gezogen und wollte es beenden. Er wollte mich mit allen möglichen Varianten halten, Freundschaft, Affäre ( da hat er neue Worte für kreiert, Parallele, Beziehung in der Beziehung ) Freundschaft plus…….nächtelanges Geheule, Drama, er will mich nicht verlieren……seine Frau gäbe es zwar, aber sie existiere nur auf dem Papier. Sie wäre zwar da, aber er sei zu 10000% bei mir, er liebe mich, aber auch seine Frau irgendwie……meistens bin ich mehr als sie, dann wieder gleich……. ( wenn ich das so lese, wird mir schwindlig ), er ist auf dem Marienplatz mit mir gestanden und hat die bitterlichsten Tränen geweint, ich hab ihn im Arm gehalten, wie ein kleines Kind, er hatte heulkrämpfe, wusste nicht mehr weiter, wollte seinen Job kündigen, nie mehr nach München kommen…….absoluter Wahnsinn. Mir ging es natürlich auch super schlecht und natürlich wollte ich ihn auch nicht verlieren….okay dachte ich, dann schauen wir mal, wo uns die Affäre hinführt. Und hab mich drauf eingelassen…….
Seine Frau kam dann zu Besuch und er hat sie mir dann vorstellen wollen. Er kam dann mit ihr zu mir an meinen Stall und wollte das ich mich mit ihr anfreunde, damit ich zeitgleich sein Alibi sein kann bei ihr. Ich hab die Frau kennengelernt und mochte sie auf Anhieb total gerne. Intelligente, schöne Frau, mit einer sehr angenehmen und freundliche Art. Ich weiß nicht was ich mir gedacht habe, diesem Treffen zu zustimmen……. ich kam mir vor wie das letzte Schwein….hatte ich gehofft, dass sie einfach ne doofe Ziege ist? Die beiden wirkten sehr harmonisch miteinander und er hat sich verhalten, als wären wir gut befreundet und als wäre ich hier einfach ne tolle Stütze, das er sich einleben kann. Als seine Frau wieder weg war, gab es Krawall. Ich hab ihn zeter und mordio beschimpft, was er überhaupt nicht verstand. Er meinte Dinge wie, das wäre doch ein super Plan und so könnte er unbeschwert Zeit mit mir verbringen, ohne sich rechtfertigen zu müssen wo er ist, da würde sie keinen Verdacht schöpfen und wir hätten quasi freie Fahrt……er liebe mich und er will mich nicht verlieren. Keine Ahnung, wie er es geschafft hat mich zu beruhigen und warum ich an dem Punkt nicht einfach ausgestiegen bin…….es ging weiter, bis Anfang November. Mir saß dieser stalltag total in den Knochen, ich bin dieses miese Gefühl nicht mehr losgeworden, mein schlechtes Gewissen hat mich fast umgebracht. Ich hatte immer wieder diese liebenswerte Frau vor Augen und mein widerliches Verhalten. Anfang November habe ich dann jeglichen Kontakt abgebrechen wollen, alle Kanäle dicht gemacht, so das er mich nicht erreichen konnte. Dann hat er zwischenzeitlich schon Kontakt zu meinem Exmann aufgenommen um Informationen zu bekommen, wie es mir geht. Den kannte er auch aus dem Onlinespiel. Ich hab ihn dann angeschrieben, das er das lassen solle und er hat sofort losgelegt, er liebt mich, er will das mit mir hinbekommen, ne Parallele, er will mich nicht verlieren, wir sollen gemeinsam mit einem Psychologen sprechen, er möchte mich in seinem Leben haben……. ich darf die Kanäle nicht mehr zumachen, er brauch Kontakt zu mir, ohne mich ist er ein nichts……also ich wieder in der Falle, weil…. ich liebe ihn und so einfach es nach außen vielleicht klingt, so schwierig ist es umzusetzen. Es gab Gespräche das er sich trennen will von ihr, mit mir zusammen sein möchte. Dann gab es den besagten Tag, wo ich dachte ich verliere jegliche Kontrolle über mich. Nach all den Versprechungen, nach all den liebesbekundungen, nach allem Gerede, lag ich heulend am Boden, hab am ganzen Körper gezittert über mehrere Stunden und wollte nur noch, dass es irgendwie aufhört……ich hab 1000 mal gesagt, er solle damit aufhören, er müsse mich in Ruhe lassen, er soll bitte aufhören andere Leute über mich auszufragen. Ich hab ihm angedroht, wenn er nicht aufhört, Kontakt mit mir zu suchen, ich seiner Frau alles sagen werde…….es war ihm alles egal……. ich hab dann seiner Frau geschrieben und ihr mitgeteilt, das wir eine emotional Affäre hätten. Nichts von körperlichem erzählt, ich dachte das macht er besser selbst oder belügt sie….aber mir egal, Hauptsache er lässt mich in Ruhe. Das hat dann auch erstmal funktioniert für 2 Wochen. Nach einer Woche ging es mir relativ gut, ich konnte schlafen, essen, arbeiten. Nach 2 Wochen hat er wieder den Kontakt gesucht und geschrieben, dass er sich wirklich dumm verhalten hätte, aber das ich ihm so wichtig sei, dass er mich in seinem Leben haben will……ich war nicht fähig mich zu wehren. Seiner Frau hat er glaubhaft machen können, dass ich da was falsch interpretiert hätte und ich aber trotz allem eine unglaublich wichtige Person für ihn wäre. Unfassbar…….jaaaa, steinigt mich, ich hab mich auf das freundschaftsding eingelassen. Das ging natürlich nur ne begrenzte Zeit gut. In dem Moment als ich jemand anderen kennengelernt habe, der mich interessiert hat, hat er Vollgas gegeben. Er trennt sich jetzt von seiner Frau, er erträgt nicht, das ich mich mir jemand anderem treffe…. etc. Pp……Okay, dachte ich….er sagt er liebt seine Frau zwar auch, aber er sagt er liebt sie wie eine Freundin und er führe ja eh keine wirkliche Beziehung mit ihr. Dann werden wir das versuchen. Ende Dezember hab ich ihm dann gesagt, er müsse sich jetzt entscheiden, seine Frau oder ich. Dann kam: ich würde ihn unter Druck setzen, unter Druck kann er keine Entscheidung treffen. Ich müsste ihm Zeit lassen. Natürlich hab ich Druck aufgebaut, ich konnte ja selbst nicht mehr klar denken und war nur noch mit ihm beschäftigt. Mein Geschäft vernachlässigt, meine Freunde nicht mehr getroffen, meine Pferde kaum noch besucht, alles was mir sonst immer Spaß gemacht hat, hat einfach an Bedeutung verloren für mich. Da war nur noch Platz für ihn und was ich tun kann, um ihm da rauszuhelfen oder irgendeine Entscheidung zu bekommen. Er hat dann nach 2 Wochen die Entscheidung für seine Frau getroffen. Das habe ich akzeptiert und dachte somit, dass endlich Ruhe herrscht und er mit seiner Frau einen Neuanfang oder was auch immer startet. Ich war so naiv zu glauben, dass er aufhört mit mir den Kontakt zu suchen. Weil, er hat ja für sie entschieden. Klar……natürlich hat er das nicht gemacht…….keine Woche später war er wieder im Chat und völlig verzweifelt. Ich soll bitte seine beste Freundin sein, er will nicht ohne mich leben……so zog sich das hin, bis März/ April…. bis er wieder das erste mal, nach der HO Office Zeit nach München musste. Wir haben uns natürlich getroffen, weil ich unterbelichteter trottel glaubte das ich das im Griff habe ihn zu sehen . Von da an wieder so oft sehen wir nur möglich…….täglich intensiven Kontakt, Wir haben seine Beziehung zu seiner Frau durchleuchtet, warum er immer wieder zu mir den Kontakt sucht, warum er nicht loslässt bei mir. Seine Antwort auf seine Beziehung war: ja, also verliebt war er nie in sie, sie war gefühlt immer schon da und emotional, gab es nicht das, so wie es bei uns war. Er hat sowas noch nie gefühlt wie bei mir, noch nie so eine Anziehung gehabt, noch nie so ein Vertrautheitsgefühl, noch nie so ein Bedürfnis gehabt sich zu öffnen…….er fragt sich, was er 11 Jahre mit dieser frau hatte. Er liebe sie, aber auf eine andere Art wie mich…. eher freundschaftlich und weil sie ein toller Mensch ist. S. hat er auch weniger das Bedürfnis mit ihr. Alles was an Aktivitäten und Planung in seinem Kopf sei, findet nur mit mir noch statt. Ob es S. Natur sei, oder alltäglicher Planung…….er hat nur noch Ideen in meine Richtung. Ich hab ihn gebeten, seine Frau in arm zu nehmen, zu küssen, mit ihr zu reden, Nähe zu suchen, S. zu haben…….ich hab ihn quasi dazu gedrängt, diese Dinge die er glaubt zu wissen, auch wirklich festzustellen, ob die tatsächlich so sind oder ob da vielleicht doch noch mehr ist. Nein, weil, er nicht……. er will keinen S. und er will auch nicht wirklich mit ihr reden……nach ca. 4 Wochen aufarbeiten seiner Beziehung, hat er dann mal ein Gespräch mit seiner Frau gesucht. Wo dann herauskam, dass sie es auch eher als zweckgemeinschaft sieht und gar nicht so recht weiß, was sie in der Beziehung noch hält. Ja, das war es dann für weitere 3 Wochen, wo er nicht wusste, was er machen soll. Das ging dann bis Pfingsten. Da sagte er mir freitags, das er einen Anwalt brauche für die Scheidung und wie so eine Scheidung denn abläuft und wie man denn das Vermögen aufteile. Was er ihr überlassen will, was er mitnimmt. Und ich dachte mir…. oha…. der kommt ja tatsächlich in die Pötte. Wir hatten auch geplant wie wir das mit unserer wohnsituation denn machen wollen. Wie das gemeinsame Leben aussehen würde…….das war echte detailarbeit und ich fing an, mich auf ein Leben mit ihm einzustellen ( ja, lacht mich gerne aus ). Original 4 Stunden nach diesem Gespräch, sagt er mir, Achja, ich bin das Wochenende noch mit meinem Bruder, seiner Frau und meiner Frau in München und dann muss ich mal herausfinden, ob denn bei meiner frau und mir noch was ist und ob wir nochmal zueinander finden können. Ufffff…….da bin ich in die Knie gegangen……. ich war völlig am durchdrehen……da ich mir mit diesem gesprächsbereit ihn und die Problematik, meine besten Freunde schon vergrault habe, kann ich noch nicht mal mehr mit irgendwem darüber reden…. ich hab ihn so beschimpft im Chat, das er wirklich das abolsute oberA. ist, das er sich so schrecklich nicht verhalten kann, bei einem Mensch dem er sagt, er liebt ihn von ganzem Herzen, der ih liebt. Er hatte dann meine Tochter angeschrieben und sich beschwert, ob ich mich immer so verhalte und Menschen fertig mache.
Das war mir dan. Zuviel. Ich hab ihm dann geschrieben, sagst du es deiner frau oder soll ich es übernehmen? Nach 2 Stunden betteln es nicht zu tun, hat er ihr dann gesagt, dass wir auch körperlich waren…. zu mehr ist er scheinbar nicht mehr gekommen, weil sie gegangen ist bzw. Ihn dann nen Tag später aus der gemeinsamen Wohnung geworfen hat. Ich hab ihr dann noch hinterhergeschrieben, dass ich mich über ein Gespräch mit ihr freuen würde und sie von mir ehrliche Antworten bekommt, wenn sie alles wissen möchte.
Ich kann euch nicht sagen, wie befreiend das war, als er dann nicht mehr geschrieben hat. Ich fühlte mich erleichtert, befreit. Auch wenn ich nicht dachte, sowas jemals zu tun. War das die absolut richtige Entscheidung. Ich hatte das Gefühl, endlich aufstehen zu können. Ich konnte arbeiten ( ich hab in dieser Zeit mein Geschäft fast gegen die Wand gefahren, Kunden verloren, wichtige Termine einfach vergessen, ich konnte mich nicht mehr fokussieren außer auf ihn ) konnte essen, hab Sport gemacht, war bei den Pferden……ich war frei……. 1 Woche lang……dann schrieb er wieder…….eine Woche Gespräche, eine Woche Trauerarbeit und die Erkenntnis, das er zu lange gewartet hat, eine Woche und er wollte jetzt endlich zu mir und Vollgas geben…….ich war erstmal distanziert. Bis zu der Aussage, er weiß was er will. Er kommt jetzt nach muc und wir ziehen durch. Er hat im August Urlaub geplant mit mir, wollte die Wochenenden mit mir bei mir im haus und am Stall verbringen, in der Woche wollten wir vermehrt in der Stadt verbringen…….er wollte jetzt alles nur mit mir. Er weiß was er will. Ich hab 10 mal nachgefragt, ob er sich da wirklich sicher sei……ob das wirklich so ist…….immer wieder ja, er weiß es……. okay……letzten Sonntag sehen wir uns, verbringen einen super schönen Abend miteinander, sind total entspannt, wachen morgens nebeneinander auf……kuscheln, stehen auf, trinken Kaffee…….ich fahr nachhause zum arbeiten, hab mich wohl noch sehr unsicher gefühlt, aber irgendwie entspannt……. er fragt ob wir abends gemeinsam ins Kino gehen, ich sag ja, freu mich drauf. Dann frag ich, ob wir im Juli ein WE mit Freunden von mir am gardasee verbringen wollen……. Pause…….und seine Antwort war……. ich weiß jetzt gar nicht, wie ich mich in der Situation verhalten soll…….ich brauch noch einen gütlichen Abschluss mit meiner Frau…….sie hat noch nicht mit mir gesprochen, ich kann jetzt kein Vollgas geben mit dir. Ich muss das erst zu Ende bringen, ich muss mich selbst finden, ich weiß nicht mehr wer ich bin……. anrufe wo er über Stunden geheult hat, gezittert, nicht wusste was er wollte…….und ich völlig am Boden. Ich hatte das Gefühl, alles falsch gemacht zu haben was ging. Kam mir vor wie der letzte vollidiot……
Und heute kam dann, nach ewigen Diskussionen und völliger Verzweiflung von mir und Gesprächen heraus……ja, er glaubt er liebt mich nicht. Er muss sich jetztberst selbst finden, er braucht Zeit…….er muss jetzt alleine klar kommen.
Glaubt ihr mir, wenn ich sage, das es erleichternd war, dass er gesagt hat, er glaubt er liebt mich nicht? Ich hab mich so befreit gefühlt. Klar hat das weh getan und klar war das ein Schlag, aber ich konnte plötzlich atmen, hab aufgehört mir zu sagen, das ich falsch, schlecht, mies, unzulänglich bin………. in mir macht sich eine Erleichterung breit, die ich mir selbst nicht erklären kann. Der Kerl, dem ich über Monate h8nterhergrannt bin, den ich mir wirklich gewünscht habe, sagt mir, er glaubt er liebt mich nicht und ich fühle mich dadurch besser?

Sorry das es so ein ewiger Text geworden ist, aber allein durchs Schreiben, ist mir sovieles klar geworden. Beschimpft mich, nennt mich dumm, idiotisch…….ich weiß, dass hier vieles einfach falsch gelaufen ist, aber ich hab den kompletten Überblick über die Situation verloren und hab mich einfach nur noch Kontrollos verhalten…….

Liebe Grüße beautiful Disaster

22.06.2022 23:11 • x 4 #1


Pinkstar

Pinkstar


9366
2
13065
Zitat von Beautiful:
Ich bin 50 Jahre alt, stehe mitten im Leben, führe ein erfolgreiches Unternehmen und führe mich auf wie ein volltrottel.

Hallo Beautiful,

ist das dein 1. Desaster in deinem Leben und bist du selber verheiratet oder Single?

23.06.2022 05:55 • x 1 #2



Affäre mit 17 Jahre jüngerem verheiratetem Mann

x 3


MaKu

MaKu


449
1
938
Zitat von Pinkstar:
verheiratet oder Single?

sie schreibt doch, das der Typ ihren Exmann kontaktierte

23.06.2022 06:05 • x 2 #3


Pinkstar

Pinkstar


9366
2
13065
Zitat von MaKu:
sie schreibt doch, das der Typ ihren Exmann kontaktierte

Oh, dann hast du besser gelesen wie ich, hab das irgendwie übersehen. Guten Morgen Pinkstar

23.06.2022 06:08 • x 1 #4


Pinkstar

Pinkstar


9366
2
13065
Also ich hab den Text nochmal versucht, genau durchzuschauen, find nix *LOL*

Des ist aber au bissle unübersichtlich ohne Absätze *uff*.

23.06.2022 06:15 • x 3 #5


thegirlnextdoor


3579
8078
Mir kam beim Lesen die ganze Zeit nur ein Gedanke... die arme Frau dieses Mannes. Hoffentlich ist sie im Bewusstsein der vollen Wahrheit konsequenter als ihr erbärmliches Würstchen von einem Ehemann.

23.06.2022 06:23 • x 16 #6


thegirlnextdoor


3579
8078
Zitat von Pinkstar:
Also ich hab den Text nochmal versucht, genau durchzuschauen, find nix *LOL* Des ist aber au bissle unübersichtlich ohne Absätze *uff*.

Ich habe das mit dem Exmann auch gelesen.

23.06.2022 06:24 • x 3 #7


Pinkstar

Pinkstar


9366
2
13065
Zitat von thegirlnextdoor:
Ich habe das mit dem Exmann auch gelesen.

Ich glaub, ich bin noch nicht so ganz wach

23.06.2022 06:25 • x 1 #8


thegirlnextdoor


3579
8078
Zitat von Pinkstar:
Ich glaub, ich bin noch nicht so ganz wach

Um diese Zeit kein Wunder!
Ich döse auch noch halb....

23.06.2022 06:26 • x 1 #9


MaKu

MaKu


449
1
938
@Beautiful ... 50jährige Unternehmerin in München mit Haus und Pferden, WE am Gardasee, dazu noch S. und manipulierbar? Nur das Online gaming passt eher nicht zum Profil. Oder hast du ein IT Unternehmen? Ein Traum für einen 33jährigen Durchschnittstyp mit Pseudoehe und geringer Entscheidungsfreude.

Obwohl dein Text lang ist und ich eh nicht schlafen kann, ist es immer schwierig, sich eine Meinung als Außenstehender zu machen. Ich würd spontan sagen, du hast besseres verdient. Aber wenn die Hormone verrückt spielen. Der Typ scheint unberechenbar, mach dich nicht kaputt, Kontaktsperre. Da muss doch was passenderes zu finden sein.

23.06.2022 06:29 • x 1 #10


thegirlnextdoor


3579
8078
@Beautiful auf welche Weise kann man dir denn jetzt helfen..?

Das
Zitat von Beautiful:
Beschimpft mich, nennt mich dumm, idiotisch……

....ist wahrscheinlich nicht wirklich deine Intention, oder..?

Eine Frage - waren oder sind bei dem jüngeren Paar Kinder involviert? Oder waren die beiden noch kinderlos?

23.06.2022 06:30 • #11


Pinkstar

Pinkstar


9366
2
13065
Zitat von Beautiful:
ich weiß, dass hier vieles einfach falsch gelaufen ist, aber ich hab den kompletten Überblick über die Situation verloren und hab mich einfach nur noch Kontrollos verhalten…….

Vielleicht hast du einfach was fürs weitere Leben auch gelernt Es war viel Drama und viel mit Komplikationen, seh es als eine Lebenserfahrung an, dass du sowas in dieser Konstellation nie mehr in deinem Leben möchtest

23.06.2022 06:40 • x 3 #12


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6026
2
13096
Auf jeden Fall kriegt der AM schon mal den Preis kreativster AM des Jahres 2022. Für Anfang 30 ist er ja mega abgebrüht. Schön ein Doppelleben mit Umzug aufbauen, eine Ü50 Frau selbst nach schlechtem S. überzeugen können, diesen Wahnsinn mitzmachen, ganz schön krass. Auch die Idee mit der Affaire zum Psychologen zu gehen ist ganz großes Kino.
Liebe TE, Du scheinst trotz Deiner Lebenserfahrung sehr leicht manipulierbar zu sein. Woher kommt das? Wie alt ist Dein Ex-Mann und was war dort der Trennungsgrund?

23.06.2022 06:48 • x 24 #13


alleswirdbesser

alleswirdbesser


6636
13428
Zitat von thegirlnextdoor:
Mir kam beim Lesen die ganze Zeit nur ein Gedanke... die arme Frau dieses Mannes. Hoffentlich ist sie im Bewusstsein der vollen Wahrheit konsequenter ...

Nun ja, dafür ist er ein Affärenmann, der erstmal tatsächlich allein geblieben ist anstatt sofort warmzuwechseln.

Ich denke jedoch, dass die Geschichte noch nicht zu Ende ist und er sich wie üblich wieder melden wird, ist ja sein Muster. Die ganze Affärenzeit war von Drama geprägt und das gab ihm vielleicht den Kick, den er braucht. Von daher die Fortsetzung folgt garantiert.

23.06.2022 07:02 • x 6 #14


Arnika

Arnika


4542
4
7370
Zitat von Beautiful:
Ich bin 50 Jahre alt, stehe mitten im Leben, führe ein erfolgreiches Unternehmen und führe mich auf wie ein volltrottel.


Ich mag dich! Und ich verstehe dich. Manchmal stolpert man wo rein, und dann steht man ewig da - und schaut blöd. Aber du gibst dir die Antworten ja schon selbst: Er tut dir nicht gut. Und eigentlich ist er ein windiger Hundling.

Was also tun? Kontakt abbrechen. Du kaust da an einem ausgelutschten Kauknochen herum, der niemals ein T-Bone-Steak werden wird. Du hast das vielleicht auch deswegen unterschätzt, weil der Bub dir ja ohnehin nicht das Wasser reichen kann.

Du bist da reingestolpert. Ich glaub aber, es täte dir besser, da auch baldigst wieder rauszustolpern. Denn selbst ich krieg Beklemmungen, wenn ich das lese.

23.06.2022 07:17 • x 12 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag