Mein Mann hatte Affäre ganze beziehung nur eine Lüge

danistern

5
1
Hallo

Ich weiss garnicht wo ich anfangen soll , es ist eine ewig lange Geschichte und ich versuche sie so Kurz wie möglich zu halten .. Aber wenn ich das nicht irgendjemanden erzählen kann und um rat bitten kann verzweifel ich daran .
Ein bisschen zu meiner Person , ich bin 35 mein Mann 42 und wir sind seit 19 Jahren zusammen und seit 10 Jahren verh . keine Kinder .

Alles fing schön an in unserer Beziehung , bis auf einmal das Intresse meines Mannes damals noch Freund an meiner Person irgendwie nachlies , natürlich habe ich ihn angesprochen wieso er ein bisschen komisch ist und wieso er kein s.uelles Interesse im mom hat ........typische Antwort stress an der arbeit usw .
Die wochen zwischen unserer Intimität vergingen und die Abstände wurden immer grosser , sicher war ich noch jung dennoch war mir bewusst das alles irgendwann einmal nachlässt .Dazu kam noch das wir frisch zusammengezogen waren .
Irgendwann bürgerte sich dies so ein das wir alle 6 bis 8 wochen mal intim waren manchmal auch etwas länger nicht immer wieder habe ich versucht rauszufinden woran es lag , immerwieder habe ich von ihm gesagt bekommen das ich mich in der hinsicht anders verhalten sollte , oder ich soll nicht mäckern usw was männern dann so einfällt .Aber irgendwann gab es an mir nichts mehr zu ändern
Letztendlich erzählte mir mein mann das er damals eine Affäre mit meiner Tante angefangen hat .... ich dachte mich haut es völlig aus den latschen mit meiner Tante ... Sicher sie war zu besuch sie unterhielten sich , sie waren auch mal zusammen dinge erledigen alles ganz normal eigentlich .
Dabei kam raus das er das erste mal mit ihr geschlafen hat in unserer Wohnung in unserem Bett als ich ausversehen auf dem Sofa eingeschlafen bin , und jedesmal wenn sie mal unterwegs waren hatte sie Gespräche und dann s. .... ich könnte platzen vor wut WIE KANN MAN SO OHNE MORAL SEIN ...
Dazu muss ich sagen das mein Mann immer gesagt hat ihm könne das nicht passieren denn seine ex freundin hat ihn mit seinem besten Freund betrogen und er weiss wie das wäre ... Was soll ich tun das ist 15 jahre her und er erzählt es mir erst 10 Jahre später ,Sie hatten fast 2 jahre eine Affäre und zu allem übel ist auch genau in dieser zeit ein Kind gezeugt worden , ich weiss nicht ob es von ihm ist ich habe einen Test verlangt habe genau gesagt wie ich ihn haben will , mein mann hat ihn heimlich gemacht und mir dann einfach hingelegt und natürlich sagt der test das er nicht der Vater ist ...

Ich kann hier garnicht alles schreiben was da passiert ist da sind einige Dinge die dem Fass den Boden aushauen ..

Ich weiss jetzt nicht wie ich reagieren soll ,es ist schon so lange her dennoch bin ich enttäuscht von meinem Mann von meiner Familie ich bin wütend und verletzt . Ich habe ihn gefragt welchen Grund es gab , aber er sagte nur es gibt keinen Grund er hat es einfach gemacht ohne nachzudenken .......Und schliesslich hat er nicht angefangen sondern Sie ,er habe es nur zugelassen ...
was ist los mit euch Männer habt ihr denn garkeine Grenzen


Hilfe Hilfe Hilfe

14.11.2013 00:43 • #1


verwundert


79
3
18
das ist hart,seit ihr noch zusammen?
liebt er dich noch?
hast du mit der tante schon gesprochen und wie ist alles raus gekommen?

14.11.2013 00:49 • #2



Mein Mann hatte Affäre ganze beziehung nur eine Lüge

x 3


danistern


5
1
ja wir sind noch zusammen , er sagt das er mich liebt und immer geliebt hat .

Rausgekommen ist es eigentlich nur weil ich immer und immer wieder gefragt habe was los ist die ganzen Jahre und irgendwann ist er unter seinen Lügen zusammengebrochen..

Ich habe versucht mit ihr zu reden aber da kamen nur blöde ausreden genauso wie von meinem Mann nichts bedeutet bla bla bla ....Ich habe den Kontakt zu ihr abgebrochen und will ihn auch nicht mehr aufwärmen ...

14.11.2013 01:04 • #3


minna


liebst du ihn noch...?
nachdem was du weisst...?
du kannst auch neu anfangen......
hast du dich all die jahre mit diesem unguten gefühl herumgedrückt ?

was willst du..?

14.11.2013 09:04 • #4


sanin

sanin


1464
3
455
Ich fürchte euer größtes Problem ist jetzt das Ungleichgewicht.

Für deinen Mann liegt die ganze Affäre 10 Jahre zurück und ist vorbei und schon lange beendet.

Für dich fängt das ganze mit dem Zeitpunkt an, an dem du es erfahren hast. Du gräbst jetzt das aus, was er vor 10 Jahren abgeschlossen hat.

Ich kann mir sehr schwer vorstellen, dass euch das jetzt alleine gelingt zu verarbeiten, es sei denn, du selbst kann das ganze als lange Vergangenheit abschließen. Wenn nicht würde ich euch dringend sofort eine Paartherapie empfehlen, damit ihr gleich den richtigen Ansatz zur Verarbeitung findet.
Eure Standpunkte liegen 10 Jahre auseinander und das heisst, Streit und Unverständnis ist vorprogrammiert.

Wir alle hier, können dich gut verstehen und deinen Schmerz auffangen. Aber es kommt nicht auf uns an, sondern auf deinen Mann.

Hast du vor mit deiner Tante zu reden? Wie und wieso hat die Affäre der beiden eigentlich aufgehört?
Wie sind sie sich danach begegnet?

14.11.2013 10:40 • #5


Peppilotta


Hallo danistern,
tut mir leid für dich, lass dich erstmal drücken

Kann mich da auch an sanins Ratschlag anschließen,
dass du ihm eine Paartherapie vorschlägst, auf seine Reaktion wäre ich gespannt,
ob er bereit ist, an eurer Beziehung zu arbeiten, bzw. die Kuh vom Eis zu bekommt.

Dass er fremdgegangen ist, ist das Eine, und unterste Schublade,
aber was hat ihn veranlasst, dir das nach so vielen Jahren aufs Tablett zu servieren.

Wünsche dir alles Gute und viel Kraft, mit diesem Schlag zurecht zu kommen

LG

14.11.2013 11:01 • #6


danistern


5
1
Hallo

Ja ich habe mich Jahrelang mit diesem Gefühl beschäftigt , irgendwie hatte ich es damals schon geahnt aber da eine solche Aktion völlig gegen meine Moralischen Grundvorstellungen entspricht habe ich es (so heute meine sichtweise ) einfach schön geedet .

Die Affäre wurde seinerseits beendet da er irgendwann wohl die Augen aufgemacht hat und gemerkt hat das das nicht richtig ist was da passiert . Das verhalten danach war ganz normal nichts woran man hätte vermuten können das da irgendwas gewesen ist , der Kontakt hat erst aufgehört als ich ihn beendet habe . und nein ich habe nicht vor jemals wieder mit meiner Tante in kontakt zu treten .
Ich fühle mich ausgelacht von Ihnen , schliesslich musste ich bei jedem Besuch oder ähnliches mit dieser Person an einem Tisch sitzen.

Ob ich ihn Liebe .hmm im mom kann ichdas nicht sagen , ich sehe die schönen Zeiten die wir zusammen hatten und das es schon sooooo lange her ist .

Er hat es mir praktisch gebeichtet weil ich immer wieder versucht habe zu klären wieso es bei uns im Alltag klappt aber in sachen s.. nicht das war eher selten der Fall das es dazu gekommen ist .Und er sich irgendwann in seinen Lügen so verstrickt hat das nichts mehr ging .

Ich habe ihn nach einer Therapie gefragt als es rausgekommen ist , und er hat diese abgelehnt ,, ich denke aus angst davor das er sich diesen ganzen Fragen stellen muss , und er keine Antwort hat .
Er sagt es gab keinen Grund das zu tun es sei einfach passiert , sie hat sich angeboten .. und das hat sie mir in einem Gespräch auch bestätigt das sie die treibende kraft gewesen ist und das von ihm nicht wirklich viel gekommen ist .

Aber wenn man etwas nicht will macht man es doch auch nicht ....

danke das ihr mir zur seite steht , es ist einfach wichtig das ich mal mit jemanden reden ( schreiben kann ) und einfach eine andere sichtweise bekomme

14.11.2013 12:35 • #7


Huhu2


Och,

toller typ - dein Mann, er schiebt jetzt einfach alles weit von sich. Klasse.

Paartherapie - nö is nicht, du sollst es allein ausbaden, schließlich ist es schon 10 Jahre her - für ihn wohl gemerkt.

Und : SIE ist an allem Schuld! ? Und das 2 Jahre lang? Wat n Quatsch.

Armes Würstchen, dein Mann. Konnte sich 2 lange Jahre gar nicht wehren. Ja, er kann einem schon leid tun. So ne böse Tante aber auch!

Tut mir leid, das ich gerade so ein bisschen hacke. Aber da platzt mir ein bisschen der Kragen. Wie verhält er sich denn sonst so? Schiebt er generell gerne Verantwortung von sich ?

Wenn er nun nicht mit macht und dich bei der kompletten Aufklärung unterstützt, die du sicherlich unbedingt brauchst um auch wieder zur Ruhe zu kommen, dann wird es schwer! Du mußt nun abwägen. Wie ist eure Beziehung sonst so? Bist du zufrieden, glücklich?

Schwere Sache und Probe für eure Ehe!

Alles Gute

14.11.2013 19:39 • #8


danistern


5
1
Hallo huhu
musste schon ein wenig schmunzeln wie du das schreibst , das beschreibt genau meine Gedanken dazu

habe ihn gefragt ob er mich verarschen will wenn man sich wehren will dann kann man es auch ..
Aber ich denke einfach das er das so sagt um es sich selbst schön zu reden ... war ja alles net so schlimm ..
solche Menschen gibt es dann wohl auch
Verantwortung wegschieben würde ich nicht sagen , aber er stellt sich gerne als den guten hin ..

Unsere Beziehung lief bis jetzt immer gut , der Alltag ist ok wir kommen gut miteinander aus , aber wenn ich ehrlich bin sehe ich da eher als ein freundschaftliches miteinander , mir fehlt da das Gewisse etwas .

Ich denke darrüber nach eventuell alleine eine Therapie zu machen um verschiedene Dinge für mich alleine zu klären .

Das ist eine riesen Probe wenn es nicht schon so lange her wäre hätte ich den ganzen schei. hier schon geschmissen und mich dem garnicht ausgesetzt , aber leider neigt der Mensch dazu erst einmal die guten dinge der letzten 10 jahre zu sehen ..

14.11.2013 21:39 • #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag